Aruna with Mark Eteson "Let go"

  • Artist: Aruna with Mark Eteson
    Track: Let Go
    Label: Anjunabeats [ANJ184D]
    Release: 26.10.2010


    Wieder einmal wird ein tolles Release auf Anjunabeats veröffentlicht, zum Original gibt es ausgezeichnette Remixer die das gesamte Packet aufwerten.
    Alle drei Versionen des Tracks können voll und ganz überzeugen, es fällt schwer einen richtigen Favoriten zu finden. Die Vocals sind dezent und fügen sich gut in den Track ein bzw. die Instrumentaliesierung wurde sehr gut auf die Vocals abgestimmt.


    Für mich aber ist hier ganz klar der Nic Chagall Remix die wahre Perle. Mit seinen typischen Sounds, die stark an "This Moment" erinnern, bringt er den Track in die richtige Richtung und verwandeln das Gesamtbild zu dem was ich mir wünsche. Toller Remix! :)


    EDIT1: Release Date geändert, komisch bei Beatport bibt es nur den Original Mix und Nic Chagall remix


    EDIT2: einen neue Myon & Shane 54 Refil Edit vom Nic Chagall bei gefügt


    Hörproben:


    Original Mix 4/6
    Who Is Remix 4,5/6
    Nic Chagall Remix 6/6
    (Nic Chagall Remix) (Myon & Shane 54 Refill)

  • Gut, dann schreibe ich doch mal was, hab alle Mixe bereits bei TATW einmal gehört - das tat es bisher auch, trotz namhafter Namen fand ich's lasch...



    Original: 08/15 Vocaltrance aus 2010. Dieser deadhou5ige Beat klingt einfach schon dermaßen ausgelutscht, ich kann es nicht sagen wie mich das langweiligt. Aruna kann wirklich singen, aber hier isses halt purer Pop. „Let Go“ – Standard. 3/6. :sleep:


    Who.Is Remix: Who.Is gefällt mir einfach nicht besonders, obwohl ich Bart Claessen derzeit mit den letzten Produktionen ganz weit vorne sehe. Jedenfalls zumindest deutlich auffälliger als das Original. Break ist mir aber zu trötig und danach wird’s eh nur noch unmelodiös. Immerhin hört man Bart Claessen etwas raus, ein Mix nur von ihm würde mir ohne Vocals wohl gefallen. :D 3,25/6.


    Nic Chagall Remix: Sagt mir auch schon länger deutlich weniger zu als früher (same with Cosmic Gate), sein Guest Mix vor 2 Wochen bei TATW hat mich gar nicht berührt. :no: Wie schon gesagt sind die Vocals einfach langweiliger Pop. Is insgesamt der beste Mix, aber umhauen tut er mich bei weitem nicht, kann man sich immerhin ohne Schäden antun. 3,75/6.

  • Das Original wirkt zwar recht sommerlich aber ist auch unheimlich oberflächlich und recht langweilig. Schon wieder dieser deadmau5 artige Stil, dass will ich langsam nicht mehr hören. Der Who is Remix ist besser, Who is hat mich seiner letzten Sinlge sowieso stark überzeugt. Der Nic Chagall Remix klingt bis aufs Haar genauso wie ich es erwartet habe. Ohne ihn gehört zu haben, wußte ich wie er sich aufbaut und umgesetzt ist. Als ich dann reinhörte war es auch so. Klack Klack , wieder dieses Pianobreak in das sie reinsingt und weiter Klack Klack ;)

  • ich mag den track voll gern, schöne melo, die schnell ins ohr geht und langsam wieder raus... ^^ der lebt davon...


    original.... japp seeeehr poppig, was ja nix mit aruna zu tun hat, sondern mit diesem pop-takt da, den auch dash und viele andere bringen. stört mich nich mehr so doll, kommt locker fluffig und witzig rüber... 4/6


    nic... wow... kickt und is sauschön! sowas mag ich gern im club hören oder auf der nature....oder oder... ganz egal, der is klasse! break mit arme-hochhaltundaugenzu-charakter.... unbeschwert... wohoooooooo 5,5/6


    who is.... hmmm... irgendwie ist der so... voll? mag ich komischerweise spontan nich.


    :D


    außerdem mag ich den mark, seit ich ihn 2006 in zürich bei der street parade ein hammer-set hab abliefern sehen... ^^ der hat auf der main gerockt!!! :D

  • Zitat


    Exakt, lief kürzlich bei ASOT. Wie man bereits weiter oben nachlesen kann war ich von dem reinen Remix nicht sonderlich angetan. Allerdings gefällt mir die M&S54 Nachbearbeitung doch spürbar besser. Die Vocals bleiben allerdings langweilig, aber insgesamt isses besser, sagen wir 4,25/6. Immerhin, macht somit die beste Version, als Dub wäre durchaus ein halber Punkt Luft nach oben. ;)


  • Danke für den Nachtrag, nur der Who Is Remix ist immer noch nirgends zu finden. Ist schade, wenn der oben beim Release aufgeführt wird, es ihn aber nirgends zu kaufen gibt. Kannst Du mir Bescheid sagen, wenn Du weißt wo man ihn kaufen kann ?

  • Also das Original mit diesem Deadmau5 Gewand ist wirklich nicht der große Wurf :no:


    Dafür ist der Nic Chagall Remix gelungen. Man bekommt den gewohnten Sound, aber der ist ja nicht schlecht ;-) Hinzu kommen die großartigen Vocals von Aruna und ein traumhaftes Pianobreak. Insgesamt wirkt das so schlüssig, dass man fast denken könnte, das sei eine Chagall Produktion 5/6 für den Remix

  • der who is remix ist hier am besten (5/6). der nic chagall remix zu ruhig, aber auch gut gemacht (4,5/6)... das original mag ich nicht (3/6), der starfarmers remix ist ein bissel zu quietschig, wenn auch gut clubbig (3/6).
    insgesamt also 4/6 für's release würde ich mal sagen.