Beiträge von Akro

    Man kann sich eigentlich nur wünschen, dass Kosheen für ihr drittes Album "Damage" (kommt im März) auch mal wieder ein paar Trance/Progressive-Remixer ranlassen. Die Remixes zu "Catch", aber auch zum Follow-Up "Hungry" haben aus den ohnehin schon grandiosen Originalen noch das Letzte herausgekitzelt. Leider scheinen die Zeiten vorbei zu sein... aber hoffen darf man ja noch. ;)


    Catch - Ferry Corsten Remix 5,5/6


    Die anderen beiden Mixes von H&H sowie K&A hat man den Maxi-CD-Käufern ja leider vorenthalten... kann sie leider nicht bewerten.

    Zitat

    Das ist der beste Tiesto Remix [...] noch weit vor Silence!


    Absolut. Diese Gänsehaut-Atmosphäre habe ich selten erlebt... unbeschreiblich schön. Wie er die Vocals eingesetzt hat, der Wechsel zwischen den Flächenparts und den "pumpenden" Teilen... hier stimmt einfach alles!


    6/6

    "Silence" darf man einfach nicht covern, und wer versucht Sarah McLachlan nachzusingen, kann ja auch nur verlieren. Nichtsdestotrotz finde ich Tatanas Version recht nett, sehr charts-lastig - klar, und Meilen vom Original entfernt, aber für Zwischendurch ganz passabel. Man sollte auch die neue Sängerin, Sarah Vieth, nicht vorschnell abstempeln. Bei "If I Could" (von Tatana) waren ihre Vocals wirklich top...


    Die anderen Tracks des Albums habe ich bisher noch nicht gehört - halte von dem ganzen Konzept jedoch auch nicht allzu viel... damit hat sich Tatana wirklich keinen Gefallen getan.

    Kann die Singlewahl auch nicht ganz nachvollziehen. Bisher konnten Delerium ja immer mit ihren Mega-Vocals überzeugen, bei "Angelicus" gibt es statt einer Gastsängerin à la Sarah McLachlan, Leigh Nash oder Rani Kamal nur diese gewöhnungsbedürftige Opernstimme... für das (ziemlich gute) Album okay, aber als (Club-)Single?


    "Lost & Found" (feat. Jael) sollte ursprünglich auch noch ausgekoppelt werden, mit nem Blank & Jones Remix u.a.

    Zitat

    kann mich jetzt gar nicht mehr an das Original erinnern


    Das "Split"-Original war eine Downbeat-Nummer. Scheint im Moment wohl schwer angesagt zu sein, daraus dann eine amtliche Trance-Single zu machen (siehe Markus Schulz & Carrie Skipper "Never Be The Same", Above & Beyond "Good For Me" usw.), hat aber bei Mr. Sam und Kirsty Hawkshaw ausgesprochen gut geklappt. Mir gefällt vor allem der neue Videomix, etwas kommerzieller, aber schön. Das Video gibt's bei YouTube - u.a.

    War ja abzusehen, dass "This World Is Watching Me" die neue Single wird. Armin hat es in seinem Forum auch schon offiziell bestätigt, kommt wohl im Januar/Februar 2007 auf Armind.


    Ich bin aber zufrieden mit der Entscheidung - mal was anderes von Armin, aber mir gefällt es persönlich schon wesentlich besser als "Love You More" und "Saturday Night" zusammen! Bin auch auf den Cosmic Gate Remix gespannt - hoffe, dass der die sanfte Seite des Tracks ein bisschen mehr hervorhebt. Vielleicht im "Should've Known"-Style?!

    Nach Toptracks wie "The Sound Of Goodbye" und "Dust.Wav" (Perpetuous Dreamer), "Circles Of Why", "Mind Of The Wonderful" oder "Show You My World" war es einfach an der Zeit, Hollands wohl bester Trance-Stimme Elles de Graaf eine eigene Homepage zu widmen... :)


    -> ellesdegraaf.net


    Aktuell ist Elles übrigens auf Bobinas neuer Single "Lighthouse" zu hören (VÖ Anfang 2007 auf Newstate/Maelstrom), ein Featuring auf dem kommenden Artistalbum von Ronski Speed ist ebenfalls geplant... wir dürfen gespannt sein!

