Tranquility Base "Surrender"

  • Nachdem ich bereits den ersten Tranquility Base Track Razorfish geliebt hab, ist die Freude auf die zweite Veröffentlichung natürlich viel größer. Und ich muss sagen, Above & Beyond haben die schwere Aufgabe "Razorfish" zu toppen tatsächlich erledigt. Und wie!! "Surrender" (dt. Hingabe) Einfach der Helle Wahnsinn! Ich liebe diesen Track! So einfach und doch so genial!!!


    6/6

  • also ich persönlich mag den track auch sehr gerne - schön chillig ....und vor allem endlich mal wieder etwas von above & beyond, was mir wirklich zusagt. von "no one on earth" war ich doch recht enttäuscht - einzig der gabriel&dresden rmx hat die sache wieder gerettet - von den remixen die sie in der letzten zeit gebastelt haben, reden wir besser gar nicht erst...

  • Finde auch das dieses Lied was hat (schöne Endlos-Atmo), kommt aber trotzdem nicht an "Razorfish" ran.
    Man hätte viel mehr daraus machen können...


    4,25/6 (Original)

  • da ich ja schon meinen Senf zum Original Mix abgegeben habe (s.o.), kann ich nur sagen, dass die Jungs von Filterheadz, aus dem Original was richtig feines gebastelt haben - der Filterheadz Mix ist 1.000 mal besser als der, wie bereits erwähnt, völlig verkorkste Original Mix :yes:


    der Remix hat verdammt gute Chancen, um in meine Top Ten für diesen Monat zu kommen ... 8)

  • Inzwischen habe ich die Platte und bleibe im Wesentlichen auch bei meiner Meinung. Das Original ist und bleibt fett. Allerdings gefällt mir der Filterheadz Remix hier auch sehr gut.


    Original Mix :: 5,5 / 6
    Filterheadz Remix :: 4,5 / 6

  • Artist: Above & Beyond pres. Tranquility Base
    Titel: Surrender
    Label: Anjunabeats
    Jahr: 2004


    Original Mix
    Schöner ruhiger sich aber dennoch stetig steigernder Track. Dazu gibt es schöne eingehauchte Vocals von C. Skipper. 4,75/6


    Filterheadz Remix
    Filterheadz haben hier einen sehr schönen entspannten Remix gemacht. Er ist aber ein wenig treibender und setzt die schönen Vocal etwas stärker ein. 5/6

  • Schon krass, wie schlecht der Track hier abschneidet.
    Das Original gehört zu den besten Tracks, die die drei Jungs je gebastelt haben! Monoton finde ich das ganz und gar nicht, ich würde es eher als deep bezeichnen ;) Dazu diese sehr schönen schönen Vocals, ein Meisterwerk :yes:


    5,75/6


    Wäre hier nicht erwähnt worden, dass auf der B-Seite noch nen Filterheadz Remix ist, hätte ich das wohl garnich mehr gewusst... Ist in Ordnung, aber überflüssig.


    4,25/6

  • ... bin gerade, dank Shuffle, zufällig mal wieder darüber gestolpert. Ich finde es auch merkwürdig, dass der Track hier verhältnismäßig schlecht abschneidet. Komisch, dabei finde ich den Track sehr stark. Es ist diese leicht upliftende Melodie, die sich unbemerkt immer höher schraubt. Ein Traum.


    Tranquility Base "Surrender"

    Wer schon mal zwei männliche Rotkehlchen ihr Revier verteidigen sah, weiß, dass die Welt unheimlich niedlich sein kann.


    Markus Suckut "Infinity" (SCKT)

    BNJMN "Sensei" (Bright Sounds)

    Deepbass "Prophetic" (Planet Rhythm)
    Pablo Mateo "How to crush a Supernova" (Figure)

    Amotik "Chatis" (Amotik)

  • Also für mich gilt ganz klar "ja". :yes:


    Ansonsten gibt es noch nachzutragen, dass das hier einer der starken Tranquility Base-Tracks ist, den ich auch immer noch gerne höre. Razorfish wird hiermit nicht erreicht, aber dennoch ein sehr würdiger Nachfolger! 5.5 / 6 fürs Original, Filterheadz können mich auch hier nicht so überzeugen.


    Ansonsten ist aber auch noch der


    Michael Feihstel Remix


    als sehr schöne Chill Out-Version zu erwähnen!