Beiträge von SoundWave

    Echt interessanter Artikel.


    Wobei ich nicht denke, dass es jetzt der Anfang vom Ende ist. Der letzte Absatz beschreibt es eigentlich ganz gut, auch dieser Hype wird vorbei gehen und ein neuer, starker "Underground" wird sich entwickeln. Beziehungsweise, eigentlich gibt es ja auch derzeit noch einen starken Underground, abseits der massenkompatiblen Festivals.


    Ansonsten halte ich es wie Richie Hawtin "You've stepped through the door, but there's so much more to learn."

    Oh, danke fürs Ausbuddeln! :yes:


    Absoluter Gänsehauttrack. Ich bin auf den Track damals eigentlich nur zufällig beim stöbern im Online-Plattenladen gestoßen und hatte die Vinyl dann direkt mitbestellt. Heute ist das Stück ein Schmankerl in meiner kleinen, feinen Plattensammlung. :yes:


    Die Beschreibung von DaZTro trifft es ganz gut, das Original verschafft einem wirklich den Eindruck, als würde man im All herumfliegen. :huebbel:
    Der Stel Rmx kommt auch mit angenehm fluffigen Prog-Beats daher.


    Fazit: 6/6

    Ich sehe das ähnlich wie Uridium, unterbewusst spielen schon auch diverse positive Erinnerungen an die alte Zeit eine wichtige Rolle.
    Ich persönlich habe z.B. viele tolle Erinnerungen an die Jahre 2002/03, da ich in dieser Zeit erst zum bewussten Clubgänger wurde. Aus diesem Grund finde ich auch sehr viele Tracks aus den beiden Jahren toll und halte besonders 2002 für einen der besten Trancejahrgänge.


    Bei der Generation unserer Eltern ist es ja ähnlich, viele können mit dem heutigen Popzeugs nicht viel anfangen, hören aber sehr gerne die Sachen aus ihrer Jugend (Stones, Beatles etc.) und sagen oft auch "das war noch Musik". Würden wir heute erst in die Clubkultur reinwachsen, würden wir wahrscheinlich die aktuelle Musik für das beste halten.

    Das Album ist auf jeden Fall mal vorgemerkt. Ob ich zur Tour gehe, wird sich erst noch entscheiden. Vielleicht nehm ich ihn auch einfach auf nem Festival oder so mit.


    btw: Gestern ist bereits das neue Album von Fritz erschienen, was auch wieder gut gelungen ist.

    WOW!!! Was soll ich sagen, es war einfach ne tolle Partynacht und jeder, der nicht da war, hat was verpasst!
    Ich kam mir vor, als wäre die Zeit 1998/99 stehen geblieben, ein geiler Classic jagte den nächsten! Ich konnte endlich mal die Tracks hören, die ich früher aufgrund meines Alters nur von CD oder Radio kannte. :D


    Schon die Fahrt gestaltete sich sehr angenehm, großes Lob an dieser Stelle an den Nick, für die wiedermal perfekte Orga.
    Im Club später dann noch den Jaymel getroffen, war auch mal wieder herrlich mit dir! Wir haben irgendwie ständig versucht, bereits beim Übergang zu raten, welcher Track als nächstes kommt. :D


    Der Club war irgendwie ne umgebaute Sportsbar auf 2 Etagen, was aber nicht negativ gemeint ist. Unten spielten die Headliner und oben gabs überwiegend House auf die Ohren.


    Meine persönlichen Highlights der Nacht waren Da Hool und das Back2Back-Set von Nick und Patrick, allein euer Anfang mit X-Pander war Wahnsinn! :huebbel: Da Hool hat mich sehr überrascht, hätte nicht gedacht, dass er so trancig spielt.
    Melanie di Tria hat dann die Hütte mit diversen Tracid-Traxxx-Releasen und anderem Acid-Geblubber abgerissen.
    Gegen Sieben Uhr sind wir dann aufgebrochen. Fazit: Es war ein Traum!

    Mein Favorit, dieser doch recht netten EP, ist ganz klar der Microtrauma Rmx von "Gravity Well". Der Track hat einfach nen tollen Groove.
    Der Original Mix ist auch nicht schlecht und kommt schön verspielt daher.
    "Spiral Inflections" ist mir auf die Dauer auch irgendwie zu monoton. "Basal Ganglia" ist dann im Vergleich schon besser und abwechslungsreicher, wenn gleich ich "böse" noch anders definiere. :D

    Gibts denn aktuell noch Bemühungen, um ne Fahrgemeinschaft aus NRW hinzubekommen? Hätte da durchaus Interesse. :yes:


    Hab leider den Termin für nen günstigen Sparpreis von Bonn nach Dresden verpennt. Momentan bewegt sich bahntechnisch das Günstigste so um die 150 Euronen für Hin- und zurück, das finde ich dann doch recht ordentlich. Alternativ gäbe es nur das Wochenendticket für 40 pro Strecke, allerdings wäre man da 11-12 Stunden unterwegs, mit 5-6 mal umsteigen. :D hmm...

