Wie haltet Ihr Euch fit??

  • Zitat

    Original von Jose van Mercey
    Ich hab mir auch jetzt Wii Fit Plus mit dem balanceboard zugelegt. Da kann man vor dem Bildschirm auch joggen oder Joga machen. das ist echt toll.


    Hey .. das ist wirklich cool! :yes:


    Insbesondere Yoga (Autsch :-) ... und viele andere Games (z.B. Skispringen!) machen ab dann noch viel (!) mehr Spaß! :yes:

  • Zitat

    Original von Jose van Mercey
    Ich hab mir auch jetzt Wii Fit Plus mit dem balanceboard zugelegt. Da kann man vor dem Bildschirm auch joggen oder Joga machen. das ist echt toll.


    Cool, dass muß ich mir auch noch zulegen. Aber irgendwie bringt mir sogar "Radfahren" und "Tischtennis" an der Wii Bewegung. Oder ich bewege mich zu doll, kann ja nicht schaden. :D Nee, ich denke mal, dass ich vielleicht noch richtig ins Fitnessstudio oder mal mehr schwimmen gehen werde. Ich möchte bis zum nächsten Sommer sowieso ordentlich abgenommen haben und diesmal wirds - so hart es sein mag- durchgezogen. :D

  • Ja im Sommer bin ich sowieso viel am schwimmen und radfahren, aber im Herbst, Winter lasse ich solche Dinge oft schluren und dann setzt sich da was an. Wenn der Sommer noch so sch**ße wie letztes Jahr ist, habe ich dann auch nicht soviel Bewegung :D Also muß ich jetzt erstmal richtig was tun !

  • Hab mich vor einigen Wochen zum Fitness (2-3 mal die Woche) und Schwimme nebenbei (1-2 mal die Woche)
    Fühle mich deutlich ausgeglichener mit dem Sport.
    Dazu hier und da mal auf ein Stück Schokolade verzichten und alles ist tutti ;)

  • Zählt naturlement auch, Melly !


    Kommt bei mir nur mittlerweile viel zu selten vor, leider :rolleyes:!
    Daher von mir in der Aufzählung bewusst weg gelassen !
    Naja, evtl. wird's Samstag was, beim Wuppertaler Highlight "Barmer Bahnhof".


    Schau'n mer mal !! :D

  • Zitat

    Original von Jose van Mercey
    ist das ein Sora? oder Welche Schaltung?


    Ultegra ;-)


    Skuz , ich fange gerade erst wieder an mit dem laufen, und da bevoruge ich einen langsamen laufschritt für den Anfang, im Oktober ist mein erster Halbmarathon, Zielzeit ist 1:35 ;-) Dann kannst du dir ja ausrechnen wo ich hin will :D Ich bin ca. 13 kg über mein optimal BMI, und schnelle lauferei geht halt bei mir auf die Knochen, trotz guter laufschuhe. Naja in 2 Monaten wird meine zeit schon wesentlich besser sein ;-)

  • Wie halte ich mich fitt?


    Jeden Morgen 50 Liegestütze! (= Die beste & billigste Möglichkeit!) :D


    Und nebenbei Body-Building (hatte ich aber hier schon mal geschrieben ..) .. aber eher in Richtung Kraftdreikampf .. derweil wiege ich 92 kg bei 1,71m Körpergröße .. Ziel: 100kg! :D

  • Wir haben bei uns in der Firma eingeführt, das zweimal die Woche Schwimmen angesagt ist. Das mache ich seitdem jede Woche und das funktioniert echt gut. So hat man auch ne zusätzliche Motivation, hinzugehen, sonst heißt es dann "Na, haste dich vor dem Sport gedrückt ? "


    Ansonsten laufe ich den Weg zu und von der Arbeit, je 2,5 km jeden Tag zu Fuß. Mit Heimtraining ala Liegestütze / Situps hab ich auch angefangen..

  • Zitat

    Original von Nils van Bruuk
    Skuz , ich fange gerade erst wieder an mit dem laufen, und da bevoruge ich einen langsamen laufschritt für den Anfang, im Oktober ist mein erster Halbmarathon, Zielzeit ist 1:35 ;-) Dann kannst du dir ja ausrechnen wo ich hin will :D Ich bin ca. 13 kg über mein optimal BMI, und schnelle lauferei geht halt bei mir auf die Knochen, trotz guter laufschuhe. Naja in 2 Monaten wird meine zeit schon wesentlich besser sein ;-)


    Verzeih mir, aber ich muss gerade schmunzeln. Mal abgesehen davon, dass deine Aussage etwas Interpretationsspielraum lässt (dein allererster HM?; Was heißt gerade erst wieder angefangen? -> Wie war dein vorheriger Leistungsmaximalstand?).
    Ich persönlich halte es für sehr ambitioniert (nicht unmöglich) binnen von 10 Monaten sagen wir mal 10kg runterzukochen und dein Tempo von jetzt 7 (sicher nicht Leistungsoptimum) auf durchschnittlich ~4:30 zu schrauben und nebenbei noch noch die Distanz mehr als zu verdoppeln, ohne sich dabei gesundheitlich zu schädigen (zumal du jetzt schon was von Knochen (ich würde eher auf Gelenke tippen) schreibst).
    Wenn das dein allererster Wettkampf werden sollte, dann halte ich das für etwas optimistisch gedacht, aber das ist nur von vielen Meinungen, wie sie aktive Läufer in ihrem Halbwissen gern mal abgeben.

    "Es steht mit der Sache der Menschheit nicht so gut, daß das Bessere der Mehrzahl gefiele, ein großer Haufe ist Beweis des Schlechtesten."
    Seneca, Vom glückseligen Leben

  • Zitat

    Original von Skuz
    Verzeih mir, aber ich muss gerade schmunzeln. Mal abgesehen davon, dass deine Aussage etwas Interpretationsspielraum lässt (dein allererster HM?; Was heißt gerade erst wieder angefangen? -> Wie war dein vorheriger Leistungsmaximalstand?). [...]


    Nun bis auf 2011 bin ich jedes Jahr seit 2007 min. 1 HM gelaufen. Und war vor dem HM irgendwo bei 2 Stunden 15 bis 2 1/2 stunden. 2 Monate vor beginn des HM habe ich das intensiv Training angefangen und habe mich auf eine Zeit von 1:50, 1:55 geämpft ohne großartig danach abzukotzen. wie gesagt von 2 1/2 stunden in 2 Monaten auf gut 1:50. Was laufen angeht kriegt mein Körper das relativ schnell hin.


    Dieses Jahr wird mein HM im Oktober stattfinden, und ich nehme mir diesmal die Zeit "langsam" (9 Monate) hoch zu schrauben. Im moment erstmal 2 mal die Woche um langsam wieder rein zu kommen, nächsten Monat 3 mal die Woche... dann darauf den Monat 4 mal die Woche. Bis ich soweit bin 6 mal in der Woche laufen zu gehen, natürlich nicht jeden Tag die Dauerdistanz. Aber fast jeden Tag training. Bzw. ordentlich radfahren ich rechne da wenn ich genug Kondition aufgebaut habe von 70 - 100km am Tag um noch weiter lange Kondition aufzubauen.


    Nunja gut 9 Monate sind absolut ausreichend um auf das Niveau von 1:35 zu kommen, ohne Gesundheitliche Schäden ;-)

  • Zitat

    Original von mar she
    krasse sache. das letzte mal, als ich soviel gelaufen bin, war bei der bundeswehr. da hab ich für 25km, wohlgemerkt in bw-stiefeln und mit 10kg gepäck, 2.5h gebraucht. :D



    2st 11min :D und das ohne die Sandsack Technik ;)

    19.02.2011 Energy Utrecht
    09.04.2011 Asot 500 Den Bosch
    21.05.2011 Docklands Festival @Münster
    31.12.2011 I Love New Year Wroclaw
    31.03.2012 AsoT 550 Den Bosh
    20/29.07.2012 Sunrise Festival

  • Ich bin absolut für Fitness Studio. Gerne auch mal schöne Mädchen Kurse, Power Yoga und so. War letztens mal mit so einem Fitnessketten-Studio in Berlin und war begeistert. Schönstes Studio, das ich bisher gesehen habe.
    Ansonsten immer schön Rennrad fahren und Beachvolleyball im Sommer! Aber das geht bei dem Schnee grad ja nicht.

  • Update:


    Laufen und seit neustem dann auch Liegestütze mit folgendem Ziel:
    100 Push Ups


    Auf der Seite gibs dann auch Links zu Trainingsplänen für Crunches&Co.

    "Es steht mit der Sache der Menschheit nicht so gut, daß das Bessere der Mehrzahl gefiele, ein großer Haufe ist Beweis des Schlechtesten."
    Seneca, Vom glückseligen Leben

  • Ja, so ist das. Ist aber auch bei jedem anders, ReptileX27.


    Ich werde wohl in Zukunft auch mein Rad wieder beiseite stellen. Seitdem ich zur Arbeit immer mit dem Rad fahre, habe ich gute 7kg zugenommen. Die Hosen werden langsam eng. Und wenn man schon nur kurze Strecken mal laufen muss, merkt man, dass man garnichtmehr soo fit ist wie zu Zeiten, wo man alles zu Fuß erledigt hatte... :no:

  • Joggen und seit dieser Saison wieder 2x die Woche Kreisliga-Fußball. Im Moment aber leider verletzt. :no:

    "Ich finde die meisten nehmen sich für Coldplay nicht die Zeit, die man braucht, um zu merken, dass Coldplay nicht depressiv ist, sondern vielmehr top geeignet, sich seiner selbst bewusst zu werden und über sein Leben zu sinnieren."

  • Zitat

    Original von mar she
    Ja, so ist das. Ist aber auch bei jedem anders, ReptileX27.


    Ich werde wohl in Zukunft auch mein Rad wieder beiseite stellen. Seitdem ich zur Arbeit immer mit dem Rad fahre, habe ich gute 7kg zugenommen. Die Hosen werden langsam eng. Und wenn man schon nur kurze Strecken mal laufen muss, merkt man, dass man garnichtmehr soo fit ist wie zu Zeiten, wo man alles zu Fuß erledigt hatte... :no:



    Haha ich HAU mich weg !!!
    Nach deiner Aussage her müsste ich ja jetzt 300kg wiegen! :gruebel:
    Einfach 5 oder 10 km mit dem Bike zur Arbeit ist auch kein Sport !!! :autsch:
    Fahre am Tag im durchschnitt gute 50km (bei guten Wetter auch mal 80km )
    Und ich kann dir sagen ich war noch nie so Fit wie jetzt !
    Wenn mann echt Fit bleiben und abnehmen will sollte mann ne Stunde am Tag Sport/Fitnes machen!

    19.02.2011 Energy Utrecht
    09.04.2011 Asot 500 Den Bosch
    21.05.2011 Docklands Festival @Münster
    31.12.2011 I Love New Year Wroclaw
    31.03.2012 AsoT 550 Den Bosh
    20/29.07.2012 Sunrise Festival

  • Du hattest mich falsch verstanden:
    Meine Aussage gleicht sich Deiner Aussage. Wenn ich jetzt so wenig fahre (4km Arbeitsweg pro Tag, und aber alles andere auch noch mit Fahrrad statt zu Fuß), nehme ich eben ganz offensichtlich zu! Wenn ich jetzt mehr fahren würde, oder alles zu Fuß, eben nicht. Vor 2 Jahren bin ich auch ca. 15km am Tag Arbeitsweg gefahren mit 2 starken und 1 leichten Steigung drin. Da wog ich nur 76-80kg, obwohl die Arbeit einfacher war als heute... Ich hab nicht gesagt, dass man durch's Radfahren allgemein dicker wird. :D Das wäre ja was... :D


    Und 1h Sport am Tag sind für mich aufgrund der Arbeit einfach nicht drin. :no:


    Alles in allem ist das mit der Fitness eh von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Der Arzt sagt Dir auch, ausgewogene Ernährung und eine halbe Stunde Fußweg am Tag reichen aus, um fit zu sein. Wer mehr macht ist vielleicht fit bis ins Alter, aber hat dann eben im Alter statt Herz/Kreislauf-Probleme eher Gelenk- Muskel-/Sehnen-, oder Knochenprobleme. Ist halt die Frage, was man lieber hat. Am besten sicher keines von beiden... :yes: Deine 50-80km Radfahren halte ich da auch für übertrieben. Das geht voll auf die Knie. 80km Radtouren kann man am Wochenende mal machen, aber nicht jeden Tag 50km Arbeitsweg. Das ist zu krass. Dann lieber 30km mit Bus/Bahn, und dann den Rest mit dem Rad (was ja aufgrund der aktuellen Spritpreise sicherlich auch nicht verkehrt ist). ;)

  • Zitat

    Original von mar she
    Und 1h Sport am Tag sind für mich aufgrund der Arbeit einfach nicht drin. :no:
    )


    Das ist für mich die dümmste ausrede die es gibt, ernsthaft. Besonders wenn man noch zeit hat Tracks zu produzieren...
    Statt das die Leute einfach zugeben das sie keine Motivation haben um den Schweinehund zu besiegen.
    Flüchten sie sich in die Arbeitsausrede...
    selbst bei einem 14 stunden Arbeitstag habe ich noch Sport gemacht... aber klar ihr arbeitet bestimmt nochmal 6 stunden mehr :rolleyes:

  • Zitat

    Original von mar she
    Deine 50-80km Radfahren halte ich da auch für übertrieben. Das geht voll auf die Knie. 80km Radtouren kann man am Wochenende mal machen, aber nicht jeden Tag 50km Arbeitsweg. Das ist zu krass. Dann lieber 30km mit Bus/Bahn, und dann den Rest mit dem Rad (was ja aufgrund der aktuellen Spritpreise sicherlich auch nicht verkehrt ist). ;)


    Übertrieben?
    Ich habe es 10km zur arbeit die ich in 30min locker bewältige ohne zu schwitzen! ( 20km Arbeistweg )


    Nach der Abreit geht es dann noch 1 bis 2 stunden in die Berge ( meist an die 1000 höhen Meter )
    Und das sowas auf die Knie geht ist fölliger Quatsch
    Fahre schon seit mind 10 jahren Fahrad ( MTB und RR )
    Für mich gibt es keinen besseren Sport als das Biken

    19.02.2011 Energy Utrecht
    09.04.2011 Asot 500 Den Bosch
    21.05.2011 Docklands Festival @Münster
    31.12.2011 I Love New Year Wroclaw
    31.03.2012 AsoT 550 Den Bosh
    20/29.07.2012 Sunrise Festival

  • Zitat

    Original von Nils van Bruuk


    Das ist für mich die dümmste ausrede die es gibt, ernsthaft. Besonders wenn man noch zeit hat Tracks zu produzieren...
    Statt das die Leute einfach zugeben das sie keine Motivation haben um den Schweinehund zu besiegen.
    Flüchten sie sich in die Arbeitsausrede...
    selbst bei einem 14 stunden Arbeitstag habe ich noch Sport gemacht... aber klar ihr arbeitet bestimmt nochmal 6 stunden mehr :rolleyes:


    Ja ne, is klar!?! Vorm PC sitzen ist keine Arbeit!! :dead:


    BoB :
    Wieso sind es jetzt auf einmal nur 20km? Du musst Dich schon mal entscheiden, was Du hier sagst! ;D

  • Wenn du lesen könntest wäre das vom Vorteil
    Habe geschrieben das ich jeden Tag 20km Arbeitsweg habe und danach noch min1 bis 2 stunden auf dem Bike sitze und Touren duch den Schwarzwald mache!
    Da kommen dann auch mal 30 bis 50 km zusammen ;)

  • Das habe ich schon verstanden. Nur habe ich vom Arbeitsweg geredet, und nicht von zusätzlichen Fahrten... ;) Finde's aber trotzdem krass, dass du da im Gebirge nochmal so viel Kilometer machst, und das noch pro Tag. Ich könnte das nach der Arbeit echt nicht. Da würde ich tot umfallen. Da fand ich damals das 2x pro Woche 20km Joggen bei der Bundeswehr wesentlich angenehmer, und auch irgendwie effektiver (nur hatte ich da einen Bürojob und keinen Maschinenarbeiterjob). :yes:
    Was die Gelenke angeht, sprechen wir uns nochmal in 20 Jahren... ;D Ich kenne niemanden, der da auf Dauer so gut unterwegs ist wie Du. Denn normalerweise fahren die Leute sowas an den Wochenenden, wenn's schön ist, aber nicht jeden Tag, und vor allem erst recht nicht nach der Arbeit! 8o

  • Ich bin auch eher fürs Joggen als fürs Radfahren, da beim Joggen in weniger Zeit mehr Kalorien verbraucht werden und das Trainingsgerät (nur Schuhe) nicht so teuer/sperrig ist. Da ich beruflich viel unterwegs bin, kann ich ein Fahrrad natürlich nicht immer dabei haben.
    Deswegen gehe ich 3mal die Woche laufen und an 3 weiteren Tagen halte ich mich mit Liegestützen, Crunches und Klimmzügen fit. Der Sonntag ist Ruhetag :D

  • Zitat

    Original von Nils van Bruuk


    Das ist für mich die dümmste ausrede die es gibt, ernsthaft. Besonders wenn man noch zeit hat Tracks zu produzieren...
    Statt das die Leute einfach zugeben das sie keine Motivation haben um den Schweinehund zu besiegen.
    Flüchten sie sich in die Arbeitsausrede...
    selbst bei einem 14 stunden Arbeitstag habe ich noch Sport gemacht... aber klar ihr arbeitet bestimmt nochmal 6 stunden mehr :rolleyes:


    Stimme dir teilweise zu, dann aber wiederum auch nicht.
    Es ist definitiv ne Sache der Motivation, aber eben auch Prioritäten.
    Mein Arbeitstag geht locker über die 14 Std. hinaus und ich habe auch immer die "keine Zeit" Ausrede gehabt.
    Jetzt müssen gewisse Arbeiten halt einfach warten, damit ich meine 2-3x Sport pro Woche schaffe...

  • Ich denke auch, dass der Nils das in meinem Fall auch falsch verstanden hatte. Mit meiner "Arbeitsausrede" ging es mir mehr um den körperlichen als um den zeitlichen Aspekt. Ich habe, als ich einen Bürojob hatte auch viel für die Fitness getan (in der Woche joggen, und am Wochenende radfahren), und das bei viiel mehr "Arbeitsstunden" als jetzt. Jetzt ist es wirkidlich nurnoch eine körperliche Sache. Details kann ich auch gern via PN austauschen...