[2008-07-19] HeavensGate Loveparade Afterparty @ Dortmund

  • So, jetzt muss ich mich auch mal zu Wort melden.
    Sehr sympathisch hier, es gibt doch noch Trance-Fans in Deutschland :-)
    Ich kann mich euch nur anschließen, super LineUp für ne Afterparty.
    Übrigens: Ich hab vorher mein Ticket für diese Party bestellt, keine zwei Stunden nach Zahlung war dieser Code da.


    grüße

  • Zitat

    Original von Desperado22


    Und wenn du jetzt noch der Form halber den Time-Table vom Truck uns sagen und geben würdest,wärs perfekt :yes: :yes: :yes:


    Jau das wollte ich auch schon fragen...Letztes Jahr habt ihr ja ein Truck zusammen mit We Love Electro gehabt und da war an den Seiten immer ein netter Timetable dran..Wird das wieder so sein ? Wäre echt cool :)

  • bin zu 99% auch dabei mit einem kollegen.
    falls das wetter so richtig beschissen wird, werden wir die eigentlich loveparade garnicht erst mitlaufen sondern kommen direkt zur heavens gate party.
    wir werden wohl zwischen dem heavens gate floor und dem house/electro floor hin und her pendeln. von den trance dj's finde ich nur den gelderen und den joop interessant, die wahrscheinlich etwas härter spielen werden. idealerweise liegt das in der zeit vom dj falk, den wir uns dann sparen werden.. also gelderen und joop nehmen wir auf jeden fall mit und eventl. noch menno nen stück. vom house & electro floor versprechen wir uns einen größeren anteil an weiblichem publikum :p

  • Zitat

    Original von Saero
    vom house & electro floor versprechen wir uns einen größeren anteil an weiblichem publikum :p


    Was es gibt Leute die stehen auf so "Schickimicki ich höre jetzt Electro und bin ja jetzt so Hochnäsig, geht mir alle aus dem WEG ich bin TOTAL wichtig" Frauen?


    OMG :aha: :shy: :autsch: :D


    Edit: Naja wenn es regnet, und kalt ist, haben diese Elektrofritzen wenigstens einen grund im Sommer son scheiss Schal anzuziehen ;)

  • und ich dachte trancer wären ein tolerantes musikvolk, sind aber genauso voreingenommen, wie z.b. viele rocker, für die techno allgemein nur blödes bummbumm ist.. :rolleyes:
    schonmal dran gedacht das andere leute house und electro so lieben wie ihr trance liebt?


    fakt ist für mich, dass die heaven's gate dj's allesamt uplifting spielen und zudem sehr ähnlich. ausnahmen sind für mich der gelderen und joop.. bis auf die beiden gibts sonst das volle weichspülprogramm und bevor mir der seifenschaum aus den ohren quillt, vergnügen wir uns gerne zur abwechslung die ein oder andere stunde auf dem anderen floor.
    nicht das ich dem uplifting trance den rücken zugekehrt habe, nein, meine wurzeln vergesse ich nicht, aber das langweilige zeug was in den letzten 1-2 jahren dahinproduziert wird berührt mich garnicht mehr. :hmm:
    ich denke wir belassen es einfach dabei,bevor das hier ausartet und jeder geht dahin wo es ihm gefällt :aha:


    ps: auf dem heaven's gate floor erkennt ihr uns an einem pinken t-shirt mit glitzerschriftzug und einem türkisen schal *spaß* :rolleyes:

  • Zitat

    Original von Saero
    und ich dachte trancer wären ein tolerantes musikvolk, sind aber genauso voreingenommen


    Hallo wir tolerieren ja noch nichtmal unsere eigenen Events wenn da nicht ein bekannter Name bei ist. Wie ich schonmal gesagt habe sind Trancer was das angeht, die beschissensten Fans die die elektronische Scene in Deutschland rumspringen hat sehen ;)

  • Zitat

    Original von Saero
    fakt ist für mich, dass die heaven's gate dj's allesamt uplifting spielen und zudem sehr ähnlich. ausnahmen sind für mich der gelderen und joop.. bis auf die beiden gibts sonst das volle weichspülprogramm


    *hust* Wie bitte? Na dann scheinst du die DJs ja nicht alle zu kennen. Funabashi haben wenig mit Uplifting zu tun, ebenso wie Cliff Coenraad und Leon Bolier. Auch Sied van Riel hat mehr einen techigen Sound.
    Richtigen Uplifting kannst du eigentlich nur von Aly & Fila, Sean Tyas, Paul Miller und den Gastgebern erwarten.

  • Zitat

    Original von Nils van Bruuk


    Hallo wir tolerieren ja noch nichtmal unsere eigenen Events wenn da nicht ein bekannter Name bei ist. Wie ich schonmal gesagt habe sind Trancer was das angeht, die beschissensten Fans die die elektronische Scene in Deutschland rumspringen hat sehen ;)


    Habe ich was verpasst??


    Ich glaube die Trancer sind eher die treuesten die es geben könnte.......... zumindestens wenn ich mir so die Parties in NL/IT etc anschaue ...... jedesmal wie eine Familie :yes: :yes: :yes:

    21.02.2015 A State of Trance 700, Utrecht, NL


    13.03.2015 Vision Sight Classic edition + 1. Geburtstag, Cafe Vision, Duisburg, DE


  • sei um 20 Uhr bei der heavensgate Party an der AK, dann dürftest du zu 90% noch ein Ticket bekommen ;)


    Wird aufjedenfall ne geile Party...

  • Zitat

    Original von Nils van Bruuk


    Wo wir dann auch bei den Deutschen Fans sind :shy: :shy: :shy: :dead: :dead: :dead: :hmm: :rolleyes: :D


    ......... und wo treffen sich die Deutschen ?? ;)









    Bei den NLern



    :yes: :yes: :huebbel:

    21.02.2015 A State of Trance 700, Utrecht, NL


    13.03.2015 Vision Sight Classic edition + 1. Geburtstag, Cafe Vision, Duisburg, DE

  • Zitat

    Original von Nils van Bruuk


    sei um 20 Uhr bei der heavensgate Party an der AK, dann dürftest du zu 90% noch ein Ticket bekommen ;)


    Wird aufjedenfall ne geile Party...


    "geile party" ist ein gutes stichwort... :yes:


    gibt´s, was trance betrifft, ja leider nicht so oft!
    und hier in der gegend noch weniger...


    also: was macht so´n oller trance-liebhaber wie ich? :aha:
    richtig: sich (vermutlich) auf die reise...


    :happy:

  • Zitat

    Original von Cavle


    *hust* Wie bitte? Na dann scheinst du die DJs ja nicht alle zu kennen. Funabashi haben wenig mit Uplifting zu tun, ebenso wie Cliff Coenraad und Leon Bolier. Auch Sied van Riel hat mehr einen techigen Sound.
    Richtigen Uplifting kannst du eigentlich nur von Aly & Fila, Sean Tyas, Paul Miller und den Gastgebern erwarten.


    funabashi habe ich wirklich noch nie auflegen gehört und mit leon bolier gebe ich dir auch recht. habe mir nur folgende zeitspanne angeschaut, da wir gegen 22.00 da sein werden und wahrscheinlich um 4.00 wieder fahren.
    22:00 - 23:00 Aly & Fila [EGP]
    23:00 - 00:00 Sied van Riel [NL]
    00:00 - 01:00 Ronald van Gelderen [NL]
    01:00 - 02:00 Menno de Jong [NL]
    02:00 - 03:30 Alex M.O.R.P.H. B2B Woody van Eyden [GER/NL]
    03:30 - 04:30 Sean Tyas [USA]


    da sticht für mich wirklich nur ronald van gelderen raus. sied van riel finde ich garnicht so techig. zu den tech' leuten zähle ich eher leute wie sander van doorn. ist aber auch egal, wir werden vor ort hören was die einzelnen dj's an diesem abend für styles fahren. :huebbel:
    um kurz nach 15 uhr fährt unser zug (1 std. fahrt).


    die wetterprognose sieht heute mittag weniger gut aus als gestern abend, schade. ich hoffe das es nur nieselregen gibt und keine heftigen regenschauer.

  • danke ^^


    ich glaub auch das wir den altersdurchschnitt ordentlich senken werden :)
    gibt echt leider net viele in meinem alter die trance hören , aus meiner schule außer mir noch ein halber würde ich sagen ^^



    aber ich krieg solangsam doch echt panik das wir net reinkommen :no: ,
    auf den tickets steht ja das die nur mit ausweis gültig sind .....
    naja ich werd in 3 tagen 18, aber mein kumpel hat noch en par monate .....

  • kleines review..
    was war das denn?? :gruebel:
    um kurz nach 22 uhr mit meinem kollegen angekommen und nur lange gesichter gemacht. viel zu wenig leute und eine ganz komische location mit schlechtem abiparty flair. die dj's haben mir echt leid getan. nichts gegen die veranstaltung selbst - schon garnichts gegen die musik, aber diese party war leider am ganz falschen ort. der house & electro floor war total fürn arsch.. außerdem habe ich mich die ganze zeit gefragt ob die lichtanlage kaputt war oder die dj's den 'on' knopf nicht gefunden haben.
    nach knapp 2 std. sind wir dann schon gegangen und zwar in die westfalenhalle zur 'way of love' und sind noch eine stunde zu chris liebing und die italoboys abgegangen. die musik war für meinen geschmack teilweise zu monoton und nichts was ich auf dauer abkönnte, aber es hat zur abwechslung trotzdem ordentlich spaß gemacht. die sehr gut gefüllte location, die super lichtanlage und der vorhandene loveparade flair haben diese party zur besseren party gemacht. der große vorteil war das diese party direkt neben der abschlusskundgebung war und somit die erste anlaufstelle in sachen afterparty war, auch wenn so mancher 'druffi' angezogen wurde.
    für 4 std. feiern haben wir dadurch 40 eur auf den kopf gehauen + 25 eur an taxifahrten.
    von der heaven's gate party hatten wir nicht wirklich was, aber ich sehe das mal als spende für die trancegemeinde und danke zumindestens den dj's für ihren einsatz.

  • So, ich bin nun nach dem Horror mit der Bahn endlich wieder zurück. Hier nochmal ein Dank an die Polizeikräfte die ihre Arbeit sehr ordentlich gemacht haben und die Massen total bescheuerter Loveparade Besucher am Bahnhof recht gut im Griff hatten.
    Ich hab's zum Anfang von Sied van Riel geschafft, früher war einfach unmöglich. Der hat ein ordentliches Set gespielt, trotz recht leerem Saal. Das sollte sich aber noch ändern. Durch dein vorzeigtes Verlassen, Saero, hast du nämlich was verpasst. Und zwar den Auftritt von Menno de Jong der den Saal zum kochen brachte. Es war mittlerweile gut gefüllt und die Stimmung unglaublich. Mir wäre es lieber gewesen wenn er die 1 1/2 Stunden bekommen hätte. Das Set von Alex & Woody fand ich, ebenso wie das von Sean Tyas, ziemlich langweilig. Auch wenn Tyas zusammen mit Simon Patterson gespielt hat, hat Simon wenigstens coole Tracks rausgehauen.
    Woody war total aufgedreht und huschte immer hin & her. Der war sichtlich gut gelaunt, wie auch Waterbolier & Kiff Coenraad (an dieser Stelle einen Gruß an die Namensgeber :D). Deren Set hab ich zwar leider verpasst, aber Joop hat Qualität gezeigt. Sehr coole Sache :yes:
    Ronald van Gelderen darf man nicht vergessen. Ein solides Set mit wenig Haaren auf dem Kopf. :D


    Plus Punkte gibt's für die Chillout Area. Die war mal sehr cool. :D Außerdem gab es genügend Sitzmöglichkeiten. So ist's gut :yes:


    Minus beim Licht, weil das absoluter Mist war, auch wenn es der Stimmung keinen Abbruch tat.


    Insgesamt ein netter Abend. Gruß an Andi, Lars, Max und die anderen :D
    Bilder gibt's später.

  • Also mir hat die Party total gefallen. Licht und Lokalität waren sicherlich nicht das, was man von einer normalen Clubnacht erwarten würde, aber das fand ich nicht so schlimm. Mehr als ausgeglichen wurde das durch die gute Musik, besonders die Sets von Menno de Jong sowie Alex und Woody waren erste Sahne (nach meinem Geschmack)! Nach Sean Tyas und Simon Patterson, das in Teilen auch ganz gut, mir aber dann für 1.5 Stunden doch zu wenig abwechslungsreich war, bin ich dann unter Verzicht auf die letzten beiden Sets gegangen.



    Sehr überraschend fand' ich, dass relativ wenige Leute insgesamt da waren. Dafür, dass die Party auch noch während der Parade stark beworben wurde und auch SunshineLive auf den Werbeflyern steht, hätte ich da viel mehr Volk erwartet. Ich hätte gedacht, dass z.B. viel mehr Leute kommen, denen Sunshinelive als "Gütesiegel" ausreicht und denen die Musikrichtung halbwegs egal ist. Die nach der Parade einfach noch irgendwie weiterfeiern wollen. Das Gegenteil war der Fall. Bei den meisten Leuten sah man ja schon an den T-Shirts, dass sie genau ins Programmheft geschaut hatten.



    P.S. Zufällig habe ich auch noch Christian Rusch kennengelernt, der mich wegen meines euphonic-T-Shirts angesprochen hatte. Ist zwar leider kein längeres Gespräch geworden, aber er machte einen sehr netten Eindruck.

  • so, wir sind ohne probleme reingekommen :)


    wir waren von anfang an drin,wo es jedoch noch ziemlich leer war, und bis zu aly oder fila ( keine ahnung wer das von denen war^^) , habn wir uns erstmal hingesetzt , un von der stressigen zugfahrt erholt :)
    ab dann haben sich die dj's eigentlich immer nur gesteigert, bis zu menno de jong. Das set war echt der oberhammer!!! Was da für ne geile Stimmung im Saal war !
    das einzige problem waren ein par affen die sich um ein tshirt von dem gekloppt haben zum ende des sets :autsch: so idiotisch ....
    naja nach menno wars dann erst mal schwer für alex und woody die stimmung aufrecht zu erhalten, un ich fand das set von ihnen auch nicht so berauschend.
    Simon und Sean Tyas waren wieder besser fand ich. War zwar irgendwie immer ein komischer übergang von uplifting zu eher techigen sounds, aber man hat sich dran gewöhnt , fand ich :)
    Danach Joop war einfach der knaller, und das set kam meiner meinung nach fast an das von menno ran .
    Leon Bolier vs liff Coenrad & Galen Behr haben auch noch ein ganz gutes set hingelegt fand ich. Die Aktion von denen ganz am schluss war auch geil :)



    Ich fande das auch trotz dem geringen Andrang ne super stimmung im saal war.
    Insgesamt wars auf jeden fall ne geile party!!! (meiner meinung nach^^)
    kann auch daran liegen, dass das für mich das erste event dieser art war, und ich noch keinen richtigen vergleich hatte :)

  • Der grund für den Besucherschwund war einfach das man ab ca 23.00 keine chance mehr hatte über den HBF zu den guten Clubs bzw Partys hinzugelangen.


