Armin van Buuren "Control freak"

  • Armin Van Buuren - Control Freak


    Artist: Armin Van Buuren
    Titel: Control Freak
    Label: Armind
    Labelcode: ARMD1028
    Richtung: Trance
    Release: 06/2006


    Tracklisting


    01 :: Original Mix
    02 :: Sander Van Doorn Remix


    Original Mix
    Steigt mit einem pumpenden Bass in denn Track ein, welcher von einer dunklen, dumpfen Melodie begleitet wird! Eben diese Melodie wird so nach und nach immer kräftiger, unterstützt von diversen Effekten und Synths! Um die 1 1/2 Minuten herum tritt sie dann vollends in den Vordergrund, da dort neue Effekte einsetzen, die viel mehr Kraft haben und somit auch mehr Raum einnehmen! Nach knappen zwei Minuten bekommt die bis dahin düstere Melodie einen hellen Beigeschmack, der durch einen Synth hervorgerufen wird, welcher sich über die nächsten Minuten hinweg, durch den Track schlängelt! Nach circa 3 1/2 Minuten setzt dann zum ersten Male, der bis dahin von Beginn an unverändert laufende Bass aus, und macht einer Fläche platz, welche durch einen schwebenden Effekt wundervoll vor sich hindudelt! Zwar ist das ganze nicht sehr kraftvoll, dafür aber umso eindringlicher, durch seine nicht gerade große Abwechslung! Der schon bekannte Bass setzt dann wieder nach knappen 4 1/2 Minuten ein und löst den melodischen Slowpart ab. Auf diesem Level kommt es dann auch zum Ende des Mixes! Jedoch bleibt die Melodie, stärker als zu Beginn des Tracks erhalten, was dem Track noch einen schönen trancigen Touch verpasst! 5/6


    Sander Van Doorn Remix
    Im Gegensatz zum Originalm gibt es hier einen weitaus kompakteren beginn des Tracks, was durch einen Effekt im Hintergrund erzeugt wird, welcehr den Bass von Beginn an begleitet und mit der Zeit auch immer häufiger angewandt wird! Scho nach knapp einer Minuten fällt auf das der Track vor allem an Tempo einiges mehr zu bieten hat, als das Original! Dadurch fehlt dem Track allerdings auch dieser düstere Touch! Nach 1 1/2 Minuten verfällt der Track dann jedoch in eine Stimmung, die fast genauo düster ist, wenn nich sogar noch etwas heftiger! Der Bass nimmt einen anderen Rhythmus an und die Effekt schweifen viel weiter aus. Hinzu kommen nun auch männliche Vocals ("Control Freak") und einzelne dumpfe Glockeneffekte, welches dem Track nochmal einen Tick mehr Tiefe verpassen! Nach drei Minuten darf man dann zum zweiten Male der Stimme lauschen, und kurz darauf kommt es dann auch zum Slowpart! Dieser fällt hier weitaus elektronischer aus, da andere Effekte angewendet werden! Es kommt kaum zur Ruhe, da geht es auch schon weiter, mit einem sehr hohen Synth, der nach und nach mehr Kontrolle übernimt! Kurz bevor man dann zum dritten mal die Stimme hören darf, verdichtet sich der Track extremst, alle synths und Effekte kommen zusammen, und dann geht es wieder los! Der Bass nimmt zu, die Vocals werden hintergründig, öfters angewandt und ein gewisses Tempo kommt auch wieder hinzu! Erst nach sechs Minuten konzentriert man sich dann wieder auf ein paar wengier Elemente, und der Track kommt in seinen Endpart, wobei er dann natürlich auch ausläuft! 5/6


    Nunja, mal wieder was fast vocalfreies Armin von Van Buuren, allerdings auch nach langem mal wieder etwas nicht ganz so melodisches, dafür a<ber energetisches! Entweder man wird diesen Track vernichten wollen, oder ihn vergöttern!


