Batman - The Dark Knight

  • Der Trailer macht auf jeden Fall Lust auf mehr. Noch nie hat meinen einen so fiesen Bösewicht erlebt. Heath Ledger soll den Joker ja sogar noch besser spielen als Jack Nicholson.
    Ich denke, ich werde mir den Film auch im Kino anschauen.

    "Ich finde die meisten nehmen sich für Coldplay nicht die Zeit, die man braucht, um zu merken, dass Coldplay nicht depressiv ist, sondern vielmehr top geeignet, sich seiner selbst bewusst zu werden und über sein Leben zu sinnieren."

  • Zitat

    Original von Southern
    Heath Ledger ist Tot und alle rufen nach dem Oscar für ihn. Ich glaube das wäre nicht passiert, wenn er ein etwas verantwortungsvoleres Leben geführt hätte! Neija manchmal reicht es jung zu sterben um eine Legende zu werden!



    greetz West :D


    Kann ich jetzt nicht so nachvollziehen deine Aussage. Ich persönlich habe Heath Ledger nie in den Negativschlagzeilen gesehen, für mich war er einer der bodenständigsten Hollywoodstars überhaupt. Außer einer Überdosis, ist auch nix weiter zu seinem Tod bekannt, sprich war es Selbstmord, Unfall usw.

  • War vorhin in der Pressevorstellung des Films.


    Da die Schlagzeilen aus Amerika schon rübergeschwappt sind, bin ich mit sehr hohen Erwartungen in den Film gegangen.
    Auch die Top - Besetzung mit Gary Oldman, Morgan Freeman, Michael Caine und allen weiteren Schauspielern aus dem ersten Teil und der Tatsache das es ein Film von Christopher Nolan ist, verspricht mehr als nur ein guten Film.


    Ich bin sehr froh das ich keine großartige Überraschung erleben durfte und das sich meine Erwartungen bestens erfüllt haben.
    150 Minuten unterhaltende und spannende Story ohne jegliche Durchhänger. Action, klasse Schauspielarbeit und allem vorran Humor kommt in diesem Film keineswegs zu kurz.
    Ein großer Teil für den verdienten Erfolg des Films trägt Heath Ledger auf seinen Schultern. Ein Wahnsinn was der sich dort zusammen gespielt hat, jeder Szene mit dem Joker war ein purer Genuß.


    Schade das wir nichtmehr die Möglichkeit bekommen werden Heath Ledger in einer ähnlichen Rolle zu sehen, da er tragischer weise anfang des Jahres, schon mit 28 Jahren verstorben ist.
    Aber gewiss hat er mit dieser Rolle den Höhepunkt seiner Karriere erreicht - über ein Oscar für ihn würde ich mich freun.


    Der Film ist für jedermann empfehlenswert! Ich werde mir den Film sicherlich nochmal zum regulärem Kinostart (21. August) anschaun.
    Joker - "I can make this pencil disappear!"

  • Was für ein wahnsinns Film einfach klasse ich war nach den 150 min völlig geflasht das war Kino genuss auf ganz hohem Niveau. Vor allem das so gut wie in jeder Szene eine Bild dramatik vor handen war und das ganze wurde mit Genialer Film Musik unterstrichen. Deswegen ich schon im Film einige male denken musste WOW.
    In der gesamten Spiellänge kommt kein einziger durchhänger was mich schon ziehmlich beeindruckt hat da er auch nicht zu überladen wirkt. Dieses schmuckstück der Filmgeschichte muss man einfach im Kino gesehen haben einfach wegen dieser meger geilen Atmosphäre. 10/6

  • Wir waren gestern im Kino und sind begeistert. Der Film ist absolut gelungen, die 2 1/2 Stunden vergingen schon fast wie im Flug.


    Was mich im Vorfeld arg gestört hat, war der Hype um Heath Ledger. Sein Tod ist ohne Zweifel tragisch, aber was da im Zuge des Films und seiner Rolle als Joker für ein Wirbel gemacht wurde, hat eher den üblen Beigeschmack von Sensations-Marketing oder wie man es auch nennen mag. Er spielte den Joker nicht schlecht und ich war angenehm überrascht, da mir Heath Ledger vorher noch nirgendwo richtig als Schauspieler überzeugen konnte. Ein Vergleich mit Jack Nicholson (Joker aus dem "ersten" Batman-Film mit Michael Keaton und Kim Basinger) finde ich Quatsch - beide Schauspieler haben in ihrem Film eine überzeugende Leistung abgeliefert.


    Sehr gut hat mir Christian Bale gefallen. Besonders in den Phasen wo er den arroganten Snob und mit Geld um sich werfenden Bruce Wayne verkörpert. Erinnert so ein ganz klein wenig an seine Jupie-Rolle in "American Psycho". Ich denke, Christian Bale wird die nächsten Jahre noch massiv aufsteigen unter den Top-Schauspielern in Hollywood. Steht ja u.a. die neue Terminator-Trilogie an.


    Zwar zu Nebendarstellern "degradiert", aber allesamt auch eine überzeugende Vorstellung gaben Aaron Eckhard, Morgan Freeman, Gary Oldman und natürlich Michael Caine (perfekt in seiner Rolle als Alfred).


    Ich denke, die Effekte (besonders die Maske vom 2Face) werden bestimmt für einen Oscar nominiert. Sahen sehr gut aus.



    greetinx,
    Teh'leth

  • War auch drin. Geiler Film. Wie schon gesagt keine Minute langweilig.


    Das einzig enttäuschende fand ich, dass ein wenig der Flair von den alten Batman Filmen bzw. das Flair der Comics verlorengegangen ist. Gotham City in the dark knight könnte jede andere Amerikanische Stadt sein. Von der Hochbahn ist nichts zu sehen, und irgendwie fehlt ein bisschen die typische Gotham City Architektur des Vorbildes. Ausserdem spielen für meinen Geschmack ein bisschen zu viele Szenen bei hellichtem Tag.


    Also ein bisschen overhyped ist der Film schon, aber nichtsdestotrotz spannend und unterhaltend bis zur letzten Minute.

  • Wobei ich die deutsche Synchonisation des Jokers sehr gut fand. Sie wirkte leicht genuschelt und passte gut zur Figur. Ich denke im Englischen wirds schwer zu verstehen sein, wenn man die Sprache nicht wirklich sehr gut beherrscht!


    By the way lief heute im TV ne Werbung von einem Online-Video-Verleih. Die werben damit, dass man sich kostenlos die ersten 6 Minuten des neuen Films und den kompletten " Batman Begins" ansehen kann.


    greetz West :D

  • Zitat

    Original von Maeijgo
    Ich finde Maggie Gyllenhaal in dem Film nicht so überzeugend.
    Irgendwie ist sie mir sehr unsympatisch erschien. Katie Holmes hätte mir sicher mehr gefallen! :D


    da bin ich genau anderer Meinung. Katie ist ne gute Serienschauspielerin - aber mehr auch net. Die gute hat mir schon in Batman Begins net so gefallen...
    Aber der Film an sich ist super! Unbedingt im Kino anschauen! :D

  • Zitat

    Original von Teh'leth
    Southern :
    Aahh... ich weiß nicht ... für "außergewöhnlich brilliant" hat noch irgendwas gefehlt - meiner Meinung nach. War nicht schlecht gespielt - keine Frage - aber gemessen an dem Hype dann doch "nur" eine gute Leistung. Wie gesagt - meine Meinung.



    greetinx,
    Teh'leth


    Ich weiß nicht ob du die richtige oder die deutsche Version gesehen hast aber, weil man muss ja schon sagen dass sich ne schauspielerische Leistung nur am Original bewerten lässt, wenn man bedenkt wie viel an der Rolle einfach nur durch die sprachliche Darstellung des Schauspielers ausgemacht wird.

