Dennis Sheperd

  • Dennis Sheperd hat sich in den vergangenen Jahren mit seinen hochkarätigen Produktionen in der Clubszene als angesehener Künstler etabliert. Der 25-jährige DJ und Produzent aus Essen begeistert mit seinem Sound seine Fans und zahlreiche, weltbekannte Künstlern rund um den Globus, die ihn und seine Produktionen supporten.


    Nachdem sich Dennis im Jahr 2007 mit „A Tribute to Life“ bei den größten DJs wie Tiësto, Ferry Corsten, Armin van Buuren, Paul van Dyk und Markus Schulz einen Namen machte und sich mit dieser Single in die obere Liga der Szene katapultierte, wurde er 2008 Teil der renommierten Euphonic Records Familie. Labelinhaber Kyau & Albert betitelten ihn als „vielversprechendsten deutschen Newcomer der Progressive Trance Szene“, was er 2009 mit mehreren Hits unter Beweis stellte.


    „Black Sun“ wurde eine der erfolgreichsten Singles von Dennis Sheperd. Als nächstes veröffentlichte er mit „tyDi & Dennis Sheperd feat. Marcie – Somehow“ seine erste Kooperation mit dem erfolgreichsten australischen Trance DJ auf Armada Music. Und nur ein Monat danach sorgte die dritte gemeinsame Single „Freefalling“ von Dennis Sheperd und Cold Blue auf High Contrast für einen perfekten Hattrick, mit dem sich Dennis in der Szene eine große Fanbase aufbaute und regelmäßige Plays in Clubs und Radios weltweit erhielt.


    Seine musikalischen Erfolge wurden mit zahlreichen Auftritten als DJ auf Events, Festivals und in Clubs rund um den Globus sowie dem Award als „The Best New Artist 2010“ seiner Heimatstadt Essen belohnt.


    Der Award spornte Dennis an, sein künstlerisches Schaffen noch weiter zu forcieren. Mit der Produktion seines Debütalbums arbeitete Dennis an dem nächsten großen Schritt seiner Karriere. Im Laufe des Jahres 2010 produzierte er in Kooperation mit populären Sängern und Sängerinnen sowie renommierten Songwritern zusammen. Das Ergebnis ist ein herausragendes Album, das auf High Contrast erscheinen wird und mit dem Dennis Sheperd in 2011 und 2012 bei seinen Fans und in der gesamten elektronischen Musikszene für Furore sorgen wird.


    Bevor es soweit ist, hat Dennis noch einige Trümpfe im Ärmel, die die Wartezeit bis zum Album verkürzen. Unter anderem steuert er einen Mix zum kommenden Remixalbum von Gareth Emery bei, welcher Dennis bereits 2008 als „hot name to watch for the future“ betitelte. Außerdem wird Dennis auf der legendären Mayday in Dortmund performen und dort erneut seine Fähigkeiten als DJ unter Beweis stellen.


    Dennis Sheperd präsentiert sich seit 2007 als talentierter und herausragender Künstler, der als Produzent und DJ seine Fans begeistert und bei jedem Release den Support von den größten DJs und zahlreichen Medien der elektronischen Musik genießt. 2011 wird Dennis‘ künstlerische Entwicklung nicht zuletzt wegen seines Debütalbums auf ein neues Level heben.



    Links:
    http://www.dennissheperd.com (Neue Webseite kommt bald)
    https://www.facebook.com/dennissheperd
    https://www.soundcloud.com/dennissheperd
    https://www.twitter.com/dennissheperd
    https://www.youtube.com/dennissheperdtv

  • Zitat

    Original von Chris Halen
    Herzlichen Glückwunsch.... Definitiv ein Zeichen in die richtige Richtung wie ich finde.
    Frage meinerseits: :gruebel: wer geht den da so ab? Als der Siegername bekannt gegeben wird? :D :D :D :D


    Sein Vater hat dieses Video aufgenommen und freut sich natürlich für den Nachwuchs. :D

  • Von mir bekommst' du natürlich auch ein Glückwunsch ... :D ...

    2010:


    22.05.2010 Docklands Festival @ Münster
    26.06.2010 Ruhr in Love @ Oberhausen
    03.07.2010 Luminosity Beach Festival @ Zandvoort (evtl.)
    01.08.2010 Nature One, Hunsrück Kastellaun
    30.10.2010 Soundtropolis @ Essen
    to be continued :)

  • Stimmt, geht ja wieder los. Hatte ja die Tage den Newsletter bekommen.


    Versuche dieses Jahr mal nur TF-Künstler zu wählen. + Paule (der muß sein)

    Aussprache: GitscheGammie
    08.14: Nature One
    02.15: Trance Energy
    04.15: Mayday

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von GitcheGumme ()

  • Ich habe den Ausgangspost mit der aktuellen Dennis Sheperd Bio gefüttert! Da erhaltet ihr alle wesentlichen und aktuellen Infos auf einen Blick! Toll, was?! :D


    Ich freue mich schon auf die Mayday und hoffe wir sehen uns da alle beim Opening auf dem Mainfloor, wenn der gute Dennis die Hütte zum Kochen bringt!


    greetz West :yes:

  • Hey Jungs und Mädls,


    im September veröffentliche ich mein DEBUT ALBUM auf High Contrast!


    Die erste Single-Auskopplung mit Gesang von Ana Criado gibt es am 11. Juli...


    Wer bis September auf dem Laufenden gehalten werden möchte bezüglich meines Albums, sollte meinen Newsletter abonnieren:
    http://newsletter.dennissheperd.com/


    Es steckt wirklich EXTREM viel Herzblut und auch Geld in dem Album.
    Unter anderem habe ich mein Preisgeld von dem Award re-investiert...

  • Habe ich das irgendwie falsch verstanden oder war das nicht letztes Jahr mit Hysteria auf der Trancforum- Party schon eine Album - Präsentation ? Ich wundere mich schon die ganzen Monate, dass da noch gar nichts kommt. Sind es diese Songs, die sie dort gesungen hat, weche dann letztendlich erscheinen werden ?


    Mal schauen was das mit der Ana gibt. Bei W & W mochte ich die Vocals von ihr nicht, bei Alex M.O.R.P. H- Sunset Boulevard hingegen fand ich sie echt klasse. Liegt wahrscheinlich auch an den Umsetzungen. Bin ich auf jeden Fall gespannt...

  • Zitat

    Original von Dennis Sheperd
    Es steckt wirklich EXTREM viel Herzblut und auch Geld in dem Album.
    Unter anderem habe ich mein Preisgeld von dem Award re-investiert...


    Aha?


    Aber meinst du nicht das in ein Geschäftsmodell was Geld abwerfen soll, auch investiert werden muss?
    Thats Business!!


    Respekt hast du dafür was bei rumkommt, und ich bin mir sicher da wrd einiges geiles bei rumkommen, aber beim Punkt das du Geld investiert hast, da muss ich sagen das ist halt so.


    Btw: kosten eure VSTs, Sequenzer etc. nicht ordentlich kohle??? wenn ich das so lese kommt es mir vor als ob da gerade zum ersten mal geld für Musik ausgegeben wird.


    Versteh mich nicht falsch, ich habs bestimmt falsch verstanden :D

  • ich glaub dennis meint eher die eine oder andere kooperation, teures mastering, vielleicht mal die miete in nem dicken studio. das geht schon ins geld.


    das geld was ins equipment steckt, verdient man ja meist anders. also z.b. durch dj gigs. so läuft das jedenfalls bei vielen die ich kenne. ist ja nur gut wenn man am ende keinen gewinn erwirtschaftet hat (steuern).


    bin auf jedenfall gespannt. mir gefallen die meisten sachen die dennis so schraubt. die criado-single gefällt mir jetzt nicht so, aber gut, ist halt ein vocal track.

  • Hallo Nils,


    danke für deinen Einwand.


    Genaue Summen werde ich natürlich nicht offen legen, aber mein Album hat durch die renommierten Sänger und Sängerinnen (deren Namen demnächst veröffentlicht werden), plus Studio-Gitarrenaufnahmen und Studio-Drumming-Aufnahmen nunmal Einiges mehr gekostet als z.B. ein Album wie das von Orjan Nilsen, wo jeder Sound aus einem Synthesizer kommt oder nur 3 Vocal-Tracks drauf sind (Orjan's Album war nur ein Beispiel, ich mag "In My Opiniion" ziemlich gerne!). Also rein von den Produktionskosten her (Marketing außen vor) betrachtet, war der Aufwand für ein Trance-Album schon recht hoch.


    Dass du mir "verstecktermaßen" vorwirfst, illegale Software zu besitzen/benutzen (und das kannst du nicht abstreiten), finde ich ehrlich gesagt ziemlich dreist.


    LG,
    Dennis


    P.S.: Ich bin studierter Betriebswirt und weiß, wie Geschäftsmodelle funktionieren. Würde ich das "Business" allerdings wirklich betriebswirtschaftlich betrachten, wäre ich schon lange beim David Guetta House und würde auch kein Album produzieren (denn das lohnt sich rein finanziell betrachtet weniger als einzelne Singles).


    edit:

    Zitat

    Original von DaveDowning
    bin auf jedenfall gespannt. mir gefallen die meisten sachen die dennis so schraubt. die criado-single gefällt mir jetzt nicht so, aber gut, ist halt ein vocal track.


    Woher kennst du denn die Ana Criado Single schon? :)

  • Freut mich sehr zu lesen, dass Du Dein erstes Album veröffentlichst !
    Bin sehr gespannt. Cool, dass Ana Craido (bin gespannt wer noch) mit am Start ist.
    Ich werde auf jeden Fall reinhören & bei Gefallen kaufen !