    Hab den Track zum ersten Mal während eines Nick Warren-Sets in Berlin gehört, das muss so 2005 rum gewesen sein. Der Track hatte mich dann derart fasziniert, dass ich kurze Zeit später die Vinyl via ebay erstanden habe. :D
    Ich finde, die fluffige Melodie verbreitet einfach eine positive Grundstimmung. Btw. Die beiden B-Seiten "Storm" und "Rumble" sind auch nicht schlecht. :yes:

    Tolle Nummer!
    Ist mir persönlich auch egal, ob da jetzt "alte" Sounds verwendet werden oder nicht. Mir ist wichtig, dass die Qualität eines Tracks stimmt und vor allem, dass er mir gefällt. Ich finde der Track erinnert sogar ein wenig an alte System F Sachen.
    Es ist sicherlich keine Nummer für die Maintime aber durchaus fürs Warm Up oder einfach Zwischendurch bestens geeignet. :yes: Fazit: 4,5/6

    Vor allem Live hat er mir immer richtig gut gefallen. Wird Zeit, dass er mal wieder in Deutschland vorbei schaut. :yes:
    Aber auch seine berühmt, berüchtigten GU-Ausgaben faszinieren mich. Leider ist es ja um Global Underground in letzter Zeit irgendwie still geworden, von daher bezweifle ich momentan auch, dass es nochmal ne Ausgabe vom Nick gibt... :hmm:


    Wie auch immer, ich freu mich jedenfalls schon auf die Renaissance Ausgabe, die wird sicherlich genauso top, wie alles andere, was der Herr so anfässt... :D

    Gerade bei FB gelesen:
    Der gute Nick mixt offenbar die nächste Ausgabe der "Renaissance Master Series". :huebbel:


    Release ist für November geplant. Das sind doch mal gute Nachrichten!

    Das mit Activa ist mir gestern auch zum ersten Mal so richtig aufgefallen. Gefällt mir bis jetzt sehr gut, wie der Herr das Ganze umsetzt.


    Zu Oakie braucht man eigentlich nix mehr zu sagen, allein seine beiden Goa-Mixe sind ja schon legendär. :yes:

    Habe den Film letzte Woche geschaut und war begeistert.
    Der Streifen hat kaum Längen und so merkt man fast gar nicht, dass er Überlänge hat.
    Auch von der Story und dem Actiongehalt steht er den beiden Vorgängern in nichts nach. Absolute Empfehlung!

    Oh ja, schöner Classic!
    Die Vocals von Elles passen hier einfach perfekt. Obwohl ich zugeben muss, dass mir damals The Sound of Goodbye noch etwas besser gefiel.


    Btw. Als ich das erste Mal Armins "Sunburn" gehört hatte, dachte ich, dass wäre nen Dub Mix von Dust.wav. :D

    Zitat

    Original von whale
    @ Manuel sorry wegen spät ansprechen *schäm* ich habe die ganze Zeit deinen Namen gesucht :rolleyes: :gruebel:


    Kein Problem. Ich hätte ja auch mal eher rüberkommen können. Aber waren halt einfach zu viele Leute da, mit denen man mal schnacken wollte. :D


    Zur Party selbst: Ich sehe das ganze als netten Barabend mit Freunden und netter Musik. Es war halt kein Clubevent. Was mich gefreut hat, zwischendurch wurde auch mal getanzt. Ich finde es auch suboptimal, bereits im Vorfeld von einer "TF-Party Part 2" zu sprechen, der Abend in Hofheim war halt einmalig, sowas kann man schwer wiederholen, dazu fehlten ja auch gestern noch diverse Leute.


    Fürs nächste Mal kann man hier und da noch etwas nachbessern (Stichwort Timetable), dann passts schon. :yes: Sound und Licht waren für diesen Anlass eigentlich angemessen.


    Sehr cool fand ich auch, dass der Vasaris den weiten Weg auf sich genommen hat. War sehr angenehm, sich mit ihm zu unterhalten.


    Fazit: Insgesamt war der Abend schon okay, auch wenn zwischendurch leider mal die Stimmung etwas kippte.

    Oh ja, nach "A Night like this" der nächste Ohrwurm aus dem Hause K&A!
    Sicherlich ist auch diese Nr. hart an der Grenze zwischen Vocal-Trance und Kitsch, aber mir gefällts. :D
    Der Track verbreitet einfach gute Laune und bleibt im Ohr hängen. 5/6

    Naja, ich denke im Großen und Ganzen können wir doch sehr zufrieden mit unserer Elf sein! Immerhin sind wir die einzige Nation, die 9 Punkte geholt hat, und dass in dieser vermeintlichen Todesgruppe. Weder die hochgelobten Spanier, Italiener oder Franzosen können das noch schaffen.
    Bis zum Titel ist es aber noch ein hartes Stück Arbeit, denn die oben genannten gilt es dafür zu bezwingen und das wird dann nochmal ein harter Fight, gerade die Spanier scheinen ja wieder ihre Form gefunden zu haben...


    Zum Thema Wechsel: Ich hätte mir gewünscht, dass Jogi vielleicht mal Götze oder eben Reus gebracht hätte. Ich denke, die beiden könnten nochmal mehr Akzente nach vorne setzen und das ein oder andere Mal so ein Abwehrbollwerk in Verlegenheit bringen.

    Die Nummer ist in der Tat mal anders. Der Hang zum Gothic ist deutlich spürbar. Mir persönlich ist die Melo fast schon zu "düster".


    Mein Favorit ist der Thomas Datt Rmx, der gibt dem ganzen noch ne gute Portion Druck mit. ;)


    4,5/6 fürs Gesamtpaket.