    Gruß Gamunta

  • endlich mal wieder was richtig tranciges von armin...der track hat mir auf dem shivers-album schon mit am besten gefallen. toll gemacht, so mag ich armin gleich wieder viel mehr :D
    den sander van doorn remix hab ich noch nich so oft gehört, um ne beurteilung abgeben zu können... dazu später mehr :D


    original: 5.5/6

  • woha, knattert ganz schön das ding vom sander... :huebbel:
    gefällt mir gut. aber vllt. schon ne stufe zu heftig um es als trance durchgehen zu lassen... ziemlich technoid das ganze...


    sander van doorn remix 5/6

  • Der Remix von Sander is ja mal wieder der Oberhammer. Ganz klare 6/6, dazu geh ich tierisch ab :-D


    [OFFTOPIC]
    Gamunta : Das was du hier bewerteste ist nur eine Reconstruction und dadurch dass du hier immer die neusten Tracks postest die nur als Promos erhältlich sind merke ich woher du dir die Tracks besorgst. Ich will jetzt mal keine Seiten nennen, aber dir die Tracks da saugen und dann immer hier fette Rezensionen verfassen finde ich schon etwas dreist. Schlauer wäre es solche Rezensionen zu verfassen wenn die Vinyls richtig käuflich zu erwerben wären, dann würde keiner merken dass du dir die Tracks nur saugst. Mag sein dass du nachher die Vinyls kaufst, aber ich finds irgendwie komisch.
    [/OFFTOPIC]

  • Ich glaub da liegt du falsch, denn die Versionen die ich habe sind auf gar keinen Fall Reconstructions ;) Mach dich ma etwas schlauer bevor du jemandem vorwirfst sich die Sachen nur zu saugen!


    Gruß Gamunta

  • Beim Sander Van Doorn Remix fehlt mir irgendwie der Höhepunkt. Nach dem Break wird ziemlich langweligm, der Rest ist aber richtig geil und weiß zu gefallen.


    Der Orginal Mix hat übelstes Standartdrumming. Außerdem fehlt Abwechslung!



    Sander Van Doorn Remix :: 4,8/6
    Orginal Mix :: 4/6

  • Jau, ähnlich wie die letzte Nummer vom Sander. Ziemlich percussiv und technoid, bis auf den einen kleinen Synth :D
    Aber mal ne recht nette Abwechslung, wenn man mal was härteres braucht! :)
    Die Claps kann man noch hervorheben, die Effekte damit klingen ziemlich kewl!


    Sander van Doorn Remix 4,8/6

  • Oh... ich find den Sander van Doorn Mix gar nicht mal so übel... bzw. eigentlich sogar recht geil... die Percussion ist ja wohl obergestört 8o
    Nach dem Break gefällt mir der Track aber nicht mehr ganz so gut, dann kommt die Shreddersequenz, und darauf fährt meinereiner nicht so ab :happy: 5/6
    Für Techtrancer ist das sicher ne Bombe, kann ich mir gut vorstellen!


    Das Original vom Album ist wesentlich tranciger, aber bleibt einem nicht wirklich im Ohr hängen... verdient das Prädikat "nett", nicht mehr nicht weniger. 4/6


    Edit: Was hab ich da nur für einen Mist von wegen Shredder... geschrieben. Gerade gegen Ende, wenn die Melo weg ist und nochmal die ganze Percussion losgelassen wird, geht das Ding ab wie ne Wildsau! :huebbel:
    --> 5,5/6 :yes:

  • Hat jemand das genaue Datum des Release? Oben steht auch nur diesen Monat, aber irgendwie find ich nirgends ein genaues Datum. Bei Web-Records soll das Ding sogar schon erschienen sein, was aber ganz unmöglich stimmen kann. :D


    Kann mir jemand weiterhelfen? ?(


    SvD Remix bekommt nun übrigens 6/6 weil der einfach nur geil ist. Da kann ich meine Füße nicht still halten :D

  • Der Sander van Doorn Remix ist für mich DER Floorburner des Jahres. Einziger Kritikpunkt ist für mich der überzogen lange Einstieg mit der bassline. 1:20 ist ganz schön heftig. Aber sonst TechTrance vom feinsten. 5,5/6


    :D

    "Ich träume, darum bin ich nicht." Leolo


    "Für jedes komplexe Problem gibt es immer eine einfache Lösung. Und sie ist immer falsch." H.L. Mencken

  • Mir ist gerade beim durchhören von Klassikern aufgefallen dass sich Sander Van Doorn anscheinend bei seinem Remix von Control Freak an dem Track "The Sound Of Goodybe" im Tribal Feel Remix von Perpetous Dreamer bedient hat. Das Drumming weist ziemlich starke Ähnlichkeiten auf finde ich. Aber was solls, beide Tracks sind geil :)

  • Der Track ist es Wert aus der Schublade geholt zu werden. Das hat sich auch Armin van Buuren bei Arrmin Onyl 2008 gedacht und den SvD-Remix gespielt. Ich liebe diesen Remix! Volle Punktzahl dafür 6/6. Das Original kommt da nicht mit und erhält von mir 4/6 Gummipunkten.


    greetz West :D