    Im Vergleich mit den drei Vorgängern, vor allem natürlich "Amsterdam" und auch "Wasting", wirkt "Dark Eyes" für mich ein wenig farblos. Klar, wie immer schöne Vocals, auch ganz ordentliche Remixes, aber nicht ganz so herausstechend wie man es von Luminary gewohnt ist.


    Bisher nur 4/6.


    Zitat

    Mich würde mal der Original Mix interessieren.


    Das Original ist ein ruhiges Downbeat-Stück, ganz nett eigentlich. Kann man sich auf der Myspace-Seite von Ashley Tomberlin anhören.

    Die Vocals sind für meinen Geschmack zu abwechslungsarm, wiederholen recht oft, der Sound ist aber gewohnt gut.


    Schulz' Remix gefällt mir hingegen gar nicht, der zu Karen Overton übrigens auch schon nicht. Sonst fast ich nahezu alles von ihm top.


    Original 4/6
    Markus Schulz Remix 2,5/6

    Cosmic Gate! Auch wenn ich die neue Schreibweise "Should've Known" ein wenig blöd finde, wo vorher doch überall "Should Have Known" stand,.. aber das ändert ja nichts an der Qualität des Tracks!

    Nach "First Time" (feat. Anita Kelsey) und "Without You Near" (feat. Gabriel & Dresden) soll nun die ursprüngliche Poptrance-Ballade "Never Be The Same", gesungen von Carrie Skipper, aus Markus Schulz' - wie ich finde - Hammeralbum ausgekoppelt werden.


    Neben dem Jose Amnesia vs. Shawn Mistika Remix (bereits auf dem "Armada at Ibiza - Summer 2006"-Sampler zu hören) wird auch Mike Shiver neue Versionen beisteuern.


    Zunächst hätte ich gar nicht gedacht, dass die Nummer als Trance-Stück so gut funktioniert, zumal sie auf dem Album nie zu meinen Favoriten gehörte --- aber sie tut es. Schöne Atmosphäre, gefühlvolle Vocals, Melodie zum Dahinschmelzen... fein!


    Album Version: 4/6
    Jose Amnesia vs. Shawn Mistika Remix: 5/6

    Eigentlich ein ganz schönes Album. Die drei bekannten Stücke "Walk Down", "Kiksu" und "Are You Fine?" gehören klar zu den Favoriten, daneben haben mich aber vor allem auch "Always A Fool" (feat. Viola) und das Breakbeat-Stück "Run" (feat. Julie) überzeugt. Gegen Ende flacht das Album meiner Meinung nach ein wenig ab. Einen Track finde ich sogar richtig mies... der Titel ist mir grad entfallen, was ganz abartig unmelodiös-experimentelles...


    Aber allein wegen der Bonus-CD hat sich der Kauf schon gelohnt. Und wegen "Always A Fool" - hach.

    So nett die Remixes von 4 Strings und Hiver & Hammer auch waren, ich bin immer beim Original hängen geblieben. Also genauer gesagt dem Original mit den Vocals von Alexandra Prince. Für mich ist es auch heute noch eine wunderschöne Nummer mit einem unwiderstehlichem sommerlichen Charakter. Kram ab und an immer mal wieder die Maxi heraus :)


    Extended Version (Vocal): 5/6
    4 Strings Vocal Remix: 4/6

    Ich hatte insgeheim gehofft, dass Markus den neuen Jose Amnesia vs. Shawn Mistika Mix seines Albumtracks "Never Be The Same Again" (feat. Carrie Skipper) mit auf die Compilation packt. Schade!


    Der "Funabashi Remix" von "First Time" macht mich aber auch neugierig.

    Die Tracklist interessiert mich wirklich brennend, nicht zuletzt auch wegen dieser angekündigten Bonus-CD.
    Würde auch gern mal wissen, ob es auch mal wieder ein Featuring gibt, wie bei "Not With You" mit Julie. Ein bisschen (Vocal-)Abwechslung schadet ja nicht.

