Terminator: Salvation

  • Der vierte Teil der Terminator-Reihe nennt sich "Salvation" und wird nächstes Jahr im Sommer in die Kinos kommen. Der Film bildet zugleich den Auftakt einer neuen Trilogie, in dessen Mittelpunkt John Connor (gespielt von Christian Bale) steht. Schauplatz ist die "Zukunft" nach dem Atomkrieg (siehe: Ende Terminator III, sowie die Anspielungen aus den anderen Terminator-Filmen), wo sich der von John Connor angeführte Widerstand gegen die Maschinen auflehnt.


    Trailer und mehr gibt's im Terminator: Salvation - Blog von Warner Bros.



    greetinx,
    Teh'leth

  • Zitat

    Original von Fairground
    Was noch mehr Terminator Filme? Och nööööööö, die drei reichen doch völlig, sind eh viel zu viele... :shy:


    Kann es von Terminator Filmen jeh zu viele geben????


    Mann erinnere sich doch nur mal an diese göttliche scene in teil 3 als er mit dem Jungen im Sarg, einer MG und Sonnenbrille alle vertich gemacht hat :lol: :lol: :lol: das sind noch ware Klassiker der Film Geschichte :) :) :D

  • Zitat

    Original von Fairground
    Ja, ich würde mich viel lieber an die Scenen von Terminator I & 2 erinnern die ich verpasst hab weil ich während der Filme eingeschlafen bin... :rolleyes:


    Womit du dann so ziemlich der einzige bist. :p

  • Also ich finds dämlich die Geschichte fortzusetzen. Nachdem die Geschichte schon in den ersten beiden Teilen ziemlich lädiert wurde (Skynet wurde aus den Teilen eines aus der Zukunft von Skynet geschickten Terminators gebaut, hallo? da stimmt doch was nicht) wurde sie im 3er dann komplett hinfällig, weil das Fazit war, dass sich das Ende niemals hätte verhindern lassen.


    Und jetzt wollen sie in der Zukunft weitermachen? Ohje... Also der Charme von den alten Teilen ist auf jeden Fall flöten. Wann hört diese 80er/90er Remake Welle endlich auf? Ich sehs schon kommen... Zurück in die Zukunft IV...


    Und ja, wahrscheinlich geh ich am Ende doch rein, das ändert aber nichts daran, dass es mir 100 mal lieber wär, die Produzenten würden die Massen an Geld mal in neue Ideen stecken.

  • Terminator 1 + 2 gehören zu meinen Liebingsfilmen. :yes: Damals habe ich immer davon geträumt das ein Teil kommen würde das nur noch in der Zukunft spielt... nun scheint ja dieser Traum in Erfüllung zu gehen. :D


    Befürchte aber das es wie in T3 weitergehen wird... Zwar fand ich den Film gut aber nicht mehr so düster... alles sah so nach Hochglanz aus. :D Will das T4 so richtig dreckig wird! Hoffe ihr versteht was ich sagen will. :D

  • Zitat

    Original von Jons
    Ich sehs schon kommen... Zurück in die Zukunft IV...


    Ja wie geil wär das denn???
    Aber mit großer wahrscheinlichkeit würde dann der ganze Charme der alten Filme Flöten gehen wie schon bei "Indiana Jones 4" gesehen da fehlt einfach das gewisse etwas. Mal schauen wie es wird ich gehe an die ganze sache ganz vorurteils frei ran und lasse mich mal überraschen.

  • Zitat

    Original von toe
    Allein schon das Batman jetzt John Conner spielt macht die Sache sehr unglaubwürdig! Muss die ganze zeit an ne mischung aus Batman und Transformers denken ...


    Christian Bale auf Batman zu reduzieren ist doch mal seeeeeeeehr fragwürdig.

  • ja ich hab ihn freitag gesehen


    aber irgendwie fällt es mir schwer ein urteil zu fällen :D der film ist definitiv kein meisterwerk, wie die ersten beiden. er ist auch ganz was anderes als der 3.teil, der ja teilweise zur puren selbstironie neigte.


    terminator salvation nimmt sich hingegen sehr sehr ernst. was zu lachen gibts nur ganz wenig, bis garnix.


    positiv fand ich:
    - von der optik her ist der film wirklich große klasse, die atmosphäre ist wirklich großartig eingefangen, tolle cgi
    - worthington & yelchin sind klasse, bale "nur" gut (wobei er aus der rolle schon das maximum rausgholt)
    - die actionszenen & die kämpfe mit den terminatoren sind sehr gut inszeniert


    negativ fand ich:
    - das drehbuch ist sehr sehr schwach, keine charakterentwicklung, sehr flache dialoge ... auch teilwesie sehr unlogisch
    - der schnitt ist teileweise ne katastrophe


    der film kam mir teilweise wie eine aneinanderreihung von einzelnen actionclips vor, die nicht wirklich zusammenpassen wollen. auch sonst wirkt der film für mich nicht wie aus einem guss.


    trotzdem würde ich den terminator fans den gang ins kino empfehlen ... denn der cameo von mr. schwarzenegger & der damit verbundene endkampf ist wirklich mehr als sehenswert :yes:


    ich vergeb mal insgesamt 3.5/6 auf der richterskala

  • Zitat

    Original von X-ess
    Ich werd wie alle reingehen, aber denk nicht das der übermäßig geil wird, aber man weiß ja nie


    :autsch:


    Genau das ist das Problem! Arni spielt nicht mehr mit, Regie führt irgendein Honk, und auch sonst ist niemand mehr von damals dabei. Trotzdem rennen die Leute wie Lemminge in die Kinos. "Ah, Terminator, kenn ich, geh ich rein".


    Ich find diese Einstellung total bekloppt, genau das ist doch der Grund, warum im Kino tote Hose ist und nur noch neu aufbereiteter Schrott erscheint. Und die wirklich innovativen Filme, kommen gar nicht erst ins Kino, weil unbekannte Namen nicht ziehen.


    Sorry, will hier keine Diskussion lostreten, aber sowas regt mich irgendwie auf! :upset:

    "Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern." (Jean Cocteau)

  • also bis jetzt hat terminator salvation nich besonders an den kinokassen abgeschnitten ... das die leute wie lemminge reinrennen stimmt also nicht wirklich.


    und das arnold nicht dabei ist, stimmt auch nicht (jedenfalls nicht ganz) :D

  • "Montag, 08.06.2009 | 15:35 Uhr


    Filmstarts – Ausgerechnet die beiden Sony-Filme, die in Amerika dieses Jahr am deutlichsten hinter den Erwartungen zurückblieben, finden sich an diesem Wochenende an der Spitze der deutschen Charts wieder: "Terminator: Die Erlösung" von McG eroberte mit etwa 587.000 Besuchern am Wochenende erwartungsgemäß die Top-Position."


    Ausserdem läuft der Film grad mal 4 Tage!

    "Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern." (Jean Cocteau)

  • der film läuft in den usa schon seit ein paar wochen und dort hat das einspiel nicht die erwartungen erfüllt ... das budget + werbekosten wird der film wohl aller vorraussicht nach, erst mit den dvd-verkäufen wieder reinholen.


    wie der film in deutschland ankommt hat keine großen auswirkungen auf die gesamteinnahmen ;)


    aber einwas gutes hat die sache... bei terminator 5 werden hoffentlich gescheite drehbuchautoren & ein gescheiter regisseur verpflichtet :yes:

  • Komme gerade aus dem Film und bin sehr froh, dass ich ohne irgendwelche Erwartungen und für einen günstigen Preis (Kinotag) reingekommen bin, ansonsten würde ich mich jetzt sehr ärgern. Der Film erinnert bestenfalls an einen Zusammenschnitt aus einer Handvoll RTL-Vorabend-Soap-Dialogen und Alarm für Cobra 11. Bei diversen Konversationen fragt man sich, wann den nun endlich der sehnlich erwartete Satz "Warum liegt hier eigentlich Stroh?" auftaucht. Der 'böse' Terminator hat nämlich auch eine Maske auf... nunja, lassen wir das. Weit entfernt ist der Spannungsbogen vom eben skizzierten Schema jedoch wirklich nicht, da können auch die Dutzenden Explosionen pseudofuturistisch-postapokalyptischer spätachtziger Ospreys und deren Skynet-Äquivalente, ja selbst das ausschattierte Genital des nachdigitalisierten, weil zu den Dreharbeiten nicht anwesenden, Arnold 'the Governator' Schwarzenegger etwas retten.


    Summa summarum: Nicht empfehlenswert. Wer sich nicht unbedingt seinem Fable verpflichtet fühlt sollte sich diese Girasolperle anschauen, wenn ihn Pro7 dann in zwei Jahren mit Werbeeinlagen bis zum Mitternachtsprogramm hin streckt.

