Super8 & Tab "Needs to feel"

  • hehe^^ schon wieder so nen ohrwurm von den beiden AAAAAAh :huebbel: oder sollt ich besser sagen, den dreien? denn die vocals stammen abermals von Ben Lost, hier jedoch eine ganze ecke konservativer eingesetzt als noch bei "won't sleep tonight"


    das ganze lief bis jetz nur einmal bei TATW und wird wohl exklusiv auf der "worldwide" welche ja von super8+dj tab und mark pledger gemixt wird, drauf sein :-)


    inwieweit das ganze einzeln released wird, weis ich leider nicht ... aber einen netten remix könnte ich mir davon schon vorstellen :)

  • Das Orginal ist wunderbar. Wer "Won't sleep tonight" und "5" mag wird wohl an diesem Track auch gefallen finden. Dezent eingesetzte Vocals und eine Bassline die schön nach vorne geht. Zugegeben - der Track ist keine Neuerfindung des Rades, aber denoch solide. 4,8/6
    Kommen wir du dem Sahnestück auf der Platte: Wippenberg Remix. Die Basseline ist wunderbar knarzig mit ein paar kleinen (genialen) Ausbrechern nach oben. Das rockt sowas von die Bude. :huebbel:
    Die Vocals wurden anders eingesetzt und laufen hin und wieder in einem Loop. Das kommt richtig gut rüber. Man kenn es vielelcht schon aus dem Remix von "Should've known", dass Wippenberg mit Vocals gern herumspielt und das auch kann. Einer der bestenen Tracks dieses Jahr. 5,7/6


    Ich geh jetzt einfach mal davon aus, dasss die Platte nacher so aussieht: A1: Orginal, B1: Wippenberg :aha:


    Pflichtkauf :huebbel:

  • Wieder mal eine schicke Platte, die die beiden Finnen da zusammengeschraubt haben:


    Der Original Mix kommt im schön treibenden Uplifting-Gewand à la Anjunabeats daher. Ohne lange Anlaufzeit machen sich hier schon nach kurzer Zeit die ersten Melodie- und Vocalandeutungen bemerkbar, die Lust auf mehr machen. Dass Ben Lost hier teilweise ganz schön hoch singt, macht das Ganze aber nur noch nen Ticken spannender. Im Break schleicht sich dann nach wunderbarer Flächenvorarbeit zusammen mit den dezenten Vocals eine stimmige Melodie auf den Weg, die Tanzflächen zu erobern. Im weiteren Verlauf darf sich dann wieder Ben Lost auf unterschiedliche Art und Weise in dem runden Stück in den Vordergrund drängen, bis die schöne Melodie aus dem Break wieder auftaucht (leider aber etwas zu kurz, um sich vollends zu entfalten). Insgesamt sind imho dennoch gelungene 5/6 für diesen schicken Anjuna-Trancer angebracht! :yes:


    Der Wippenberg Remix kommt dabei im Stil des Should Have Known-Remixes daher - ist aber meiner Meinung nach kein billiger Abklatsch, da hier das Originalthema nicht nach exakt demselben Schema bearbeitet wurde. Der Mix beginnt locker und entspannt, seine Runden zu drehen - mit der Mitnahme der geloopten Vocals strebt das Ganze aber schon seinem ersten atmosphärischen Kurzbreak mit Originalvocaleinlage entgegen. Die weitere Entwicklung ist feinst tanzbarer Elektroknarz mit schön schrägen Soundeinspielern. Die geloopten Vocals lassen bald wieder etwas trancigere Töne anklingen, sodass sich zu diesen in einem erneuten Break zunehmend Flächeneinsatz bemerkbar macht, um das Ganze wieder angenehm atmosphärisch auszukleiden. Der Abgang in die Knarzphase ist allerdings nun weniger starr, da die Bassline nun auf einmal schön flexibel den Track antreibt. Zum Schluss dürfen sich dann auch endlich die Elemente aus den Breaks dazugesellen und für einen runden Abschluss sorgen. Gefällt mit insgesamt noch etwas besser als das Original, sodass 5,25/6 sicherlich angebracht sind. :yes:

  • Habe den Wippenberg Remix gerade bei Miika Kuisma auf GB gehört und nehme das zum Anlass, auch mal was dazu loszuwerden. Echt ein feiner Remix, zumal mir das Original nicht soo gut gefällt. Die knarzenden Elemente sind knackig verpackt und die Vocals schön darauf zugeschnitten.
    Fazit: Geiler Track zum Abrocken! :D


    Wippenberg Remix: 5/6

  • Der Wippenberg Remix rockt echt total. Dachte nach dem Break geht's schon fast langweilig weiter mit nem stampfenden Elektrobass, doch da hab ich mich total getäuscht. Das Teil steigert sich immer mehr und geht wirklich verdammt gut ab. :huebbel:
    Das Original mag ich aber auch. Gewohnt gute Kost von Super8 & Tab :yes:

  • Original Mix ist nichts besonderes, schöner Male- Vocal Track. Aber auf die Dauer wirkt er etwas eintönig auf mich, Begleitmelodie hätte noch deutlicher rausgestellt werden können. 4/6


    Wippenberg Remix ist besser geworden, schön wie sich die Baseline bis zum Ende hin immer geradliniger durchzieht. Das entwickelt unheimlich Stimmung. 5/6

  • Höre das Stück gerade mal wieder, weil mir einfach so danach war, denn es is einfach derbst fett.


    Deshalb poste ich hier auch mal direkt in den Thread anstatt in den WHIGFM Thread.


    Ich fasse mich mal kurz:
    Das Original ist zwar typisch Anjuna, aber bis heute sticht der Track für mich weit heraus aus dem derzeitigen Anjunaeinheitsbrei. Irgendwas hat der Track. Natürlich vor allem auch die coolen Vocals vom Herrn Lost die mir sehr gut gefallen. Daher 5,75/6


    Der Wippenberg Remix ist auch ganz fett, aber jetzt rückblickend nach einem Jahr ist es halt nur einer von diversen Wippenberg Mixes und deshalb nicht besonders in Erinnerung. Gibt aber auch noch 5/6 Punkte.