[2010-07-24] Loveparade 2010 @ Duisburg

  • Hier ist noch eine interessante (Video-)Reportage dazu: http://www.spiegel.de/flash/flash-26520.html


    Sendung läuft gerade aktuell auf VOX

    09.04.2011 A State of Trance 500 @ Brabanthallen, Den Bosch
    13.10.2011 Armin van Buuren @ H1, Hamburg
    19.11.2011 Transmission 2011 @ O2 Arena, Prag
    31.03.2012 A State of Trance 550 (inkl. Preparty) @ Brabanthallen, Den Bosch

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Firderis ()

  • Wobei mir der Aufbau der Doku mehrheitlich gefällt. Natürlich kommt auch hier die (Trauer-)Musik als Gefühlsaufbau zum Zuge, aber mehrheitlich ist sie neutral gehalten und man fühlt sich informiert.


    Über das Ereignis ansich kann man nur leer schlucken. Unglaublich, wie aus einem Fest der Freude eines der Trauer wird. Und man wird einen Tag nach Oslo daran erinnert :no:

    09.04.2011 A State of Trance 500 @ Brabanthallen, Den Bosch
    13.10.2011 Armin van Buuren @ H1, Hamburg
    19.11.2011 Transmission 2011 @ O2 Arena, Prag
    31.03.2012 A State of Trance 550 (inkl. Preparty) @ Brabanthallen, Den Bosch

  • gerade ne kleine doku bei rtl gesehen und krieg schon wieder das kotzen. man ist einfach machtlos. wenn man wenigstens vertrauen haben könnte, dass sowas nicht nochmal passiert und aus dem unglück konsequenzen gezogen werden. aber die profitgier ist einfach wichtiger als alles andere.

  • Irgendwie sieht man bei Facebook überall diese Gruppen die dafür plädieren, dass die Lopa wieder stattfindet. Finde ich irgendwie nicht richtig nach dem Unglück und stimme Dr Motte voll und ganz zu. Ich war selbst nicht auf der Duisburger Parade, aber der Schock sitzt dennoch tief. War schon komisch überhaupt am gleichen Tag noch morgens in Duisburg gewesen zu sein. Ich fand es schade, als wir in den Zug nach Hause stiegen. Aber ich hatte schon die schlimmen Erfahrungen mit dem Parkplatz in Dortmund gemacht, den man auch als "Schlachtviehgehe" sehen konnte. Das war wirklich schlimm und die Leute recht aggressiv. Ein Warnhinweis den der Veranstalter nicht gesehen hat oder nicht sehen wolte. Die Presse hat sich auch nie dafür interessiert obwohl genug Beschwerden kamen. Es wird erst darüber geredet wenn Jemand stirbt.


    Hier mein altes Review über diesen Zustand:
    [2008-07-19] Love Parade @ Dortmund


    Gut, dass auch meine Freundin nicht richtig Lust auf Duisburgs Parade hatte und das die All Before Love einen Tag vorher stattfand. Sonst wären wir bestimmt hin.


    Eine kleine elektronsiche Mini-Parade ! Ja gerne, da würde ich hin. Eine Lopa mit 1 Million Menschen, nein Danke. Das hat sich erstmal für mich erledigt.. Es wurden schon 2004 viele Stimmen laut, dass die "Fight The Power" - Demo auf der alten Strecke sogar besser als die Lopa selbst gewesen sein soll. Eine kleine Mini-Parade über den Kudamm mit ein paar Freaks ohne den leider zerstörten Namen Lopa, dass wärs.

  • So ich aber den Artikel richtig verstehe sind die Stimmen dafür gedacht, dass es eine Abstimmung gibt. Und danach kann er, so die Abstimmung eben angenommen werden würde, nicht mehr selbst entscheiden und ist SOFORT arbeitslos.


    Bis dahin dauert es aber noch Monate...

    09.04.2011 A State of Trance 500 @ Brabanthallen, Den Bosch
    13.10.2011 Armin van Buuren @ H1, Hamburg
    19.11.2011 Transmission 2011 @ O2 Arena, Prag
    31.03.2012 A State of Trance 550 (inkl. Preparty) @ Brabanthallen, Den Bosch

  • Korrekt.


    Die aktuellen 55.000 Stimmen sind für ein Abwahlverfahren nötig. In diesem Abwahlverfahren muss man dann aber ebenfalls mit Mehrheit für den Abgang und mit 25% der Wahlberechtigten insgesamt gestimmt werden.

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew

  • Was das Zeichen umso deutlicher machen würde, so es dazu kommt...


    Das Problem ist die allgemeine Politikverdrossenheit. Wobei die Protestwähler weiter zunehmen, so gefühlsmässig...weshalb die "klassischen" Parteien immer wie mehr ihre Fähnchen nach dem Wind richten, was die Verdrossenheit sicherlich nicht verkleinern wird.

    09.04.2011 A State of Trance 500 @ Brabanthallen, Den Bosch
    13.10.2011 Armin van Buuren @ H1, Hamburg
    19.11.2011 Transmission 2011 @ O2 Arena, Prag
    31.03.2012 A State of Trance 550 (inkl. Preparty) @ Brabanthallen, Den Bosch

  • ... dem Süddeutsche Magazin. Der Reporter versucht das Verhalten "des" Obs zu verstehen.


    Artikel: Klick

    "Ich bin zu alt für die Schei...!"


    Luke Slater "Love" -Burial Remix- (Mote Evolver)

    Luke Slater "Love" -Planetary Assault Systems Low Blow Remix- (Mote Evolver)

    Edit Select "Vault Series EP" (Planet Rhythm)

    Martin Buttrich "Northeast" (Planet E Communications)

    Marc Romboy "Cosmo" (Bedrock)

  • So, er ist endlich abgewählt. Mit seinem Verhalten hat er sich doch nur noch ins eigene Fleisch geschnitten und somit sein Gesicht völlig verloren. Es ist einfach unglaublich wie man so verbissen sein kann. Im Juli ist es fast 2 Jahre her. Doch was nützt das jetzt alles ?.Im Grunde nichts. Das Leben geht einfach so weiter und in ein paar Jahren ist das Unglück sowieso vergessen. Naja wenigstens etwas, wenn das auch keinem mehr hilft.......

  • Man kann an der Wahlbeteiligung sehen, das auch fast 2 Jahre nach dem Unglück nicht vergessen wird und das stimmt mich positiv. Darauf hatte der OB sicherlich auch spekuliert. Mitgefühl habe ich für ihn nicht, das seine Amtsausführung nach dem Unglück einem Spießrutenlauf gleich kam, hatte er sich selbst zuzuschreiben und mit einem früheren Abgang hätte er sich diesen ersparen können.
    Zum Thema LoPa: Ich denke wenn eine Loveparade nohmals ins Leben gerufen werden würde, an die Besucherzahlen der 2000er und letzten beiden Jahre würde sie nicht mehr kommen. ganz abgesehen vom Spirit der ihr verloren gegangen ist.

  • Zitat

    Original von Martin F. Lizard
    So, er ist endlich abgewählt. Mit seinem Verhalten hat er sich doch nur noch ins eigene Fleisch geschnitten und somit sein Gesicht völlig verloren. Es ist einfach unglaublich wie man so verbissen sein kann. Im Juli ist es fast 2 Jahre her. Doch was nützt das jetzt alles ?.Im Grunde nichts. Das Leben geht einfach so weiter und in ein paar Jahren ist das Unglück sowieso vergessen. Naja wenigstens etwas, wenn das auch keinem mehr hilft.......


    Ich sehe das alles mit gemischten Gefühlen...


    Ja, er ist ein Mensch der einen großen Fehler gemacht hat - aber diesen Fehler hat er sicher nicht gemacht weil er Bock zu hatte sondern weil wir in einer Zeit leben in der so zu denken, nach Provit zu streben und Rücksichtslosigkeit zum Alltag gehören.


    Es gab so viele Schuldige an diesem Tag, auch von unserer Gemeinschaft sind viele dort nicht bedacht gewesen als man drückte, schob und mit Ellenbogen durch die Massen ging. Die Polizei hat Mist gebaut, selbst die Bahn usw.


    Man hat sich am Ende auf eine Person eingeschossen, die Person die aufgrund seines Berufes für die Medien am Besten greifbar war. Schaller, der Polizei Bubi oder Mehdong sind ja alles keine Menschen des öffentlichen Lebens - genauso wie wir. Da kann man halt nicht so Druck machen...



    Mir hat der Tag viel zerstört, mir bringt die Abwahl von diesem Menschen rein gar nix. Am meisten muss ich jedoch Kotzen wie die SPD das Leid von tausenden so schamlos ausnutzt um auf Stimmenfang zu gehen.
    Diese "Aktivisten" sind mindestens genauso Schuld wie der den sie weghaben wollen und Frau Merkel hat auch genug Elend in die Gesellschaft gebracht - durch unsere Schicksale werden die doch alle erst reich, denen gehts nicht um uns und genauso war die Initiative nicht für unser aller Leid, sondern für deren fette Geldbeutel, Niemand dort hat sich wirklich für uns Opfer interessiert...

    "One thing you can ALL be certain of is that Paul Oakenfold is as bored of the commercial trance scene as me but equally as pumped up and excited about the sounds coming up on fluoro." - John Askew

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Exhale2001 ()

  • Zitat

    Original von Exhale2001
    Am meisten muss ich jedoch Kotzen wie die SPD das Leid von tausenden so schamlos ausnutzt um auf Stimmenfang zu gehen.


    Viel lächerlicher find ich den Versuch der CDU, noch Schuld auf die Regierung Kraft (zur Zeit der Lopa 1 Woche im Amt) abzuschieben.


    Zu der ganzen Nummer kann man sagen was man will. Es ist ganz klar das bei sowas ein Sündenbock gebraucht wird - das war schon immer so in dieser Welt. Sein wir doch froh, das deshalb keiner mehr gelyncht wird.


