Niklas Harding pres. Arcane "Ice beach"

  • Sehr geiles Progressive-Melodisches Lied.Zwar nicht so gut wie der Vorgänger Blue Circles, aber das wäre ja auch seeeehr schwer zu toppen gewesen.Vom Style unterscheidet es sich trotzdem nicht vom Vorgänger.


    Orginal Mix :5,5/6



    Anhang:Hat der Armin auch in einer seiner Folgen gespielt.(die 194 wars glaub ich)

  • Yepp, ASOT 194 Tune of the week ! Trifft ganz meinen Geschmack, geile Apreggio Sounds, intelligente Melo, treibende Bassline... was will man mehr :D Und der Name "Ice Beach" passt auch irgendwie voll zu dem Soundcharakter des Tracks :yes:


    Niclas Harding pres. Arcane - Ice Beach 5,3/6

  • *threadrauskram*


    Unglaublich aber wahr - nun wird auch endlich Ice Beach auf Coldharbour Recordings veröffentlicht! Zusätzlich zum Original gibt's dabei noch einen Brandenburger Tech Mix, zu hören bei dem anscheinend Markus Schulz die Finger im Spiel hatte...


    Kenne jedenfalls bisher nur den Original Mix, der in den typischen Harding'schen Klangwelten umherdriftet. Die Melodien sind allesamt an Fluffigkeit kaum zu überbieten und treiben die warme Atmosphäre an, die sich unverkennbar durch diesen Track zieht. Im schönen Break schleicht sich dann eine eine weitere wunderbare Melodie heran und verzückt den Hörer mit ihrer schwebenden Leichtigkeit, mit der sie durch den Raum gleitet! Dazu treibt die Bassline das Ganze noch gut nach vorne und fertig ist ein progressiv angehauchtes feines Stückchen elektronischer Tanzmusik... Insgesamt gibt's von mir jedenfalls gute 5,25/6 !!! :yes:

  • Wie es scheint, ist das die erste Coldharbour (abgesehen von den Selections), deren Kauf ich nicht auf Anhieb in Erwägung ziehe...


    Original finde ich langweilig, Blue Circles ist da um Welten voraus finde ich. 4/6


    Der Brandenburger Tech Mix ist da schon etwas netter, peppt das ganze ein wenig auf. Gehört eigentlich auf die A-Seite. 5/6


    Aber noch lausche ich lieber der Seroya :)

  • Ich finde den Track einfach klasse! :yes:


    Das Original ist ein nahezu perfektes Progressive-Brett, allerdings hat man den Track zu oft gehört, bevor die Platte rauskam. Sonst fällt mir nichts mehr dazu ein. Sehr schöne und stimmige Sounds und deswegen gibts von mir 5,5 von 6 möglichen Punkten.


    Der Brandenburg Tech Mix von Schulz höchstpersönlich passt so richtig schön zum momentan eher bösen Schulze-Style. Das Ganze knarzt und rockt und trotzdem werden die hübschen Melodiefetzen noch gut in Szene gesetzt. Da es dem Mix an nichts fehlt, bekommt er auch sehr ordentliche 5,5 Zähler von mir!

  • Den Original Mix finde ich einfach nur absolut oberklasse.
    Sehr guter Trackaufbau mit einer Wahnsinnsmelodie....ich liebe sie.
    Ich weiß nicht wie lange es her ist, dass ich bei einem Track so eine Gänsehaut bekommen habe?!
    Dennoch reicht es "nur" für 5,75/6


    Der Brandenburg Tech Mix ist schön technoid gehalten, aber ich mag den Part nach dem Break nicht als die Melodie über den knarzenden Bass läuft.
    Das klingt nicht so toll und bekommt deshalb Punktabzug. 5/6

  • Nachdem ich heute die Lens - Dusk til Dawn erhalten habe, sowie die Language von Hammer & Bennett (was ich letztes Jahr irgendwie verpasst habe) bleibt diese Nummer hier tatsächlich die einzige Coldharbour die mir den Kauf nicht wert ist... Schade. Bekommt das Label nur noch 5,99 von 6 Punkten :hmm:

  • An Blue Circles kommt Ice Beach meiner Meinung nach auch nicht ran. Auch finde ich, dass die Ähnlichkeit zu dem Niklas Harding Remix von Green Astronauts schon recht hoch ist - letzteres gefällt mir aber noch einiges besser. 5+/6


    Der Brandenburger Tech Mix ist ganz ok, aber nicht wirklich herausragend. Zum Zuhausehören fast ein wenig langweilig. Die neuen techig-elektroiden Schulz-Produktionen können mich leider alle nicht wirklich überzeugen. 4/6

  • Bin gestern mal wieder über dieses schöne Lied gestolpert.
    Und war wieder hin und weg, was das Lied für Emotionen in mir auslößt.
    Einfach nur zum davonschweben!!! :p
    Ist für mich zur Zeit abends genau passend. Es wird langsam Herbst und eher dunkel.
    Und zum nachdenken und träumen ist das Lied genau richtig. :yes:
    Ich werde es mir demnächst noch auf Vinyl holen.


    Das Original bekommt von mir 5,25/6 Sterne.
    Und den Brandenburg Mix habe ich leider noch nicht gehört.

  • Der Original Mix ist fluffig-leichter Progtrance mit Tiefgang, wie ich es liebe. Diese pumpende und doch relaxte Bassline und eine absolut ergreifende Melodie. Der Break ist sowieso der pure Wahnsinn mit der klimpernden Melodie und diesen verträumten Flächen.
    Mir läuft es bei diesem Track immer wieder kalt den Rücken runter, einfach unheimlich schön, was der Herr Harding da fabriziert hat. Und da der Track doch eine recht kühle Atmosphäre erzeugt, passt auch der Name diesen wunderbaren deepen Stücks wie die Faust aufs Auge. :yes:


    Original Mix: 5.75/6


    Der Brandenburg Tech Mix geht die Sache etwas treibender und auch elektroider an. Es knarzt und brummt an allen Ecken und Enden, was einen hübschen Kontrast zur klaren und hellen Melodie des Originals bildet.
    Insgesamt ein toller Remix, der durch den bösen, drückend-elektroiden Charakter mehr abgeht, aber mMn nicht so eine schöne Atmosphäre wie das Original erzeugen kann.


    Brandenburg Tech Mix: 5.5/6


    lg reisi

    You told me to look much further
    You told me to walk much more
    You told me that music matters

  • Wo gerade alle die alten Coldharbour- und Electronic Elements-Perlen ausgraben...


    Der Original Mix rangiert bei meinen Alltime-Favorites sehr, sehr weit oben. Einfach bezaubernd. Leckarsch, ist diese Melodie himmlisch. 6/6

    You told me to look much further
    You told me to walk much more
    You told me that music matters