Kyau & Albert with Ronski Speed "Euphonia"

  • An Tenshi musste ich auch sofort denken. Besonders aufgefallen ist mir aber dass man da nicht annährend eine Melodie erkennen kann, da diese ständig die Richtung wechselt. Als hätte man 10 Melodien in ein Track gepresst, von jeder ein bisschen was, und dann alle am Stück hintereinander. Dazu diese total unpassenden Basslines... Ohrenkrebs ich komme! :dead:

  • Hallo,
    was ist denn das für ein disharmonisches Gestammel ab 1:50? Katastrophe! Das ist ja so gar nichts geworden. Sollte wohl der Nachfolger von Anphonic werden. Ich muß leider sagen, das Kyau und Albert garnicht mehr gehen. So leid es mir tut. 0/6. Wenn sich da nichts ändert, werd ich auch auf keine Veranstaltung mehr gehen, wo sie auflegen oder in der Zeit mich woanders aufhalten.
    Mfg Zschipp

  • Der Anfang mag schön sein, aber danach folgt dann diese typisch ätzige Bassline und nur noch wenn auch gemäßigtes Gehämmer. Das ist bei dieser Kollabo nicht gut und ich stimme zu: Die Bassline verhunzt den ganzen Track, wirkt total störend, auch sonst will "Euphonia" einerseits oldskool klingen, aber auch modern sein, das spießt sich total. Ein schwer definierbarer Brei, für mich will das nicht zusammen passen, 2/6 würde ich mal ansetzen. :no: "Anphonic" war besser, auch wenn ich es nie besonders leiden konnte. K&A haben mit "Open My Eyes" und dem "Stranger Remix" doch wieder gezeigt, dass sie doch wieder meinen Geschmack treffen können wenn sie wollen, bei dieser namensträchtigen Collab. hätte ich viel mehr erwartet.

  • Der Anfang ist wundervoll .. dann wird das ganze etwas "schräg" ;-)


    Aber das sind ja nur etwas mehr als 2 Minuten Preview, der ganze Track bleibt dann halt abzuwarten .. und das bisher gehörte lässt sehr viele Alternativen für folgende Remixe zu! :-)

  • Schon interessant, dass hier Alle genau wie ich an "Tenshi" gedacht haben. Als wenn Jemand nur die Noten etwas versetzt hat und es jetzt an ein leicht merkwürdiges Tenshi - inklusive Basslines wie beim furchtbar nervigen Diskotheken-Hit Benny Benassi "Satisfaction" - erinnert. Oldschool hin oder her, wenn die Wiederbelebung eines Sounds so mies umgesetzt wird, nützt das Alles nichts mehr und klingt wie eine der zahlreichen einfalllosen Möchteger-Elektroversionen alter Tranceklassiker, die seit eingen Jahren als Promos immer umhergeistern. 2/6


    Ihr wollt ein Gouryella-Revial ? Dann finde ich diese aber weitaus gelungener:


    Who.Is "Cryptanalysis"