  • Batman Begins ist für mich die beste Comic-Film-Umsetzung die es gibt. Deshalb war ich skeptisch, ob dieser Film da ran kommt. Er hat es meiner Meinung nach geschafft. Wobei ich dazu sagen muss, dass mir die dunkle Atmosphäre aus Batman Begins gefehlt hat, da diesmal viele Szenen drin sind, die am Tag spielen und dieser Film generell ein paar kleine störende Fehler hat (siehe unten). Diese wurden allerdings durch Heath Ledger relativiert, da er mit seiner Interpretation des Jokers, dem Film alles gegeben hat, was er braucht um ein würdiger NAchfolger von Batman Begins zu sein. Er verkörpert das absolut chaotisch Böse so perfekt, dass man den Charakter Joker als einer der besten Filmbösewichte der Filmgeschichte bezeichnen kann und Heath Ledger als einer der besten Schauspieler.


    Hier mal ne Auflistung der Kleinigkeiten, die mich gestört haben:



    ACHTUNG SPOILER!!!!









    1. Warum wird Scarecrow so schnell "abgespeißt"? Er war einer der wichtigsten Gegenspieler aus Batman Begins und dann wird er in The Dark Knight innerhalb von einer Szene geschnappt, ohne dass diese für die Handlung des films wirklich ne Bedeutung gehabt hätte.


    2. Die Wandlung von Harvey Dent zu Two Face ging mir viel zu schnell. NAtürlich ist es traumatisch einen Menschen zu verlieren den man liebt und auch die Verbrennungen waren ja nicht wirklich leicht, aber dass man innerhalb von so kurzer Zeit von hellen zur dunklen Seite der Macht wechselt, hat noch nicht mal Darth Vader geschafft und der hatte ja schon derartige Ambitionen . Es wäre besser gewesen, man hätte die Hong Kong Geschichte rausgelassen und die 5-10 Minuten dem "Guten" Harvey gegeben.


    3. Die Verbrennungen des Two Face und deren Darstellung sind einfach unrealistisch und stoßem einen ein wenig auf, da in der neuen Batman Reihe ja eigentlich alles irgendwie logisch erklärt werden kann. Ich bin einfach der Meinung, dass man sich da nicht so sehr hätte an die Comic-Vorlage halten müssen. Vorallem wenn man bedenkt, dass gerade dies ja die neue Serie auszeichnet. Weniger wäre da echt mehr gewesen.


    4. Die Sache mit dem Handy-Sonar und den Fingerabdrücken auf der Kugel, naja....

  • Also ich fand den Film echt hammer,das man sogut noch Batman heut zu tage vermarkten kann nicht schlecht.Am besten fand ich die schauspielerische Leistung von Heath Ledger.Unglaublich,habe noch nie gesehen wie jemand so genial einen phsychokranken perfekt gespielt hat :yes:


    Film bekommt von mir 6/6

  • Ich war eben im Kino und bin ein wenig enttäuscht!


    Der Film ist VIEL zu lang (da hat auch von-der-einen-auf-die-andere-arschbacke-wechseln nichts gebracht) und die story ist teils wirklich sehr strange!


    Was überzeugt hat war aber das Gesamtpaket der Story, da sie relativ einfach zu verstehen war und man nicht erstmal um 10 Ecken denken musste.



    Aber meines erachtens wird der film viel zu viel gehyped...ich hatte da einiges mehr erwartet! die letzte stunde habe ich fast nurnoch auf die uhr geschaut, weil ich raus wollte!

  • hat jemand die Blu-ray da und könnte mal testen, ob man häufig Flimmern sieht? Mir würde schon reichen, ob die Hochhäuser direkt am Anfang des Films flimmern. Generell ist die Bildqualität nicht 100%ig perfekt, z.B. sind Gesichter oft nicht gestochen scharf.