Gareth Emery "Northern lights"

  • Artist: Gareth Emery
    Titel: Northern Lights
    Label: Garuda
    Released: 23.09.10 (Thu)


    Voilà, Gareth Emery released sein erstes Studio Album: Northern Lights.
    Es ist davon auszugehen, dass es Sanctuary und Global auf das Album schaffen.


    Wie üblich hoffe ich, dass es zu einem CD Release kommt. Letzteres könnte für mich auch entscheiden, ob Armin oder Gareth im Regal landet :D


    Ah, hier noch Gareth beim Rasieren :boxing:

  • Zitat

    Original von k1llu4h
    Puh... so viele Interessante Alben in der nächsten Zeit!


    Bin sehr gespannt auf das Album. Gareth konnte mich eigentlich immer mit seinen Profuktionen überzeugen.


    was genau meinst du?



    Ich warte ja immer noch auf der Cerf Mitiska & Jaren Album

  • Finde die Art der Promo etwas strange. Die machen den Pre-Sale verfügbar, obwohl man nur einen einizgen Track kennt und nicht eine Preview von einem anderen Track bis jetzt gehört hat, geschweige denn irgendeine Tracklist gesehen hat.


    Ich weiß nicht so recht..

  • wirklich schönes album!!!


    jedoch.... manche ausschnitte in den hörproben sind so scheisse gewählt... das break sollte man schon von jedem track mal gehört haben um sich ein urteil zu bilden... so kann ich nur das bewerten was ich wirklich gehört habe. solide kost, nicht mehr und nicht weniger.


    favourites sind global (den hab ich aber schon vor nem jahr ständig gehört bei ihm :) ) sowie den tollen und chilligen "el segundo". auch das ding mit jerome isma-ae ist echt cool geworden.


    naja mal schaun, werd jedenfalls nicht das ganze album kaufen.

  • Das Warten hat ein Ende, Northern Lights ist seit heute raus!!!!
    Ich höre es gerade, also das Intro (vom 1. Track) ist ja mal genial :huebbel:


    EDIT:
    1) Stars (feat. Jerome Isma-Ae) - der Track hatt ein geniales Intro und eine top Melodie. --> 6/6
    2) El Segundo - kommt etwas progressiver daher, mit einem schönen Break. Allerdings fehlt mir hier ein wenig Melodie nach dem Break --> 5/6
    3) Too Dark Tonight (feat. Roxanne Emery) - hat eine sehr schöne Pianomelodie und ist auch sonst sehr entspannend anzuhören --> 6/6
    4) Arrival (feat. Brute Force) - die Flöte in dem Track klingt sehr gut, könnte mir vorstellen, dass es eine echte ist (kein VST). Außerdem hat er wiederum eine sehr schöne Melodie --> 6/6
    5) Into The Light (feat. Max Frisch) - ist ein sehr schöner Vocal Trance Track in guter Gareth Emery Manier --> 6/6
    6) Full Tilt - Ist der schlechteste Track des Albums, weil sich durch den ganzen Track eine Sequenz mit drei Tönen wiederholt. Der Track nervt irgendwann, weil sich kaum etwas ändert --> 3/6
    7) Sanctuary (feat. Lucy Saunders) - dürfte allen hier bekannt sein und ist ein Vocal Track der sehr guten Sorte, vor allem der Refrain lädt zum Mitsingen ein --> 6/6
    8) Citadel - kommt wieder mit einer sehr schönen Melodie daher, einfach top --> 6/6
    9) Fight The Sunrise (feat. Lucy Saunders) - wieder ein sehr schöner Vocal Track, der mit einer schönen Pianomelodie und schönem Gesang aufwartet --> 6/6
    10) All Is Now (feat. Activa) - hat am meisten Power, was an den Activa Einflüssen liegt, und eine entspannende Melodie, die vielleicht einen Tuck zu kurz ist. Ist aber nicht so nervig wie bei Full Tilt, hier gefällt es mir --> 5/6
    11) I Will Be The Same (feat. Emma Hewitt) - ist bis zum Break durchschnittlich, der Break ist dann sehr gut und auch das, was danach kommt kann sich hören lassen --> 4/6
    12) Global (Freedom Music Mix) - kannte ich schon vorher und ist ein top Track, vor allem der Break --> 6/6
    13) On A Good Day (Metropolis) (feat. Oceanlab) - die Version von On A Good Day gefällt mir fast besser als das Original, das passt sehr gut zusammen --> 6/6
    (Die Tracks 11-13 sind Bonus Tracks bei Itunes)


    Fazit: Das Album ist sehr entspannend anzuhören, hat aber auch durchaus Tracks, die im Club abgehen werden. Die Melodien sind bis auf eine Ausnahme durchweg sehr gut, wie man es von Gareth Emery gewohnt ist. Für mich neben dem von Leon Bolier eines der besten Alben dieses Jahr --> 6/6

  • Hab das Album gerade bei Napster durchgehört und bin bisschen enttäuscht.
    Sanctuary ist klar der stärkste Song des Albums.
    Aber das Album ist insgesamt nicht so stark, wie ich es erhofft hatte. Außerdem finde ich 10 Songs bisschen schwach für ein Album.


    Werde es mir nicht kaufen.
    Aber das Album wird mit Sicherheit seine Fans finden.
    Für mich sind da zu wenig Songs mit dem "Hitfaktor" von Metropolis, Exposure oder Sanctuary drauf.

  • Für mich ein absolutes Top-Album. Die meisten Track gefallen mir sehr gut. Neben Global & Sanctuary finde ich "Too dark tonight" am besten. Aber auch der Rest gefällt mir sehr gut. Vielleicht ein paar wenige Tracks, die nichts besonderes sind, aber die findet man auf fast jedem Album.

  • Das Album ist tatsächlich unglaublich gut! Das toppt nochmal Leons Phantasma :)
    Die Version von Sanctuary ist phenomenal! Den Club Mix mochte ich gar nicht mal soo gerne.


    Schade ist nur wieder die Sache mit den Bouns Tracks. I will be the same und Global hätten von der Länge her noch auf die CD gepasst!