Sander van Doorn "Grashopper"

  • Finde den Track schon ziemlich geil auch wenn es anfangs wie schon gesagt


    ziemlich Minimal ist aber wenn es dann zur Mitte hingeht einfach nur


    Hammergeil wie der Track nach oben drückt mit diesem geilen Sound der


    Name sagt es ja schon was euch ungefähr erwartet. :D:huebbel:


    Ich gebe mal


    Original Mix: 5.5/6


    Mal kuggen ob da noch Remixe kommen.


    greetz Brain

  • Halleluja. Grashopper ist was anderes und es ist guuut. Wie aus dem Nichts kommt ein Moment der Extase. Erst hüpft das kleine Tierchen rum und dann scheint irgendetwas zu passierten. Ein geiles Teil.


    Ich glaube nicht dass da Remixe kommen. A-Seite wird wohl Grashopper, B-Seite Gras-Hopper. Etwas abgewandelts Version. Das Ganze auf Oxygen.


    5,5/6


    greetz West

  • das gute stück erscheint ja dann auch endlich nächste woche :yes: die A-seite ist wie bereits geschrieben recht minimal geraten & lässt sich so garnicht einem genre zuordnen, weshalb es auch von ungemein vielen DJs aus den verschiedensten richtungen gespielt wird...ganz große klasse


    die B-seite geht schon mehr in richtung trance,allerdings sehr deep und mit ner rechtig fiesen/düsteren mello ... hat nicht mehr viel mit der A-seite gemein ... trotzdem hat sander auch hier nen richtig geilen track gebastelt


    fazit: eine echtes sahnestück .. sander übertrifft sich von release zu release :yes:


    grasshopper: 5.5/6
    grass-hopper: 5.25/6

  • Wirklich schon nächste Woche?! Also das ging ja echt schneller als ich dachte. :D


    Habe Grass-Hopper nun auch mal gehört (auf Sander's MySpace Seite) und ich muss Yamchu da recht geben. Das Stück geht mehr in die Richtung Trance. Könnte auch gut unter "Purple Haze" laufen. Jedenfalls ist es mal was wirklich anderes. Mir gefällt's!

  • Habe mir die Tracks jetzt auch mal auf seiner Myspace-Seite angehört und muss zugeben, dass der gute Sander van Doorn hier wirklich einen weiteren Schritt nach vorne gemacht hat. Die beiden Mixe sind in ihrer genresprengenden Art wirklich ziemlich interessant geraten: Grasshopper besitzt einserseits ein eher minimal angelegtes Drumming, andererseits aber diese techig angehauchten Soundfragmente, die dem Ganzen durch ihre flächiges Anschwellen wieder mehr Fülle geben. Am genialsten ist aber diese hüpfende Melodie, aus der sich die böigen Flächen immer wieder herausarbeiten. Insgesamt ist zwar immer noch ein wenig die van Doorn'sche Monotonie erkennbar, aber hier in völlig neuen Klangräumen. Die B-Seite Grass-Hopper (Achtung: mit Bindestrich!) gefällt mir allerdings noch besser, da hier versucht wird, aus dem Original auch auf atmosphärischer Ebene mehr herauszukitzeln. Dies gelingt dem Mix in seiner richtig schön deepen Art auch ziemlich gut - die finsteren Flächen kann man ruhigen Gewissens in jedem Horrorfilm unterbringen. Besonders gelungen ist dabei auch die kontinuierliche Steigerung der Flächen, die sich zu einem richtigen Soundmonster entwickeln. Die Tatsache, dass das Ganze mit der A-Seite jedenfalls nicht mehr viel zu tun, zeigt nur, wie vielseitig Sander van Doorn doch sein kann, wenn er will... :D


    Grasshopper :: 4,75/6
    Grass-Hopper :: 5/6

  • So hab gez auch mal beide Tracks durchgehört und weiß nedd so richtig, was ich von halten soll. Auf jedem Fall kann ich nur jedem raten die Teile ganz zu hören, sonst kann man sie nedd beurteilen.


    Also Grasshopper ist ganz cool, die Bassline insbesondere, die ist sehr sehr geil. Aufbau ist auch super, steigert sich immer mehr. Enttäuschend ist nur, dass nach den Steigerungen nichts kommt, außer ein paar neue Töne, die zu Ektaste nicht unbedingt beitragen. Aber eigentlich is man in dem Fall auch immer noch im Break den es kommt noch ne Steigerung und es geht immerhin wieder so fett weiter, wie es vor der ersten großen Steigerung war. Oder so ähnlich. Naja, alleine für die Bassline gibts allerdings locker:


    5/6


    Grass-Hopper enttäuscht für mich allerdings auf ganzer Linie. Da passiert ja garnichts. Pure Langweile...


    2/6

  • Der Track (Grasshopper) ist auf jeden Fall ganz cool, aber meiner Meinung nach kein Überflieger. In diesem Minimal-Stil gibt es einfach einen ganzen Haufen an spannenderen Sachen mit mehr Groove und Emotion. Noch dazu finde ich diese "Ekstase-Stellen" etwas zu krass, da fetzen einem ja bei voller Lautstärke die Ohren weg...


    4,5 / 6 für Grasshopper!

  • Mich fasziniert der Track auch voll und ganz! Hätte nicht gedacht das mir minimal so gut gefällt. Am Anfang echt Gewöhnungsbedürftig, aber er flasht vom mal zu mal mehr!!! :p


    Die A-Seite ist mein Favorite bekommt, von mir 5 Sterne im Gegensatz zur B-Seite. Ist mir dann doch zu minimal und man schläft ein.


    A-Seite: 5/6


    B-Seite: 2/6

  • Grasshopper ist auf jeden Fall geil. Wird nur Zeit, dass die Oxygen-Pressung endlich nach Deutschland kommt. Find das immer dämlich, wenn deutsche Label (hier Roxy Music) das teil mit den gleichen Trax rausbringen und man dadurch nicht an die Original-Pressung aus Holland rankommt. Ich frag mich, was das soll.