Ferry Corsten

  • Zitat

    Original von Martin F. Lizard
    Der Mann ist für gute Trance - und Clubmusik mittlerweile irrelevant.
    [...]
    Standard-Uplifting ist ja auch totlangweilig.


    Nö, beides sehe ich nicht so; das ist deine Meinung und keine allgemeinen Fakten.


    Zitat


    Ansonsten kann ich keinen Stillstand in der Tranceszene sehen


    Ich habe irgendwie häufig das Gefühl, dass es im Trackbereich entweder heißt: "Uplifting klingt immer gleich und ist daher doof." Oder "Viel zu viele House-Einflüsse, der Artist hat früher besseren Trance gemacht, daher auch doof". Anders ausgedrückt: Stillstand gefällt nicht, aber "moderner" Trance auch nicht.
    Deswegen die Frage, in welche Richtung soll es denn gehen, damit es gefällt?

  • Zitat

    Original von Teal


    Nö, beides sehe ich nicht so; das ist deine Meinung und keine allgemeinen Fakten.



    Ich habe irgendwie häufig das Gefühl, dass es im Trackbereich entweder heißt: "Uplifting klingt immer gleich und ist daher doof." Oder "Viel zu viele House-Einflüsse, der Artist hat früher besseren Trance gemacht, daher auch doof". Anders ausgedrückt: Stillstand gefällt nicht, aber "moderner" Trance auch nicht.
    Deswegen die Frage, in welche Richtung soll es denn gehen, damit es gefällt?


    Herr Gott nochmal: Trance kann auch ohne House und zigtausendmal kopierten Standard-Sounds frisch klingen. :autsch: Rede ich hier eigentlich gegen ne Wand ? Außerdem gefällt Martin Roth und das Anjunadeep - Zeug hier ja auch Vielen, was oft ne Mischung ist. Deshalb muß man ja nicht gleich Tiestos & Ferry Corstens Guetta - Weg toll finden. Das hat mit House nix zutun. Jetzt entfachst Du die Diskussion wieder neu und dann mosern die Leute gleich wieder...... :D Du bist dann Schuld :D


    Edit: Achso ! Die Frage beantworte ich Dir woanders ;) Nicht hier, sonst heißt es wieder "Gralshüter" des Trance und nur ich hätte wohl den Begriff gepachtet....Also zurück zum Thema !

  • Mein Gott, jetzt ist doch mal gut Leute. Ferry hat hier was kommerziges produziert-mehr auch nicht. Nen guter Trance DJ ist er schon lange nicht mehr & als Trance Fan sowie kaum noch relevant als DJ-also nicht ewig dran aufreisen, sondern lieber über andere Releases schreiben, die gut sind.
    Fand auf der Nature Markus Schulz(er kann deutlich besser) & vor allem W&W total grottig, schon fast billig-mir egal ob dort Leute abgehen-das ist kein Zeichen für Qualität. Bin dann auf andere Floors gegangen und wurde glücklich & hatte ne richtig geile Nature wie jedes Mal :)
    Wenn man Trance schon lange hört hat man zwangsläufig höhere Ansprüche, da tendenziell mehr Qualität produziert wurde, was auch logisch ist, da heutzutage fast jeder mit wenig Geld produzieren kann. Diejenigen, die Trance noch nicht so lange hören kennen das "Problem" nicht, da sie die Hochphase von Trance nicht mit erlebt haben-das ist doch unter anderem der Konflikt zur Zeit hier im Forum Ich für meinen Teil mag aber auch einige Releases der neuen Zeit und liebe auch den neuen Sound-registriere aber auch das ne Menge Schrott produziert wird-dennoch gibt es noch genügend gute Releases auch im Trance Bereich-man muss nur richtig suchen.
    Die "neueren Trancer" wie z.B. unser Dave sollte mal damit aufhören ständig zu wiederholen wie geil der Sound heute ist, und das die"älteren Trancer" nicht peilen wie gut der neue Sound ist. Du kannst es nicht nachvollziehen, da du die Zeit nicht richtig mit erlebt hast- die "älteren Trancer" wie z.B. unser Martin sollten die neuen Sachen auch nicht im Akkord zu lange schlecht reden sondern auch akzeptieren, dass sich der Sound halt auch ein Stück weit geändert hat und auch nicht immer direkt was mit Kirmes, Sirenen usw. zu tun hat & das die Mischung der Genres auch was gutes hat wie z.B. die knackigen Basslines, die es in der Form damals nicht gab & sich Trance dadurch schon fluffiger anhören kann (habe das jetzt bei euch Beiden extra überspitzt dargestellt um die Sache zu verdeutlichen & meine es auch nicht böse).
    Ich für meine Teil mag den Oldschool und den neuen Trance und bin sehr glücklich damit.
    Der gegenseitige Resepekt & das Verständniss der beiden Trancegenerationen untereinander ist das Problem unseres Forums zur Zeit ich hoffe es bessert sich in nächster Zeit.


    Sorry für 70% Off-Topic, aber das musste mal raus :)

  • Ferry bringt die tage eine neue Kollaboration mit Bassjackers raus, naja für einen Thread im Tracks Bereich ist der Track es wahrahftig nicht wert, da wir ja ein Tranceforum sind.
    Aus handwerklicher sicht ist es solide Produziert, keine Frage aber naja was will man machen, es ist auf nichts mehr verlass ^^ hehe


    Wie dem auch sei, Ferry bringt in seinen Sets aber noch eine recht gute Mischung aus solch Elecktro House dingern und Trance Tracks, auch wenn es meist eigenproduktionen im Trancebereich sind ^^


    Ach so der Track heißt "Collision" und zu hören ist er im neusten Podcast.


    Ferry Corsten & Bassjackers "Collision"

  • Zitat

    Original von intruder
    Ferry Corsten ist für mich die Überraschung des Jahres. Meiner Meinung nach hat er den Turnaround von Bigroom zu Trance wieder geschafft. Ok ein wenig Nostalgie ist auch mit im Spiel. Er war um die 00er für mich immer die Nr.1.


    Kann ich mich nur absolut anschließen - ganz großes Kino was er da dieses Jahr abliefert. Habe irgendwann Anfang des Jahres zufällig bei reddit ein Live-Set gesehen von dem alle geschwärmt haben und dann mal reingehört. Von Anfang bis Ende trancig ohne Ende...


    Über die letzten Monate habe ich nun oft ein Set aus August (Ferry Corsten @ The Exchange Los Angeles, United States 2015-08-14) gehört. Drei Stunden, die von Anfang bis Ende voll meinen Geschmack treffen, kann ich also nur empfehlen!


    Passend dazu fallen ja seine Produktionen aus. Anahera sowieso als absoluter Kracher, aber auch die Tracks seiner "Hello World EP" sind durchweg hörenswert.


    Hoffen wir mal, dass es so weitergeht - macht richtig Spaß mit ihm :yes:

  • Geht weiterhin in die richtige Richtung... :D