[2016-03-27] Technoclub pres. Ferry Corsten @ Moon13, Frankfurt

  • Die Sensation ist perfekt! So könnte man es mit Fug und Recht formulieren, denn nach mehr als zwei Jahren ist einer der ganz Großen der elektronischen Musik endlich mal wieder im Rhein-Main-Gebiet zu Gast. FERRY CORSTEN gilt als eine der Galionsfiguren der niederländischen Tranceszene und zählt bis heute zu den international am meisten gebuchten DJs. Ob nun mit seinen Solo-Clubhits wie „Punk“, „Beautiful“ „Rock Your Body, Rock“ und „Made Of Love“ oder seinen Collabs mit Armin van Buuren („Exhale“, „Brute“) – Mr. Corsten ist stets ein Garant für volle Tanzflächen.


    Gemeinsam mit Tiesto gründete er einst das Projekt Gouryella, das er später in Eigenregie fortführte. Wunderbare Hymnen wie „Walhalla“, „Tenshi“ oder „Ligaya“ sind uns allen noch ein Begriff. Nach einigen Jahren auf musikalisch etwas anderen Pfaden feierte Ferry 2015 ein viel umjubeltes Trance-Comeback, als dessen Kickstarter die neue Goyryella-Single „Anahera“ die Herzen der Clubber rund um den Globus eroberte. Folgerichtig wurde die Nummer auch von den „A State Of Trance“-Hörern zum „Tune Of The Year“ gewählt. Wenn Weltstar Ferry Corsten an die Decks des ehemaligen Cocoon Clubs tritt, wird also für jede Menge melodiöser Highlights gesorgt sein.


    Auf ein erfolgreiches Jahr blickt auch Technoclub-Gründer TALLA 2XLC zurück. So katapultierte er sich in die Top20 der bestverkauften Trancekünstler bei Beatport, produzierte zahlreiche Aufsehen erregende Tunes und Remakes (allen voran „The Spring Is My Love“) und schuf ganz nebenbei mit dem „We Love Technoclub“-Festival ein neues Highlight des winterlichen Partykalenders. Wenn Talla an den Decks steht, heißt das immer Abfahrt pur. Aber auch die weiteren Gäste können sich mehr als sehen und hören lassen. Mit Remixen für Armin van Buuren oder John O’Callaghan ist STANDERWICK alles andere als ein unbeschriebenes Blatt. Gemeinsam mit ReOrder sorgte er außerdem unter dem Projekt SkyPatrol für amtliche Clubhits.


    Der aus dem kanadischen Montreal stammende EDDIE BITAR ist einer der Shootingstars der Trance- und Psyszene. Ob nun auf Indecent Noises Mental Asylum-Label oder bei Paul van Dyks Vandit-Records, seine Produktionen rocken ein ums andere mal. Erst kürzlich packte er „Bla Bla Bla“, die neue Single von Altmeister Paul Oakenfold auf dessen Perfecto Fluoro-Label, in sein druckvolles Soundgewand. Auch bei COLD BLUE läuft es. Der sympathische Wahl-Mainzer schuf mit „Dreamland“ auf Grotesque Rec. ein weiteres Meisterwerk, das sich nahtlos in die lange Liste seiner hervorragenden Releases einreiht. Die exquisiten Residents LXD und BLUEFIRE sowie die Ludwigsburger Feiernasen CRAZY DUDE und AIRPLAY komplettieren das Dreamteam auf dem Mainfloor des moon13.


    Für alle Classixfans wird es zudem einen eigenen Floor geben, auf dem ein Hit aus der „guten alten Zeit“ den nächsten jagen wird. Die Garanten für feinsten Oldschool-Sound sind DJ WAG, der nicht nur mit Yakooza – „Cocaine“ einen Riesenhit hatte, DITO mit ihren unvergessenen Krachern „Shadows“ oder „Sky“ sowie BODO KAISER, einer der erfolgreichsten Partyveranstalter aus der Schweiz. Zudem wird der ehemalige Prodo-X-Resident BJOERN-X einmal mehr unter Beweis stellen, was für Schätze er in seiner riesigen Plattensammlung hat. Mit insgesamt 14 DJs auf zwei Floors feiert die Technoclub und Trance Family ein unvergessliches Osterfest – das sollte sich niemand entgehen lassen.



    Ostersonntag, 27.03.2016 Technoclub pres. Ferry Corsten @ moon13, Carl-Benz-Straße 21, 60386 Frankfurt am Main


    Mainfloor:


    FERRY CORSTEN (Flashover Rec., Gouryella)
    TALLA 2XLC (TC-Gründer)
    STANDERWICK (Armada Music, A State Of Trance)
    EDDIE BITAR (Mental Asylum, Vandit Rec.)
    COLD BLUE (Monster Tunes, Grotesque)
    LXD & BLUEFIRE (TC-Residents)
    CRAZY DUDE & AIRPLAY (Evolution of Trance)


    Classixfloor:


    DJ WAG (Traffic Tunes, Yakooza)
    DITO (Hits: “Shadows”, “Sky”)
    BODO KAISER (Tranceformers, CH)
    BJOERN-X (Ex-Resident Prodo-X)



    Start: 22:00 Uhr



    Limitierter VVK: 15€ Hier
    Hotel-Deal:Motel One


    More info: www.welovetechnoclub.com
    Aktuelle Infos auch auf: [EMAIL=http://www.facebook.com/technoclubfansite]http://www.facebook.com/technoclubfansite[/EMAIL]

  • Unverhofft kommt oft...


