Galen Behr "Time will tell / Eye of the storm"

  • Galen Behr (Passiva, Ava Mea, Syndique) bringt jetzt was unter seinem richtigen Namen. Time Will Tell/ Eye Of The Storm heißt die neue Scheibe auf Yakuza.


    A1: Time Will Tell 4,5/6

    B1: Eye Of The Storm 5/6


    Beide Tracks bestechen mit traumhafter Melodik, das richtige um den einbrechenden Winter entgegenzuwirken. Die B Seite sagt mir eindeutig viel mehr zu, da ist dieser Chill- Faktor noch mehr gegeben.

  • Zitat

    Original von Django!
    ...naja, so dolle find ich beide Tracks nicht und bin leider etwas enttäuscht wenn ich seine letzten Sachen als Maßstab (aka Ava Mea) nehme!


    Deswegen heißt diese hier ja auch "Galen Behr" und nicht "Ava Mea" . Das kannst du ja jetzt nicht damit vergleichen. Wenn sie "Galen Behr - Time will Tell" heißen würde, dann würde das schon anders aussehen, dann hättest du nämlich Recht. Weil der Meinung wäre ich dann auch. In the End ist der Hammer schlecht hin!



    Aber zu der tollen Platte hier. Ich finde "Time will Tell" echt super gelungen! Feine Platte :-)


    5/6

  • Zitat

    Original von Steve Brian


    Deswegen heißt diese hier ja auch "Galen Behr" und nicht "Ava Mea" . Das kannst du ja jetzt nicht damit vergleichen. Wenn sie "Galen Behr - Time will Tell" heißen würde, dann würde das schon anders aussehen, dann hättest du nämlich Recht.


    Ob er sich nun "Passiva" oder "Ava Mea" nennt ist mir eigentlich Wuarst, für mich steckt da ein und die gleiche Person hinter - nur dieses Mal mit seinem richtigen Namen "Galen Behr".


    Hab mir "Eye Of the Storm" nochmal intensiver angehört und muß meinen 1. Eindruck etwas korrigieren, doch nicht so übel... die Melo von "Time Will Tell" nervt leider immer noch.


    4,25/6 (Eye Of The Storm)
    3,00/6 (Time Will Tell)

  • Ich finde nicht, dass man das vergleichen kann. Er benutzt ja extra verschiedene Projektnamen. Ava Mea ist eher progressiv, Syndique und Passiva sind feinster Uplifting Sound. Es wird also auch in Zukunft kein Progressive Track unter Passiva rauskommen!
    Was er unter seinem richtigen Namen Galen Behr rausbringt hab ich zwar noch nicht gehört, aber es wird sich sicher von den Projekten unterscheiden.
    Nur weil die selbe Person dahinter steckt, heißt das nicht, dass sich alles gleich anhören muss. Er hat halt verschiedene "Richtungen", die in er produzieren will und deshalb ist diese Trennung durchaus sinnvoll.´ :yes:

  • Ja erst kam der große Schwung durchs Land "oooh Galen Behr das ist ein Geheimtipp". Danach kannten die Tracks alle und jetzt hab ich den Eindruck als ob die beiden Lieder wieder nüchterner betrachtet werden.


    Beide Tracks sind gut, aber sind sie so ein Kracher ? - ich glaube nein.


    greetz West :)

  • Zitat

    Original von Southern
    Beide Tracks sind gut, aber sind sie so ein Kracher ? - ich glaube nein.


    Da kann ich dir zustimmen.
    "Eye Of the Storm" ist ein schönr Upliftingtrack, der einige Ecken und Kanten hat (was für mich positiv ist). :yes:
    "Time Will Die" dagegen ist langweilig geraten, da die Melodie schon sehr früh einsetzt (nach ca 2 Minuten) und dann leider auch keine Steigerung erfährt. Dann dudelt es nur noch vor sich hin. Nicht gut! :no:


    Insgesamt kein Vergleich zu den früheren Uplifting-Produktionen unter Passiva und Syndique - schade! :(



    Eye Of the Storm :: 4,7/6
    Time Will Die :: 3/6

  • Bin jetzt erst auf die Tracks aufmerksam geworden.


    Eye of the Storm besticht durch ne wunderschöne Melodie die sich schön schwebend durch den Track zieht. Das ganze schön leicht verträumt aber mit gewissem "mit-wipp"-Faktor :)


    5/6


    Time will tell hingegen ist nichts besonderes. Guter Uplifting-Trance der mal nett anzuhören istl, aber nicht hervorsticht.


    4/6

  • Ich kenne nur "Time will tell". Die Melodie finde ich schon ziemlich geil, aber die Umsetzung bietet lediglich Standart-Uplifting. Dazu der penetrante Bass und die nervigen Glocken :no:. Remixtechnisch könnte man da sicher noch Einiges herausholen.