Cosmic Gate "Earth mover"

  • Sagt mal, hab ich Tomaten auf den Augen, oder wurde das neue Cosmic Gate-Album echt noch nicht gepostet?


    Label: Kontor Records
    Releasedate: 27. Oktober 200


    1. A Mile In My Shoes (featuring Sir Adrian)
    2. I Feel Wonderful (featuring Jan Johnston) (Cosmic Gate's AM 2 PM Mix)
    3. Element Of Life
    4. Should've Known (featuring Tiff Lacey)
    5. Analog Feel
    6. A Day That Fades (featuring Roxanne Emery)
    7. Bilingual (Break Beat Edit)
    8. Guess Who? (featuring Wippenberg)
    9. Race Car Driver (Paddock Club Edit)
    10. Consciousness
    11. Earth Mover
    12. This Is The Party (featuring Jan Johnston)
    13. Ultra Curve


    Ich glaube, dass ich es mir doch zulegen werde, dann hätt ich immerhin alle drei Alben von Cosmic Gate :D Should've Known gefällt mir gut, aber nicht extrem, Analog Feel ist ein geiler Technotrack, von I Feel Wonderful ist immerhin der progressive AM 2 PM Mix oben... keine schlechte Sache! Kann sich kaum um einen echten Fehlkauf handeln :)

  • Nach den ersten beiden Kommerz-Alben ist "Earth mover" doch mal erstaunlich gut geworden. Respekt!


    Vor allem mit den vocallastigen Tracks können sie bei mir punkten. Als Jan Johnston-Fan gefällt mir da "I feel wonderful" (auch wenn's nur nen Cover von Freefall "Skydive" ist, an das es nie herankommen wird) und "This is the party", aber auch "Should've known" (bester Cosmic Gate Track ever !!!) mit den Vocals von Tiff Lacey und natürlich auch "A mile in my shoes" (mit dem selben Sänger wie bei Ronski Speed "The space we are"). Auch die instrumentalen Tracks wie "Analog feel" und teilweise auch "Guess who?" sind nett.


    Der Rest hingegen ist durchwachsen und kann mich nicht komplett überzeugen. Trotzdem vergebe ich eine hohe Punktzahl von 5 / 6 für diese riesen Steigerung im Vergleich zu den ersten beiden Alben.


    Das Album ist -als CD- nahezu zeitgleich auf Black Hole, Kontor und Maelstrom erschienen. Über eine Vinyl-Release weiß ich jedoch noch nichts.



    greetinx,
    Teh'leth

  • Ich habe mir das Album mittlerweile auch komplett zu Gemüte geführt und es hat sich keinesfalls um einen Fehlkauf gehandelt.


    Ein richtiger Ausfall ist nicht zu vermerken; am schwächsten finde ich noch den titelgebenden Track Earth Mover. Richtig gut sind eben Should Have Known Analog Feel und Guess Who?, aber auch I Feel Wonderful, A Mile In My Shoes, Consciousness und Element Of Life machen eine gute Figur!
    Wertung: gut +


    Wobei, bei Analog Feel haben sich Cosmic Gate bezüglich der Bassline eindeutig an den Sander van Doorn Remix von Control Freak gehalten :D

  • Kein Track ist mehr als Durchschnitt, eher noch darunter. "Should've known" ist noch ganz ok aber auch keine Bombe. Der Rest plätschert so vor sich hin. Einmal gehört und gleich weggehauen den Mist! Lohnt sich nicht.

  • Die nächste Single wird übrigens eine brandneue Vocalversion von "Element Of Life", nun "Body Of Conflict" betitelt. Vocals kommen von Denise (Stahlie) Rivera, die auch schon einige Sachen für Ferry Corsten eingesungen hat, z.B. "Possession".

  • Was muss ich da lesen? Der schlechteste Titel soll "Earth Mover" sein??
    Also für mich war es das beste vom Album...


    Ansonsten ist das Album ganz gut geworden... Klingt aufjedenfall alles erwachsener und auch proffesioneller...
    Zu meinen Highlight gehören: I Feel Wonderful, Earth Mover & Analog Feel


    Alte Cosmic Gate Fans aber könnten doch enttäuscht sein...
    Tracks wie Back to Earth oder auch Fire Wire gibts nicht mehr...

  • Durch Markus Schulz bei der Soundtropolis - spielte dort "Consciousness" (Für mich inzwischen der beste Track auf "Earth Mover" = 6/6!:-) - bin ich mal wieder durch diesen Track auf das Album aufmerksam geworden ..


    .. nochmal durchgehört .. und dies gefällt mir heute besser als damals .. für mich das beste Album der beiden, daher 5,25/6 :yes: