• Vorläufig ja. Klar, Joachim Höppners Stimme war einmalig gut. Trotzdem muss man sagen, dass die neue Stimme der Originalstimme schon sehr nahe kommt.


    Hätte man mich gefragt, hätte ich Christian Rode vorgeschlagen. Die Stimme hätte wunderbar gepasst, und er ist in meinem Augen einer der größten Synchronprofis.

  • Zitat

    Original von Skidrow
    Ups, vielen Dank a'ndY :)


    Am meisten bin ich auf die neue 48 fps Wiedergabe gespannt. Endlich keine rucklige Filme mehr.


    Kein Ding :)


    Ja auf die 48 fps bin ich allerdings auch schon sehr gespannt, wobei ich mir jetzt nicht Quantensprünge erwarte - niedrige Erwartungshaltung, wenns mich dann vom Hocker haut, umso besser :D


    Und natürlich wie Peter Jackson und sein Team 3D nutzen, dem stehe ich ja eher kritisch gegenüber, sehe Filme lieber in 2D - außer Animationsfilme, da kommt der 3D Effekt meistens sehr gut.

  • Zitat

    Original von a'ndY
    Und natürlich wie Peter Jackson und sein Team 3D nutzen, dem stehe ich ja eher kritisch gegenüber, sehe Filme lieber in 2D


    Sehe ich genauso.


    Aber zum Thema 48 fps: Ich erwarte mir ein flüssigeres Bild, vor allem zu Hause auf dem TV. Im Kino werden die 48 fps evtl deutlich weniger auffallen.

  • Abwarten. Sicher müssen die Spezifikationen geändert werden, und evtl sich auch neue bluray Laufwerke nötig. Aber eine bluray ist ja zunächst erstmal nichts anderes als ein Datenträger, auf dem ich alles mögliche speichern kann. Und auch Avatar 2 soll ja mit mehr Bildern laufen, 60, wenn ich mich nicht irre. Ich denke, das wird sich durchsetzen, und The Hobbit erscheint ja frühstens im Frühling 2013 auf bluray. Bis dahin kann sich noch viel tun.

  • Gut möglich dass mit Der Hobbit auch eine neue Bluray Spezifikation rauskommt. Und, falls Warner sich wie bei LotR die Rechte sichert, werden sie die Erstfassung wiedermal versauen :D

  • Um noch mal auf die 48 Hz Geschichte zurückzukommen....


    Wie ich schon schrieb, erwarte ich mir dabei ein flüssigeres Bild. Wie das dann genau aussieht, weiß ja (noch) niemand, aber ich habe ein Programm gefunden, dass bei der Widergabe von h.264 Videos Frames interpoliert, sodass das Video dann mit 60 fps läuft. Das Programm heißt SVP.


    Wer sich dafür interessiert, welchen Unterschied das macht, kann sich mal hier die beiden Videos unter "Sample Video" runterladen. Am besten erst die 24 Hz Variante anschauen, und dann die 60 Hz. Sollte mit jedem herkömmlichen Player laufen, habs mit VLC und Media Player Classic Home Cinema getestet.


    Und mit diesem SVP kann man alle h.264 Videos so anschauen, dass sie wie die obengenannte 60 Hz Variante läuft. (Die Videos müssen logischerweise nicht neu encodiert werden, das Programm schaltet sich einfach dazwischen, und wenn alles klappt, erscheint beim Abspielen ein Schriftzug: "SVP: Smooth Playback". Allerdings braucht man eine recht performante CPU.


    Ist zwar ein bisschen offtopic, aber falls es zu Diskussionen kommt, könnte man ja einen eigenen Thread starten.


    Das gemeine ist: Schaut man sich ein paar Minuten ein 60 Hz Video an, und danach wieder 24 Hz, dann kriegt man Augenkrebs, weil man sich sehr schnell an das flüssige Bild gewöhnt :)

  • Nunja extra für so Filme wie "Der Hobbit" werden unsere Projektoren angepasst. Denke mal bei Kameraschwenks läuft es leicht flüssiger und nicht jeder wird da ein Unterschied feststellen können.
    Vielleicht muss die Filmindustrie jetzt einfach mit was Neuem kommen da 3D ja langsam wieder abflaut und wieder uninteressanter wird.


    War es nicht so dass das Auge sowieso nur maximal bis 100 Hertz einen Unterschied erkennt und alles da drüber Quatsch ist? Glaube bei manchen ist auch schon bei 60 Schluß.


    Der Trailer läuft bei uns rauf und runter...der Gesang ist immer sehr beruhigend

  • Nun die Verleihfirma ist Warner...da war eigentlich schon abzusehen dass die da mehr rausholen wollen :D


    Für mich bedeutet es nach Twilight weiterhin extrem volle Kinos...viiiel Arbeit
    Denn egal ob Trilogie oder nicht....es werden alle reinstürmen

  • wenn die verfilmung genauso bescheiden wird wie die Von "Herr der Ringe", dann gute nacht


    und wieso ne trilogie?


    werde mir in nicht anschauen, da das Buch ein Klassiker für mich ist und da keinen Film zu brauch.


    LG
    Alex;)

  • ach das ist doch absoluter quatsch. die verfilmung von herr der ring gehört, da sind sich tolkien-fans und experten auch einig, zu den bisher gelungensten literatur-umsetzungen der filmgeschichte. sicher, ich kann schon verstehen, dass man ihn nicht mag, wenn man das buch über alles liebt und sich mit den änderungen nicht anfreunden konnte, aber über die qualität von hdr lässt sich in meinen augen nicht wirklich diskutieren.


    darüber hinaus haben die filme damals, der erste kam vor 11 (!) jahren raus, so starke optische maßstäbe gesetzt, dass sie sich noch mit aktuellen filmen von heute messen können.


    die trilogie beim hobbit sehe ich kritisch, und halte sie eher für eine sache die halt aus wirtschaftlicher notwendigkeit gemacht wurde, die sicherlich auch den filmen, vor allem teil 2 und 3 nicht gut tun wird.

  • Zitat

    Original von DaveDowning
    ach das ist doch absoluter quatsch. die verfilmung von herr der ring gehört, da sind sich tolkien-fans und experten auch einig, zu den bisher gelungensten literatur-umsetzungen der filmgeschichte. sicher, ich kann schon verstehen, dass man ihn nicht mag, wenn man das buch über alles liebt und sich mit den änderungen nicht anfreunden konnte, aber über die qualität von hdr lässt sich in meinen augen nicht wirklich diskutieren.


    Das unterstreiche ich jetzt mal GANZ DICK !!!
    Ich habe bisher (und das ist "meine" Meinung) noch keine besseren Filme gesehen,
    als die komplette "extended" Herr der Ringe Trilogie !
    Für mich ein absolutes Meisterwerk.


    Zitat

    Original von DaveDowning
    darüber hinaus haben die filme damals, der erste kam vor 11 (!) jahren raus, so starke optische maßstäbe gesetzt, dass sie sich noch mit aktuellen filmen von heute messen können.


    Das kann man aber laut sagen! Extrem viele Filme aus den letzten Jahren
    kann man voll in die Tonne kloppen... die kamen lange nicht an die HdR Filme ran,
    was Optik, Qualität etc. angeht.



    Zitat

    Original von DaveDowning
    die trilogie beim hobbit sehe ich kritisch, und halte sie eher für eine sache die halt aus wirtschaftlicher notwendigkeit gemacht wurde, die sicherlich auch den filmen, vor allem teil 2 und 3 nicht gut tun wird.


    Da bin ich mir nicht so sicher .. sie haben ja sehr lange am Drehbuch gearbeitet
    (soweit ich das erlesen konnte), besonders die Story über Smaug, das soll ja der Knaller werden...
    und es wurden ja auch andere Storys, die nebenher laufen, mit eingebaut..
    ..wat war des nur ??? hatte ich letztes Jahr irgendwo gelesen ^^


    Ich bin nicht unbedingt skeptisch, weil ich da Peter Jackson vertraue.
    (lassen wir mal King Kong weg ^^)


    Er weiß ja definitiv, dass wirklich alle Leute einen hohen Maßstab ansetzen, was Story,
    Background, Charaktere, Qualität, etc. angeht. Also wenn er das verkackt, dann wird ihn die
    Kritik zu Grund und Boden stampfen nach dem HdR Meisterwerk. Ich denke aber, dass
    ihm dass völlig bewusst ist, worauf er sich da eingelassen hat.


    Ich bin gespannt und werde mir alle 3 Teile definitiv anschauen bzw. anschließend die
    extended Versionen kaufen, die es sicherlich geben wird.


    Aber ich setzte jetzt mal nicht die HdR Trilogie als Erwartung für die nächsten
    3 Teile voraus ;) Das ist genauso, als wenn man von nem Paul van Dyk, nen genauso guten
    Track wie "For an Angel" erwartet, der aber nie kommen wird ^^ .....
    .... aber vielleicht schafft es der Peter ja doch, die Fans noch einmal völlig
    in seinen Bann zu ziehen !!! :) ICH HOFFE ES !!!!!! :)

  • Der Trailer sieht wirklich sehr gut aus! Ich persönlich bin auch eher skeptisch wegen der Trilogie. Ich denke mir, wenn ein Film die Story soweit beschneiden würde, dass wichtige Elemente fehlen, rechtfertigt das einen zweiten bzw. dritten Teil.
    Hier hat es jedoch stark den Anschein, dass an die HdR-Trilogie angeknüpft werden soll. Das Publikum kennt das bereits als Trilogie und akzeptiert es umso einfacher. Hauptsache die Filme ziiiiiieeeeehhhhheeeeen sich nicht so in die Länge dadurch.
    Ihr merkt...ich habe das Buch nicht gelesen. Ich gehe also unvoreingenommen an den Film :p

  • Technisch fand ichs super. Also vor allem der Anfang, das war ja echt als würde man durch ein Fenster schauen statt auf ne Leinwand. Storytechnisch... najaaa... so ein paar Sachen sind schon geändert worden, wo ich mir nur dachte och nööööööö ! Hier würde ich vor allem den Orkkönig erwähnen inklusive seinem Ableben. Das war mies.

  • Also das Rätselspiel mit Bilbo & Gollum - eine Traumszene, besser konnte man sie
    nicht machen !! Einfach nur genial :) Und die Radagast Szenen sind auch der hammer !


    Ich hab mir schon gedacht, dass man Smaug noch nicht sehen wird.
    Und die Anspielung mit Sauron wird sicherlich auch noch vertieft, weitergeführt :)
    (also Sauron = Nekromant in Dol Guldur)


    Und ich werde den 2ten + 3ten Teil definitiv in digitalen Bild angucken.
    Fand ich irgendwie besser, natürlicher, nicht so künstlich wie in 3D.

  • Zitat

    Original von Steve Brian
    Fand ich irgendwie besser, natürlicher, nicht so künstlich wie in 3D.


    genau das hab ich auch so empfunden. die tollen landschaftsbilder konnte ich irgendwie gar nicht richtig genießen - durch den 3D käse sah das alles total künstlich aus...