    Zitat

    Original von Steve Brian
    Das erinnert mich irgendwie an die Sachen von Mauro Picotto.


    Erst die "Komodo" und dann die "Proximus" ...


    Auch mit diesem Gesang...


    Hatte den gleichen Gedanken. Ist nicht wirklich das Wahre, auch wenn ich die Vocals ganz in Ordnung finde. Der Sound spricht mich nicht so recht an. Vielleicht ändert sich das aber noch mit der Zeit...

    Bin ganz gespannt auf den "(Full) Vocal Mix", der "Dub Mix" lässt ja schon erahnen, dass das hier eine sehr gute Scheibe wird. Der Gesang stammt übrigens von Tiff Lacey... wurde ja noch nicht erwähnt. ;)


    Hoffentlich erfahrt man demnächst auch mal ein bisschen mehr über das Album. Bin richtig neugierig geworden, vor allem, welche VokalistInnen noch so am Werk sind, neben Tiff und Jan.

    Zitat

    Original von terrorkeks
    Jacques LuCont Remix und Thin White Duke Mix ist der selbe Remix :yes:


    Oh tatsächlich?! :aha:
    Im Single-Inlay steht jedenfalls "Jacques LuCont Radio Mix". Aber dann gefällt mir der "Thin White Duke Mix" eben auch *g

    Favorisiere auch das Original - die Atmosphäre und Karin Dreijers Vocals sind schlichtweg atemberaubend und fesselnd. Der Videoclip untermalt diese Stimmung perfekt - kennt ihr den auch? Einer der besten Clips 2005.


    Auf der Maxi-CD war neben der Radioversion leider keiner der oben genannten Remixes, dafür aber eine clubbig-housige Version von Jacques LuCont, die auch hörenswert ist.


    Original -> 6/6
    Jacques LuCont Remix -> 5/6

    Zitat

    CD ist mit Autogram und Limitiert auf 1000 Exemplare !


    Nix da, hab gestern mein Exemplar bekommen, und es ist OHNE Autogramm. Immer diese leeren Versprechungen.


    Davon abgesehen hat Re:Locate aber ein starkes Album fertiggestellt. Für meinen Geschmack zwar ein wenig zu 'techy', aber Tracks wie "Escape" (mein persönliches Highlight), "Sobre Saliente" oder "Silver Morning Sun" können das auf jeden Fall ausbügeln. Die Vinyl wird da glatt zur Nebensache.

    Nett anzuhören, aber für mich persönlich kein wirklicher Übertrack. Der Hammer & Funabashi-Sound verliert allmählich seine Reize, und obwohl ich mich selbst als totalen Vocal-Fanatiker bezeichnen würde, können das nicht einmal die Gesangspassagen 100 %ig ausbügeln. Was aber wohl auch daran liegt, dass ich die Stimme von Angie Hedman aka Angelina aka Asheni jedes Mal zu lasch finde, "This Moment" inklusive.


    Schlecht ist natürlich was anderes :shy:

    Zitat

    bisher die beste Filo & Peri Scheibe, die ich kenne !!


    Absolut! "Closer Now" war dank des Whiteroom Remixes schon nicht übel, aber "Ordinary Moment" wirkt im Ganzen ausgereifter.


    Allerdings bin ich auch der Meinung, dass sich die beiden Mixes auf der Vinyl zu sehr ähneln. Als ich zum ersten Mal die Hörproben gehört habe, dachte ich sogar, der Online-Shop hätte versehentlich zweimal den gleichen Mix reingesetzt. Letztendlich habe ich aber mit dem Midnight Mix mehr angefreundet. Ist ein bisschen düsterer, (noch) dezenter. Mindestens 5/6 dafür.

    "Without Love" ist sehr nett, wenn auch recht poppig ausgefallen. Im letzten Sommer war die Nummer schon auf einer UK-Mix-Compilation drauf, und hab sie damals rauf und runter gehört. Dank der Stimme von Amanda O'Riordan wird man natürlich sofort an Angelic ("It's My Turn") erinnert :-)

    Habe mir das Album vor einigen Wochen vor allem wegen "Possession" (5,5/6) gekauft (in Holland, also auch die Benelux-Edition). Nach und nach gefielen mir immer mehr Songs, besonders in der Mitte des Albums.


    Meine Favoriten sind mittlerweile:
    "Into The Dark", "Beautiful", "Today Is On My Mind", "Down On Love"... und natürlich "Possession"! :)

    Zitat

    Original von Van Teenbergen


    Richtig - ist mir jetzt auch aufgefallen wo Du es sagst...


    Binary Finary - 1998/1999/2000?! Jedenfalls muss ich daran immer denken, wenn ich "Jewel" höre.

    Nachdem Armin, Tiesto und natürlich auch Shah selbst (bei Mellomania z.B.) die Scheibe schon vor etlichen Monaten gespielt haben, kommt sie nun endlich am 10. Juli auf "A State Of Trance" heraus!


    Die Vinyl enthält drei Mixes der relaxten Vocal-Trance-Nummer Beautiful (Glimpse Of Heaven) mit Shah's typischen "Balearic"-Einschlägen. Für den Gesang wurde die allseits bekannte und beliebte Jan Johnston verpflichtet, wobei letztendlich leider nur einer (*) der Vinyl-Mixes mit ihren tollen Vocals ausgestattet ist :(
    - Long Island Dub Mix
    - Original Mix*
    - High Noon At Salinas Mix


    Der geniale "Long Island Vocal Mix" - für mich der beste Mix überhaupt - und alle anderen Versionen soll laut Shah dann demnächst auch in den gängigen Download-Portalen erscheinen.

    Kann dir im Wesentlichen zustimmen, hammer, der Funabashi Remix ist tatsächlich um einiges durchdachter und enspricht im Grunde auch mehr dem Style, den ich momentan bevorzuge.
    Wobei mir das Original auch noch ziemlich gut gefällt - solider Uplifting-Trance eben. Die Vocals von Gina stechen zwar nicht sonderlich heraus (sind aber nett anzuhören) und die restlichen Elemente sind - bis auf die besagte Pianomelodie - nicht weiter erwähnenswert, da man sie schon zu oft gehört hat. Aber der Gesamteindruck ist meiner Meinung nach selbst hier noch zufriedenstellend, sogar etwas mehr.


    Werde mir die Platte wohl zulegen. :)

    Hatte sie mir bereits vor ein paar Wochen im Mellomania-Shop vorbestellt, blöderweise wurde sie vom Label bzw. vom Vertrieb wegen der WM (!) verschoben. Vom 23.06. auf den 14.07. Dann heißt es also noch ein bisschen warten. Die Tracklist ist aber auf jeden Fall wieder sehr fein geworden. :)

    Zitat

    Wurde der Sonorous Remix denn schon irgendwo gespielt?


    Jup, hab ich durch Zufall auf der Ronski Speed Homepage entdeckt:


    11.06.2006 Ronski Speed Live @ Arena Hall, Poznan (POL)


    Zitat

    Above & Beyond - Can't Sleep (Sonorous Remix) [Anjuna Beats/Euphonic]
    Solar Express - Momentum [Galactive]
    Aalto - 5 (Original) [Anjuna Beats]
    O'Callaghan & Kearney - Exactly (Original) [Discover]
    Guiseppe Ottaviani - Thru Your Eyes (Extended Version) [Vandit]
    [...]


    Bezüglich der Remix-Aufteilung habe ich noch keine Infos gefunden, allerdings habe ich die Hoffnung, dass die Euphonic-CD-r richtig gut bestückt wird. Vermutlich werden da auch nicht alle Mixes drauf sein (wie bei der "Alone Tonight" z.B.), aber doch zumindest der größte Teil.

    Für den deutschen Euphonic-Release hat auch Sonorous noch einen Remix gebastelt.


    Kenne aber bisher nur Teile aus dem Maor Levi Remix, der mir gar nicht gefällt, sowie den ATB Remix, der mich hingegen sehr positiv überrascht hat. Und natürlich die fantastische Albumversion... hach. :)
    Für mich schon jetzt einer DER Tracks des Jahres.