Beiträge von Akro

    Für mich hätten sie diese Auskopplung auch sein lassen können. Überzeugte mich schon auf dem Album nicht sonderlich, als Single erst recht nicht, gerade der Vocoder zerstört viel von der Atmosphäre. Bei mir rotiert stattdessen noch ne Weile "Always A Fool" :)

    Zitat

    Habe ich das richtig mitbekommen, das sich das Album als Mix darstellt?!?
    Keine einzelnen Lieder?!?


    Leider nein. War auch ganz erstaunt, dass die Tracks richtig ineinander gemischt sind. Ist zwar im Gesamten eine recht schöne Einheit, aber ich hätte auch gern einzelne Titel gehabt, vor allem "New York City Night". Trotzdem ist es ein ordentliches Album, einzelne Kommentare folgen noch.

    Beste Talla seit Ewigkeiten! Die Vocals sind der Knaller, gehen richtig unter die Haut. Kommen übrigens nicht von Justine Suissa, sondern von Naama Hillman, eigentlich im Folk/Acoustic-Bereich zuhause, aber ihre Stimme passt fantastisch zu diesem sanften Trance (singt aktuell auch die Andy Prinz Doppelsingle "Lost Inside The Senses/Quiet Of Mind"!). Der Original Mix von "No Inbetween" gefällt mir bislang am besten, werde hier auf jeden Fall zuschlagen, wenn die Platte kommt!

    Zitat

    leider hört man ja momentan nicht mehr so viel von ihr


    Ganz im Gegenteil! In gut zwei Wochen kommt auf Sirup die neue Single "Mirror Of Our Memory" mit Priority Q, außerdem auf der Warteliste steht "Winds Will Turn" mit Charles McThorn und DJ Shah.

    Fantastische Neuigkeiten für diejenigen, die Elles' Stimme/Tracks mögen: Am kommenden Samstag (04.08., von 9-12 Uhr) wird es auf Sunshine Live ein dreistündiges (!) Elles de Graaf-"Classics"-Special mit Charly the Diggerman geben. Neben den bekannten und neuen Hits wird es vermutlich auch einige exklusive Tracks zu hören geben.
    Also, Samstag früh aufstehen und einschalten! :-)

    Bilder

    • elles_musicbeat.jpg

    Die UK-Maxi-CD.


    Habe eigentlich schon die Euphonic-CDr mit vier Mixes glaube ich, aber da klingen die Versionen wirklich ziemlich leise und dumpf..ist man von den Euphonic Jungs sonst gar nicht gewohnt...

    Zitat

    dazu die Vocals von der bis dahin unbekannten Audrey Gallagher


    Stimmt nicht ganz, Audrey sang die Vocals für Agnelli & Nelsons noch immer sehr schöne 2004er-Single "Holding On To Nothing" ;)


    "Big Sky" gefällt mir spontan auch ziemlich gut, hat Potential... müsste ich allerdings noch öfter hören.

    Mir gefällt das Original Mix auch besser, wirklich eine nette Nummer. Lässiger Groove, hübsche Melodie und gefällige Vocals vn Elle (Cineral - "Another day"... na, kennt es noch jemand?), einzig diesen Gitarrensound finde ich etwas billig.


    Hab mal schnell bei Amazon reingehört und kann dir nun sagen, dass die Version dort ein Future Trance-Cut von Armin van Buuren's Rising Star Mix ist, den es parallel zum Tribal Feel Mix gab. Komischerweise hat er es nicht auf die deutsche Maxi geschafft, wohl aber auf die NL-/UK-/etc.-Editionen, dort auch in voller Länge... über 10 Minuten, glaube ich.
    Ach ja, auf der deutschen GangGo-Vinylpressung war er auch mit drauf (auf der Remix-Vinyl).