    Wir haben ein minimales Electro-Problem in unserem House...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jamis ()

  • Damit man nicht allzuoft enttäuscht ins Kino läuft, und Geld und vor allem Zeit sinnlos verschleudert, gibt es im Internet kritiken zu Kinofilmen.Filmstarts zb schreibt:


    "So geraten die spärlichen Verschnaufpausen zäh und zäher, während die Actionsequenzen zur schicken, aber seelenlosen Technikdemonstration verkommen. Dabei war gerade das Streben sorgfältig geerdeter Figuren immer Dreh- und Angelpunkt von Camerons Klassikern. Um Anknüpfpunkte bemüht sich McG derweil einerseits mit dem tollen Roboter-Design des kürzlich verstorbenen Stan Winston, andererseits mit bekannten Zitaten („I’ll be back!“) und natürlich dem herbeigesehnten Cameo des Governators Schwarzenegger, dessen digitale Nackt-Kopie hier allerdings bloß wenige Sekunden für wohlige Nostalgie sorgt. Die düsteren Prophezeiungen waren gerechtfertigt: „Terminator – Die Erlösung“ verpasst die Chance, die rauschhafte Spannung und mythische Dimension der Originale aufzugreifen. Übrig bleibt ein kühl (ver)kalkulierter Blockbuster ohne Charisma – und einer der witzigsten und unfreiwilligsten Promo-Clips der vergangenen Jahre."


    Nicht bös gemeint, aber wer sich dann noch wundert, dem ist nicht mehr zu helfen :)

    "Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern." (Jean Cocteau)

  • Ich hatte bisher keinen großen Drang mir den Film anzusehen und diese Kritik unterstützt das auch. Die Filme werden statt guter Drehbücher und Schauspieler immer mehr mit Computer-Mist vollgestopft, das macht keinen Spaß sich sowas anzusehen und das macht sich langsam auch an den Kinokassen bemerkbar!


    greetz West :D

  • Zitat

    Original von Jamis
    Bei diversen Konversationen fragt man sich, wann den nun endlich der sehnlich erwartete Satz "Warum liegt hier eigentlich Stroh?" auftaucht. Der 'böse' Terminator hat nämlich auch eine Maske auf...


    Genau dieses Zitat ist mir gestern im Kino auch in den Sinn gekommen :D
    Ich kann mich damit teilweise den bereits genannten Kritiken anschließen, war aber dennoch nicht enttäuscht, als ich den Kinosaal verlassen hatte. An den Glanz seiner Vorgänger kommt der Film jedoch sicher nicht heran.


    Fans sollten ihn sich mal ansehen, die anderen wählen dann wohl doch besser eine andere Vorstellung.

  • Also ich fand den Film ganz geil gemacht.
    Mir war ja schon vorher klar, dass das kaum noch was mit T1,2 und 3
    zu tun haben wird.


    T4,5 und 6 werden ja wie fast so in dem PC Spiel Fallout 3
    in der Post Nuclearen Zeit spielen.


    Und das is voll mein Ding alda !!! :) hehehe


    Fand ja Fallout schon so geil !
    Hat für mich total die Ähnlichkeit.
    Aber jetzt nicht zuuuuuuuu genau betrachten..

  • Ich hoffe das sollte kein ernsthafter Versuch eines Vergleichs werden, denn zwischen dem 'Universum' von Fallout und dem zeitsprungquark-Multiversum des Terminatorgeschwabbels liegen ja wohl Welten an Qualität!


    Fandest du es nicht merkwürdig, dass im Skynet-Hauptquartier sage und schreibe ein einziger(!!) Geschützturm an der Nordseite steht? Und wieso kann Christian Bale völlig unbehelligt mitten durch das Hauptquartier spazieren und eindringen, während ein Ottonormal-T800 in den alten Filmen und der neueren Serie problemlos ganze Landstriche verwüstet und Menschen über Dutzende Kilometer hin ausfindig macht? Wo waren bei der 'Invasion' des Widerstands die Unmengen an Robotern, die noch 5 Minuten zuvor die gefangenen Menschen zusammengetrieben und selektiert haben?


    Fragen über Fragen... aber sowas macht eine Geschichte schlicht und ergreifend unglaubwürdig. Nicht dass solche Szenarien Anspruch auf Realitätsnähe erheben, aber zumindest doch auf eine Spur nachvollziehbarer Logik. Ich baller' lieber auf Mirelurks, Ghule und Robohirne als auf völlig hirntote motorisierte Colaautomaten und nackte Schwarzeneggerklone.