Armin van Buuren "Ping Pong"

  • Live sicher ein cooles Lied wenn man die Animation dabei hat. Aber jezt hier zu Hause fand ichs jetzt nciht so geil ;)


    Übringens machen die Bälle insgesamt 5 verschiedene Töne. Es sind abe rnur vier Bälle. Der zwieten von Links macht 2 unterschiedliche Töne :D


    Kann leider nicht helfen.

  • Also wir sind seit der Preview auch am rätseln.Ich denke es ist ein Track von Armin oder Ferry der extra für die Show produziert worden ist.Im übrigen stellt das Video nicht den ganzen Track da.Der Track entwickelt sich nämlich über Hardtrance zu Aciiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiid :)


    Geil waren auch die riesigen Smileyballons die von der Decke kamen als der Acid Part einsetzte.
    Es würde einigen gut tun nicht über was zu urteilen wenn man nicht alles sieht bzw.das nicht miterlebt hat.Ist so ähnlich wie Porno gucken und danach sagen:Ich hatte Sex :D


    Und zu Armin kann ich nur sagen das er sehr Aktiv auf der Bühne war

  • The Story of ‘Ping Pong’


    Who could have guessed, that a song created about the most retro game in existence, ‘Pong’, would blow up into a 2014 EDM phenomenon in its own right? What began as almost a joke, quickly caught fire in the most unexpected of ways. It all goes back to a childhood love of video games and a fascination with a little white ball bouncing around a low-res TV screen.


    Ping… Pong… Ping… Pong…


    When Armin van Buuren witnessed the graphical wizardry his computer-savvy tech team had created for an upcoming ‘Armin Only’ show, he had only one thought: What can we do, in the middle of mind-blowing 3D graphics, to set a special moment apart? He had to act fast – which meant finishing the ‘Ping Pong Song’ in just two short days…


    The song was, of course, never meant for release. The reaction from the crowd at Armin Only was so unexpectedly (and overwhelmingly) positive, however, that the inevitable question was raised: “Should we actually release this??”


    The biggest fires start from the tiniest spark, and before long, the “Ping Pong Song” grew to become one of the most unforgettable moments of the Armin Only show -- and a crew favorite. They even invented a special dance for it! With the incredibly catchy drop and hilarious visuals, fans will remember the “Ping Pong” moment of Armin Only for the rest of their lives.


    This song is a strong reminder that large-venue music is, above all, a celebration. And what kind of celebration takes itself too seriously? With a barrage of smiley-face balloons dropping onto the crowd at the climax of the track, it’s hard not to go absolutely mental when this ear-worm comes over the main speakers.


    March 24th, 2014 will see the official release of this Armin Only gem, and don’t worry – there will be an accompanying music video before too long as well! Stay tuned, and if you’re one of the lucky few, you just might be able to see this once-in-a-lifetime performance for yourself at one of Armin’s next massive shows.

  • Zitat

    Original von addicted to music1
    Ich finde den Remix wie ein griff ins KLO......Ich bin auch der Meinung das dieser Track kein Remix jeglicher Art braucht


    Man braucht den ganzen Track nicht. Da kann ich mir auch Animals von Garrix anhören. Kommt auf's gleiche raus! :p

  • Zitat

    Original von zocker1988


    Haters gonna hate!


    Absolut coole Nummer 4,5 / 5



    Nur mal zur Info:Ich finde Ping-Pong geil,aber den Track zu Remixen halte ich schwierig, da der Track aus meheren Elementen lebt wie dem einfachen Ping Pong bis zu Acid.Der ganze Aufbau bzw.gewisse Elemente gehen beim Remix unter.Beim sog.Remix wird einfach ein geballere unter Ping Pong gelegt und fertig.......eher ein Bootleg für mich.
    Was auch auffält das der erste Part mittlerweile sehr oft in gewissen Tracks vorkommt.Keine Ahnung wer den Klick klack zuerst produziert hat.
    Und siehe da mit Haten hat mein Post überhaupt nix zu tun.Im AO Thread oder hier habe ich schon meine Begeisterung zu diesem Track nach der" AO Preview" geschrieben

