[2019-06-27/30] Luminosity Beach Festival @ Bloemendaal aan Zee

  • 27.6. - 30.6.2019

    Fuel, Bloemendaal aan Zee (NL)


    4 TageTrance vom Feinsten sind wieder zu erwarten. Nachdem 2018 erstmals in zwei getrennten Clubs in Bloemendaal gefeiert wurde, wird das Konzept sicher beibehalten werden. Welcher das außer dem Fuel ist, scheint aber noch nicht festzustehen.


    4-Tages Tickets demnächst über die Homepage unter

    www.luminosity-events.nl

    für 155,-- Euro.

  • Wir möchten nach Jahren Pause mal wieder zur Luminosity. Letztes Jahr gab es ja 4 Stages? Dieses Jahr auch wieder? Letztes Jahr waren Samstag rund 31 DJs da. Für dieses Jahr habe ich Samstag lediglich 21 gezählt. Das deutet doch darauf hin, dass es wohl keine 4 Stages gibt? Wie sind eure Einschätzungen?

  • Wäre eine Maßnahme zum Kosten sparen. Die langen DJ Lineups sind doch nur zum Angeben, wenn man die alle sehen will hat man nichts vom Festival weil man dauernd nur rumläuft. Möglicherweise ist das Lineup noch nicht vollständig.

    Meine Einschätzung ist: kleiner wird es nicht.

  • Wir möchten nach Jahren Pause mal wieder zur Luminosity. Letztes Jahr gab es ja 4 Stages? Dieses Jahr auch wieder? Letztes Jahr waren Samstag rund 31 DJs da. Für dieses Jahr habe ich Samstag lediglich 21 gezählt. Das deutet doch darauf hin, dass es wohl keine 4 Stages gibt? Wie sind eure Einschätzungen?

    Es wird wieder 4 Stages geben. Dieses Mal gibt es aber längere DJ-Sets, z.b. ein Open-To-Close-Set von John Askew. :happy:

  • Der Beachclub Fuel hat den Beachclub Vroeger gekauft. Somit findet das Luminosity auch wieder dort statt.

    Also keine zweite Stage irgendwo anders.


    Hat mich dazu veranlasst hinzufligen.

    Bin Donnerstag, Freitag und Samstag dort.

    Sonntag schenke ich mir. Glaube 3 Tage reichen mir...

    29.09.18 - FSOE550, Manchester

    04.10.18 - Glojn's 30th B.Day Bash mit Dennis Sheperd

    15.12.18 - PvD, Berlin

    16.02.19 - We Love Trance, Hamburg

    08.03.19 - Awake pres. ALY & FILA - Open To Close, Berlin

    27.-29.06.19 - Luminosity Beach Festival, Zandvoort

    22.-25.08.19 - PvD, Ali & Fila, Shine, Ibiza

    05.-09.09.19 - Trance Week & Captured Festival, Ibiza

  • Hallo zusammen. Hat jemand Erfahrung bezüglich der personalisierten Tickets. Wahrscheinlich werden zwei oder drei Leute von uns nicht mit können, welche aber schon Tickets haben. Dafür werden wahrscheinlich andere Leute aus unserem Umfeld einspringen. Wie sieht’s dann mit den Namen auf den Tickets aus?

  • Hat jemand Erfahrung wie es mit der Anreise bezüglich öffentlichen Verkehrsmitteln abläuft? Also z.B. ab Haarlem? Habe irgendwas mit einem Bus Linie 81 und 84 gelesen? Die werden sicherlich komplett überfüllt sein? Wie weit ist es dann noch zu laufen? Für die Abreise evtl ein Taxi bis zum Hotel? Hat da jemand Erfahrung ob es überhaupt möglich ist ein Taxi zu bekommen und wird man dann sogar vielleicht abgezockt was die Preise angeht?

  • So, die Katze ist aus dem Sack.

    Es gibt dieses Jahr 3 Stages, insgesamt mehr Fläche als letztes Jahr und ein kleineres Ticket-Kontingent.

    https://www.facebook.com/16378…1/posts/2286885584690759/

    Generell finde ich diese Entscheidung gut. Ich bin gespannt, wie das wird.

    Bei den Randbedingungen kann es ja gar keine kleine Stage mehr geben, sondern 3 größere.

