Smith & Pledger "Forever"

  • Die neuste auf Anjunabeats erschienene Platte ist:


    Smith & Pledger "Forever" ANJ025


    Es gibt hier zwei Mixe, einen Instrumental und einen Vocal Mix. Von den Harmonien her ist das zwei zwar ganz nett, klingt auch von der Instrumentierung gut, aber haut mich vor allem im Instrumental Mix nicht vom Hocker. Ganz anders ist das dann schon mit dem Vocal Mix, die Stimme reißt hier nämlich richtig was raus, aus dieser soliden Trance Produktion! Ja, also ich muss sagen, im Vocal Mix find ich das Teil ziemlich gut!! Trotzdem hab ich irgendwie hier nicht den Eindruck dass das Teil als Klassiker in die Trance Geschichte eingehen wird...


    Vocal Mix: 4,5/6
    Instrumental 3,5/6

  • Hab den Track das erste mal im Above & Beyond Set von ASOT gehört und muss sagen, da hat er mich mehr geflasht. Wenn ich mir den Track jetzt nochmal so anhöre gefällt er mir nicht mehr ganz so gut wie vorher, aber trotzdem hab ich mich total in die Vocals verknallt. Den Instrumental Mix mag ich dagegen gar nich... aber die Vocals *träum* :p


    Vocal Mix 5/6 Sternen
    Instrumental Mix 3,5/6 Sternen

  • Mir gefällt der Mix ohne Vocals etwas besser. Diese klingen doch etwas billig und drängen sich ein bischen in den Vordergrund. Beide Mixe sind aber OK.


    Instrumental -> 4,5 / 6
    Vocal Mix -> 3,5 / 6

  • Jau, eine schöne solide Tranceplatte aus dem Hause Anjunabeats gibt es hier zu hören. Ich persönlich bevorzuge ebenfalls den Vocal Mix, der einfach die Stimmung besser rüberbringt. 8)


    Mein Rating:


    Vocal Mix => 4,5/6 Sternchen
    Instrumental Mix => 3,5/6 Sternchen



    Greetz


    :: der hammer ::

  • Nun, ich finde diese Platte reiht sich nahtlos in den Anjunabeats-Katalog ein. Die wäre auch als eine Oceanlab-Platte durchgegangen. Und vielleicht liegt hierbei auch der Harken. Denn ohne Zweifel ist diese Platte sehr hochwertig, besonders der schöne Vocal Mix, aber es gibt im Moment vielleicht zu viele von diesen Vocaltrance-Platten, die in einem zu ähnlichen Schema aufgebaut sind. Von daher:


    Vocal Mix: 5 / 6
    Instrumental: 3,5 / 6 (so niedrig, weil der Mix wirklich nur vom Gesang lebt)


    Einen Mark Norman Remix hab ich noch nicht hören können, aber vielleicht können diverse Remixe die Platte noch ein wenig mehr auffrischen.


    greetinx,
    Teh'leth

  • So, hab jetzt den Mark Norman Mix gehört. Es gibt einen Dub und einen Vocal Mix, beide find ich sehr geil, allerdings gefällt mir dann der Dub Mix doch nen bisschen besser.


    Mark Norman Dub Mix 5.75/6 Sternchen
    Mark Norman Vocal Mix 5/6 Sternchen


    Ich oute mich hier einfach mal als Mark Norman Fan :D

  • Sehr feiner Track. Sowohl das Original als auch die Remixe sind cool. Mark Normans Remix erinnert an ihren Track Rush.
    Mich wundert nur eins, hier taucht der Track als Smith & PLEDGER auf... aus meiner Platte steht Smith & FLEDGER :gruebel:


    Vocal Mix: 4,75/6
    Mark Norman Dub: 5/6
    Mark Norman Vocal Mix: 5,25/6
    Bryan Cross Remix: 4,5/6

  • Hachja, ich spiel gerade meine Anjunabeats-Sammlung durch und bin nun bei diesem Juwel angekommen :) Irgendwie mag ich das Teil heute viel lieber als damals als ich es mir gekauft habe :)


    Die Vocals und der insgesamt sehr ruhige Aufbau und die restlichen Charakteristika sind scho was sehr Feines wie ich finde! Und da ich bisher noch nichts zu dem Track geschrieben habe wirds nach langer Zeit wohl mal Zeit das Ding weiter nach oben zu schieben um vielleicht andere auch auf den Geschmack zu bringen :) Also wer Flächen mag, auf ne ruhige aber feine Melodie steht und ein paar sanfte Vocals gebrauchen kann, der sollte hier ma reinhören, lohnt auf jeden Fall!


    Vocal Mix .::. 5/6
    Instrumental Mix .::. 4,8/6


    Gruß Disertification