C-Quence "Final thoughts"

  • C-Quence - Final Thoughts


    Artist: C-Quence
    Titel: Final Thoughts
    Label: A State Of Trance
    Labelcode: ASOT059
    Richtung: Trance
    Release: 06/2006


    Tracklisting


    01 :: Original Mix
    02 :: Galen Behr Remix


    Original Mix
    Steigt mit einem unrhythmischen und seltsam wirkendem Schlagen in den Track ein, welches dann urplötzlich zu einem rhythmischen Breakbeat wird! Dazu kommen dann ein paar Effekte welche dem Track nun vollends den Rhythmus aufzwingen! Dieses wird dann immer stärker eingesetzt, so dass das seltsame Schlagen vom Beginn immer weiter im Hintergrund verschwindet und erst wieder nach 2 Minuten zu hören ist, denn an dieser Stelle setzt eine schwebende Melodie ein, welche alles andere in den Hintergrund drängt! Diese Melodie wird dann immer und immer stärker, was durch das anwenden von diversen Effekten geschieht! Nach 2 1/2 Minuten wird der Track dann extrem ruhig, die Melodie macht ein paar Streicehrn Platz, was natürlich wieder wie Gold in meinen Ohren klingt! Schade nur das dieser Part nur wenige Sekunden andauert, denn schon kurz darauf wird aus den Streicher ein Synth der einen Tanz von Melodie hinlegt, der wirklich gelungen scheint! Nach drei Minuten wird das ganze dann wieder mit einem sanften bass unterlegt, und der Track nimmt nach und nach wieder Tempo auf! Nach vier Minuten ist es dann soweit, der Track verfällt in einen dunklen Part, der Bass drückt mehr und das Tempo wird auch so hoch angezogen, wie man es im Track vorher noch nicht gehört hat! In diesem Stile läuft es dann auch aus! 4,8/6


    Galen Behr Mix
    So, hier haben wir dann wieder den typischen Beginn für einen ASOT Track! Ein leichter rhythmischer Bass, leise Melodie im Hintergrund, und ein paar Effekte, die dem ganzen einen unverwechselbaren Charakter aufdrücken! Im Laufe der ersten Minute verdichtet sich das ganze und wirkt somit weitaus schneller, was hier soga einen leichten uplifting Sound hervorruft! Zwischen der 90sten und 120sten Sekunde erklingt dann nach und nach eine weitere, neue Melodie im Track die dann auch irgendwann das Kommando übernimmt und den Bass in den Hintergrund verschiebt! Dieses geschieht bis zum Beginn der dritten Minute, denn dort kommt es zum Ausfall des Basses und zum alleinigen Dasein der Melodie, welche noch einmal an Tempo verliert und wunderbar inszeniert wird! Durch ein fast schon japanisch wirkendes Glockenspiel, erreicht der Track seinen Höhepunkt, welcher sich über circa 20 Sekunden hinzieht! Nach knappen vier Minuten setzt dann erneut der Bass ein, jedoch bleibt die Glockenmelodie erhalten, und zieht sich weiter und weiter durch den Track!! Das schöne daran ist, das diese Melodie zusammen mit der vorherigen und dem leichten Bass einen extrem wohligen, schwebenden Charakter erzeugt, was dem Track wirklich gut tut! Erst nach acht Minuten verlässt dieses verdichtete Mittelstück den Track und es bleibt ein Bass übrig, der uns bis zum Ende führt! 5/6


    Und mal wieder ist Galen Behr hier ein wunderschöner Remix gelungen! Selten genug, aber hier gefällt mir der Remix wirklich bei weitem besser als das Original!


    Gruß Gamunta

  • "Final thoughts" ist schöner, verträumter, instrumentaler Sommer-Trance. Der Track ist von der Art her wie einer, den man auf eine "In search of sunrise" packen könnte. ;o) Darüber hinaus ist der Track aber auch ein typischer ASOT-Track, der im Labelkatalog neben zu vielen ähnlichen Produktionen angesiedelt ist und somit nur schwer wirklich auffallen kann. Beide Versionen nehmen sich nicht wirklich viel, wobei der Original Mix ein wenig straighter daherkommt als der verträumte Galen Behr Remix. Ich denke, hier wurde das Rad nicht neu erfunden, sondern auf altbewährtes gesetzt. Insgesamt gibt es: 4,5/6 Punkten!



    greetinx,
    Teh'leth

  • Mir gefällt der Original Mix vieel besser, alleine schon wegen dem schönen Streicher part im Break. Die Lead Melo + Breakbeat kommt aber mal hammermäßig rüber :D würd mir aber nur wünschen, das der Haupt part später auch mit ner durchgehenden Bassdrum laufen würde... sonst gibts nicht viel auszusetzen. Nettes Teil !


    Original Mix - 5/6


    Gahlen Behr Mix - 4.5/6

  • Boah, C-Quence steht bei mir echt für absolute Topproduktionen. Symbols, Endorphine und jetzt Final Thoughts. Wieder ein absoluter Abhebetrack. Als der quietschende Sound im Break einsetzt, da setzt's bei mir echt aus... herrlich. :D

  • find die platte sehr sehr geil !! Der Original Mix hats, mit der Melo und dem Breakbeat, faustdick hinter den Ohren :D
    Der Galen Behr Remix ist aber auch erste Sahne, gefallen mir beide sehr gut !!


    Original Mix : 5,5/6


    Galen Behr Remix : 5/6

  • Mir ist nur der Galen Behr Remix bekannt. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, das es so eine 08/15 Produktion ist. Die durchaus schöne Melodie kreist lediglich um sich selbst, was einige ja schön finden, auf mich aber belanglos wirkt. Es fehlt die Prägnanz.


    4/6


    :)

    "Ich träume, darum bin ich nicht." Leolo


    "Für jedes komplexe Problem gibt es immer eine einfache Lösung. Und sie ist immer falsch." H.L. Mencken

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Marp ()

  • Das Original geht gar nicht! Schlechte Breakbeats und eine nervige Bassline... Da nützt es auch nichts, dass der Break schön und die Melodie sommerlich ist!


    Der Galen Behr Remix macht alles richtig was das Original falsch gemacht hat. Ein Schmuckstück! :huebbel:



    Original Mix :: 2,5/6
    Galen Behr Remix :: 5,5/6 :huebbel: