Mat Zo "Lucky strike / Synapse dynamics"

  • Am 23.Februar auf Anjunabeats erschienen.


    Lucky Strike: Ein sehr warmer Progressive Trance Track, der aber auch besonders nach dem Break richtig gut abgeht. Das klingt alles so richtig nach Frühling. (Die Haselnussblüte hat ja schließlich auch schon begonnen^^) 5,25/6


    Synapse Dynamics: Paar nette melodische Ansätze, aber ansonsten mir einfach zu wirr. 2,5/6

  • Jungspund Mat Zo haut seine Tracks in letzter Zeit ja in einem solch atemberaubenden Tempo raus, dass man schon zu befürchten beginnt, die gewohnte Qualität irgendwann schwinden zu sehen. Nach der Begutachtung der Rush folgenden, neuen Anjunabeats-Platte können allerdings alle Zweifel schnell wieder im Keller der unguten Gefühle verstaut werden... ;)


    Hinter Lucky Strike steckt jedenfalls alles andere als ein Glückstreffer, mit dem Mat Zo wieder einmal in unvergleichlich frischer Art und Weise die berühmt-berüchtigte Nische zwischen Uplifting und Progressive Trance beschreitet. Das Ganze orientiert sich zwar leicht am großartigen Rush, besitzt aber genug Eigenimpulse, um aus dem Schatten seines Vorgängers herauszutreten. Bereits zu Beginn überzeugt der Track dabei durch sein energetisch ausgerichtetes Drumming, welches auf grummelnden Bassline-Einwürfen fußt und in Form eines stakkatierten Pendants schon bald weitere drückende Unterstützung erhält. Dazu formieren sich im Untergrund die ersten melodischen Ausrufezeichen, wenn unaufgeregte Melodiefetzen für eine progtrancige Note sorgen und schließlich in Kooperation mit herannahenden Flächen den Beginn eines fast schon episch geratenen Breaks einleiten. Herrscht hier zuerst noch bedächtige Ruhe in entspannten Klangfarben, so schleicht sich nun in stetig wachsender Intensität eine aus Uplifting-Gefilden inspirierte Melodielinie heran, welche dem Track mit ihrer euphorischen Ader schnell ansteckt und eine herrlich unbeschwerte Atmosphäre auszupacken vermag. Zum Ende des Breaks muss sich selbige allerdings wieder vermehrt in den Hintergrund zurückdrängen lassen, damit das Ganze nach etwas übertriebenem Anschwillen in eine treibende Drumming-Phase, in welcher vor allen Dingen die stakkatierte Bassline einmal ihr wahres Gesicht zeigen darf, übergehen kann. Es dauert aber nicht allzu lang, bis die Melodietöne erneut zum Tanz bitten und nun auch in Zusammenarbeit mit dem leicht düster schiebenden Drumming ihre dies kontrastierenden sphärischen Vorzüge zum Zuge kommen. Summa summarum reicht es jedenfalls trotz leichter Abstriche mal wieder für überaus verdiente 5/6. :yes:


    Doch auch Synapse Dynamics muss sich keinesfalls vor seinem Vorgänger verstecken, geht seine Sache aber wesentlich progressiver an und gehört daher nicht umsonst zum festen Inventar der gerade erschienenen "Anjunadeep Vol.1". Dabei sind es anfangs vor allen Dingen die wirbelnden Melodiefragmente, welche sich leicht bedrohlich auf dem entspannten Drumming aufrichten, in einigen Beat-Unterbrechungen alternative Töne offenbaren und damit die ersten Akzente in diesem Track setzen. An der Basis erarbeitet sich im Gegenzug eine deep drückende Bassline ihren verdienten Stammplatz, sodass das Ganze nun mit vermehrtem Schwung unterwegs ist, welcher auch der melodischeren Entfaltung der monotonen Töne vom Beginn besser zu Gesichte steht. Vollends etablieren können sich diese dann im anstehenden Break, wenn sie zusammen mit zerlöcherten Flächen ihre angenehm warme Atmosphäre zu intensivieren imstande ist und auch nach dem unvermeidlich schwurbelnden Ende des Breaks elegant auf dem leicht elektroid drückenden Untergrund ihre Kreise ziehen. Alternative Stakkato- und Schwebetöne ergänzen die immer etwas zurückhaltend auftretende Melodiefolge dabei und sorgen für eine wunderbar unaufgeregte Frühlingsstimmung. Legen sich die Melodieelemente dann wieder sanft zur Ruhe, gehören die letzten Momente dem schwungvollen Untergrund, welcher schließlich auch die in meinen Ohren noch etwas stärkeren 5,25/6 in Empfang nimmt. :D

  • schließ mich den lobeshymnen, bezüglichsynapse dynamics gerne an und muss gestehen, dass ich den track auch ganz großartig finde :yes:
    mit solch vorzüglichen klängen lass ich meine synapsen gern verwöhnen :lol:


    synapse dynamics: 5.25/6

  • Wobei mit Lucky Strike besser gefällt.
    Synapse Dynamics ist da etwas "ruhiger" aufgebaut, aber bei beiden Titeln kann man ganz klar das gleiche Thema (oder zumindest die gleichen Samples) erkennen.


    5,25/6

  • Zitat

    Original von Henning
    Synapse Dynamics: Paar nette melodische Ansätze, aber ansonsten mir einfach zu wirr. 2,5/6


    Ganz so wirr finde ich den Track nicht, eher typischer, genialer Mat Zo- Sound, der mir auch hier wieder gefällt!
    Sowohl bei "Synapse Dynamics" als auch bei "Lucky Strike"! Bekommen daher beide 5,25/6 Punkten! :)

  • Habe mir gerade mal die EP geordert ... mit "Synapse Dynamics" kann ich nicht soviel anfangen (3,5/6), dafür aber umso mehr mit "Lucky Stike"! :-)


    Irgendwie kommt mir die dortige Melodie aber so was von bekannt vor (irgendein alter Ferry Corsten-Track?), das schadet aber überhaupt nicht .. denn der ganze Track ist vom Gesamtaufbau in einem unglaublichen Spannungsbogen ... "LS" kommt bei mir definitiv unter die Top 10 2009! (5,5/6!)

  • Boah ich fasse es nicht. Mein absoluter Favorite Tune von Mat Zo
    wurde von meinem derzeitigen absoluten Favorite Artist geremixt !!!


    Synapse Dynamics (Arty Remix)


    Wie geil !!! Unglaublich genial !!! :huebbel: :huebbel: :huebbel: :huebbel:


    6+++++++++++/6



    ....EDIT: Ich dreh durch !!!!!!!! Das ist der absolute Wahnsinn !!!!!!


    Arty macht """ LOCKER """ Armin, Ferry, Markus, Paul zusammen platt.
    Wenn man deren letzte Tracks mit Artys Tracks vergleicht... das kann man
    garnicht vergleichen. Arty FTW !!! :D :D :D


    (dit is meine Meinung, es gibt ja auch sicherlich welche, die von Arty nicht so geflasht sind ;) (was aber noch kommen kann :) ) )

  • So geil sein "Back 2 Earth" Remix knallt, so langweilig finde ich wiederum den Arty Remix zu "Synapse Dynamics", dudelt nett dahin, aber irgendwie fesseln tut er mich nicht. Schade. Is okay, aber gut nicht wirklich für mich. 3,5/6. Ändert allerdings nichts am Talent von Arty, dass er derzeit für viel frischen Wind sorgt ist Fakt, und dass er teilweise alte Hasen übertrumpft keine Kunst. ;) Auch das Original hat mich nicht so besonders überzeugt, kenn ich erst seit Kurzem.


    Hingegen ist "Lucky Strike" deutlich gelungener. Schön melodisch mit gutem Tempo und einer ohrwurmigen Melodie. 4,5/6.

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Blackhole Traveller ()

  • Schande über mich, dass ich zu diesen Tracks noch nichts geschrieben habe...


    Ohne jemandem angreifen zu wollen, aber der Arty Remix stinkt gegen den Original Mix von Synapse Dynamics sowas von ab. Dieser ist einfach ein großes Stück Musik, welches man mit Fug und Recht dem Progressive Trance zuordnen darf. Die leicht knarzige Bassline drückt gut nach vorne, ohne dabei aufdringlich zu sein und harmoniert wunderbar mit den verspielten Melodiebögen. Alles in allem ein kleines Meisterwerk. 5,5/6


    Der Arty Remix ist zwar nett anzuhören, kommt aber im direkten Vergleich zu 08/15 rüber und klingt irgendwie zu lasch. 2/6


    Lucky Strike ist, wie bereits geschrieben eine tolle Mischung aus Uplifting und Progressive Trance, die nichts von ihrer Faszination verloren hat. Da passt einfach alles - die elektroid wummernde Bassline, die hellen Melodiefetzen, das unglaubliche Break und der Mainpart, der kickt ohne Ende. 5,5/6

    You told me to look much further
    You told me to walk much more
    You told me that music matters

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von reisi ()

  • Zitat

    Original von mar she
    der arty remix von "synapse dynamics" dudelt vor sich hin?


    Habe ich zwar so nie geschrieben, aber ja, jetzt wo du es sagst - der Arty Remix von "Synapse Dynamics" dudelt vor sich hin. Verspielter, verpeilter, leicht angeknarzter, psychedelischer, melodisch verworrener, unkonventioneller, waschechter Progressive Trance vs. weichgespülter, glattgebügelter, konventioneller Standardtrance... :D


    Jetzt mal ernst, so für sich genommen ist der Arty Remix kein schlechter Track, ich würde ihn, nimmt man die anderen aktuellen Trancetracks hier im Forum als Messlatte her, sogar als überdurchschnittlich bezeichnen... aber im Vergleich zum grandiosen Original klingt der Remix total lasch, uninspiriert und zu "glatt", ohne Ecken und Kanten und stinkt einfach ab.


    Zitat

    ist grad aktueller fav. von kyau & albert.... :D


    Garnich vom Paule? *muaha* :boxing: *duckundrenn*

    You told me to look much further
    You told me to walk much more
    You told me that music matters

  • Zitat

    Original von mar she
    so langsam denke ich du hast mit alles und jedem ein problem?


    Mitnichten. ;)


    Zitat

    du warst nämlich garnicht angeprochen, sondern der blackholer... :D


    Damn, ich sollte besser lesen. Tschuldige meinen kleinen Ausfall. ;)


    Zitat

    höre mal in zukunft weniger techno, dann bist du auch nicht mehr so gereizt, reisi!


    Niemals! Und... heast, i bin ned greizt, i zag da glei, wos greizt is! :boxing: ;)


    Edit: Ändert aber nichts an meinen Statements bzgl. des Arty Remix. :p

    You told me to look much further
    You told me to walk much more
    You told me that music matters

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von reisi ()

  • Zitat

    Original von mar she
    so langsam denke ich du hast mit alles und jedem ein problem? höre mal in zukunft weniger techno, dann bist du auch nicht mehr so gereizt, reisi! :p du warst nämlich garnicht angeprochen, sondern der blackholer... :D


    Ja bitte, Sie haben mich gerufen? :D Ähm, und was sagt mir das jetzt wenn K&A den als Fav drin haben? Ich denke die Meinung des mysteriösen Blackhole Travellers sollte drüber stehen. :p Ich dachte mir schon das ich gemeint bin. Überhaupt kein Problem! Du darfst meine Kompetenz gerne anzweifeln, ich mag Arty teilweise sehr (siehe "Away From Here" u. "Back 2 Earth" Remixe, oder "Rush" u. "Hope"), aber manchmal auch nicht. Funke sprang nicht über, ist nen netter Remix, aber nichts was mich irgendwie begeistert. Dazu ist es noch ein Neuer Remix zu einer alten Produktion, hatte generell Probs mit 90 % der "10 Years Anjunabeats" Comp. Einfach weil es schon geile Mixe gab und die Remixer das in meinen Augen besser hätten machen können/müssen... Ich hoffe das erklärt jetzt alles, freu mich echt für dich, dass du das Teil geil findest, das gilt für alle, nur kann ich halt nicht aus meiner Haut, ja, ich gestehe, mein Geschmack ist anders, und oftmals vielleicht nicht nachvollziehbar, aber lieber hab ich meine eigene Meinung zu Dingen und ecke dann an, als mal eben einfach den mar she zu quoten und zu sagen, "ja, is geil". ;)


    Könnte dich genauso fragen: Waas? Von welchen Remix redest du? Aber doch nicht vom Arty Remix, weil der rockt so wie ne ausgesteckte E-Gitarre. :p Mehr gibt es dazu nicht zu sagen finde ich.



    Greetinx
    Yours Blackhole Traveller




    Zitat

    Original von Onkel Reisinger



    Niemals! Und... heast, i bin ned greizt, i zag da glei, wos greizt is!


    :lol: Sehr geil hier! Dann zag amoi her, wos is, waunst durchdrahst. :D

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Blackhole Traveller ()



  • lol. sehr geil, jungs... ein bissel spaß muss sein! :huebbel:

  • Nenene, ne 3,5/6 ist das nicht. Geht schon gut ab, angenehm melodisch, zum Mitwippen, nice Sounds und rockt ganz angenehm. Zwar hat Arty schon bessere Mixe geliefert, aber auch schlechtere Sachen (aktuelle und so ^^). 4,5/6.


    Und Lucky Strike gehört sowieso aufgewertet, weil das Teil einfach mächtig, mächtig abgeht, nur das Gewitter nach dem Break is mir etwas zu heftig. Sonst aber melodisch astrein, Top Mat Zo Style 5/6.

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Blackhole Traveller ()