Talla 2XLC "No in between"

  • Talla 2XLC - No in Between


    Label Breeze (BREV0706)
    VÖ-Datum 13.09.2007


    Bin gerade bei Tranceunited drauf aufmerksam geworden, hab reingehört und für gut befunden. Deshalb pack ich auch hier nochmal mein Review rein. Irgendwo hab ich den Track auch schon gehört, weiß aber nicht mehr wo. Wahrscheinlich in Tallas Radioshow letzte Woche =)


    Sehr schöne Vocals, wie schon bei Carry Me, dazu nette musikalische Umsetzung, wie bei Shine. Eine runde Produktion, die sich locker in die Reihe der guten Talla Tracks der letzten Zeit einreiht. Und die gehören zu den letzten Produktionen, die den Uplifting Trance für mich am Leben erhalten, inmitten des Uplift-Einheitsbreis heutzutage.


    Damit wären wir dann aber auch bei der negativen Kritik. Der John O'Callaghan Remix ist ja mal sowas von überflüssig. Dieses langweilige Vandit-Style Geprügel mit diesen For an Angel mäßigen Sounds ist sowas von 2004, wer will das noch hören? Sorry, sowas einfallsloses gehört nicht auf die A-Seite!


    Der Duderstadt Remix ist ganz nett, mit seinem Geknarze folgt er dem Zeitgeist, allerdings ist der nicht mehr als ne leicht chilligere Alternative vom überzeugenden Original, in welchem die Vocals einfach am besten rüberkommen.


    John O'Callaghan Remix 2/6
    Original: 5,25/6
    Duderstadt Remix 4,25/6

  • Ich schließ meine Bewertung ähnlich Deiner Meinung an:


    Der Original Mix überrascht mich bis über alle Maße. Das ist für mich bislang das Beste was Talla je produziert hat. Vorallem die Vocals, einfach himmelisch. Kommen die von Justine Suissa!? Auf jedenfall bekommt der Ori Mix von mir ein :huebbel: / :huebbel:


    An den Sounds von John O'Callaghan habe ich weniger was auszusetzen, als mehr daran dass der Mix recht langweilig vor sich hinplätschert, irgendwie kommt da kaum wirklich was rüber. Daher auch nur ein :hmm: / :huebbel:


    Im Duderstadt Mix passiert auch nicht wirklich viel. Irgendwie klingt der über den ganzen Mix hinweg gleich, was ihn leider für mich wieder zurückwirft. Daher auch nur ein :hmm: / :huebbel:

  • Beste Talla seit Ewigkeiten! Die Vocals sind der Knaller, gehen richtig unter die Haut. Kommen übrigens nicht von Justine Suissa, sondern von Naama Hillman, eigentlich im Folk/Acoustic-Bereich zuhause, aber ihre Stimme passt fantastisch zu diesem sanften Trance (singt aktuell auch die Andy Prinz Doppelsingle "Lost Inside The Senses/Quiet Of Mind"!). Der Original Mix von "No Inbetween" gefällt mir bislang am besten, werde hier auf jeden Fall zuschlagen, wenn die Platte kommt!

  • Ne sorry, ich war noch nie ein Fan von Talla und fand seine Sachen bisher auch immer nicht so pralle. So wie auch diese Nummer hier. Mit gefallen lediglich die Remixe aber das Original finde ich furchtbar. :no:


    Original: 3/6
    John O'Callaghan Remix: 4,75/6
    Duderstadt Progressiv Dub Mix: 4,75/6

  • oooooo mann!!! der callaghan remix ist einfach nur geil, geil, geil. fragt nicht wieso, weshalb, warum... ich kann es nicht beschreiben aber wenn ich den track höre bekomme ich gänsehaut. für mich einer der besten im jahr 2007.

  • Zitat

    Original von Desperado22
    Ja mit dieser Nummer hat Talla eindeutig mal wieder einen rausgehauen :D Hör mir grad den John O´Callaghan Remix davon an und der gefällt mir richtig klasse ehrlich gesagt.


    Richtig schön angenehmer Vocal Trance. Hier mal als Hörprobe in folgendem Video.


    https://www.youtube.com/watch?v=wCZJtzTbJcI


    Das ist aber der Duderstadt Mix und nicht der John O'Callaghan Mix, der übrigens Scheisse ist ;). Der Duderstadt Mix ist aber richtig geil, find ich persönlich sogar besser als das Original, da die schönen Vocals hier einfach besser verarbeitet worder sind.


    Gruß.

  • A1: Duderstadt Progressive Dub
    Ist sehr chillig und musikalisch wunderbar umgesetzt. Nette Vocals und leicht elektrodide Bassline. 4,5/6


    B1: John O'Callaghan Remix
    Hau drauf a la O'Callaghan. Vocals passen dazu irgendwie recht gut, finde ich. Geht gut nach Vorne, aber ist nicht gerade neu. 4/6


    B2: Original Mix
    Gefällt mir für ne Talla Produktion ganz gut, haut mich aber nicht aus den Socken. 3/6



    greetz West :D

  • Ein sehr schöner Titel, an dem ich nichts auszusetzen habe, außer, dass ihm irgendwie das gewisse "Etwas", also irgendwie der Kick, noch fehlt. Es reißt mich noch nicht so völlig vom Hocker. Gefallen tun mir ansonsten eigentlich alle Mixe etwa gleich, das Original liegt vielleicht ein Stück vorne..

  • Ohne große Worte..wenn No Inbetween auf meinem Mp3 Player kommt, beginne ich immer unwillkürlich mit einem breiten Grinsen und meine Laune hebt sich um 1-2 Stufen ;)


    Wie anders als mit 6/6 für den Original und John O'Callaghan (jaaa, auch wenns bei ihm immer ähnlich ist, hier gefällt mir sein style) Mix soll ich denn No Inbetween bewerten? :huebbel:



    Duderstadt Progressiv Mix/Dub? :hmm: Kein Grinsen :D

  • Zitat

    Original von LaSource
    Ohne große Worte..wenn No Inbetween auf meinem Mp3 Player kommt, beginne ich immer unwillkürlich mit einem breiten Grinsen und meine Laune hebt sich um 1-2 Stufen ;)


    Geht mir genau so :)


    Ein wunderschöner Track des guten Talla. :)


    Am besten gefällt mir der Duderstadt Progressive Mix, vor allem die Vocals, die traumhafte Melodie. 5,5/6


    Der Originial Mix ist ebenfalls sehr schön, nur beeindruckt er mich nicht so, wie der Duderstadt Mix. :) 5/6


    Dem John O´Callaghan Remix vergebe ich 4/6 Punkte, im Grunde auch ein schöner Track, doch klingt er eher langweilig.