    Hui, drei Releases mehr oder weniger zeitgleich? Auf Sirup ist ja vor kurzem erst "Me & You" erschieden, welches Label ist für die Nummer hier zuständig? Hatte glaube ich mal nen Mix gehört, der richtig gut war... gefiel mir auch besser als "Light The Skies" (was meiner Meinung nach ein wenig überbewertet wird) :rolleyes:

    Die Album/Single-Version gefällt mir nicht sonderlich, Jan Löchels Vocals sind mir auch einen Tick zu aufdringlich, die poprockigen Elemente stören ein wenig. Den Duende Remix habe ich noch nicht gehört...


    Auf der Maxi wird es dafür aber die beiden Gewinnermixes des "Desperate Religion"-Contests zu hören, zumindest der Mix von Joshua Cunningham (oder so ähnlich) ist wirklich gut geworden. Von der Nummer finde ich übrigens auch die poppigere Albumversion sehr stark... warum also nicht direkt als Haupttrack?!

    Schönes Special, macht definitiv Lust auf mehr. Klingt auch im Großen und Ganzen so, wie ich es mir erhofft habe. Einzig "On A Wave" und die Carrie Skipper-Nummer (Titel vergessen) hätte ich mir eventuell mit normalen Trance-Beats gewünscht... aber das kommt ja vielleicht mit den Auskopplungen ;)

    Zitat

    Taking over (2004)


    Kam die eigentlich jemals regulär raus? Kann mich noch an die Dubversion auf der Blank & Jones Mix-CD erinnern, allerdings hätte mich dazu brennend die offenbar existierende Vocalversion interessiert. 4 Strings/ATB-Schreiber Jan Löchel war da meine ich beteiligt...


    Ein Album? Oha oha, klingt gut. Hoffentlich noch ein paar nette Featurings ;)

    Zitat

    Das Mädel ist jedenfalls der Beweis, dass die Pussycat Dolls singen können (immerhin eine )


    Nun ja, Nicole Scherzinger zweifelsohne auch. Hätte aber nicht gedacht, dass der Rest der Truppe genug Talent für ein Solo-Featuring besitzt. So kann man sich irren :-)


    Der Berlin Mix würde mich mal interessieren... hoffentlich ein wenig tranciger als der komische Radio edit.

    Habe "ASOT 2007" endlich bekommen und bin begeistert. Um Längen besser als der 2006er-Vorgänger! Meiner Meinung nach eine fantastische Titelauswahl auf beiden CDs, wobei ich CD1 "On The Beach" noch um einiges besser finde - selten wurde ein Vocalfreak wie ich so verwöhnt... Nettes Intro, schöner Aufbau, die neue Kirsty Hawkshaw ist der Wahnsinn, dann Shah, Sunlounger und Jose & Jenny als Premieren, "Always A Fool" nach wie vor einer meiner Favoriten.


    Auch "In The Club" gefällt mir, obwohl die hinteren Tracks ein wenig angestaubt klingen. Mag den Style einfach nicht (mehr) so gern. Den überaus positives Gesamteindruck trübt das aber keineswegs.


    Übrigens: Über Nova Media Distribution ist die Doppel-CD seit letztem Freitag auch in Deutschland erhältlich. Wohl kaum überall sofort im Regal einsortiert, aber auf jeden Fall lieferbar. Zur Not nachfragen und bestellen.

    Habe heute Morgen zum ersten Mal den Radio Edit gehört und wusste ebenfalls nicht so recht, was ich davon halten sollte. Habe das Gefühl, dass Paul versucht hat, besonders innovativen Trance mit Minimal/Electro- und Latin-Elementen zu kreieren. Die Vocals haben mich auch noch nicht überzeugt.


    Was soll man also zum Track sagen - gewöhnungsbedürtig und nicht das, was ich erwartet habe. Hoffe auch auf bessere (trancigere) Mixes...

    Bin irgendwie froh, dass Euphonic noch einen Remix wie diesen nachliefert. Fand "Megashira" im Ansatz und vor allem durch die AYU-ähnlichen Vocalfetzen schon immer gut, nur konnte ich mit den bisherigen Mixes leider nicht allzu viel anfangen. Das scheint sich dank S&T jetzt geändert zu haben.