    In einem Punkt muss ich dir aber recht geben: Ich find es auch in jedem politischen Kontext verdammt übel was hier im Land abgeht - von allen Parteien. Sauerland ist da nur ein kleines Licht. Schaut euch die Merkel an, den Verfassungsschutz, Mister Wulf unsern tollen Bundespräsidenten.
    Und die Piratenpartei, die mir mal wie ne Alternative vor kam macht auf neue FDP. Traurig. Wir brauchen imho ganz massive Veränderungen.

  • Es ging nicht nur um die Schuldfrage. Letztlich hat sein Verhalten nach dem Unglück sein Genick gebrochen. Er zeigte keine Reue, seine Entschuldigung kam fast ein Jahr nach dem Unglück. Er hat bis zuletzt darauf bestanden keine Genehmigung erteilt zu haben, hat den schwarzen Peter seinen Angestellten zugeschoben, und somit das Vertrauen seiner Mitarbeiter verspielt, womit natürlich keine gescheite Regierungsarbeit mehr gegeben war. Sauerland hat selbst am Sonntag noch geglaubt, am nächsten Tag normal auf Arbeit gehen zu können, hat geglaubt, dass da Gras über die Sache wächst.


    Man kann für Duisburg froh sein, dass jetzt zumindest politisch ein Schlussstrich gezogen worden ist und ein Neustart möglich ist. Man darf auch nicht vergessen, dass der juristische Prozess und die Klärung der Schuldfrage nach wie vor am Laufen ist.

  • Zitat

    Original von Martin F. Lizard.Im Grunde nichts. Das Leben geht einfach so weiter und in ein paar Jahren ist das Unglück sowieso vergessen. Naja wenigstens etwas, wenn das auch keinem mehr hilft.......



    Eben - es wird nichts bringen aber



    Duisburg wird für IMMER in Zusammenhang mit der Lopa gebracht ;)


    Erst letztens als ich ne Sightseeing Tour mit nem Baden Wütembergischen Promoter Kollegen gemacht habe fragte er mich WO das statt fand :rolleyes:


    und er hat wenig mit der Szene zu tun gehabt


    und nun ihr !

    21.02.2015 A State of Trance 700, Utrecht, NL


    13.03.2015 Vision Sight Classic edition + 1. Geburtstag, Cafe Vision, Duisburg, DE

  • Zitat

    Original von OceanGreen
    Hab gerade gehört im TV,das die LP wieder in Berlin unter
    unter dem Namen B Parade stattfinden soll.
    Was sagt ihr dazu oder weiss wer mehr?


    Das ist leider so gesehen Quatsch, da hat sich die Boulevard - Presse mal wieder selbst verarschen lassen. Was für die Presse wie ein gefundenes Fressen aussieht, ist schon seit Jahren im Gespräch: Unabhängig von der Loveparade sollte in Berlin (schon zu Lopa-Zeiten im Pott) immer wieder eine B-Parade stattfinden. Doch sie fand nie statt und war immer nur heiße Luft und mehr nicht. Jetzt macht man damit auf sich aufmerksam, dass man angeblich die Loveparade zurückholt. Ließt sich halt in der Klatschspalte schön. Wenn die B-Parade stattfindet: schöne Sache ! Hält man sie klein bin ich dafür. Will man wieder gleich Millionen locken oder prahlt allein schon mit solchen Zahlen: Nein Danke !


    Gibts auch hier schon ne Diskussion:


    Loveparade zurück in Berlin

  • Wenn Ihr genau diesen Beitrag angeklickt habt .. Bitte mal einfach mal innehalten .. und der Opfer gedenken, die vor 2 Jahren und 1 Tag Ihr Leben verloren haben ..


    PS: Diese Beitragserstellung erfolgte ausschließlich daher, dass man diesen Tag (24.07.2010) bitte nie vergessen sollte!

  • Ist das schon 6 Jahre her....wie schnell die Zeit manchmal vergeht.


    Interessante Doku, in meinen Augen ist er ein "armes Würstchen", da hat man schlechte Karten in der Politik, gerade wenn sowas passiert.


    Ich war damals dabei und habe vor Ort einiges mitbekommen und auch die Pressekonferenz danach gesehen usw...
    Bin bis heute dankbar dass wir das Glück hatten auf der "richtigen" Seite des Tunnels zu sein, wir kamen aus dem rechten Tunnel und sind daher relativ unbeschadet nach einer Zeit aufs Gelände gedrückt worden.


    In meinen Augen ist der OB aber einer der letzten der die Schuld bekommen sollten, sein Verhalten war aber halt einfach politisch ziemlich bescheiden.


    Danach die Unterschriftenaktion und der Ganze Hass ist aber eindeutig gegen den falschen gegangen...wundert mich nicht dass das meiste Geld dieser Aktion aus der Tasche der SPD geflossen ist.


    Das niemand zur Verantwortung gezogen werden konnte liegt vermutlich einfach daran dass an allen Ecken etwas schief gelaufen ist, da ist es immer schwer den Finger auf jemanden zu zeigen.



    Bleibt nur zu hoffen dass so etwas nie wieder passieren wird, in Gedenken an die Opfer.

    life is made of small moments like these...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von eRacoon ()