  • Zitat

    Original von addicted to music1



    Nur mal zur Info:Ich finde Ping-Pong geil,aber den Track zu Remixen halte ich schwierig, da der Track aus meheren Elementen lebt wie dem einfachen Ping Pong bis zu Acid.Der ganze Aufbau bzw.gewisse Elemente gehen beim Remix unter.Beim sog.Remix wird einfach ein geballere unter Ping Pong gelegt und fertig.......eher ein Bootleg für mich.
    Was auch auffält das der erste Part mittlerweile sehr oft in gewissen Tracks vorkommt.Keine Ahnung wer den Klick klack zuerst produziert hat.
    Und siehe da mit Haten hat mein Post überhaupt nix zu tun.Im AO Thread oder hier habe ich schon meine Begeisterung zu diesem Track nach der" AO Preview" geschrieben


    Mein "haters gonna hate" hat auch nichts mit deinem Post zutun sondern mit dem "alles ist schlecht" - "ich kann alles am besten" Post vom mar she

  • Zitat

    Original von zocker1988
    Mein "haters gonna hate" hat auch nichts mit deinem Post zutun sondern mit dem "alles ist schlecht" - "ich kann alles am besten" Post vom mar she


    Da hat aber einer mal wieder den Sinn meiner Posts nicht verstanden, und fühlt sich gleich wieder angepisst, nur weil mal jemand anderer Meinung ist. :autsch:
    Btw. den Track gab's schon vor ca. 13 Jahren (ich erinnere mich da an eine Cosmic Gate ähnliche Bassline damals). Also nix innovatives am "Original" vom Armin. Nur ein kleines nettes Gimmick für die Live-Shows, mehr ist das echt nicht. :rolleyes:


    Ihr solltet Euch lieber mal mit solchen Tracks befassen:
    https://soundcloud.com/edmtunestv/armin-van-buuren-deadmau5

  • Zitat

    Original von mar she


    Da hat aber einer mal wieder den Sinn meiner Posts nicht verstanden, und fühlt sich gleich wieder angepisst, nur weil mal jemand anderer Meinung ist. :autsch:
    Btw. den Track gab's schon vor ca. 13 Jahren (ich erinnere mich da an eine Cosmic Gate ähnliche Bassline damals). Also nix innovatives am "Original" vom Armin. Nur ein kleines nettes Gimmick für die Live-Shows, mehr ist das echt nicht. :rolleyes:


    Ihr solltet Euch lieber mal mit solchen Tracks befassen:
    https://soundcloud.com/edmtunestv/armin-van-buuren-deadmau5


    Allein dein Vergleich mit Animals ist doch schon absolut daneben!

  • Zitat

    Original von zocker1988


    Allein dein Vergleich mit Animals ist doch schon absolut daneben!


    Da waren aber andere Gäste auf der Armin Only anderer Meinung. Da bekam ich volle Zustimmung. Nur die Fans, die sich unten in der Sardinenbüchse tummelten fanden das ja alles soo toll. Wie gesagt: Show-Gimmick, mehr nicht. Da braucht es weder einen Remix, noch ein eigenes Release dazu. Der Armin sollte sich vielleicht mehr auf sein 138er-Ding und die ganzen Co-ops konzentrieren... :gruebel:

  • Zitat

    Original von mar she
    Der Armin sollte sich vielleicht mehr auf sein 138er-Ding und die ganzen Co-ops konzentrieren... :gruebel:


    Nichts für ungut, aber ich glaube Armin weiß sehr genau worauf er sich konzentrieren will/kann und worauf nicht. :-)


    Davon ab Marco (nur mal als Tip): Hinterfrag doch mal, warum manche Leute im Forum allergisch auf deine Postings reagieren. Eigentlich biste n netter Kerl, nur die Art wie du manches schreibst und darstellst kommt manchmal ziemlich, ich sag' mal, "wichtigtuerisch" rüber. Klar könntest du jetzt alles auf die Engstirnigkeit und Ignoranz dieser Leute schieben. Aber vielleicht hinterfragst du mal dein eigenes Handeln, warum das so ist. :-)


    Zum Track:
    Ich ifnd ihn ganz gut, geflashed bin ich aber nicht. Probier ihn live vielleicht mal aus. 3/6 bis jetzt...

