Paul Oakenfold "Tokyo"

  • Artist: Paul Oakenfold
    Title: Tokyo
    Label: Perfecto Fluoro
    Released


    Da ist also der versprochene, "echte Trance" von Oakenfold.
    Back to the roots- I like it !


    a) Original Mix
    http://www.youtube.com/watch?v=nk1UsGU7weY
    Trance, wie er im Buche steht:
    Melodiös, mit techigen Elementen und mit sehr ordentlichem Tempo !
    Dabei top produced und unique !
    Diese Nummer ist kein standard- Uplifting, sondern 100% Oakenfold !
    6/6 P.


    b) Beatman and Ludmilla Remix
    http://www.youtube.com/watch?v=RLUFtILLB2g
    Breakbeat Remix, interessant gemacht.
    Insgesamt aber zu experimentell für meinen Geschmack !
    3/6 P


    Insgesamt also 5 Points fürs Release, wobei mir das Original schon sehr zusagt !

  • Ich hatte auch schon damit geliebäugelt den track zu posten, dachte mir aber das die meisten ihn eh nicht mögen, da es kein mainstream sound wie ihn die Masse halt mag.


    Naja, ich muss 2x 6 Punkte geben, weltklasse release sowohl das Original als auch der Remix. Wer beim ASOT war wird wissen wie diese Platte eingeschlagen hat.

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew

  • Zitat

    Original von Exhale2001
    Ich hatte auch schon damit geliebäugelt den track zu posten, dachte mir aber das die meisten ihn eh nicht mögen, da es kein mainstream sound wie ihn die Masse halt mag.


    Diese krude Argumentation muss man nicht verstehen oder? Wenn ein Track Mainstream ist, dann würd ich mir im Idealfall nicht die Mühe machen und ihn hier vorstellen, weil es irgendwer anders dann garantiert macht.
    Gerade die nicht unbedingt im Strom mitschwimmenden Nummern sind doch die interessanten Dinge (egal ob sie alle nun toll finden oder nicht). Dafür bürgen idr. einige schon einige Trackersteller (hammer, reisi, summer.sun und noch viele andere). Anders ausgedrückt: Es findet sich immer irgendein Depp, der die neuste Dünnschissproduktion aus dem Haus Armada/Tiesto/Anjuna etc. vorstellt. (Wer das persönlich nimmt, ist selber Schuld. Ich bin mir keiner Schuld bewusst :D ).


    Zur Scheibe:


    Die verwendeten Sounds wirken schon angestaubt, die Hook im Break ist mir auch zu billig, auch wenn sie bei weitem komplexer daher kommt als die meisten Standard Big Room Nummern.
    Der Remix macht vieles besser, gestaltet es vor allem für den Hörer spannender und kommt insgesamt interessanter und rockig, bratzig, dreckiger daher. Definitiv stärker als das Original.

    "Es steht mit der Sache der Menschheit nicht so gut, daß das Bessere der Mehrzahl gefiele, ein großer Haufe ist Beweis des Schlechtesten."
    Seneca, Vom glückseligen Leben

  • Zitat

    Original von Skuz
    Gerade die nicht unbedingt im Strom mitschwimmenden Nummern sind doch die interessanten Dinge (egal ob sie alle nun toll finden oder nicht). Dafür bürgen idr. einige schon einige Trackersteller (hammer, reisi, summer.sun und noch viele andere).


    Das kann man aber zum Glück auch genau anders herum sehen. Und das tue ich zum Beispiel. :yes: Und nein, ich nehme es nicht persönlich. Ist halt alles Geschmackssache...


    On Topic: Finde das Original besser als den Remix. Kenne zwar außer "Southern Sun" nicht wirklich was vom Paule, dennoch kann er mich hier und konnte er mich mit seinem Set bei der ASOT500 voll überzeugen. :yes:

  • Ja geil was ist das denn ? Ich dachte gerade, hier hätte Jemand nen alten Trancetrack gepostet und mich gewundert, dass ich diese Oakenfold noch nicht kannte. Die großen Namen produzieren fast nur noch Pop und Elektropubs und dann kommt ausgerechnet Oakenfold mit so einer Nummer daher. Nicht , das ses nicht sowieso auf Perfecto noch viele interessante Experimente geben würde, aber er selbst war ja Einer der ersten die Alben auf den Markt geworfen haben die mit Trance nichts mehr zutun hatten, außer die späteren Remixe der einzelnen Singles....Und was haben wir jetzt ? Oakenfold geht auch als Produzent immer mehr "Back To The Roots"..Psychedelisch ist der Sound, ganz wie Oakenfold damals. Und der dreakige Breakbeat Remix gefällt mir auch.


    Endlich mal Einer der gegen diesen ekelhaften Elektro-Kram schwimmt und wieder was spaciges in den Trance bringt. Dafür gebe ich schon allein aus Sympathie:


    6/6

  • Original: Kenn ich wegen der ASOT 500 Compilation, hat Oakey in seinem Mix verwendet. Positiv anrechnen muss ich auf jeden Fall, dass sich diese Nummer aus der derzeit gleichklingenden oder nicht besonders abwechslungsreich klingenden Releasewolke abhebt. Allerdings gefällt mir dieser härtere Synth einfach nicht, auch ist die Melodie nicht interessant und trotz dem starken Retrofaktor kickt mich das Teil einfach nicht. 3/6.

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

  • Zitat

    erade die nicht unbedingt im Strom mitschwimmenden Nummern sind doch die interessanten Dinge


    Dass ist natürlich richtig ;), ich glaub da würden sich einige hier wundern - wenn ich mal so vorstelle was mir gefällt :D

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew

  • Der Remix geht schon ziemlich geil ab, fettes Teil :huebbel: Original gefällt mir nicht so gut.

    Next Shows
    Afterhours.FM - Timetravel (Nov 28, 14-15 CET)
    DiscoverTrance - Entrancing Melodies (Dec 3, 17-19 CET)

  • Das Original hat tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit mit Oakenfolds altem Trance-Stil - und das ist der Teil, der mir daran wirklich ganz gut gefällt. Allerdings sind diese schrabbeligen Stellen zwischendurch nicht so mein Ding. Darum gibt's 4 / 6


    Der Remix macht (noch) weniger Lust... 2,5 / 6.