Gabriel & Dresden "Portobello / Serendipity"

  • Die beiden Tracks sind wahrlich mehr als solide ProgTrance-Tracks!
    Wobei mir Portobello besser gefällt als Serendipity, weil der Track mehr abgeht. Allerdings kommen beide nicht an Arcadia ran. Müssen sie ja auch nicht :D


    Portobello: 5/6
    Serendipity: 4,5/6

  • Portobello ballert nur nach vorn .. Clutrack, genau wie der remix zu changed vom Özzy .. 5,5/6


    serendipity is mehr so verspielter waschechter tech-house würd ich sagen ..auch sehr schön .. passt sicher in fast jedes prog-trance set bekommt von mir ne 5/6

  • Serendipity kenne ich von G&D's letztem "Album" Bloom, und die Nummer hat mich schon dort umgehauen! Ein sehr genialer progressiver Track, der zwar eher für die gechillteren Momente des Lebens gedacht ist, aber trotzdem ungemein dicht und doch melodiös rüberkommt. Die Herren Gabriel & Dresden schaffen es einfach nicht, mich zu enttäuschen - und dafür gibt's von mir gute 5/6 ! 8)

  • Zitat

    Original von hammer
    Serendipity kenne ich von G&D's letztem "Album" Bloom, und die Nummer hat mich schon dort umgehauen! Ein sehr genialer progressiver Track, der zwar eher für die gechillteren Momente des Lebens gedacht ist, aber trotzdem ungemein dicht und doch melodiös rüberkommt. Die Herren Gabriel & Dresden schaffen es einfach nicht, mich zu enttäuschen - und dafür gibt's von mir gute 5/6 ! 8)


    Kann mich nur anschließen. "Serendipity" ist schon was richtig geiles, da stimmt eigentlich alles! :yes:
    Portobello kenne ich mal wieder nicht... :D


    Serendipity :: 5,2/6

  • Serendipity find ich wirklich sehr schön, das ist so ein Track, der z.B. sicherlich perfekt zu einer nächtlichen Autofahrt passt! Allerdings ist der Track mir doch etwas zu ruhig, um eine höhere Wertung zu bekommen... 4,5/6


    Zuerst dachte ich, Portobello zeigt wieder die Seite von G&D auf, die ich nicht mag. Anfangs stört mich schon die Bassline, aber der Track gefällt mir ab der Mitte dann doch gar nicht mehr so schlecht. Richtig zusagen tut er mir aber auch wieder nicht. 4/6

  • Hoffentlich erschlägt mich jetzt keiner, wenn ich diesen über 2 Jahre alten Thread ausgrabe... :shy:


    Aber ich muss hier jetzt einfach mal meine Meinung über diese beiden Tracks kundtun.


    Die Bassline von Portobello treibt ganz ordentlich, gepaart mit diesen Claps, die mich irgendwie an TTD erinnern, und diesen abgefahrenen, verzerrten Strings, ergibt das einen sehr schönen, treibenden Untergrund - und dann kommt diese Melodie, die irgendwie so locker-lässig dahinschaukelt und mMn im krassen Gegensatz zur Bassline steht, aber doch wunderbar mit dieser harmoniert - und genau das liebe ich. Hammer Progressive Trance.


    Portobello: 5.75/6


    Bei Serendipity wird das ganze etwas ruhiger angegangen - die Bassline ein chilliges Drumming, dazu eine entspannte Melodie, die zuerst mit Strings und Flächen arrangiert wird, später dann aber mit etwas, das für mich wie ein Xylophon klingt... :gruebel:
    Egal, einfach eine wunderschöne Atmosphäre, was dieses Stück erzeugt - und das für fast 10 Minuten. :yes:


    Serendipity: 5.75/6


    Beides sind wahre progressive Meisterwerke in meinen Augen, die aber an Arcadia - wenn auch nur knapp - nicht rankommen. Das wird auch nie ein Track. :happy:


    lg reisi

    You told me to look much further
    You told me to walk much more
    You told me that music matters

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von reisi ()

  • Habe heute diesen wunderschönen Track entdeckt:


    The album leaf - Window



    Ich wusste sofort, dass ich das von irgendwoher kenne, und jetzt ist es mir eingefallen.
    Für "Portobello" haben sich Gabriel & Dresden offensichtlich bei "Window" bedient.


    Da fällt mir auf, dass "Portobello" immer noch ein Brecher ist. Total eigen, sehr geile Bassline und das Window-Sample kommt auch sehr fett.