Dj Mag Top 100 2007 Voting Open!

  • Mag sein, aber für mich sind das keine Kriterien. Ein Album raus bringen und eine Radio-Sendung machen, das tun viele.
    Und die EoL-Tour war wieder so ein Eigending a la TIC.


    Auf allen anderen bekannten Events war er gar nicht bis kaum zu sehen, und clubmäßig war auch nicht viel (zumindest habe ich da nichts gehört).


    Für die Wahl zu einem guten DJ lasse ich das Album als Kriterium weg, weil das ein Werk als Produzent ist. EoL ist für mich eher so was wie Robby Williams on Tour. Das würde eher für den Part eines Pop-Künstlers sprechen und nicht der eines DJs.


    Ich will jetzt hier kein pro/contra Tiesto starten, mir geht es lediglich darum, er in meinen Augen als reiner DJ nicht viel geleistet hat, oder zumindest deutlich weniger als andere. Alles andere ist natürlich toll, gehört aber nach meinem Verständnis nicht da rein.

  • Zitat

    Original von Clear_Blue
    Das ist aber großer Käse...


    Siehe oben: Elements-of-life-Worldtour (wenn das nichts großes ist, dann weiß ich ja nicht...), die neue 'In search of sunrise 6 - Ibiza' (die beste Compilation 2007) und seit April seine Radiosendung 'Club Life', mit der er ein riesiges Publikum erreicht. Jetzt find erstmal jemanden, der dj-technisch in diesem Jahr mehr auf die Beine gestellt hat.


    Eigentlich müsst ich dich nun selbst zitieren: Das ist ganz großer Käse.


    Kannst du mir erklären was an der EOL-Tour so besonders sein soll? Hat er deshalb besser aufgelegt? Hat er deshalb mehr Gigs gespielt als Paul,Armin, Digweed und wie die Größen alle heißen? Ja klar, es war ein wenig Show dabei, aber macht das die Musik besser? Hat er live gespielt wie Paul oder Apparat etc.?
    Ob die ISOS6 nun die beste Compi 2007 ist, sei mal dahin gestellt, aber toll, er hat JETZT angefangen ne Radiosendung zu haben. Wie lang gibt es ASOT? Wie lang läuft der Soundgarden auf Fritz vom Paul, wie lang die Global von Cox, TATW von A&B, die Radiosendungen von Digweed oder Jules? Sorry, aber das ist echt kein Argument...


    Ob Tiesto nun da oben hingehört oder nicht, ist mir ehrlich gesagt wurst, da der 2. ja bekanntlich der erste Verlierer ist ;-)

    "Es steht mit der Sache der Menschheit nicht so gut, daß das Bessere der Mehrzahl gefiele, ein großer Haufe ist Beweis des Schlechtesten."
    Seneca, Vom glückseligen Leben

  • Ich würds mal so sagen: Nach dem, wie die DJ List URSPRÜNGLICH gedacht war, nämlich die DJs rein nach dem aufzulisten was sie DJ-technisch in dem Jahr geleistet haben, und wie gut sie waren, hat es Tiesto sicherlich nicht verdient, denn mal abgesehen von ISOS6, die ja bekanntermaßen mit CDs aufgelegt wurde, hab ich nichts sonderlich tolles von ihm gehört. Shows und Alben haben mit der ursprünglichen form recht wenig zu tun.


    Aber nach dem wie die Platzierungen in der DJ-List aktuell zusammenkommen, nämlich vor allem durch PR, und danach sich möglichst bekannt zu machen, durch Radiosendungen, extreme Bewerbung von Alben und Compilations, und einfach die Präsenz in Clubs und Events auf der ganzen Welt, hat Tiesto es sicherlich verdient. Allein schon der Elements of Life trailer war großartig, das Album fand ich persönlich eher mäßig, und der Event war auch nichts anderes als ein TIC3 mit anderem Thema, aber so katapultiert man sich eben in der DJ list nach vorne.


    Man sollte sich nicht mehr der Illusion hingeben die DJ list hätte noch irgendwas mit DJ-skills zu tun, obwohl man ganz klar sehen muss dass keiner der Leute die heute in der Liste oben stehen ohne Skills so weit gekommen wären. Aber das ist eben Schnee von Gestern.

  • Wenn ich eure Replys so lese, komm ich mir vor, als sei ich immer noch besoffen.


    Es mag ja sein, dass so ziemlich jeder DJ ne eigene Radiosendung hat und viele vielleicht auch schonmal eine Compilation gemacht haben, aber man kann sich doch hier nicht so arrogant hinstellen und behaupten, Tiesto wäre dieses Jahr dj-technisch kaum in Erscheinung getreten... Die Gigs bei der Elements-of-life-Tour gehen jeweils 8 Stunden. 8 Stunden am Stück auflegen, ist nichts, oder was? Nur weil dort verschiedene Gastsänger und Live-Acts mit dabei sind, zählt das nicht als Auflegen? Steht er da nur rum und applaudiert sich selber, oder wie???


    Und dass Tiesto nicht live spielt, hat meines Erachtens genauso wenig damit zu tun. Jeder macht das halt so, wie er es am besten kann. Armin spielt ja auch nicht live. Das regt niemanden auf. Mal gucken, ob es jetzt mit Armin den nächsten trifft, der ab sofort ständig mit bodenloser Kritik zu kämpfen hat und für den jede neue Produktion eine Gratwanderung wird.


    Noch bekloppter wird`s ja mit Aussage, dass er die ISOS mit CDs gemixt hat. Ich würde sagen, wir schmeißen jeden DJ, der mit CDs mixt oder gleich mit Laptop aus den Top 100. Die haben da nix zu suchen, hat ja bekanntlich nix mit Auflegen zu tun. Holla, die Waldfee. Selten so viel beklopptes in so wenigen Kommentaren gelesen.

  • Zitat

    Original von Zänder
    Wann ist denn die wahl zu ende?


    gestern :D


    ich finds gut, dass es armin geschafft hat, auch wenn sein sound meinen geschmack in den meisten fällen nicht mehr so ganz trifft, hat er es doch mehr als verdient.

  • Ganz ruhig Clear Blue.


    Du hast wohl übersehen dass ich die Tatsache dass er die Isos mit CDs gemixt hat eher gelobt habe. Das ist in den Ableton-Zeiten in denen wir uns befinden alles andere als üblich (siehe Armin)


    Wenn ich jeden DJ der mit CDs mixen würde kritisieren würde, was könnte ich mir denn dann überhaupt noch anhören :D


    Außerdem, dass er als DJ nicht in Erscheinung getreten ist hab ich nie gesagt. Ich habs nicht in meinem Post erwähnt, aber gefühlsmäßig ist er dieses Jahr wesentlich mehr in Erscheinung getreten als 2005 und 2006 zusammen, liegt sicherlich auch daran dass das Album fertig ist. Sicherlich löblich dass er wieder mehr in "kleinere" clubs geht und um die Welt reist, aber das spielt für meine eigene imaginäre DJ list nunmal keine Rolle.


    Mich muss die Kreativität, die technische Güte, die Trackauswahl, der Effekteinsatz, und der Spannungsbogen überzeugen. Das ist das was für mich einen guten DJ ausmacht. Und genau in der Disziplin hat mich Tiesto dieses Jahr eben nicht überzeugt. Ich hoffe jetzt hab ich mich klar genug ausgedrückt :p

  • Zitat

    Original von Yamchu


    gestern :D


    ich finds gut, dass es armin geschafft hat, auch wenn sein sound meinen geschmack in den meisten fällen nicht mehr so ganz trifft, hat er es doch mehr als verdient.


    Natürlich..... wenn man sieht wo Armin in den letzten Jahren überall aufgelegt hat. Wenn man ASOT sieht. Wenn man seine Solo-Sets sieht. Vorallem sein 12,5 Stunden Solo Set 2002 im Club von Den Haag damals.


    Das war im Prinzip schon sein Meisterstück damals.

  • Zitat

    Original von Jons
    Ganz ruhig Clear Blue.


    Du hast wohl übersehen dass ich die Tatsache dass er die Isos mit CDs gemixt hat eher gelobt habe. Das ist in den Ableton-Zeiten in denen wir uns befinden alles andere als üblich (siehe Armin)


    Wenn ich jeden DJ der mit CDs mixen würde kritisieren würde, was könnte ich mir denn dann überhaupt noch anhören :D


    Und ich sag es noch einmal, Tiesto mixt die ISOS nicht selbst... Dafür dass er es aber perfekt schafft, seine Leute um sich zu positionieren, die ihm diese Arbeit abnehmen und das mit hoher Qualität, hat er Platz 2 redlich verdient...


    Ach ja, jetzt fange ich auch schon an wie die Besserwisser bei TA :D
    Aber ich frage mich immer, warum man immer nur seine Produktionen in Frage stellt aber dann tatsächlich glaubt, dass er sich hinsetzt und mal ne Compilation zusammenmixt :boxing:

    In the forest, there's a monster - and it looks so very much like me

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kollege B ()

  • Zitat

    Original von Kollege BUnd ich sag es noch einmal, Tiesto mixt die ISOS nicht selbst... Dafür dass er es aber perfekt schafft, seine Leute um sich zu positionieren, die ihm diese Arbeit abnehmen und das mit hoher Qualität, hat er Platz 2 redlich verdient...


    Ach ja, jetzt fange ich auch schon an wie die Besserwisser bei TA :D
    Aber ich frage mich immer, warum man immer nur seine Produktionen in Frage stellt aber dann tatsächlich glaubt, dass er sich hinsetzt und mal ne Compilation zusammenmixt :boxing:


    Was macht dich denn dessen so sicher? Fakt ist ja, dass er es machen könnte wenn er wollte, was beim produzieren definitiv anders ist. Warum ich mir _da_ so sicher bin? les dir einfach mal die Credits seiner Tracks durch. Bei Isos steht definitiv "DJ Mix, Compiled by Tiesto" gemastered wurde er von jemand anders, aber das ist ja normal.


    Also ich glaub schon dass er ISOS selber macht, wieso zum Teufel sollte er denn irgendjemand beauftragen mit CDs ein Set zu machen. Dann sagt er lieber nichts dazu wie es gemacht wurde und beauftragt jemanden es mit Ableton zu machen.