Orkidea "Metaverse"

  • Das zweite Album des finnischen Produzenten Orkidea steht in den Startlöchern. Erscheinen wird es Anfang März auf Andy Moor's Label AVA Recordings. Dabei sind auch Track-Kollaborationen mit Solarstone, David West und Andy Moor. Letzten Donnerstag konnte man bei ASOT schon mal in zwei Tracks ("God's garden" und "Slow motion") reinhören.


    Weitere Infos folgen....



    greetinx,
    Teh'leth

  • Ein Track aus seinem zweiten Artist-Album lässt sich auf seiner Myspace-Seite anhören. Da steht leider nur "NW BBB Orkidea Remix".


    In Finnland kommt das Album auf Universal Music raus. Der Rest der Welt bezieht die Pressung aus Andy Moor's AVA Label ab dem 5 März.


    Das Album enthält 10 Tracks. Orkidea hat mit Solarstone, David West, Andy Moor and Lowland zusammengearbeitet. Zusätzlich zur CD gibts nen Download-Code. Dann kann man sich im Netz fünf weitere neue Tracks und das Album als DJ Mix runterladen.


    Der Name "Metaverse" kommt aus Neal Stephenson's Novelle "Snow Crash" und bedeutet soviel wie "Universum in einem Universum".


    greetz West :D

  • Auf dancefoundation.nl gibt es ein Album-Preview vom 17.02.08,


    Link: http://www.dancefoundation.nl/…8-artist-special-orkidea/


    Wundervoller Trance, der zum Träumen einlädt .. hätte Orkidea das gar nicht zugetraut :-)


    Preview: 6/6!


    Offizielle Album-Tracklist:


    01 - Orkidea: Metaverse
    02 - Andy Moor & Orkidea: YearZero
    03 - Orkidea: Free Dreams
    04 - Solarstone & Orkidea: Slowmotion
    05 - David West & Orkidea: God’s Garden
    06 - Orkidea: Stretching Time
    07 - Lowland & Orkidea: Masochrist
    08 - Way Out West: Killa (Orkidea vs Dallas Superstars remix)
    09 - Orkidea: Requiem
    10 - Nightwish: Bye Bye Beautiful (Orkidea remix)

  • Metaverse ist ja mittlerweile bereits seit einigen Tagen auf dem Markt, scheint aber in unserer Tracks-Rubrik irgendwie - und zwar völlig zu Unrecht, wenn ihr mich fragt - untergegangen zu sein. Dem leiste ich mal hiermit Abhilfe und ergänze direkt, dass unser finnischer Busenfreund Orkidea mit diesem Album eine hervorragende Werkschau gelungen ist. Zum einen dürfte dies sicherlich an der Reihe der illustren Gäste liegen, die ihren Stempel auf die einzelnen Tracks drücken, aber auch in Solo-Manier schafft es Tapio Hakanen immer wieder, seine frischen Trance-Klängen an den Mann bzw. die Frau zu bringen. Dabei bewegt er sich in großem Abstand zu den Pappfiguren à la Tyas, O'Callaghan, Ottaviani und wie sie alle heißen und kreiert dabei wunderbar atmosphärische, hypnotische Tracks - mal ordentlich treibend wie im 12minütigen Nightwish-Remix-Epos, mal in lockeren Breakbeats wie im Titeltrack. Als herausragendes Stück stellt sich dabei für meinen Geschmack God's Garden, die herausragend orientalisch-mysthische Zusammenarbeit mit David West, heraus - aber auch der bekannte Killa-Remix sowie die Kollaborationen mit Andy Moor und Solarstone sind sicherlich alles andere als von schlechten Eltern... :yes:


    Mein Fazit lautet daher auch: Leute, vergesst Armin, Paule und Konsorten mit ihren mainstreamig geglätteten Pop-Alben voller Vocal-Überfluss, unterstützt Orkidea, denn hier wird noch wahrer Trance zelebriert! Und Vocalanleihen tauchen hier höchstens mal als passend sphärisches Beiwerk in Fetzenform auf... ;)

  • Durch diesen Thread bin ich erst richtig auf das Album aufmerksam geworden und habe mir nun mal alle Titel (wenn auch nur als Samples) angehört. Die ersten 7 des Albums haben mir daher schonmal sehr gefallen. (Year Zero kannte ich schon länger, und es war einer meiner Lieblingstracks im letzten Jahr). Die vielen Co-Produktionen scheinen mir eine echte Bereicherung. Damit ist es nun auf den Einkaufszettel gewandert. :yes:


    @ Southern: Danke für den Hinweis mit den Bonus/mix-Titeln. Das macht das ganze ja nochmal attraktiver.

  • Schönes Album. Umgehauen werd ich davon nicht, aber ich glaub das liegt weniger am Album selbst.


    Kann mir einer verraten woher der Streicherpart in Requiem stammt? Mir kommt das Ding so verdammt bekannt vor...

  • Ich habe den Kauf des Albums nicht bereut, auch wenn ich die letzten 3 Titel darauf nicht so stark finde. Wie Southern bereits gesagt hat, gibt es beim Kauf der CD Zugang zu einer Internetseite mit exklusiven Downloads. Für mich war das letztlich der Ausschlag, mir die ganze CD (statt nur der einzelnen Tracks digital) zu kaufen. Falls es also noch jemanden interessiert, das hier ist das Bonusmaterial:



    Special tracks:


    Orkidea & Marc Mitchell: Eternal Love
    Orkidea: Beautiful (Alt + F4 remix)
    Orkidea: Embrace (Orkidea Vs Super 8 remix)
    DSS vs Orkidea: Revolution
    Orkidea: Better Day


    Extended versions des Albums:


    Orkidea: Free Dreams (extended mix)
    Solarstone & Orkidea: Slowmotion (extended mix)
    Lowland & Orkidea: Masochrist (extended mix)


    Bonus-Mix:


    2 hour Orkidea DJ mix in mp3 format

  • Würde sagen das Album klingt gar nicht mal übel und ist schon eine Überlegung wert ;)


    Speziell möchte ich mich mal zu dem Nightwish-Remix äußern...Ist auf jeden Fall geil gemacht...Mit den Pauken...Nich so gefällt mir bei den Vocalfetzen dieses Abhacken... Das Teil klingt auch generell wesentlich kitschiger als das Original-offen bleibt die Frage, ob Nightwish nicht generell Kitsch ist...- unglaublich, wie das Rausnehmen von E-Gitarren die Stimmung eines Tracks beeinflusst...Also hier hat der Herr die Stimmung vollkommen umgekehrt. Aus einem harten und wütenden Metal-Track einen treibenden fast schon gute Laune-Track gemacht und die Melo fängt fast schon an zu nerven...Sehr gut gemacht find ich wieder hingegen den Break mit der "Vocal-Fläche", Piano, Pauken usw. richtig schön episch...


    Generell würde ich aber sagen, dass das noch nicht so das Wahre ist...Original und dieser Remix sind irgendwie unvereinbar. Vielleicht hätte man einen anderen Track wählen sollen? :D (Hätte man mich gefragt, so wäre mein Favorit "The Poet and the Pendulum" gewesen^^)


    Das Album gibts übrigens auch als UK-Import bei Amazon

  • Zitat

    Original von Skuz


    Kann mir einer verraten woher der Streicherpart in Requiem stammt? Mir kommt das Ding so verdammt bekannt vor...


    Im Original ist dies "Lux Aeterna (Requiem for a Dream)" und die Orkideas Intro ist die Version von Clint Mansell und wurde vielfach für viele Filme (Blockbuster wie Herr der Ringe, Da Vinci Code, 300 u.v.m.) verwendet, mehr dazu hier:


    http://en.wikipedia.org/wiki/Lux_Aeterna


    .. und zum hören hier:


    https://www.youtube.com/watch?v=hKLpJtvzlEI&feature=related

  • Zitat

    Original von uridium


    Im Original ist dies "Lux Aeterna (Requiem for a Dream)" und die Orkideas Intro ist die Version von Clint Mansell und wurde vielfach für viele Filme (Blockbuster wie Herr der Ringe, Da Vinci Code, 300 u.v.m.) verwendet


    ... und heißt in diesen Versionen "Requiem for a tower" (soweit ich weiß ^^).


    Von diesem Orkidea - Requiem habe ich mir übrigens eine Menge erwartet, wurde aber leider ziemlich herb enttäuscht :no:



    EDIT: Ach ja, Skuz du kennst die Musik möglicherweise aus dem Film Requiem for a Dream :) (weil du gesagt hast dir kommts so verdammt bekannt vor)

  • Zitat

    Original von Solarcoaster


    Orkidea: Beautiful (Alt + F4 remix)


    Ich Liebe diesen Track und brauche ihn, gibt es noch eine andere möglichkeit ihn zu bekommen anstatt das komplette Album sich zu holen da ich diesen remix auch nicht bei Beatport finde und beim google komm ich auch nicht ganz weiter. I Need Help :D