    Am Freitag wird es 4 Stages geben, da John Askew drinnen im Fuel ein OTC-Set spielen wird:

  • Hat jemand Erfahrung wie es mit der Anreise bezüglich öffentlichen Verkehrsmitteln abläuft? Also z.B. ab Haarlem? Habe irgendwas mit einem Bus Linie 81 und 84 gelesen? Die werden sicherlich komplett überfüllt sein? Wie weit ist es dann noch zu laufen? Für die Abreise evtl ein Taxi bis zum Hotel? Hat da jemand Erfahrung ob es überhaupt möglich ist ein Taxi zu bekommen und wird man dann sogar vielleicht abgezockt was die Preise angeht?

    Ja, Vorsicht: Taxifahrer zocken in/um Zandvoort/Bloemendaal gern ab. Von Zandvoort aus fahren aber eigentlich genug Busse, teils wollen die Fahrer dort nichtmal Geld haben. Wie es von Haarlem aussieht kann ich nicht genau beurteilen, aber es sollten dort ebenso genug Busse am Start sein, auch Züge. Vom Zandvoorter Bhf kann man auch ganz entspannt 30min zu den Clubs am Strand entlang laufen. Hat auch was, wenn das Wetter passt. Die App "9292.nl" ist da auch recht gut, wenn man Verbindungen im Vorfeld checken möchte.

  • Ich empfehle für jene, die ihre Unterkunft in zandvoort am See haben, sich dort nen Fahrrad zu mieten und zu radeln 😎

    29.09.18 - FSOE550, Manchester

    04.10.18 - Glojn's 30th B.Day Bash mit Dennis Sheperd

    15.12.18 - PvD, Berlin

    16.02.19 - We Love Trance, Hamburg

    08.03.19 - Awake pres. ALY & FILA - Open To Close, Berlin

    27.-29.06.19 - Luminosity Beach Festival, Zandvoort

    22.-25.08.19 - PvD, Ali & Fila, Shine, Ibiza

    05.-09.09.19 - Trance Week & Captured Festival, Ibiza

  • Ich hätte da noch mal eine Frage, insbesondere an Leute die letztes Jahr auch dort gewesen sind. Es soll ja dieses Jahr angeblich mehr Fläche geben und ein kleineres Kartenkontingent. War es denn letztes Jahr zu voll? Kann das jemand bestätigen?

  • Bin auch in Zandvoort untergebracht und habe gerade in Holland immer mein Klapprad im Auto...

    Freue mich riesig auf mein erstes Lumi und hoffe den ein oder anderen aus dem Forum hier vielleicht kennen zu lernen.

    21.04. AWAKE pres. Cosmic Gate 20 years @ Bootshaus Köln

    14.06. Two Decades of Trance @ Gleis Drei Duisburg
    28.06.-01.07.19 - Luminosity Beach Festival @ Bloemendaal an Zee

    21.07. AWAKE Stage (Cloud Factory) @ PAROOKAVILLE FESTIVAL, AIRPORT WEEZE

  • Ich hätte da noch mal eine Frage, insbesondere an Leute die letztes Jahr auch dort gewesen sind. Es soll ja dieses Jahr angeblich mehr Fläche geben und ein kleineres Kartenkontingent. War es denn letztes Jahr zu voll? Kann das jemand bestätigen?

    Ja, auf der Mainstage war es bis etwa zur Hälfte der Fläche tw. übervoll gewesen (man kam einfach nichtmehr in die ersten Reihen und am Rand musste man sich auch ewig lange durchdrängeln). Auf den anderen Stages war dagegen aber durchweg sehr viel Platz. Das lag aber evtl. auch daran, dass sich die grobe Masse auf den Beachclub Fuel konzentrierte, und man nicht unbedingt jedesmal in den anderen Club rüberlaufen wollte (dauerte ja auch alles etwas, dank der Eingangskontrollen). Diesmal sind die Clubs ja wieder direkt nebeneinander/zusammen, und somit dürfte es da auch wieder weniger Probleme geben (nur 1 Einlass). 2017 war das ganz nett; dieses Jahr wird es wieder so sein wie vor 2 Jahren schätze ich mal. :yes:

  • Hier mal ein Resümee von 2019.

    Ich war von Donnerstag bis einschließlich Samstag dort. Donnerstag war es noch schön leer, Freitag und Samstag wieder nur ein Geschiebe leider. Dennoch fanden sich immer noch gute Spits, wo man genug Platz hatte. Man müsste bloß etwas länger gucken.

