W&W vs. Ana Criado "Three O'Clock"

  • Artist: W&W vs. Ana Criado
    Track: Three O'Clock
    Label: Armada
    Release: 2011


    Ungewohnt seichte Sounds von W&W aber sie sind sehr schön und wissen voll zu überzeugen. Ob es nun an Armada liegt oder nicht, das sein erst einmal dahin gestellt. Der Track ist cool und bei weitem kein Trance-Pop, es werden schöne Flächen und dezente Vocals geboten.


    Hörprobe:


    Original Mix

  • Mmh, irgendwie 'ne schwierige Sache. W&W haben ja sonst einen ziemlich eintönigen Sound (der mir zwar in der Regel gefällt, aber keinerlei Abwechslung bietet), bei dem ich mich schon des öfteren gefragt habe, ob sie nicht mal ein bischen variieren wollen. Und jetzt gibt es mal was Anderes, und trotzdem finde ich es nicht besonders dolle. Die Produktionsqualität und der Schritt hin zu mehr Abwechslung sind für mich die zwei Pluspunkte.


    Ansonsten trifft es "08/15 Pop-Trance" auf den Punkt. Austauschbar und ohne Highlights.

  • W&W-Sound - das passt! Aber dieser Track ist wirklich belanglos. Ich bin ein absoluter Fan, was den W&W-Sound angeht. Allerdings ist dieser Track mir zu 0815. Der Sound plätschert mir zu sehr vor sich hin. Das ist eigentlich das krasse Gegenteil bei den beiden. Dass der Sound von W&W zu Vocals passen kann, hat der Remix zu "My mind is with you" gezeigt. Allerdings ist ist der Sound bei diesem Remix weitaus magischer,verträumter und reißt einen mehr mit. Das fehlt hier in allen Belangen :no:
    Klar ist der Track solide produziert, aber selbst die Vocals plätschern so vor sich hin. Das können die beiden weitaus besser.

  • naja, w&w haben halt genau wie 90% der trance-produzenten eben nur einen sound, den sie produzieren können. das ist bei fast allen anderen leuten genauso. ausnahmen sind imho extrem selten.


    aber gut, da hat armada halt mal gesagt: hier macht mal ne bitte ne vocalnummer für euer album.

  • Zitat

    Original von Exhale2001
    Seht ihr, ich mochte W&W vor Jahren mal sehr - aber seitdem sie sich null entwickelt haben langweilte mich das ganze nur noch und daher bin ich für diese Platte dann dankbar.


    Ich finde, W&W's-Sound war früher schon abwechslungsreich. Mal tekkig, mal melodiös oder auch mal richtig schön nach vorne. Grade der Sound hat die beiden ausgezeichnet.
    Wenn man sich weiterentwickelt, sollte man experimentieren und nicht eine Schiene wählen, die eher zum Mainstream zählt. Ich finde, gute Vocaltracks gibt es enmass. Dazu noch deutlich bessere, die wirklich kleben bleiben.

  • W&W mal etwas ungewöhnlich. Aber ihr habt recht, es ist Standart-Trance. Sowas produziert schon jeder Act bei Armada. Daher von mir auch nur 4/6.
    Aber vieleicht gibt es ja noch fette Remixe in nem Progressive Gewand a la Mat Zo oder so.

  • Das hier ist ein Fall von "mir gefällt diese Nummer besser als es die Wertung aussagt". Ja, also das ist W&W, die ballern gerne Big Room Trance durch die Boxen - und wo ist das hier? Man hört sie nicht raus! Zumindest tu ich das nicht. Schade, die Nummer kann genauso von 100 anderen DJs sein und Ana Criado ist wirklich eine tolle Sängerin, aber zu oft sollte sie auch nicht singen. Ich sag mal 3,5/6, da ich die Nummer nett finde, aber sie halt nicht W&W klingt und auch sonst nichts wirklich Besonderes aufweist.