Apollo 440 "Stop the Rock"

  • Ganz klar, worauf ich mit diesem Titel hinaus möchte. Es ist der Gigolo Dub Mix. Wer 1999 gesehen hat, was da auf der Loveparade bei Paules Set passierte, kann es verstehen. Meiner Meinung nach die besten 20min der Loveparade-Gechichte. Abgesehen von Hell's Sets.


    Artist: Apollo 440
    Track: "Stop the Rock"
    Label: Stealth Sonic/Epic
    VÖ: 1999


    Apollo 440 "Stop the Rock" Original Mix (Live-Version)
    Apollo 440 "Stop the Rock" Gigolo Dub Mix
    Anbei noch das Loveparade Video, hier.

  • Jetzt verwirrst Du mich, habe das Stück unter Eye To Eye - Can´t Get Enough auf Xtravaganza gekauft und dauernd genau diesen Dub Mix gesucht, weil Can´t Get Enough leider die etwas unpassenden Vocals hatte. Genau diese Nummer war Vorlage für Kai Tracid - Too Many Times.


    Vermutlich hat die Nummer nur Vocals bekommen und lief dann unter Eye To Eye. Für mich ist das Stück einfach unglaublich melancholisch und damals gingen bei mir sämtliche Emotionen mit mir durch.....


    Ich vergebe 6/6 aber bin nachwievor verwirrt....Die Sounds sind nämlich haargenau diesselben wie bei Eye To Eye.


    5. Edit: Jetzt versteh ich nur noch Bahnhof....

  • Dann hör Dir das an. :)


    Eye To Eye - Cant Get Enough


    https://www.youtube.com/watch?v=I4dtsvvI-Rw


    Seit Jahren suche davon den Dub und konnte nie eine Ähnlichkeit zu Apollo 440 sehen. Aber Du hast Recht selbst bei Amazon gibt es diesen Gigolo Mix, der haargenauso wie Eye To Eye klingt, dass ich in der Vocalversion auf Platte habe. Allerdings sind da dann nicht der weibliche Cant Get Enough - Gesang drin sondern die Apollo 440 Original Vocals, die ich auch nicht haben willl. Verdammt, wie zum Teufel komme ich an diesen Gigolo Dub Mix und was zum Teufel soll dieses ganze Chaos ? :D

  • Es war schon immer der Apollo 440 - Stop The Rock Gigolo Instrumental Remix gewesen Leute. ;)
    Und der rockt wie Sau. :D
    Der Track ist mir auch zur Loveparade und in diversen Set's von Paule aufgefallen. Da blieb das Tanzbein einfach nie still. ^^


    Apollo 440 - Stop The Rock (Gigolo Instrumental) 6/6 Sterne

  • Zitat

    Original von Martin F. Lizard
    Genau diese Nummer war Vorlage für Kai Tracid - Too Many Times.


    Das wusste ich gar nicht, weil ich diesen Gigolo Remix nicht kannte, aber es ist ja offensichtlich. Weißt du da noch genaueres?


    Für mich ist "Too Many Times" Tracids bester Track.


    Der Gigolo Dub ist natürlich ganz großes Kino, auch wenn ich das Piano vermisse, das Kai Tracid bei "Too Many Times" ergänzt hat. :D

  • Also das Original reicht mir alleine schon aus, wirklich eine großartige Nummer die auch heute noch immer verdammt gut klingt. :)


    Der Remix ist aber auch cool, wobei ich da nicht mehr viel gemeinsames mit dem Original finde. Die Ähnlichkeit zum besagten Tracid Track ist allerdings erschreckend :D

  • Wenn ich mir das Original von "Stop the rock" anhöre und dazu diesen Gigolo Dub Mix, dann wundert es mich, warum in der Gigolo Version überhaupt keine Elemente aus dem Original vorkommen? Weil, ich kenn' den Track, um den es hier geht, auch nur als Eye to Eye feat. Taka Boom "Can't get enough" (hab die Xtravaganza Vinyl hier stehen) - dann aber mit Vocals.


    Aber was soll's... wenn die Instrumentale Version unter komplett anderen Künsternamen und Titel und Mix läuft, sei es drum. :)



    greetinx,
    Teh'leth


  • Ich weiß nur, dass der Track so um 1999/2000 rum überall in den DJ Sets lief. Bei Paul Van Dyk, Talla, Blank & Jones und eben auch der Kai Tracid hat ihn damals sehr oft gespielt und sich irgendwann wohl gedacht: Ah da machen wir mal ein Remake von. Wie das Youtube-Video zeigt, ist der Gigolo Dub auch auf Kai Tracid-s DJ Mix 2 erschienen. Komischerweise hatten ein paar Jahre später Alle vergessen, woher Too Many Times stammt. Fand ihn ganz nett aber diese kommerzigen Hardtrance-Beats von Tracid haben viel von dem Original kaputtgemacht. Dennoch scheint Too Many Times bei manchen Trancern bekannter als das Original zu sein.
    Das ich das aber unter Eye To Eye kenne und es keinen Unterschied zu dem Gigolo Mix von Apollo 440 gibt, ist noch viel komischer.....

  • UPDATE:


    Stuart Crichton steht bei Eye to Eye feat. Taka Boom "Just can't get enough (no no no no)" in den Credits bei "Producer, Arranged By". Das ist der gleiche Stuart Crichton, der die eine Hälfte von Gigolo bildet.


    Da hat sich wohl einer gedacht, bring ich meinen Track einmal als Remix und einmal als eigene Produktion heraus. :D



    greetinx,
    Teh'leth

  • jawoll! dieser remix hatte noch kein review? einfach zu krass!
    6/6 für beide gigolo mixe! den hatte damals jeder gezockt. ob paule, talla, b&j oder sonstwer. mir war der immer beim paule aufgefallen. der lief auf energy, auf fritz, antenne thüringen, und überall... das waren noch zeiten (ohne internet und sunshine live bei mir) :huebbel:

  • so, ich setz noch einen drauf:
    die vocals von der eye to eye version kommen auch vor in:


    hennes & cold - can't have enough (hier mal der scot project remix)



    und wo erschienen? auf tracid traxxx.
    ;)

  • Puuhhh gleich ne 2 x 12 Vinyl kaufen, wenn man den Track eigentlich schon unter Eye To Eye hat...Hmm. :D Naja mal gucken. Wenn man den Vocal Mix mal irgendwo ganz hören könnte um festzustellen wie oft das "Stop The Rock" - Sample dadrin vorkommt. Die Hörproben bei Amazon sind ja immer ein Witz und youtube hats rausgeworfen...