    Das muß dringend organisatorisch verbessert werden es kann echt nicht sein das man 5 Std am Bahnhof steht und wartet

  • .............meine Füüße ......... meine Füüüüüüüüssssssssssssssssssseeeeeeeeeeee


    Autsch fühle meine Füsse nicht mehr


    Party war ziemlich cool!


    War mit Fila in die Tür zu seinem Auftritt eingefallen....... und sein Set war wirklich
    klasse zumal er auch noch ein Track gespielt hat was ich z.Zt echt liebe * I´m in heaven *


    Sied sein Set......... *yawns*. War ziemlich witzig als ich runter ging zur Tanzfläche und die faule Feierleute erstmal in Stimmung bringen durfte hihihihihihihi cooles Feeling


    Jedenfalls ein klasse Set von Sied !!
    Ronald war o.k. und Menno riss wie immer die Bude ab


    Alex und Woody ......... erste Hälfte fand ich net soooooo 2. Hälfte dafür umso besser Walk the Edge............


    Simon und Sean haben B2B gespielt.......... sehr schönes Set war echt überraschend !


    Joop ungewöhnlich soft........... aber Jaaaaaaaaaaaa so wollen wir das *fg* Hat Laune gemacht. Das B3B mit Galen, Leon und Cliff ging tatsächlich total genial gut . I looooooooooooove my dutchies *wink* der letzte Track wurde halt per Mischpult gedreht Geeeeiiiiiiiiiiiilllllllll wie die 3 die Knöppe sogar recht anhörig verdrehet haben !!! Ente war kurz vor 7 Uhr !


    Fazit:
    Nicht voll aber wohl von der Stimmung her die beste Party auf der LOPA


    Big Thanks goes to Fila , Alex und Woody and to all DJ´s


    Schön ein paar Gesichter hinter einigen GTA´s zu wissen.......... und hoffe Alle sind/kommen heil nach Hause !


    Man so Alle war ich schon lang net mehr


    Pics and Vids later

    21.02.2015 A State of Trance 700, Utrecht, NL


    13.03.2015 Vision Sight Classic edition + 1. Geburtstag, Cafe Vision, Duisburg, DE

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von whale ()

  • Zitat

    Original von ray moon
    Der grund für den Besucherschwund war einfach das man ab ca 23.00 keine chance mehr hatte über den HBF zu den guten Clubs bzw Partys hinzugelangen.


    :gruebel: Die Innenstadt konnte man doch mit der U-Bahn gut erreichen, ansonsten geht's sogar auch zu Fuß. Oder meinst Du, dass um 23.00 nochmal viele Leute von außerhalb Dortmund gekommen wären?

  • Das war sicher nicht der Grund. Die Party war für Außenstehende (und wie man hier sieht anscheinend auch für Trancer selbst) einfach zu schlecht.


    Als Einheimischer hatte ich allerdings auch keine Probleme mit der Anreise, denn die U-Bahn fuhr ja bis vor die Tür, so dass wir mit ordentlich Getrödel nur eine Stunde brauchten und pünktlich zu Mennos Set, was leider bereits der Höhepunkt der Party war, ankamen.


    Ich war auch recht überrascht, dass es nicht so voll war. Hätte mehr Touristen erwartet. Aber für eine Trance Party an sich, war das schon gut besucht und die Stimmung bei Menno entschuldigte auch dafür, dass der Laden zu der Zeit nur halb voll war.


    Dass es danach kontinuielrich leerer wurde, lag zu einem beträchtlichen Teil auch daran, dass die DJs den Laden einfach leer gespielt haben. Alex und Woody waren eigentlich ganz ok, aber im Schatten von Menno erschiend das eben etwas schlechter.


    Und was ich von Tyas halte habe ich ja schon oft genug gesagt, habe ihm dennoch mal wieder ne Chance gegeben (der Housefloor war ja kaum ne Alternative). Aber da ja der Simon wieder b2b mit ihm spielte war auch das im Großen und Ganzen ok.


    Von Joop habe ich mir dann den Abriss gewünscht, aber der ist für seine Verhältnisse auch recht soft geblieben. Fiel daher schwer bis zum Ende zu warten, aber die Hoffnung starb zuletzt.


    Das B3B war nämlich echt gut und hat das Warten doch noch lohnenswert gemacht.


    Nun zur Location:
    Die war mir schon im Vorhinein suspekt, aber ich dachte, dass man da ggf. noch was rausholen könne. Schlecht ist das Ding nicht wirklich, aber gestern herrschte in der Tat das Studentenpartyfllair, für welches das Haus bekannt ist. Soll mich nicht stören, ich kam für die Musik. Aber mit sowas schreckt man doch auch Neulinge ab, die man für sowas gewinnen will.


    Das System mit den Getränken war auch ziemlich kompliziert, aber dank der Leere auch kein wirklicher Kritikpunkt.


    Insgesamt hatte ich meinen Spaß und ich glaube kaum, dass ich auf einer anderen Aftershow musikalisch besser bedient worden wäre. Zumal die wenigen Leute die bis zum Ende blieben auch die Hardcorefeierschweine schlechtin sind und es immer wieder Spaß macht mit solchen Leuten zu rocken.


    Ach ja, die Aktion mit dem Türsteher der Rene rausgeworfen hat, die war echt peinlich. Aber da können ja die Veranstalter kaum was für. Auch wenn Rene vorher nicht gerade positiv aufgefallen sein sollte, so waren wir am Ende eine Gruppe und warteten nur, bis der letzte mit der Garderobe fertig war. Ehe die anscheinend gelangweilten Türsteher in ihrem lächerlichen Golf abrücken konnten, haben sie wohl zwanghaft noch nach etwas Action gesucht...

    In the forest, there's a monster - and it looks so very much like me

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kollege B ()

  • Menno Set & Playlist


    01. Mr Pit - Shana (Duderstadt Progressive Dub Mix)
    02. Veracocha - Carte Blanche (Cosmic Gate Remix vs. Original Mix)
    03. Jochen Miller - Lost Connection
    04. ID
    05. ID
    06. DJ Eco - Tonight Is Forever (Martin Roth Edit)
    07. Oceanlab - Miracle (Above & Beyond Club Mix)
    08. Skunk Anansie - Brazen (Weep) (Richard Durand Remix)
    09. Motorcycle vs. Bart Claessen - As The Playmo Comes (Shane 54 Mashup)
    10. Menno de Jong & Re:Locate - Spirit (Paul Miller Remix)
    11. Menno de Jong - Nolthando (Signum Remix)
    11. Coldplay - Viva La Vida (Remix)


    :D


  • halt dich mal etwas zurück sonst gibts.. :boxing:


    nein im ernst, du hast mich nicht verstanden. gerne hätte zu der musik abgefeiert, daran liegts nicht, aber die location und aufmachen war für uns so bedrückend schlecht, da konnte sich nichts entfalten. wir hatten halt hohe erwartungen und wurden zu sehr enttäuscht.
    glaub mir im vergleich zur way of love war die heaven's gate einfach nichts und der sunshinelive floor war ein witz, was mich noch mehr gewundert hatte.


    ps: wer wurde denn da bereits um 0.00 uhr rausgetragen? :rolleyes:


  • Danke dafür! :D
    Hab mich schon gefragt welcher Remix das zu Nolthando ist.
    Geil war auf jeden Fall das mit Carte Blanche. Highlights waren Tonight Is Forever und das darauf folgende Miracle, wie auch das Shane 54 MashUp. Die Stimmung war einfach der pure Wahnsinn. So etwas schafft meiner Meinung nach echt nur Menno. Unglaublich! :)