    Viel Erfolg damit

  • Ich hoffe, dass noch viel in der Werbetrommel gerührt wird für das Album. Above & Beyond sollten was das Marketing angeht das Vorbild sein. Meiner Meinung nach haben die gerade alles richtig gemacht! Die beste Musik nützt nicht viel, wenn viele Musikhörer sie verpassen! Ich hab keinen Zweifel, dass das ein tolles Album wird, bin sehr gespannt und freue mich darauf tierisch!


    greetz West :D

  • Zitat

    Original von Southern
    Ich hoffe, dass noch viel in der Werbetrommel gerührt wird für das Album. Above & Beyond sollten was das Marketing angeht das Vorbild sein. Meiner Meinung nach haben die gerade alles richtig gemacht! Die beste Musik nützt nicht viel, wenn viele Musikhörer sie verpassen! Ich hab keinen Zweifel, dass das ein tolles Album wird, bin sehr gespannt und freue mich darauf tierisch!


    greetz West :D


    Richtig! Genau meine Meinung, was das Marketing an geht!


    Aber ich denke, dass in Zusammenarbeit mit High Contrast schon bisschen was passieren wird!

  • dennis : Du hast doch vor n paar Tagen ne Vocal Nummer aufm facebook gepostet oder verwechsel ich das grad ? dann asche auf mein haupt! :D


    edit: jupp, habs mit dem vanilla remix verwechselt, sorry


    bzgl. kosten eines albums: sobald man ernsthaft anfängt, echte instrumente aufzunehmen, wird das teuer. insofern kann ich schon verstehen wenn dennis sagt dass da mehr geld drinsteckt als in diversen anderen alben.

  • Zitat

    Original von Martin F. Lizard
    Habe ich das irgendwie falsch verstanden oder war das nicht letztes Jahr mit Hysteria auf der Trancforum- Party schon eine Album - Präsentation ? Ich wundere mich schon die ganzen Monate, dass da noch gar nichts kommt. Sind es diese Songs, die sie dort gesungen hat, weche dann letztendlich erscheinen werden ?


    Zwei der Songs, die Debbie dort gesungen hat, sind auch auf dem Album - ja! :)
    War allerdings keine Album-Präsentation im eigentlich Sinne, sondern eher ein Test, ob es live irgendwie funzen würde mit Hysteria!


    Zitat

    Original von tobaddiction
    bin gespannt :) gibts auch non-vocal-tracks?


    Ja, aber ist nur ein klitze-kleiner Teil...
    Man kann das Album eigentlich ein Vocal-Trance Album nennen.


    Zitat

    Original von Soulcatcher
    Ich bin auf jeden Fall gespannt auf das Album. Kann mich noch daran erinnern als wir Dich vor knapp 2 Jahren auf der PA gebucht hatten und Du mich so derbe mit Deinem Sound überzeugt hast. Echt spannend anzuschauen welchen Weg Du, natürlich völlig verdient gehst!!!!
    Viel Erfolg für Dein Album!!!!!! :D


    Boah, danke! :) Toller Kommentar, über sowas freut sich Künstler. :D

  • Zitat

    Original von Dennis Sheperd
    Dass du mir "verstecktermaßen" vorwirfst, illegale Software zu besitzen/benutzen (und das kannst du nicht abstreiten), finde ich ehrlich gesagt ziemlich dreist.


    hey hey, habe doch zum schluss geschrieben, das ich es auch falsch verstehen kann. Habe nirgendswo geschrieben das du illegale Software nutzt. Es hat sich halt nur so gelesen als ob deine anderen Produktionen so gut wie nix gekostet haben. Aber okay das haben wir ja nun geklärt in sachen Studioaufnahmen mit richtigen Instrumenten etc. daran habe ich zb. garnicht gedacht... deswegen sagte ich ja ich verstehe da bestimmt was falsch ;)


    gibts schon ne Anzahl wieviele Tracks es werden? Und wie lang ist die durchschnittliche länge der Tracks, die meisten Alben sind ja irgendwie unmixbare Tracks, und meistens sinds Tracks die 3 minuten lang sind, wo man sich einfach nur denkt. WTF warum dauern die nicht 8 und sind Dj-freundlich :D


    Ich freu mich aufjedenfall schon, wird sich dann neben meinem letzten Album von Exoplanet einreihen :D

  • Kein Ding, Nils. :)
    Werden 16 Tracks, aber inklusive meinen größten Songs bisher...


    Aber bei der Anzahl an Tracks wirst du dir wahrscheinlich schon denken können, dass es da keine DJ-freundlichen Mixe geben wird.


    Ich nenne dir auch meine Gründe dafür:
    1. Ein Album wird für mich zu Hause auf der Anlage, im Auto oder auf dem iPod in der Bahn gehört. Wofür braucht man da 1 Minute lange Intros und Outros? Würde den Hörfluss ja nur stören.
    2. Ich hätte niemals so viele Tracks auf das Album packen können wie jetzt.
    3. Extended Mixe gibt es dann bei den Single-Auskopplungen, da hat man dann noch einmal einen Zusatz zum Album (+ andere Mixe natürlich)


    Hoffe natürlich trotzdem auf deinen Support, denn ich kann wirklich nur jede Hilfe gebrauchen...