    Apropos Release: Wird neben der digitalen VÖ auch auf der zweiten CD vom Stoneface & Terminal Album "Wide Range" (kommt am 1.6., also morgen) enthalten sein!

    "Lost & Found" war in der Originalversion auf dem Album qualitativ schon nicht herausragend, von Krachern wie "Underwater", "Innocente" oder natürlich "Silence" sowieso weit entfernt, obwohl ich Jaëls Stimme sehr mag. Das, was Blank & Jones in ihrem Remix daraus gemacht haben, ist allerdings wirklich nur enttäuschend. Passt auch vom Stil gar nicht so recht zum Mystischen, was Delerium sonst immer ausgemacht hat. Hoffentlich kommen noch bessere Mixes...

    Die nächste Single wird übrigens eine brandneue Vocalversion von "Element Of Life", nun "Body Of Conflict" betitelt. Vocals kommen von Denise (Stahlie) Rivera, die auch schon einige Sachen für Ferry Corsten eingesungen hat, z.B. "Possession".

    "Without You Near" gehörte meiner Meinung nach zu den stärksten Trance-Artistalben der letzten Jahre, lief bei mir viel öfter als z.B. das quasi parallel erschienene "Shivers" von Armin. Die vielen Collaborations waren einfach top, hoffe daher, dass mich Markus Schulz mit "Progression" ähnlich begeistern kann. "I Am" mit Chakra gefällt mir schonmal sehr gut, mehr Titel kenne ich leider noch nicht. Was ich wohl gehört habe ist, dass es einen Track mit Sir Adrian geben soll, ebenso wird auch Anita Kelsey ("First Time", "Travelling Light") zu hören sein.

    Lief das bei MySpace nicht unter X feat. Jennifer Rene? Wobei das X wirklich für Jose Amnesia stehen müsste... kann man schon heraushören. Und natürlich die frappierenden Ähnlichkeiten zu Karen Overton. Trotzdem ganz nett.

    "Beauty Hides In The Deep" ist wohl eine der atmosphärischsten Nummern der letzten Monate. Großartige Lyrics, toll gesungen von Carol Lee, sehr stimmiges Crossover-Soundgerüst - die Nummer dürfte House-, Progressive und (Vocal-)Trance-Freunde gleichermaßen ansprechen. Mag vor allem das Original, die Remixes kommen da nicht ganz heran.


    Original 5,5/6

    Ich habe mir nun JES' Album "Disconnect" zugelegt und kann es euch eigentlich nur weiterempfehlen. Neben den bisher bekannten Titeln wie "Like A Waterfall", "People Will Go" (von Tiestos ISOS5), "One Moon Circling" und "Ghost" enthält der Longplayer auch neue Versionen der mehr oder weniger unveröffentlichten Motorcycle-Tracks "Imagination", "Around You" - leider nicht sonderlich gelungen -sowie "My Blue Heart", die jedoch nicht mehr von Gabriel & Dresden produziert wurden.


    Ist zwar nicht alles purer Trance, meist auch unter 5 Minuten - was mich bei einem Artist-Album persönlich nicht stört. Von der gerne verwendeten Genre-Bezeichnung "Roctronica" braucht ihr euch übrigens nicht abschrecken lassen: Es sind zwar in fast jedem Titel Gitarrenelemente enthalten, jedoch überwiegen bis auf ein paar wenige Downbeat-Tracks die Trance/Progressive/House-Crossover, wobei natürlich überall JES' tolle Vocals im Mittelpunkt stehen.


    Hier noch das Tracklisting (persönliche Favoriten von mir markiert)
    1. Ghost
    2. Heaven
    3. One Moon Circling
    4. Want My Love
    5. You And Me Belong
    6. In Ohm
    7. Like A Waterfall
    8. Imagination

    9. Disconnect
    10. People Will Go
    11. Around You
    12. Stronger
    13. My Blue Heart
    14. See You Soon