Jones & Stephenson "The first rebirth"

  • Dieser Track war ebenfalls gerade in meiner Tracklist, da muss ich doch gleich mal was dazu schreiben, ist doch 'n Klassiker.


    Vom Stil her natürlich etwas härter als die sonstigen Sachen hier, aber es ist durchaus noch Trance, Hardtrance halt. Auf den Track stieß ich, als ich gerade mit anfing, mich näher mit Trance zu beschäftigen, aber da war der Track schon uralt, da ja schon 1993 auf Bonzai erschienen. Hat die Pressung noch jemand? :)
    Trotz des Alters gefällt mir der Track. Die Bassdrum ist sehr hart, aber auch sehr treibend. Die Melodie ist einfach, gefällt aber auch nach dem hundersten Mal. Und dann diese endlosen Wirbel... eindeutig ein Track für die Tanzfläche !!! :D


    Den Nachfolger "Second Rebirth" dagegen höre ich nicht so gerne. Der klingt mir dann doch zu alt und hat nicht diesen "Bonus". :shy:

  • aber sicher habe ich noch die originale pressung aus dem jahre 1993!
    meine bonzai sammlung ist nicht gerade klein :D



    von dem track kommen demnächst (was bei bonzai auch nächstes jahr heissen kann) wieder mal neue remixes raus. unter anderem vom schweizer solid slide!

    I will never be an old man. To me, old age is always fifteen years older than I am. (Bernard Baruch).

  • Der Track ist echt ein Klassiker, wobei ich natürlich damals zuerst diese Coverversion von Sunbeam kennen gelernt habe.
    Der Original Mix ist klasse und hat echt mächtig Dampf, aber man kann ihn wegen der Geschwindigkeit nur schwer in ein aktuelles Set einbauen. Da passt dann häufig der Airwave Remix besser, den ich auch sehr gut finde.

  • In der Tat - ein Klassiker! Hab auch eine VÖ von '93, allerdings nur die Maxi-CD. Zum ersten Mal bin ich auf "The first rebirth" auf einer Hardcore/Gabba-CD (ich glaub, eine dieser House Party CDs) aufmerksam geworden, wo der Track als Intro diente. Man kann schon sagen, daß "the first rebirth" einer der Gründe war, warum ich von Hardcore/Gabba zu Trance gewechselt bin.


    Zum Track: Einfach sensationell wie sich die Hauptmelodie von Anfang an hochschraubt und immer weiter pusht. Allerdings hört es beim Höhepunkt nicht auf, sondern geht noch weiter und das ist das, was heute so ein klein wenig nervt an diesem Track. Damals sicherlich DER Abgehfaktor, heute wo selbst Hardtrance ein paar BPM langsamer ist, wäre dann eher z.b. der Airwave Remix angebracht.


    Und da wären wir auch schon beim nächsten Punkt: Grade bei Bonzai und deren Trance-Classics wird das schon übertrieben gehandhabt - das dauerhafte re-releasen und remixen von Platten aus'm Back-Katalog. Neben "The house of house" (Cherrymoon Trax) ist "The first rebirth" wohl eins der am meisten recycleten Platten des Labels. Eigentlich schade, daß man so lange an den Classics festhält.


    Wie auch immer, für "The first rebirth" ist keine andere Wertung als 6 / 6 möglich!



    greetinx,
    Teh'leth

  • Klarer Fall 6/6
    Einer der Klassiker für mich.


    Teh'leth : Genau so bin ich auch auf den Track gekommen. Es war House Party 10. Geiles Intro: "....Welcome to the age of sex, drugs, and hardcore....welcome to house party ten..."dann setzt die geile Melodie von The First rebirth an...Ich glaub die CD muss ich nochmal vom Speicher kramen...

  • ahhhh.....ein thema für die alt eingesessenen.


    ich habe den titel 93 auf einer party gehört, mittlerweile weiß ich, das dieser damals "-8%" gelaufen sein muss.... :D


    ich bin fast total durch gedreht! nein, ich bin durchgedreht.
    sowas gab es damals einfach noch nicht, als wir 93 am feiern waren, unter anderem zu la esperanza und cafe del mar (um mal die bekannten zu nennen) erklang auf einmal diese brachiale, tot traurige und so was von abgeh mässige platte, die ganze halle ist fast auseinander gebrochen, ich schwöre, das waren damals andere zeiten...
    ich war ja auch erst 15, dementsprechend habe ich heute andere assoziationen zu dem stück...


    6 oder 8 Monate später hörte ich eine compilation namens "MEGARAVE 93" durch (ARCADE) und bei track 16 stockte mir der Atem.
    meine augen wurden glasig, ich wurde blass.
    endorphine in jede meiner pooren!
    was war das?
    das war er! DAS WAR ER!!
    AAAAAAHRG!
    auf der cd sind wirklich alle tracks shit, aber track 16 war mir die 32dm wert... :yes:


    bis heute nicht vergessen, unerreicht, wahnsinn....


    natürlich besitze ich mittlerweite die 93er original vinyl pressung.... :p
    von der "House Party" Reihe habe ich alle bis auf die erste...
    man, was waren das für geile tracks, 92 und 93.
    kann heute keiner mehr nachvollziehen... :no:
    love parade 93, eine andere welt....


    ich werde mich jetzt hinsetzten und ein buch schreiben..


    heul, schluchz, schnüff......



    ;(

  • Also ich persönlich kann mit dem Track gar nix anfangen. Hat mir schon nicht gefallen, als das Original an Parties lief und die diversen Remixes neuerer Zeit könnens mir auch nicht... 1/6


    Weil die Lichtgeschwindigkeit höher als die Schallgeschwindigkeit ist,
    hält man viele Leute für helle Köpfe bis man sie reden hört.

  • sicher....ein klassiker....aber ich muss zugeben, soooo toll fand ich den damals gar nicht*g*da gabs durchaus bessere rave tracks. damals war ich von der raveschiene schon son bisschen runter...deswegen war mir das n tick zu stressig.ich fand zu der zeit eher die eye q geschichten wie cafe del mar, cygnus x und virtual symmetry toll.


    4/6 find ich angemessen :yes:

  • Mmh.. den Original Mix kannte ich bis vor Kurzem noch gar nicht, aber ich muss auch zugeben, dass er mir nicht sonderlich gefällt - der ist mir doch schon ein bisschen zu flott.^^


    Mal was Anderes: Zu dem Track kam 2006 ein neuer Remix heraus: Der Danjo & Styles pres. Primer Remix, der damals sogar auf der Dream Dance war :D. Was haltet ihr von dem? Ich finde, der klingt ganz gut und vor allem auch etwas moderner (wobei er jetzt, drei Jahre danach, wieder ein wenig angestaubt klingt...^^).



    Edit: Hörprobe vergessen.... Ist wohl schon spät am Abend.... :shy:
    Hörprobe

    Temple One - Cherished
    Ben Ashley - Paradise
    You Are My Salvation - Breeze
    Sunny Lax - Adapt Or Die

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von halcyonzocalo ()

  • Jaaaa, das war immer ein Highlight in den letzten 20 Techno/Rave-Minuten der allsonntäglichen Nachmittags-Teenie-Disco... :D Genial... die Snarewirbel... nur Strobos an...


    Auch so ein Track, zu dem es eigentlich keine Remixe benötigt. Die Kombination aus den harten Drums, genau der Geschwindigkeit, die Congas/Toms, die "Melodie" mit genau diesem Synthi, diese Alarmsounds... und eben die Snarewirbel.


    6/6.

  • ..., absolut, Mindwaves! Ich habe den Track zum ersten Mal auf einer Mix-CD von DJ Yves auf Bonzai, aufgenommen im Club X, gehört. Was für ein Track! Auch der Mix, da können sich einige DJ's warm anziehen, um bei dem Tempo mit zu halten.

    Wer schon mal zwei männliche Rotkehlchen ihr Revier verteidigen sah, weiß, dass die Welt unheimlich niedlich sein kann.


    Planetary Assault Systems "Peru Drift" (Ostgut)

    Linn Elisabet "Remain them" (Planet Rhythm)

    Huxley "Motion" (Tronic)

    Markus Suckut "Infinity" (SCKT)

    BNJMN "Sensei" (Bright Sounds)

  • *ggg* habe mir doch glatt mal die alten Raver`s Nature Scheiben reingezogen...fing ja zur gleichen Zeit an damals als die world noch voll happiness war und die raver die hände hochgerissen haben zur tricky symphonie weil deren minds blowed waren*muhar*

  • ...pssssst!!! Ich muss immer an die weißen Handschuhe denken, an die Geschichte mit der Kaffeemaschine und dem Staubsauger. Der gute alte Roy und seine Dude's. Was waren das für Zeiten ,als sie die DAT's gerockt haben :D .

    Wer schon mal zwei männliche Rotkehlchen ihr Revier verteidigen sah, weiß, dass die Welt unheimlich niedlich sein kann.


    Planetary Assault Systems "Peru Drift" (Ostgut)

    Linn Elisabet "Remain them" (Planet Rhythm)

    Huxley "Motion" (Tronic)

    Markus Suckut "Infinity" (SCKT)

    BNJMN "Sensei" (Bright Sounds)