Bobina feat. Elles de Graaf "Lighthouse"

  • Juhuuuuu, es gibt mal wieder was neues von Bobina. Diesmal zusammen mit Elles De Graaf. Das gute Stück nennt sich Lighthouse, und kommt mit folgenden Mixen daher:


    Original Mix: :huebbel: / :huebbel:
    Original Dub: :huebbel: / :huebbel:
    Sean Tyas Remix: :) / :huebbel:
    Sean Tyas Dub: :) / :huebbel:
    My Digital Enemy's Elektro Trance Mix: :hmm: / :huebbel:
    My Digital Enemy's Russian Roulette Mix: :( / :huebbel:


    Die Original Mixes sagen mir am meisten zu. Hat vorallem irgendwie was von Ferry Corsten's alten Tracks...


    Nun seit Ihr dran! :yes:

  • Ja, ein richtig dickes Remixpaket für diese schöne Nummer, die mir in Bobinas Original (Vocal) Mix allerdings immer noch am besten gefällt - der Sean Tyas Remix hat es aber auch in sich.


    NOCH mehr Remixes von Neoblizz, George Acosta und CyberModule kommen übrigens mit dem digitalen Release Ende März (zeitgleich mit den drei (!) Vinyls).

  • Wow, ich hätte nicht gedacht, dass mir nochmal was vom Tyas gefallen würde...


    Aber das ist ja mal nen fettes Paket hier!


    Der Original Mix ist schon eine sehr schöne Nummer, tolle Vocals, ganz nett zu hören, und wenn es den Tyas Remix nicht gäbe wohl echt ne Top-Nummer. 4,25/6


    Aber wenn ich mich schonmal durchringe Uplifting zu hören, dann muss es schon richtig krachen und der Tyas hat hier echt nen Bombenremix hingelegt, denn ich nur zu gerne auch auf der Trance Energy mal gehört hätte, auch wenn ich ja mehr der Dutch Techno Freund bin :D
    5/6


    Der My Digital Enemy Elektro Trance Remix schlägt dann ne ganz andere Richtung ein mit sonem geil kitschigen 80er Jahre drumming und ner rollenden Eletkro Bassline halt. Die Vocals schön zerhackt darüber, ein Break und dann geht das halt bis zum Ende so weiter - wenn man nicht inzwischen eingeschlafen ist. Fängt vielversprechend an und endet in der Belanglosigkeit 3,75/6


    Mit dem Russion Roulette Remix zeigt My Digital Enemy, dass es auch besser geht. Es fängt ruhig mit Percussions an, ein Beat-Stakkato leitet dann die Bassline ein, ingesamt geht es schön verspielt weiter mit verspulten Sounds, die Vocals nur sehr sehr spärlich als Cuts eingesetzt. Es folgt ein Break ebenso verspielt wie der Aufbau, es fängt richtig an zu grooven und auch die Vocalschnipsel werden entfaltet und von hier an laufen sie durchgängig mit, eher als Instrument anstatt als eigenstädnige Vocals. Im nächsten Break nochmal ein wirsches Rumgefuchtel an den Sounds, eine Melodie entfaltet sich, allerdings nur für das Break, es groovt anschließend erneut von den Vocals unterstützt weiter vor sich hin. Ein netter verspielter Track als sehr gelungene Abwechslung zu den Uplifting-Nummern auf der anderen Seite. 5/6


    Insgesamt ein sehr schönes, abwechslungsreiches Release bei dessen Uplifting Interpretationen besonders die Vocals punkten. Und sogar Sean Tyas gefällt mir hier mal. Das Original ist die Nummer für zu Hause, Sean Tyas für die Trance Großevents, My Digital Enemy Elektro Trance ist für die Tonne und Russian Roulette ist für die kleineren Runden. Insgesamt also auf jeden Fall nen Kauf wert :yes:

  • Naja, es gibt ja schließlich noch den Sean Tyas Dubmix sowie Bobina's "Lala Dub"... glaube aber, dass sich Maelstrom die dritte Vinyl mit den beiden Mixes wohl gespart hat. Wären dann nur digital zu bekommen - oder über die 10-Mixes-MAXI-CD aus Russland!

  • Hey, Elles de Graaf ist doch eine der schönsten Stimmen in der hiesigen Szene. Das ist pures Gold gegen manche männlichen Katzengesänge die in letzter Zeit so erschienen sind.


    Original Mix:
    Die Vocals kommen hier am Besten heraus. Mit Piano in der Nebenmelodie ein gediegener Uplifting- Mix. 5/6


    Sean Tyas Remix:
    Treibend in seinem gewohnten Gewand, geht natürlich am Meisten nach vorne. Setzt die Meldodie in seinem Lift- Stil um. Negativ finde ich, dass es stellenweise etwas mit Flächen überladen wirkt und die Vocal zu sehr untergehen. 4,5/6


    My Digital Enemy Elektro Trance Remix: 4/6
    Electro- Mix der gewöhnlichen Art. Trancige Begleitmelodie bringt Harmonie rein, klingt mir aber schon ne Spur zu sehr poppig.


    My Digital Enemy Russian Roulette Remix: 5/6
    Sehr Techno, hart, verspult, verloopt. Vocals sehr abgehackt als Schnipsel verwendet. Ist sehr ungewöhnlich aufgebaut, hat was.