Markus Schulz "Scream 2"

  • Scream 2


    Minimix


    Tracklist:
    01. Reloaded
    02. Revolution (with Venom One feat. Chris Mad)
    03. Blown Away (feat. Liz Primo)
    04. Remember This
    05. Erase You (feat. Lady Vee)
    06. Destino
    07. Muse (feat. Adina Butar)
    08. Dancing In The Key Of Life
    09. Lord Knows (feat. Liz Horsman)
    10. Fireworks (with Klauss Goulart feat. Paul)
    11. In The Shadows
    12. Make You Fall (feat. CeCe Peniston)
    13. Mango
    14. Mardi Gras
    15. Gravity (feat. Amy Kirkpatrick)
    16. Reflection
    17. Towards The Sun (with Rex Mundi)


    Wieso erscheint das Album eigentlich nicht auf seinem Label Coldharbour?

  • Ich versteh den ganzen Mist auch nicht!?
    Remember this wurde zb auf Mainstage released dem Label von W&W.
    Wurde hier im Forum nicht letztens noch geschrieben, dass Markus Schulz nicht mehr bei Armada ist? Wieso nun Scream II doch auf Armada?
    Fragen über Fragen die wahrscheinlich keiner von uns beantworten kann

  • Vertragserfüllung - würde ich mal vermuten.


    Coldharbour Recordings ist nicht mehr Teil der Armada-Label-Familie, aber Markus Schulz selbst hatte wohl noch ein paar Releases offen.


    Des weiteren schätze ich mal, das alle Partein nicht komplett getrennte Wege gehen, sondern durchaus noch zusammenarbeiten.


    Zum Album "Scream 2": Den Vorgänger fand ich schon als das schwächste Album von Markus Schulz überhaupt. Von daher mag ich mich noch gar nicht so recht mit "Scream 2" beschäftigen. :hmm:



    greeetinx,
    Teh'leth


  • mir gehts da ähnlich. Obwohl "Remember this" übberraschend gut ist, habe ich nicht den Drang mich in das Album rein zu hören.

  • Die Hörproben klingen alle OK, jedoch bleibt das große "Aha-Erlebnis" aus.
    Der Titel "Scream 2" wirkt außerdem ein wenig ideenlos.
    Fans, die den Vorgänger schon nicht besonders dolle fanden (wie mich), werden dadurch eher abgeschreckt. Ein neues Albumkonzept hätte ich wesentlich besser gefunden.
    Wo sind die frischen Sounds, die außergewöhnliche Kreativität, die eingängigen Melodien ?!? Klingt mir leider nach zu viel "Einheitsbrei".


    Die Scream-Vorgänger "Do You Dream?" und "Progression" sprudelten nur so vor Kreativität und Diversität.
    Diese vermisse ich bei "Scream 1 & 2".


    3/6 Points

  • habe ein paar tracks bei einigen radioshows/previews gehört.
    finde es auf jedenfalls um einiges besser als SCREAM gerade einige extended mixe.
    hab schlimmeres erwartet. Ist natürlich teilweise sehr "poppig" ala dash berlin was bestimmt einigen hörern denen trance nicht so vertraut ist gefallen dürfte.


    4.5/6

  • Ich hab mir die CD vor einer Woche gekauft. Es wir also Zeit für eine Bewertung:


    RELOADED
    Ein perfekter Track zum Einstieg in das Album. Vielleicht sind die Marsch-Drums bissal zu viel des guten. Aber der rießen Sound gefällt mir. Gerade die Kombination aus dem tanzbaren Mainpart und dann dem Klavier was eher bissal melancholisch rüber gefällt mir sehr gut.
    5/6


    REVOLUTION
    Die Vocals klingen anfangs sehr nach Jonathan Mendelsohn find ich :) Insgesamt ein sehr poppiges Stück und der Mainpart gefällt mir nicht super gut. Aber das Lied hat eine schöne Stimmung.
    3,5/6


    BLOWN AWAY
    Sehr gelungener Anfang. Super Pluck Sound. Mir gefällt auch die etwas andere Stimme in der Strophe. Und dann gleich darauf die wunderschöne reine Stimme im Refrain. Sehr sehr gut. Die Steigerung in den Mainpart ist super gut gelungen. Der Mainpart selber ist nichts besonderes hat aber Druck und einiger schöne Elemente. Die Melodie die noch drüber kommt ist passend.
    Klasse Vocals Trance Nummer.
    4,5/6


    REMEMBER THIS
    In den Track hab ich mich beim ersten Mal hören verliebt. Sehr schöne Chord-Progression und ein super super Pluck Sound. Das einzige was mich stört ist das Build-Up vor dem flächigen Mainpart. Der klingt wie bei jedem W&W Track und passt reinfach nicht rein.
    Toll ist es, wie der Track es schafft die ganze Zeit die gleiche Melodie zu spielen, sicher aber ständig noch ein bisschen zu steigern.
    6/6


    ERASE YOU
    Erase You besticht durch eine fette Bassline. Der Rest ist find ich eher träge und nicht gelungen. Eine nette Nummer die aber nicht hängen bleibt durch die träge Melodie.
    2/6


    DESTINO
    Super Track. Ähnelt Remember This. Wieder Pluck Sounds die die Melodie die ganze Zeit spielen. Aber wieder ein geoungener Synth mit einer super Melodie.
    6/6


    MUSE
    Schöne Pads und schöne Vocals. Druckvolle Bassline. Einer schöne Vocals.Trance Nummer.
    4/6


    DANCING IN THE KEY OF LIFE
    Quitsche Synhts und eine Chords Progression sind alles was den Track ausmacht. Gefällt mir gut.
    5/6


    LORD KNOWS
    Leider gefällt mir da die Stimme nur im Refrain. Davor überahupt nicht. Der Mainpart ist gelungen aber Durschnitt. Sticht nicht heraus.
    4/6


    FIREWORKS
    Hat micht gleich durch die Klaviermelodie ergriffen. Sehr gefühlsvoll. Eine schöne Stimme. Dicke Pads im Mainpart.
    5,5/6


    IN THE SHADOWS
    Wunderbare Sounds treffen auf eine schöne Melodie. EInfach gut. Kommt aber nicht ganz an die Verwandten Remember This und Destino ran.
    5,5/6


    MAKE YOU FALL
    In dem Track mag ich einfach sehr viel nicht. Der Anfang gefällt mir nicht. Die Stimme ist mir zu gequetscht und der Synth klingt auch langweilig. Das kann gut im Radio laufen. Klingt nicht viel anders als sonstige Pop Musik. Schreckliches Stimme...
    1/6


    MANGO
    Interessanter stimmungsvoller Anfang. Und dann dieser fette Synth mit hammer Reverb. Ist für mcih eigentlich eine Hymne für große Festivals. Der Teil vorm Break gefällt mir auch sehr gut. Bigroom, ohne dass es nur W&W Qualität hat. Sondern mit Melodie und Sinn. Die Melodie im Break ist besonders. Leider wird sie nicht fortgeführt. Das ist das einzige Manko am Track. Trotzdem:
    6/6


    MARDI GRAS
    Seltsamer Name aber guter Track. Bisschen melancholischer mit dem Chor leicht im Hintergrund. Und dann aber ein super trockener Synth der mir gut gefällt.
    5/6


    GRAVITY
    Mal wieder eine schöne Stimme. Zum Glück. Denn sonst wäre hier auch alles verloren. Diese Melodie mit einer Note auf jeder Kick find ich sehr seltsam.
    2/6


    REFLECTION
    Das ist einer der schwächeren Instrumenatlen Tracks. Der düdelt so. Nicht schlecht aber bleibt nicht hängen.
    3,5/6


    TOWARDS THE SUN
    Keep on moving.... Was für geile Vocals. Und das mein ich ernst. Durch den besonderen Gesang hat der Track für mich etwas ganz spezielles. Das Klavier machts ein bisschen kaputt leider...
    Ansonsten ein perfekter Abschluss Track.
    5,5/6


    Insgesamt bekommt das Album von mir eine gute 5/6
    Einige super gut Tracks kombiniert mit ein paar sehr poppigen Vocals Tracks.
    Wieso müssen die Vocals Tracks immer so poppig werden. Wieso nicht mal so ein Hammer wie Destino mit guten Vocals kombinieren.


    Aber auf jedenfall sind es 1:15:40 die definitv sich lohnen.