[2016-04-15] ATB, Markus Schulz & HeavensGate-Classics @ Bootshaus, Köln

  • Kopiert von der Facebook-Eventseite (https://www.facebook.com/events/493457394171786/)


    ---


    Musical Madness & Radio Sunshine Live präsentieren:


    PAUL VAN DYK @Bootshaus Köln


    Endlich ist es soweit! PAUL VAN DYK kommt wieder nach Köln! Seit 20 Jahren reist PVD um die ganze Welt, spielt dort die angesagtesten Clubs und Mainstages und macht am 15. April, nach seinem fetten Auftritt letztes Jahr, erneut Halt im Kölner Bootshaus. Paul hat mittlerweile sechs Studio-Alben veröffentlicht und remixte Songs von internationalen Kunstlern wie Justin Timberlake, New Order und U2. Er hat bislang uber 3,5 Millionen Tonträger verkauft, wurde zweimal in Folge zum „No. 1 DJ in the World“ gekurt, fur einen Grammy nominiert und
    begeistert mit seinen Live Auftritten weltweit hunderttausende von Fans. Zum zwanzigjährigen Jubiläum des Berliner Mauerfalls produzierte Paul die Hymne „We Are One“ und spielte als Stargast live am Brandenburger Tor.


    MAINFLOOR
    PAUL VAN DYK
    CHRIS BEKKER
    TEKNO


    BLCKBX by HEAVENSGATE (Trance Classics)
    SCOT PROJECT
    DJ QUICKSILVER
    WOODY VAN EYDEN


    Tickets ab Montag 08.02.2016 19.00 Uhr
    PHASE 1: 17€ (zzgl. VVK Gebuhren)
    VIP Ticket: 35€ (zzgl. VVK Gebuhren)


    via http://j.mp/Ticketshop_Bootshaus
    via Bootshaus - Hardtickets


    Vorteile VIP:
    * separater VIPBereich
    * eigene VIPBar
    * Blick uber die gesamte Location
    * chillige Sitzgruppen zum Kraft tanken
    * FingerFood
    * kostenloses EventPoster
    * Musical Madness Goodie


    Falls ihr euer Ticket wieder verkaufen musst:
    http://j.mp/2901_Ticketswap


    Einlass ab 18 Jahren / Age for admission 18 years
    Bootshaus / Auenweg 173 / 51063 Cologne
    www.bootshaus.tv


    www.facebook.com/paulvandyk
    www.instagram.com/paulvandyk
    www.paulvandyk.com


    www.facebook.com/ClubBootshaus
    www.facebook.com/musicalmadnessofficial

  • Tickets können übrigens zurückgegeben werden falls jemand ausschließlich wegen Paul hin wollte.
    Ob jetzt Paul oder Schulz und ATB....ich bin eigentlich weiterhin nur wegen der Trance Classic Stage mit Woody da. :huebbel:


    War aber sehr positiv überrascht dass so schnell so guter Ersatz gefunden wurde, sogar gleich zwei absolut hochkarätige Acts obwohl man nur einen hätte leisten müssen.

  • Also ich fand es gar nicht so schlecht, gab das was ich erwartet hatte. :D


    12 Uhr am Eingang, erstmal eine halbe Stunde anstehen, das war etwas nervig.
    Danach direkt zu Quicksilver, paar echt feine Classics.


    Woody danach war auch absolut grandios! :huebbel: :D
    Wie immer total ausgerastet hinter den Decks, allein deswegen ist der Typ schon ein Highlight.
    Da wurden paar echt richtig alte Tracks angespielt die man sonst nirgends zu hören bekommt. :D


    Zu viel los? Vermutlich beziehst du dich auf die Mainstage?
    Um 3 Uhr als Schulz los ging waren bei Woody noch maximal 50 Leute weil alle rüber gerannt sind.
    Warum? Echt keine Ahnung!
    Auch sonst war immer mehr als genug Platz auf der Heavensgatestage.


    Waren auch mal 2min bei Schulz...WTF WTF WTF!
    Das Leben ist zu kurz um sich sowas zu geben. :dead:



    Als Scot Project dann aber anfing und als aller erstes sein Headset angeschlossen hat um zu labern ging es ganz schnell steil Berg ab!
    Nach 15min sind wir gegangen, ging gar nicht!


    Von daher knapp 4h für 20€ und paar feine Classics, für Leute ohne weite Anreise war es echt in Ordnung.
    Aber der Laden und die Leute (so leid es mir tut Köln) geht einfach gar nicht!
    War wieder mal ein absolutes Vorzeigebeispiel Gestern, wir steigen am Parkplatz aus und das erste was wir sehen ist ein Typ der sich gerade mit einem Taxifaher anlegt und anfängt das Taxi zu demolieren.
    5min später am Eingang kommt die Polizei weil die Türsteher jemanden wegen Wildpinkeln anzeigen wollen...


    Publikum war halt typisch Köln....einmal im Jahr kann ich mir das geben, jetzt brauch ich erstmal wieder einige Runden "normale" Menschen auf Partys.
    Ironischer weiße sollte das ja teilweise eigentlich genau meine Generation sein mit meinen 25 Jahren, aber sorry die Partyszene da ist sowas von nicht mein Ding.
    Es wird mir auch immer ein Rätsel bleiben wie dieser Laden es jedes Jahr wieder schafft in die Top20 der WELTbesten Clubs zu kommen.


    Also für direkt um die Ecke um mal eben für 20€ paar echt gute Classics mit zu nehmen war es in Ordnung.

    life is made of small moments like these...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von eRacoon ()

  • Ja das ist gestern bei Woody mal wieder extrem aufgefallen, er spielt etwas an (genau wie Du sagst), sagen wir gestern als Beispiel für viele The first Rebirth (Jones/Stephenson) er spielt den hook, das der normale partygänger den classic erkennt (und sich freut das der jetzt kommt), spielt dann irgendwas anderes drüber, das aber nicht zu first rebirth passt und bricht first rebirth danach ab, dauer vllt 30 sekunden, das andere hat er dann aber auch schon wieder abgebrochen mit folgendem tempowechsel mit einem grottenschlechtem Übergang.


    Ein Kollege von mir meinte, Woody würde einfach musik an - und ausmachen und ohne Verbindunge ineinander panschen, und genauso war es halt auch, Das ist nunmal kein classicset und von First rebirth hatte man gar nichts. das hat er auch mit delirium - Silence gemacht usw. einfach suboptimal


    Ich gehe zu woody gigs seitdem er im Playa/Bochum aufgelegt hat und irgendwann haben sich seine hampeleien mal abgenutzt, dann kann er auch einfach mal ein gutes Set abliefern, sofern er es denn kann oder vielmehr könnte, bei classics kann man nicht viel falsch machen, sollte man meinen. man muss nicht classics ineinander mashen und dabei noch vergessen die geschwindigkeiten aufeinander abzustimmen. Im gegenteil, es gehört schon ein gewisses Talent dazu, es zu schaffen, the first rebirth und delirium - Silence zu verbocken. Sein Set, für ein classics set, war einfach schlecht und leider nicht das erste in Folge.

  • Die Musik hat zu seiner völlig verrückten Performance gepasst würde ich sagen. :D
    Und hey wann bekommt man mal die Vocals von Delerium - Silence in Kombination mit PvD - For an Angel serviert? :D


    Aber ich weiß was du meinst, war schon etwas seltsam teilweise, hat mir persönlich trotzdem Spaß gemacht.
    Kann man halt schwer mit "normalen" Classic Sets vergleichen.
    Für mich war das Ganze jedenfalls sehr stimmig und authentisch.
    Das ist aber so eine Nummer die ich mir in der Tat nicht jedes Wochenende geben könnte. :shy:


    Absolut göttlich waren übrigens auch die Leute die von der Mainstage rüber kamen, 20sek wie versteinert im Eingang stehen blieben, völlig entsetzt geblickt haben und wieder gegangen sind. Gerade am Anfang zu Quicksilver paar mal gesehen.
    Nach dem Motto: "Was zum Teufel stimmt denn bitte mit den Menschen hier nicht?!" :D :D :D

  • Zitat


    Publikum war halt typisch Köln....einmal im Jahr kann ich mir das geben, jetzt brauch ich erstmal wieder einige Runden "normale" Menschen auf Partys.


    Das ist nicht typisch Köln. Das ist typisch Bootshaus. Das ist halt ein Club der mit Bigroom und EDM sein Geld macht, ein Markus Schulz passt da perfekt rein und dann kommen halt die entsprechenden Leute. Wer wissen will wie die Leute in Köln feiern gehen, wäre einen Tag später im ARTheater besser aufgehoben gewesen.


    Zitat

    bei classics kann man nicht viel falsch machen, sollte man meinen..


    Genau, sollte man meinen. Aber auch bei Classics Sets funktioniert es in 90% der Fälle nicht, Hit nach Hit zu spielen. Und selbst wenn man das nicht macht kann man mit blöden Mashups und Mikrofon-Gelaber so nen Set wunderbar zerstören. Woody ist da gut drin, oder auch CJ Stone letztes Jahr in Oberhausen.