  • Zitat

    Original von Dennis Sheperd


    Nichts für ungut, aber ich glaube Armin weiß sehr genau worauf er sich konzentrieren will/kann und worauf nicht. :-)


    Davon ab Marco (nur mal als Tip): Hinterfrag doch mal, warum manche Leute im Forum allergisch auf deine Postings reagieren. Eigentlich biste n netter Kerl, nur die Art wie du manches schreibst und darstellst kommt manchmal ziemlich, ich sag' mal, "wichtigtuerisch" rüber. Klar könntest du jetzt alles auf die Engstirnigkeit und Ignoranz dieser Leute schieben. Aber vielleicht hinterfragst du mal dein eigenes Handeln, warum das so ist. :-)


    Im Internet ist das meist sehr schwierig. Wenn ich mit den Leuten live über so etwas rede, habe ich ja meist ein Lächeln auf den Lippen (oder eben nicht), sodass mein Gegenüber sofort merkt, wie's gemeint ist. Bitte nicht immer alles im Netz so bitter ernst nehmen! :)
    Und nun nochmal extra Smilie: :D

  • Zitat

    Original von mar she


    Man braucht den ganzen Track nicht. Da kann ich mir auch Animals von Garrix anhören. Kommt auf's gleiche raus! :p


    genau daran erinnert mich der Track auch, find diese Töne ziemlich nervig, und sehr passend dazu: klick


    Der Patterson Remix entschärft das Ganze etwas, bietet aber dann auch bloß die typischen Patterson-Sounds, also auch verzichtbar...

  • Bin auf dem Armin seiner Seite auf ein Video zu diesem Track gestoßen. Äh, ich meine, WTF is dat? Aber schauts euch das doch selber an. :D Oppan arminseutail


    Armin van Buuren - Ping Pong (Official Music Video)


    Was Armin mittlerwelie macht brauch ich nicht verstehen, Ping is what it feels Pong...

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

  • ... erinnert mich der Track sofort an das um Längen bessere "Ready to Flow" (1993) von Nikolai. Letztendlich ist es jedoch mal wieder typisch. Während Leute wie der aus Valencia stammende Nacho Marco und ein immer noch sich treu gebliebener Josh Wink sich etwas ernsthafter mit Acid auseinandersetzen und den momentanen Acid-Hype auf ihre Art und Weise angehen, ist es die Trance-Szene mit ihrem Leader der Trance-Nation, die alles auf die Kommerzialität und die große Bühne ausrichten. Es ist wie immer... . Mal schauen, was als nächstes herhalten muss. Rave?

    Wer schon mal zwei männliche Rotkehlchen ihr Revier verteidigen sah, weiß, dass die Welt unheimlich niedlich sein kann.


    Markus Suckut "Infinity" (SCKT)

    BNJMN "Sensei" (Bright Sounds)

    Deepbass "Prophetic" (Planet Rhythm)
    Pablo Mateo "How to crush a Supernova" (Figure)

    Amotik "Chatis" (Amotik)

  • Zitat

    Original von starchaser078
    ... erinnert mich der Track sofort an das um Längen bessere "Ready to Flow" (1993) von Nikolai.


    da bist du nicht der Einzige:


    Zitat

    Indecent Noise @IndecentNoise · 9 Std. So i was playing @atbandre remix of Ready To Flow at boat party in Plymouth and someone asked me what remix of Ping Pong was it #jeyzuzwhyyy


    mittlerweile finde ich den Patterson Remix aber richtig genial, geht gut ab :huebbel:

  • Original Mix: Lustige Idee. Gefällt mir aber trotzdem nicht :D 1,5/6


    Hardwell Remix: Klingt prollig ohne Ende, ist aber dennoch etwas besser als das Original. 2,5/6


    Simon Pattersson Remix: Endlich ist die Melodie nur noch im Ansatz zu hören. Ansonsten einfach nur schön treibender Simon Pattersson-Sound mit gewohntem Psytouch. Sehr schön. 4,5/6