    Die Indoorbereiche waren leider sehr heiß, sodass man es dort nicht längere Zeit ausgehalten hat. Die DJs waren durch die Bank sehr gut gewählt. Kann mich jetzt an keinen Moment erinnern, wo ich der Meinung gewesen sei überall nur Mist. Also sehr positiv.


    Negativ war, dass das Festival um 15 Uhr startete, sie aber erst ab 17 Uhr laut Musik spielen durfte. War eine Anordnung der Behörden hieß es. Also waren wir dann nie mehr vor 17 Uhr da. Die Getränkepreise waren mit 3,60 EUR für ein 0,23l Bierchen wieder mal gesalzen. Wasser kostete 0,3l ebenfalls 3,6 EUR oder 0,5l 5,40 EUR. Die Leute haben dann auf den WCs die Wasserflaschen alle aufgefüllt. Das nahm solche Ausmaße an, dass man zum Händewaschen länger anstehen musste als für das WC selber und auf einen Facebookaufruf vom Veranstalter gab es wenig positives Feedback. Abkühlung gab es durch Wasserkanonen, die Wasser fein über den Tanzenden in der Sonne sprühte.


    Es hat Spaß gemacht, aber war auch gleichzeitig ein sehr teurer Spaß. Da muss man sich jedes Jahr überlegen, ob es dies in Holland noch wert ist.

    29.09.18 - FSOE550, Manchester

    04.10.18 - Glojn's 30th B.Day Bash mit Dennis Sheperd

    15.12.18 - PvD, Berlin

    16.02.19 - We Love Trance, Hamburg

    08.03.19 - Awake pres. ALY & FILA - Open To Close, Berlin

    27.-29.06.19 - Luminosity Beach Festival, Zandvoort

    22.-25.08.19 - PvD, Ali & Fila, Shine, Ibiza

    05.-09.09.19 - Trance Week & Captured Festival, Ibiza

  • Kurzes Fazit meinerseits:

    Leider ein paar Abstriche gegenüber dem Vorjahr: Das Gelände war wieder kleiner und auf die eigentliche Clubfläche beschränkt. Der Beginn ab 15 war ja angekündigt, die Auflage mit der Lautstärke (s.o.) hat vermutlich keinem gefallen. Zwischen 15 und 17 Uhr war's auf den Floors lauter durch das Reden der Leute als durch die Musik.

    Es gab zwei große Hauptfloors, die zur Hälfte ganz im freien und zur anderen durch Dächer abgedeckt waren. Daneben 2 kleine Innenfloors, der eine (Sunset Floor) auch so geplant, aber häufig sehr voll, der andere kam erst durch spontane Programmänderung und -ergänzung zu seiner Rolle. Trotz der klimatisch schlechteren Bedingungen kam auf den kleinen Floors aber oft sehr gute Stimmung auf: Bei FactorB (wie zu erwarten) und Nitrous Oxide z. B. ist die Menge richtig abgegangen. Auch auf den Hauptfloors waren aber viele schöne Sets!


    Getränkepreise: Ja, wie zu erwarten nicht günstig, aber ok vor dem Hintergrund, dass man diesmal die Wasserflaschen immerhin auffüllen konnte. Ärgerlicher finde ich da fast die riesigen Müllmengen, die anfallen (Tonnen an Plastikflaschen und Becher, auch die Bierflaschen (alles nix Mehrweg) Je später der Abend, umso mehr läuft man Abfall...)

    Am Sound hatte ich nirgends was auszusetzen, der war echt gut!

    Ansonsten bestes Wetter, viel gut gelauntes Partyvolk, das dieselbe Musik liebt wie man selbst, das ist immer wieder großartig!


    Schönstes Set auf einem Hauptfloor: Solarstone

  • Wow... Bin selbst noch am fünften Tag völlig geflasht.


    War mein erstes Lumi, von daher kein Vergleich zu den Vorjahren. Gut es war phasenweise eng und was die Auflage von 15:00 - 17:00 Uhr angeht, da fällt mir nichts zu ein. Was gibt man da als Argument seitens des Stadtrates oder wie auch immer an , wenn es doch von 17:00 - 00:00 Uhr scheppert??? Mir unerklärlich... Nunja der Veranstalter verhandelt ja augenscheinlich mit einer anderen Location, was ich schade fände. Bloemendaal/Zandvoort sind eigentlich perfekt dafür.


    Ansonsten war es einer meiner absoluten Highlights. Nächstes Jahr, wo auch immer, definitiv wieder am Start.

    21.04. AWAKE pres. Cosmic Gate 20 years @ Bootshaus Köln

    14.06. Two Decades of Trance @ Gleis Drei Duisburg
    28.06.-01.07.19 - Luminosity Beach Festival @ Bloemendaal an Zee

    21.07. AWAKE Stage (Cloud Factory) @ PAROOKAVILLE FESTIVAL, AIRPORT WEEZE

  • Ich war das 5. Mal auf der Lumi, diese war sehr gut organisiert. Der Veranstalter ist sehr gut auf Feedback eingegangen. Einlass/Türsteher dieses Jahr super. Wasser auf den Toiletten barrierefrei zugänglich. Bühnendesign top - auf den großen Floors näher dran am DJ. Bei Bronze eine Sandfläche am ersten Tag: hat für super Standfeeling gesorgt. Mainstages zur Hälfte überdacht, trotzdem keine stehende Luft. Müll auf dem Boden wurde zwischenzeitlich beseitigt. Funktionierender Bypass aller Stages am Rand vorhanden. Vom Klang sehr gut ohne große Positionsabhängigkeit - verbessert zum Vorjahr. Ich bin überzeugt dass es wie letztes Jahr am DJ lag, wenn der Bass schlecht wurde. Kleine Stages waren gut gegenüber großen abgeschirmt. Lineup-Verteilung vom DJ-Stil her top. Man konnte quasi auf einer Stage bleiben. Geheimtip waren die DJ Monitor Lautsprecher auf der Bronze Stage.

    Für nächstes Jahr sucht der Veranstalter einen neuen Ort, da der mit dem Verhalten der Gemeinde Bloemendaal unzufrieden ist.

  • Was haben eigentlich die Ticket Kategorien zu bedeuten? Phasen3-5, Regulär,....?


    Sehe mir seit ca. einem Jahr die vergangenen Festivals auf YouTube an. Hab mich schon geärgert, das ich das dieses Jahr zeitlich nicht geschafft hatte;(.

    2019 fand ich das Set JOC hammer!!!

  • Die Ticket Kategorien sind nichts weiter als eine Preis-Staffelung.


    Noch ein schönes Erlebnis von diesem Jahr: Ich wollte wissen, welcher DJ gerade auf der Mainstage Bronze auflegt. Die Leute um mich herum wussten es alle nicht, ich habe bestimmt 10 gefragt. "Don't know.", "Who cares?", "Music is great." waren die unabhängig wiederholten Aussagen. Das habe ich nicht erwartet. Top Publikum! Die kommen alle nur wegen der Musik. Wahrscheinlich waren alle, die wegen Namen kommen auf der Mainstage Fuel. Stoneface & Terminal haben übrigens aufgelegt.

  • Trance wird wieder Mainstream, oder?

    Wenn die Leute die DJs nicht kennen scheint mir es so zu sein...

    29.09.18 - FSOE550, Manchester

    04.10.18 - Glojn's 30th B.Day Bash mit Dennis Sheperd

    15.12.18 - PvD, Berlin

    16.02.19 - We Love Trance, Hamburg

    08.03.19 - Awake pres. ALY & FILA - Open To Close, Berlin

    27.-29.06.19 - Luminosity Beach Festival, Zandvoort

    22.-25.08.19 - PvD, Ali & Fila, Shine, Ibiza

    05.-09.09.19 - Trance Week & Captured Festival, Ibiza

  • Ich glaube es liegt eher daran, dass bei der Menge an DJs gerade die wenig bekannten Acts den casual Listeners kein Begriff sind.


    Liegt aber auch daran, dass Trance einfach stark differenziert ist, wie das alle EDM-Genres so an sich haben. Jemand der viel progressive hört, kennt dann die wenigsten Psy-Acts und andersherum.


    Der Mainstream fließt wo anders

    If you listen to Trance it means you don't realy listen to anything else. [...]


    We are technically outsiders, right? Though, you know, you go to these Trance-Partys [...] and immediatly you get this sence of family. Community.


    (Arnej 2016, Toronto)