Paul van Dyk "Reflections"

  • Seit Freitag hab ich das neue Album vom Paule und ich muß sagen, das ich ziemlich überrascht bin. Das es nicht ganz so trancig wird, wie die Vorgänger, das hat man ja schon einwenig absehen können, aber das es so chillig und tlw. sogar poppig wird hät ich ja echt nicht gedacht! Ich bin froh es mir nur als CD für 12,99 gekauft zu haben, weil mit der LP Version hätte ich aufgrund des Inhalts auflegetechnisch nicht wirklich was mit anfangen können!


    Fazit: Ein Klasse Album für zu Hause oder für ne Lounge/Bar aber nix für den Club drauf, zumindest nicht in diesen Versionen.


    5/6 Sterne


    E

  • Ich würde auch sagen 5/6. Ich find's ziemlich gelungen, nur "Knowledge" ist so gar nicht mein Fall. Highlights der Albums sind Meiner Meinung nach Crush, NBY, Spellbound, Kaleidoscope und Connected. Die Album Version von TOOL ist nicht das Gelbe vom Ei, da rockt der PVD Club Mix auf der Maxi um einiges mehr.

  • Review:
    Soundtechnisch ist alles beim alten geblieben, business as usual, pauls style ist eben unverkennbar, auffällig ist allerdings der hohe Vocalanteil den man so noch nicht von ihm gewohnt war (man muss aber wohl anmerken dass der Herr van Dyk sich fürs nächste Album was neues einfallen lassen sollte, denn so langsam ist aus seinem Stil ein wenig die Luft draussen).
    Doch zu den Songs:
    Den Einstieg bildet das trancige *crush* und nach nur wenigen Takten dürfte jedem klar sein dass es sich hierbei nur um van Dyk handeln kann, das ist einfach sein unverkennbarer sound. Als besonders spektakulär kann man das lied wohl deshalb auch nicht bezeichnen, dennoch geht es gut ins ohr und die melancholische Grundstimmung weiss zu gefallen.
    Nun folgt *time of our lives*, eine zusammenarbeit mit vega 4, und ich muss sagen dass ich mit den vocals anfangs etwas probleme hatte, da diese doch etwas gewöhnungsbedürftig sind, inzwischen mag ich das Lied aber trotzdem, wahrscheinlich auch wegen dem netten break-beat, den man hier anstatt dem üblichen 4-to-the-floor rhythmus vorfindet.
    *like a friend* zeigt dann Pauls chillige Seite, ein ruhiger song zu dem Jan Johnston ihre typischen vocals beigesteuert hat, insgesamt ein netter song, dem aber irgendwie das gewisse etwas fehlt.
    Im Anschluss befindet sich der titelsong *reflections*, der ungewöhnlich housig daherkommt und eins meiner persönlichen highlights des albums daherstellt, auch wenn die Melodie des Songs recht einfach gehalten ist und auch nur wenig vocals eingesetzt werden erzeugt das lied eine extrem sommerliche Stimmung. beim Hören dieses Songs muss ich augenblicklich an Urlaub denken, am Strand sitzend, gechillte musik im Hintergrund und gemütlich einen Cocktail schlürfend.
    *Nothing but you* holt mich aus meinen Ulraubsträumen wieder zurück in die Realität, bedarf aber wohl keiner weiteren Erläuterung mehr, dürfte es doch jedem hier bekannt sein.
    Mit *Buenaventura* schliesst sich erneut ein etwas housiger track an, der vor allem von seinem interessanten Basslauf lebt, allerdings nicht so eine dichte atmosphäre erzeugen kann wie *reflections*.
    Mit *homage* kommt nun wieder ein vocal track, mit vocals erneut von jan johnston gesungen, die wissen diesmal auch besser zu gefallen als bei *like a friend*,
    Mit gebrochene beatz und sehr chillig gehts nun mit *never forget* weiter, ich persönlich empfinde das Lied irgendwie als Lückenfüller, da passiert mir einfach zu wenig, weswegen ich gleich zum nächsten Titel übergehe (*knowledge*). Hier hat PvD wohl ein wenig experimentieren wollen und ich muss sagen dass ich das lied, zu dem Atomek Dogg die Vocals beigesteuert hat, durchaus interessant finde, weiss aber noch nicht so recht was ich insgesamt davon halten soll.
    Mit *That's life* wirds wieder tranciger, allerdings mit nem leicht progressiven einschlag und weniger melodisch, eine willkommene Abwechslung zwischendurch.
    *Connected* dürfte dem einen oder anderen schon aus einer gewissen Werbung bekannt sein, dieser Song ist mal wieder ein Beispiel für typischen PvD Trance, da es wohl alle trademarks seines styles beinhaltet, deswegen brauch ich wohl nicht mehr viel dazu zu sagen, solider song der zu gefallen weiss.
    Ratet mal wer *spellbound* einsingen durfte, na wisst ihrs?
    richtig, jan Johnston wer hätts gedacht..., ich würd das Lied irgendwo als soliden durchschnitt bezeichnen, nich übermäßig aufregend aber halt bei weitem auch nicht schlecht, auffällig ist allerdings die hookline die vor allem im Break Erinnerungen an 1999 aufkommen lässt.
    Bei *Kaleidoscope* durfte erneut Jan Johnston ran um den Track zu veredeln, neben *reflections* das zweite große Highlight auf dem Album, vielleicht sogar das größte.


    Alles in allem also ein gutes Album dass aber sicher ein wenig hinter früheren van Dyk werken zurückstecken muss, da einfach eine veränderung im sound mal her müsste.
    All denen die van Dyk schon immer mochten kann man also wahrscheinlich getrost eine Kaufempfehlung aussprechen, alle anderen sollten zumindest mal reinhören.


    Anspieltips:
    reflections
    kaleidoscope
    crush

  • So, ich wollte auch noch was schreiben...


    Nachdem ich jetzt vergeblich auf ein Vinylalbum gewartet habe, war ich gezwungen, mir die CD zu kaufen. Hier meine Review:


    Crush
    Nach einem kurzen Aufbau setzt der typische PvD Bass ein, um uns auf eine Reise mitzunehmen. Dann kommt eine coole Melodie und schöne Vocals. Alles in allem ein sehr guter Track. Macht Lust auf mehr...
    Time of our Lives
    Ansich nicht schlecht, aber völlig falsch platziert. Nach dem trancigen "Crush" machen die nächsten Tracks die schön aufgebaute Stimmung und Power völlig kapput. Finde ich Schade!
    Like A Friend
    Für mich nicht viel mehr, als eine durchschnittliche Chillnummer. Eher enttäuschend...
    Reflections
    Gefällt mir eigentlich ganz gut. Leider ist der Track insgesammt zu langatmig und gleichbleibend.
    N B Y
    Naja, diesen Track kann ich schon seit einigen Monaten nicht mehr hören. Musste aber natürlich mit aufs Album.
    Buenaventura
    Wow, sehr geil! Ist zwar sehr ruhig, aber so zum hören und träumen... Gefällt mir echt gut!
    Homage
    Das Tempo nimmt wieder zu und wir können nochmal Jan Johnston genießen. Das ist doch mal schöner Vocaltrance!
    Never Forget
    An sich ganz gut, aber nicht überzeugend. Plätschert nett vor sich hin...
    Knowledge
    Da ist sie nun, die Zusammenarbeit mit Atomek Dogg und Trooper Da Don. Was wurde da im Vorfeld drüber diskutiert und schlecht gemacht. Allen Kritikern zum Trotz, mir gefällts. Solange es bei einem Experiment bleibt, finde ichs gelungen!
    That's Live
    Mit den letzten vier Liedern erinnert PvD dann nochmal an die gute alte Zeit. Schöner Trance, wie man es von ihm kennt und erwartet. "That's Live" kommt gut rüber.
    Connected
    Für mich ist dieser Track definitiv das beste, das er seit seinem letzten Album rausgebracht hat. Sehr schön...
    Spellbound
    Sehr gut! Das ist PvD!
    Kaleidoskope
    Das ist vieleicht der beste Track dieses Albums. Den hätte er auskoppeln sollen.


    Fazit
    An sich ganz nett. Leider kommt das Album nicht an das letzte ran und dass, obwohl man zwei Jahre warten musste. Ich finds auch ne Unverschämtheit, dass es kein Vinylalbum gibt! Zumindest die letzten Tracks hätte ich gerne in kompletter Version auf Platte, aber das ist wohl zuviel verlangt...

  • Zitat

    Original von DX-Rated
    Der Code steht auf dem Inlay unter MEMBERS AREA CODE. Damit kommst Du dann in den Members Bereich auf paulvandyk.de


    Du meinst im Booklet? Da steht bei mir nichts von MEMBERS AREA CODE. Wo genau?

  • Allzu viel gibt's im Member Bereich allerdings auch nicht. Neben ein paar Bildern, Wallpapern kann man sich einen TV Spot sowie folgende Tracks runterladen:


    Paul van Dyk - Autumn (2003 Remix).mp3
    Paul van Dyk - Connected (Markus Schulz Remix).mp3
    Paul van Dyk - Homage (Breakbeat Mix).mp3
    Paul van Dyk - Nothing But You (Fanta Mix).mp3
    Paul van Dyk - Working.mp3
    Paul van Dyk feat Vega4 - Time of our Lives (live).mp3

  • Der MEMBERS AREA CODE ist nur im Booklet der Limited Edition CD dabei. Die CD Covers der Limited haben aber lediglich einen anderen Farbton, als wie die "normalen" CD's. Sonst ist da kein Unterschied; jedenfalls hab' ich keinen gesehen. :)

  • Schade, wäre auch gerne in die Members Area, hab mir aber leider die SACD-Version geschenkt bekommen... ;(



    Nun zum Album: :p


    Cover/Booklet: Sehr, sehr edles Design, besonders das Booklet ist der Hammer, gut finde ich, das die Lyrics enthalten sind.



    1. Crush: Ein Hammerbrett und mit der beste Track vom Album. Der Break in der Mitte geht unglaublich ab, oder der Sound, der am Anfang einsetzt ist auch einfach nur geil. Ja, Paule, so mögen wir dich...


    2. Time of our lives: Tja, das kannten wir ja alle schon, finde den Track immer noch gut, mehr muss man dazu nicht sagen...


    3. Like a friend: langweilig, dümpelt so vor sich hin, irgendwie jazziger Sound, naja...


    4. Reflections: Wieder ein sehr gelungener Track. Da kommt man wieder ins Träumen. Schöne Vocals !!!


    5. Nothing but you: Für viele sicher schon abgelutscht, hat man auch zu oft gehört, es ist und wird wohl auch die erfolgreichste Singleauskopplung bleiben. Trotzdem ist es ein sehr, sehr schöner Track...


    6. Buenaventura: Cooler Track, gefällt mir sehr gut, mich würde mal der Film dazu interessieren, der Track stammt ja von dem Soundtrack eines mexikanischen (zumindest aus der Ecke) Filmes.


    7. Homage: Weiß nicht, der Track gefällt mir nicht so gut, Jan Johnston leistet solide Arbeit, aber der Track ist zu popmäßig: Wenn der Refrain einsetzt ( dieses "That's why..."), meine ich, ich höre gerade SWR3... :))
    Kann man trotzdem so nebenbei hören, ist ja ein ganz lockerer Song.


    8. Never Forget: Nichts aufregendes, aber ein entspannender, ruhiger Track, die Melodie ist auch sehr schön, finde ich absolut i.O..


    9. Knowledge: Ohje, diesen Track hätte sich Paule echt sparen können. Hätte der nicht vom Tomekk veröffentlicht werden können? Finde die Stimme vom Da Don außerdem sehr unsympathisch... Und schaut euch mal die Lyrics an ?(
    "Well, it's me Troop Da Don
    Da Champion
    Alongside da Paul
    What da fuck you want?"
    Toll !!! :sleep:


    10. That's life: Endlich zieht das Album wieder an... Guter, progressiver Trance, höre ich gerne.


    11. Connected: Ja, das ist er wieder, der typische PvD-Trancestil, aber es hat schon seinen Grund, warum der Track bei TooL noch mit draufwar...


    12. Spellbound: So, langsam erreicht das Album seinen Höhepunkt. Das ist klasse Vocaltrance, der Break 2:30 ist grandios. Top !!! :yes:
    Das ganze wird nur noch mal getoppt von...


    13. Kaleidoscope: So, langsam verläßt man die Atmosphäre und schwebt durch's Weltall... puh, zum Glück gibt's doch noch die Oberhammer auf der CD. Dieser Track gehört dazu... Super Vocals !!!



    Überragend:
    Crush, Spellbound, Kaleidoscope


    Sehr gut:
    TooL, NBY, Reflections, Buenaventura, Connected


    Gut:
    Never forget, That's life


    Für den Fahrstuhl:
    Like a friend, Homage


    Griff ins Klo:
    Knowledge

  • Gute Neuigkeiten:
    Das hier habe ich gerade per Newsletter erhalten:

    Viele fragen schon seit langem danach und nun ist sie da:
    ab 15.04. wird es eine kleine "Reflections" Vinylversion mit neuen Remixen geben:


    A1 Nothing but you (Berlin Mix) B1 Buenaventura (Reflections Vinyl Remix)
    A2 That's Life (PvD Mix) B2 Time of our Lives (UK Club Mix)


    C1 Crush (PvD Album Remix) D1 Like a Friend (Vandit Club Mix)
    C2 Reflections (Club Mix) D2 Kaleidoscope (Tougher Mix)



    .upcoming Releases on Vandit:
    Ebenso solltet ihr ein Auge oder besser gesagt ein Ohr auf unsere naechsten Releases haben,
    die im April erscheinen werden:


    Vandit 034 Castaneda - Floor Control
    Vandit 035 Agnelli & Nelson - Holding Onto Nothing
    Vandit 036 MMDC - No more Rain - Shane 54 Mix + Thomas Datt Mix


    Viele Gruesse von Paul van Dyk und seinem Team!

    Es wird also doch noch eine Art Vinyl-Album geben!

  • Piet hat gestern im Partyservice angekündigt, dass es eine überarbeitete Vinyl (oder mehrere) von PVD's Reflections geben wird. Hier hat Paul einige Tracks noch mal clubtauglich neu gemixt.
    Warscheinlich hat er gemerkt, dass es zu poppig war, und es nicht so gut angekommen ist... :D:p

  • Eben bei Dancegrooves.com entdeckt:


    Die überarbeitete Version des Reflection-Vinyl-Samplers ab 14.04. (also heute!!!) auf Positiva Recordings für stattliche 23,90 € zu kaufen. 8)


    Tracklisting:


    Disc 1


    A1 - Buenaventura [Reflections Vinyl Mix]
    A2 - Crush [PvD Album Remix]
    B1 - That's Life [PvD Mix]
    B2 - Reflections [Club Mix]



    Disc 2


    A1 - Nothing But You [Berlin Mix]
    A2 - Kaleidoscope [Vinyl Mix]
    B1 - Time Of Our Lives [UK Club Mix]
    B2 - Like A Friend [Vandit Club Mix]




    Greetz


    :: der hammer ::

  • Zitat

    Ich habe mir natürlich versehentlich beide Versionen bei Web-Records.com bestellt

    kannst du einfach wieder abbestellen...einfach ne email mit der kundennr. und den stornowunsch....und wech isse :D


    Jetzt bleibt ja eigentlich nur die Frage, hält sich Vandit an das release date?? wäre ja eigentlich schon gewesen...


    Die "Eternal" mit dem NuNrg Mix sollte auch in 07/03 erscheinen...und.....warte bis heute noch drauf...


    allerdings hab ich mir auch die vandit version vom Vinyl Sampler bestellt...warte mal ab...also buenaventura is mega....hatte schon die gelgenheit reinzuhören....


    Ich denke, dass ding ist sein geld wert....


    gruß


    lupofresh

  • Zitat

    Original von lupofresh

    kannst du einfach wieder abbestellen...einfach ne email mit der kundennr. und den stornowunsch....und wech isse :D


    Genauso habe ichs gemacht! Hat echt problemlos geklappt :yes:

  • Ich hab heute die überarbeitete Vinyl-Editon bekommen und muß sagen, das sich in dieser Version, das Album auch lohnt als Vinyl zu kaufen!


    Die Trackversionen sind endlich alle clubtauglich!


    Am besten ist aber der Aufkleber auf der Hülle:


    NEW
    DJ FRIENDLY
    VINYL
    VERSIONS


    E


  • Weiß schon lange, dass es die geben soll. Aber wenn ich sehe, dass der Dyk immer zwei Tracks pro Seite hat :dead: :no: Voll für 'n Ar***. Werd's se mir also nit holen, gefällt mir nicht, zumal ich für Trance im Moment eh kein Geld hab... ... 2 Tracks pro Seite und dann auch noch 24... :upset: ... Womit sich die DJ-Freundlichkeit erledigt...

  • Zitat

    Original von CB Floyd
    ... 2 Tracks pro Seite und dann auch noch 24... :upset: ... Womit sich die DJ-Freundlichkeit erledigt...


    Also ich hab keine 24 Euro bezahlt sondern nur um die 14,95 Euro! Die UK-Pressung kostet 23,95 Euro!


    E

  • Zitat

    Original von E-Trancer
    Also ich hab keine 24 Euro bezahlt sondern nur um die 14,95 Euro! Die UK-Pressung kostet 23,95 Euro!


    E


    Enthält aber dafür, glaube ich, noch eine CD, oder? Die ist nicht so DJ-freundlich. :)

  • Das einzige Album vom Paule, dass sich nur in der Remixversion bei mir findet, denn so wirklich überzeugen konnte mich die Scheibe nicht. Es gibt zwar geniale Nummern drauf, aber gerade die Geschichten, die mit Dj Tommek&Co gemacht wurden, waren doch eher für die Tonne, auch wenn ich es gut heiße, dass es solche Experimentierfreude bis aufs Album schafft. Naja, vielleicht läufts mir ja nochmal für 5-8€ übern Weg. Die Sammlung will ja schließlich vollständig sein ;)

    "Es steht mit der Sache der Menschheit nicht so gut, daß das Bessere der Mehrzahl gefiele, ein großer Haufe ist Beweis des Schlechtesten."
    Seneca, Vom glückseligen Leben