    Da ich am 27.3. nun selbst ein Booking habe, kann ich schweren Herzens leider doch nicht dabei sein. Dabei hab ich ein lachendes und ein weinendes Auge, hatte mich nämlich wirklich schon sehr aufs moon gefreut. Allerdings ist mir meine "DJ Karriere" (kann man das so nennen? :D ) schon sehr wichtig, und dann muss man halt Prioritäten setzen :) Hoffe das ist nachvollziehbar....


    Viel Spaß euch allen, hab ja auch ne ganze Menge Leute schon eingeladen. Aber ihr macht sicherlich auch gut Party ohne mich! :yes:

  • Zitat

    Original von Melly Lou
    Unverhofft kommt oft...


    Da ich am 27.3. nun selbst ein Booking habe, kann ich schweren Herzens leider doch nicht dabei sein. Dabei hab ich ein lachendes und ein weinendes Auge, hatte mich nämlich wirklich schon sehr aufs moon gefreut. Allerdings ist mir meine "DJ Karriere" (kann man das so nennen? :D ) schon sehr wichtig, und dann muss man halt Prioritäten setzen :) Hoffe das ist nachvollziehbar....


    Viel Spaß euch allen, hab ja auch ne ganze Menge Leute schon eingeladen. Aber ihr macht sicherlich auch gut Party ohne mich! :yes:


    dann wünsch ich viel Spaß Melly, würde es genauso machen :yes:

  • The timetable for sunday:


    mainfloor:
    LXD & Bluefire 22-23:15
    COLDBLUE 23:15 - 0:45
    FERRY CORSTEN 0:45 - 2:45
    Standerwick 2:45 - 3:45
    Talla 2XLC 3:45 - 4:45
    Eddie Bitar 4:45 - 5:45
    Crazy Dude & Airplay & Mr. T. 5:45 - End


    classix floor:
    23:00 - 1:00 Björn X
    1:00 - 2:15 Dito
    2:15 - 3:45 DJ Wag
    3:45 - 5:00 Bodo Kaiser

  • Also, ich war positiv überrascht. Ein gelungener Abend mit den Kumpels aus Sachsen. :D
    Ferry hatte uns auf eine Reise mitgenommen. Er begann ruhig mit Progressive Trance (Cressida) und ging dann über bißchen Bigroom (Stella) auch noch zu Uplifting (Atkinson) über. Super Set also. Auch fand ich Cold Blue's Set mit am besten; schöne Mischung aus alt und neu und ebenso ein toller Setaufbau.
    Mein einziger Kritik-Punkt während der Party war: der Classics-Floor. Den hätte man ruhig im vorderen Raum machen sollen. Da hinten in der Ecke war's zu viel zu eng gewesen. Die Luft war entsprechend auch kacke (zumal dort auch geraucht wurde).


    Alles in allem freue ich mich, dass es doch so gut gefüllt war. Tolle Sache. Wir kommen gerne wieder. :yes:

  • War ein toller Abend :)
    Vor allem auch wegen den vielen Leuten, die man dort immer trifft :)


    Teilweise fand ich es ein bisschen langsam zwischendurch... Da hat mir ein bisschen die Tanzbarkeit gefehlt in der Main... Wurde aber je später es wurde immer besser :)
    Und Alternative war ja das Luna - und da gings auch sehr gut ab!! :D


    Hätte mir von Ferry anfangs mehr Energie gewünscht. Er wirkte etwas abwesend zu Beginn finde ich - ist aber dann denke ich aufgetaut und es wurde flotter. Da ziehe ich meinen Hut vor Ferry - das war wirklich komplett der alte. Wie früher. Keine seltsamen Geräusche oder Krach! Unglaublich, aber wahr! :)


    Ich möchte ein Lob an alle anderen DJs los werden - die hatten ja eine unglaubliche Präsenz auf der Bühne - und es wurde super mit dem Publikum interagiert. Egal wo ich war - die Liebe zur Musik war überall zu spüren.


    Talla hat meiner Meinung nach das beste Set gespielt - egal wo er spielt - es geht immer ab :huebbel: Genau mein Ding - extrem tanzbar!


    Eddie Bitar hat nen geilen Start hingelegt - boah ich wär so gern noch geblieben!!
    Auch Crazy Dude & Airplay, leider verpasst :( Mussten dann zum Zug...


    Vielleicht hätte ein bisschen mehr los sein können... Vielleicht mal mit CLR oder Technoevents zusammen schließen für ein Event im Moon - ich fände das ne coole Sache und ich denke das würde bestimmt funktionieren :)


    Ansonsten - tolles Publikum, tolle Atmosphäre - alles super! :)


    Immer wieder gerne dabei!! :yes: