Beiträge von Hegel

    Video bei youtube in schlechter quali...


    Danke fürs Verschieben, bin glaube ich etwas zu doof ;) Ich kenne leider nur den Original-Mix (AVBs ASOT 2007-CD2). Dieser geht aber richtig ab. Am Anfang wunderschöne Vocals, dann wirds etwas treibender und zum Schluss kann ich beim Hören gar nicht mehr still stehen. Einfach ein Track, der abseits der Vocals auch Ohrwurmcharakter hat und sich irgendwo ganz tief drin festsetzt. Ich weiß, ich bin nicht der Beste im Beschreiben von Tracks, aber von mir:
    5,75/6

    Sorry, aber ich verstehe gerade noch nicht so ganz, was an dem Track so toll sein soll. Die Melodie ist ganz ok aber auch nicht total atemberaubend. Stattdessen wird sie unverändert so oft wiederholt, dass sie irgendwann doch etwas nervig wird. Ein durchschnittlicher Track, der erst ab 2:00 im Video anfängt, Partystimmung bei mir aufzubauen, keine Ahnung warum. Vielleicht kann man mit richtig guten Remixen noch was raus machen, wo man vielleicht die Melodie etwas reduzierter einsetzt und den Track etwas anders "ausfüllt". Potential ist da, aber in der Version nichts so dolles.


    Scheint ja ein breites Spektrum vertreten zu sein. Ob das jetzt für die Abschlusskundgebung ist (was ich vermute) oder Namen von Djs sind, die auf Trucks auflegen, weiß ich nicht. Moguai, ATB und Bad Boy Bill reizen mich aber.

    Ich weiß ja nicht, wie das mit einem Headliner ist, aber außer einem Paul van Dyk ist die "allgemeine Bekanntheit" sonst nur beim Väth und eventuell noch Blank & Jones und ATB vorhanden.
    Dass die Disco Boys auflegen werden, da bin ich mir auch ziemlich sicher. Aber mich stört das nicht, die machen jedes Mal Party, wo sie sind. Ob das nun House ist oder nicht, die gehören einfach so ein bischen schon mit dazu in Deutschland und da ist das Publikum wenigstens voll dabei. Nur bitte nicht wieder Hawtin oder Hell, die waren echt grausam. Paul oder Blank & Jones könnte ich mir aber gut vorstellen, dass die kommen. Dazu vielleicht Guetta, den ich noch nie live gesehen habe und 3-4 DJs "Füllwerk" die für die Allgemeinheit etwas unbekannter sein kann. Phil Fuldner oder Monika Kruse vielleicht. Wenn auch nur 1-2 Trancer kämen wäre das für Deutschland eine riesen Leistung.


    Vor Oktober wird sich wohl aber nichts genaues tun. Bin trotzdem gespannt :).

    Bor der Dark Albedo Pres. Mimozart Remix toppt echt alles, was ich von dem Track bisher kenne, kann man mit dem "Geklimper" am Anfang sogar als Intro gut finden. Hammer, das Beste, was ich seit langem gehört habe.
    6/6

    Zitat

    Original von Blackbrook


    Damit meinte ich, dass das nichts für mich war. Ich höre durchaus auch Techno, hätte mir gerne Lucca, Monika Kruse oder Felix Kröcher angehört, aber mit den beiden, wo ich jeweils 30 min war, konnte ich leider nicht so viel anfangen. Vor allem Westbam (zumindest am Anfang, wo ich da war) traf überhuapt nicht meinen geschmack. Kurz vor MoM als ich wieder in die Arena kam, wurde es besser. Wie er da vorne rumgehampelt hat war aber auch etwas übertrieben, aber ich hab ja auch Disco Boys geschaut :autsch:




    Mit der klaren Aufteilung meinte ich, dass nach Stilen getrennt war (Techno | House | Rest mal ganz grob + halt der etwas unglückliche Plaza). Wärend Phil Fuldner, Tom Novy und Moonbotica in meinen Ohren ziemlich ähnlich klingen und Techno für mich noch schwerer zu unterscheiden ist, sehe ich zwischen Ferry Corsten, Kyau & Albert, Moguai, Westbam und Audio Bullys schon eine gewisse Vielfalt, die so auf keinem anderen Floor geboten wurde.

    So, wieder zurück und es war im großen und ganzen richtig, richtig gut.


    Lady Waks: Am Anfang leider nur 15-20 min mitgekriegt. Hübsch, raucht leider und hat gut eingeheizt. Hätte ich gerne so zwischen 12 und 2 gesehen ;)


    Kyau & Albert: Eins meiner Highlights, sehr schöner Trance ind allen Variationen, manchmal vielleicht etwas gemischt aber insgesamt doch sehr stimmig. Bei "Are you fine" war es einfach hammer.


    Phil Fuldner: Eine Überraschung, hatte ich bisher noch nie gehört aber sehr schön zum abdancen. Klasse Elektro-Musik, eine der Überraschungen des Abends, genau wie...


    Moguai: Zwar insgesamt alles sehr ähnlich aber aufgrund von Lasern etc. mit sehr guter Stimmung. Die Halle ging doch schon ziemlich ab und es war einfach stimmig, auch wenn nicht komplett meine Musikrichtung.


    Westbam: Überflüssig, genau wie Sven Väth nebenher. Das ist ja echt nicht schön, was der auflegt und ich finde da gar nichts dran. Naja, wers braucht, hätte da lieber jemand anders gesehen aber lässt sich bei Westbam ja nichts machen, der ist Inventar.


    Members of Mayday: Wie immer außer Konkurrenz, weil sie gehören einfach dazu. Ganz gute Stimmung und bei Team X-Treme am Schluss war es einfach nur super.


    Disco Boys: Ja, Disco Boys und nicht Armin van Buuren. Irgendwie ist das Duo ja doch schon sehr lustig, vor allem der eine (war das jetzt Raphael oder Gordon?) der immer Show nebenher macht. Irgendwie passt es überhuapt nicht, wirkt aber so lustig, das man einfach mitmachen muss. Welcher DJ schmeißt sonst ne Platte und ein durchgeschwitztes Handtuch in die Menge?! Einfach nur crazy, musikalisch gar nicht so kommerzig sondern auch sehr elektronisch orientiert. Die Menge ging mit und man konnte wirklich 1,5h sehr gut Party machen. Nach For You am Schluss gabs sogar noch eine geforderte Zugabe und der arme Tom Novy musste warten.


    Ferry Corsten: Das absolute Highlight des Abends, ein bis in die letzte Sekunde super stimmiges Set, nur Kracher-Tracks dabei und gar nicht mal soooo viel aus seinem LEF-Album. Echt hammer wie der auflegt, in meinen Ohren perfekte Übergänge, dazu so super Tracks und für die Uhrzeit sehr gute Stimmung. 1,5h purer Genuss.




    Noch ein Wort zu den Live-Acts. Ich frage mich immer, was an diesen Leuten gefunden wird, dass die so gut sind und immer wieder gebucht werden, im Vergleich zu den DJ-Sets geht die Menge fast gar nicht ab und musikalisch ist das gebotene doch auch höchst zweifelhaft. Negativer Höhepunkt ganz klar Audio-Bullys... Bis auf MoM alle total überflüssig, die ich mitgekriegt hab (Kowalski, Northern Lite, Gus Gus, Audio Bullys, Woody McBridge, someone else). Nirgends hielt es mich länger als 5-10 min. Aber so pseudo-Hip Hop hat auf einer Mayday nichts zu suchen.


    Technik: Fand ich persönlich sehr gut aber ich war auch noch nie in Holland auf einem Event. Klar, Feuerwerk wie auf der Sensation ist nicht drin, aber an lasern, LEDs, Beamer, wurde doch zumindest aufm Mainfloor und im Empire einiges geboten. Casino ließ etwas zu wünschen übrig, das war alles nicht so klasse.
    Was mich extrem gestört hat, war dass alles so laut eingestellt war, kann immer noch fast nicht hören. Melodien kamen so nicht so gut rüber und alles auf 75% Lautstärke hätte vollkommen gereicht. So vermatschte oft alles zu einem halbdurchsichtigen Brei.


    Plaza: Absoluter Käse, 3 kleinere Bühnen, die versuchten so viel wie möglich so laut wie möglich zu beschallen. Musikalisch nicht reizvoll, im halben Raum ein gemisch von 3 Tracks und eine Lautstärke, die nicht mehr feierlich war. Mein Beileid, an die Menschen, die dort arbeiten mussten...
    Meine Idee für die Zukunft: Vielleicht aus dem Raum eine "musikfreie Zone" machen, in der man die Fanartikel, Essen, Trinken kauft und vielleicht ne Chill-Area anbietet. Wenn einer Hardcore oder Acid hören will, geht er doch eigentlich eh nicht auf die Mayday, oder?


    Sonstiges Konzept: Die klare Aufteilung von Stilen und Floors fand ich sehr hilfreich. Einfache Orientierung, klare Struktur und überall gute Stimmung. Am vielseitigsten war es trotzdem aufm Main wo ich auch die meiste Zeit war.



    So, das wars, insgesamt top, leider keinen Nerv mehr gehabt, auf Uhrmacher zu warten, ich hoffe, ich hab nix großartiges verpasst.


    Greetings from Paderborn,
    Hegel

    Mh, schade, dass K&A so früh dran sind, aber werd ich wohl auch früh da sein, nicht mein Problem. Nur danach befürchte ich das große Loch: werde mir wohl Fuldner und Moguai, danach vielleicht Sväth antun, aber alles nicht meine Lieblings-DJs. Schade, dass MoM nur so wenig Zeit bekommen, 30 min sollte eigentlich das mindeste sein. Danach ist der Mainfloor für mich fest gebucht, wodurch ich leider Novy und Disco Boys (ja, schlagt mich, aber die machen immer Stimmung :yes:) verpasse. MAN! Egal, wird wohl trotzdem ganz ok ewrden, nur tillmann am Schluss is besitmmt nich mehr drin. Leider auch sehr viel gemischt, aber lässt sich nich ändern, Kein wirklicher Headliner vor 0:00, da entsteht Leerlauf. Abwarten was draus wird und feier :D

    Ich persönlich vermisse Lexy & K Paul, die als Live-Act waren immer top, auch wenn's kein reiner Trance ist, dabei sein werd ich trotzdem, mit Tillmann Uhrmacher bin ich nun vollends überzeugt, meine Nacht in Dortmund zu verbringen. Wenn die jetzt noch 1-2 richtige Kracher präsentieren, dann wirds zwar eine andere Mayday als früher, dafür aber eine, die mir gut gefällt :D

    Bis auf Disco Boys war alles mehr oder weniger Käse, was aufm Main Floor lief, wir werden auch überlegen, ob es sich nächstes Jahr nochmal lohnt. Die Show fand ich jetzt gar nicht so schlecht, ich war aber auch 2005 nicht da. Voll wars immerhin. Bis auf Disco Boys und mit Abstrichen Felix da Housecat und Moguai war mir die Musik etwas zu hart für ne Sensation White, hatte da erheblich "softeres" erwartet... Trance gab es leider gar nicht zu hören.