• Früher hab ich mal selbst ein wenig Tennis gespielt, und hab auch Tennis geschaut. Irgendwann habe ich das Interesse verloren, und lange nicht mehr geschaut.


    Gestern habe ich zufällig mal durch Eurosport durchgezappt, und bin bei den US Open hängen geblieben.


    Agassi gegen Baghdatis. Ich dachte Agassi spielt nicht mehr, und von Baghdatis habe ich noch nie was gehört.


    Ich habe Anfang des dritten Satzes reingeschaltet. Die ersten zwei Sätze hat Agassi gewonnen, und ich dachte mir, dass das Spiel schon gelaufen war. Aber Baghdatis gab nicht auf, und erkämpfte sich den dritten Satz. Der vierte Satz wurde zu einem Krimi, den Baghdatis, wenn ach nur knapp für sich entscheiden konnte. Da Agassi nicht mehr der Jüngste ist (über 36) lief für ihn die Zeit weg. Aber auch dieser Satz sollte lang gehen (7:5). Mitte des letzten Satzes bekam Baghdatis heftige Krämpfe im Oberschenkel, und alle dachten, er muss aufgeben. Aber er kämpfte und konnte sich einigermaßen halten. Als nach ein par Minuten die Krämpfe nachließen, knüppelte er nach über 3,5 Stunden Match seine Aufschläge mit bis zu 210 Km/h. Er hat in diesem Spiel über 20 Asse gespielt.


    Zum Schluss hat dann doch Agassi knapp gewonnen. Seine Frau, Steffi Graf, war auch da, und hat geweint, beide Spieler bekamen Standig-Ovations, für ein spannendes Spiel auf höchstem Niveau.


    Da erinnerte ich mich wieder, warum ich Tennis so mochte.



    P.S.: Mir ist aber etwas aufgefallen. Es gibt wohl eine neue Regel. Pro Satz kann jeder Spieler zwei Video-Beweise anfordern, wenn er mit dem Urteil eines Linienrichters nicht einverstanden ist.

  • Tennis ist und bleibt einfach eine packende Sportart! Ich hab früher acht Jahre lang Vereinstennis gespielt - leider auf relativ bescheidenem Niveau - und schaue mir immer wieder gerne Matches im TV an. U.a. auch den Krimi zwischen Agassi und Baghdatis, Weltklasse! An solchen Tagen bekomme ich dann wieder Lust, den Schläger zu schwingen. Nur das Wetter hat immer etwas dagegen. Außerdem muss ich mir unbedingt mal neue Bälle kaufen, die bringen es auch nicht mehr.


    Das letzte ähnlich spannende Match, an das ich mich jetzt grad erinnern kann, war glaub ich bei Olympia 2004. Rainer Schüttler und Nikolas Kiefer standen im Doppelfinale, das war so ein geiles Spiel. Leider haben sie nach fünf Sätzen trotz Matchbällen verloren. Trotzdem, Tennis rockt!

  • Grade mal wieder ein wahnsinnig spannendes Match gesehen zwischen Tommy Haas und James Blake gesehen - zwar nur die letzten beiden Sätze, aber die waren sensationell. 7:6 hat er den letzten Satz gewonnen (7:4 im Tiebreak). Irre. Hochachtung vor Tommy Haas, der trotz der vielen Verletzungen in seiner Karriere immer wieder zu Höchstform aufläuft.

  • Das habe ich auch gesehen. Krank waren die zwei Lupfer gegen Blake :D


    Ich hab zwar mit Tennis nicht so viel am Hut, aber die Grand Slams versuch ich zu gucken. So wie gerade. Bin nur über den Punktestand etwas überrascht.
    Verliert Federer einen Satz?! :gruebel:

  • Schon heftig was grade los ist im Tennis.Ich finde es schade. Ich verfolge Tennis schon von klein auf und war auch lange Mitglied im Tennisclub. Ich gucke mir immernoch regelmäßig Tennis an, wenn es im TV ist. Zurzeit das problem Nummer 1 des weissen Sport:
    -Manipulierte Sportwetten: Der italienische Spieler Alessio Di Mauro wurde für viele Monate plus hohe Geldstrafe verdonnert, weil er auf Tennisspiele gewettet hat. Dazu kommen noch viele krasse Aussenseiter-Siege mit verdächtig hohen Einsätzen auf die Aussenseiter. Vor allem als der russische Topspieler Nicolay Davydenko gegen ein krassen Aussenseiter verloren hat.
    Da wetteten 9 russische Leute hohe Beträge auf den anderen. Auch andere Matches von anderen Spielern stehen unter Verdacht.
    -Nummer 2: Tommy Haas wurde wahrscheinlich vergiftet von russischen Leuten beim Davis-Cup-Spiel gegen Russland. Er wurde krank und musste dann absagen.
    -Nummer 3: Martina Hingis(Ex-Weltranglisten 1.) wurde in Wimbledon positiv auf Kokain getestet. Daraufhin beendete sie ihre Karriere.


    Ich finde es schade, dass dieser Sport im Moment so in der Kritik steht. Tennis war immer schon eine große Leidenschaft von mir.

  • Zitat

    Original von Sunset Bass
    Zurzeit das problem Nummer 1 des weissen Sport:


    -Nummer 3: Martina Hingis(Ex-Weltranglisten 1.) wurde in Wimbledon positiv auf Kokain getestet. Daraufhin beendete sie ihre Karriere.


    Da schließt sich doch der Kreis :D


    Auch wenn mich Tennis speziell jetzt nicht so interessiert, finde ich schon krass was derzeit im Sport allgemein so alles abgeht, mit Doping, Betrug etc...

  • Das ist leider wahr. Es gibt kaum noch Sportarten, die ganz frei sind von Skandalen. Das hat sich sehr zum negativen entwickelt. Es ist sehr schade. Grade weil sich Sport durch Spannung auszeichnet. Wenn ich mir vorstelle, dass beim Sport irgendwas gefaket ist, vergeht mir die Lust am Sport. Das gilt besonders für illegale Sportwetten.





    Diese Woche haben die Australian Open begonnen. Leider ohne Tommy Haas.
    Echt schade, dass er so oft verletzt ist. Die meisten deutschen sind schon ausgeschieden. Aber Philipp Kohlschreiber ist gut dabei und hat auch gute Chancen. Aber wird bestimmt noch ein spannendes Turnier. Ich liebe Grand Slams :)

  • Habe ich auch geguckt. Seit 10 Jahren bin ich Fan von Marat. Einfach eine gute Persönlichkeit auf dem Platz. Aber manchmal macht er sich das Leben selber schwer mit seinen Ausrastern. Vorallem weil Tennis eine Sache der Psyche ist. Schade, dass der Aufschlag nicht so gekommen ist im 5. Aber war ein gutes abwechslungsreiches Spiel. Aber Kompliment an Baghdatis. Tolle Grundlinenschläge. Er war nicht zu unrecht im Endspiel der Australian Open.
    Morgen gibt es Andy Roddick gegen Philipp Kohlschreiber in der Night Session.
    Auch wenn Roddick in einer ausgezeichneten Form ist, wird der Deutsche seine Chancen haben. :)

  • Das wird wohl kaum passieren. Roddick hat den besten Aufschlag der Tour. Er hält auch den Weltrekord (249kmh). Ganz wichtig ist, dass man seinen ersten Aufschlag hat. Das ist formabhängig oder wenn man unter Druck ist. Gute Spieler zeichnet es aus, dann den ersten Aufschlag zu bringen, wenn man unter Druck steht. Hat man heute auch gesehen bei Marat Safin. Im 5. kaum noch 1. Aufschläge. Ich denke mal Roddick wird es machen. Neben dem guten Aufschlag hat er ein ziemlich solides kraftvolles Grundlienienspiel. Für mich ein klarer Favorit auf den Titel neben Roger Federer. Schon beeindruckend, wie er Michael Berrer vom Platz gefegt hat. :) Aber hoffen wir mal, dass Kohlschreiber wenigstens gut mitspielt. ;)

  • Naja, Roddick hat des öfteren Spiele wo sehr wenig zusammenläuft, Aufschlagweltrekord hin oder her. Ich sehe ihn maximal im Halbfinale... Habe in den letzten Jahren eigentlich so gut wie kein konstantes Tunier von ihm auf der Major Tour erlebt...

  • Naja, 23 Titel und 13 Finaleinzüge sprechen für ihn. Er hat die US Open gewonnen und stand im Finale von Wimbledon. Ich traue ihm viel zu. Besonders auf Hardcourt. Ein Nachteil vielleicht, dass der Bodenbelag um einiges langsamer ist. Aber dennoch wird er es weit bringen dieses Jahr. Wenn man sich das untere Tableau anguckt, ist er der Favorit fürs Finale meiner Anischt. So richtig gefährlich werden kann ihm nur Rafael Nadal auf dem Weg ins Halbfinale. Aber Nadal ist schlagbar. Im Halbfinale könnten dann Gasquet, Davydenko oder Youzhny kommen. Ist alles machbar. Ich sehe seine Chancen gut.

  • Weltklasse Aufschlagsspiele von Roddick. Kohlschreiber aber mit einer weltklasse Leistung. Auch er mit guten Aufschlagsspielen. Vom spielerischen her Kohlschreiber besser. Macht mehr Druck von der Grundlinie. Das kenn ich besser von Roddick. Aber ein spannendes Spiel.

  • Ich habe mit meiner gestrigen Vermutung Recht behalten, Roddick ist einfach sehr unkonstant und von der Spielanlage her kann er richtig starken Gegnern in den Ballwechseln momentan nicht standhalten. Was Kohli gezeigt hat war sensationell, 104 Winner, das habe ich so noch nie erlebt. Wahnsinnig geile Rückhand und auch die Vorhand hat Bums ohne Ende. Er ist zu jedem Zeitpunkt ruhig geblieben und dass er trotz der vielen vergebenen Matchbälle trotzdem so cool geblieben ist, RESPEKT! Das deutsche Tennis lebt :D

  • Dass Roddick unkonstant war, kann ich überhaupt nicht bestätigen. Beide haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Kohlschreiber hat verdient gewonnen, weil er einfach mehr riskiert hat und einfach sehr viel gepasst hat. Er hatte heute einen weltklasse Tag erwischt. Aber eigentlich hat dieses Spiel keinen Verlierer verdient. Sehr ausgeglichene Partie mit Höhen und Tiefen auf beiden Seiten.
    Nächster Gegner ist nun Jarkko Nieminen aus Finnland. Das wird nicht so leicht.
    Ein ziemlich guter Grundlinienspieler mit viel Potential. Heute wird Kohlschreiber mit Sicherheit viel Kraft gelassen haben. Aber gucken mir mal. Vielleicht ist ja was drin.

  • Ich meinte auch nicht in diesem Spiel konkret sondern generell ist Roddick unkonstant. Er bringt nicht konstant die Leistung, die er bringen kann. Neben seinem Aufschlag hat er keine echten Stärken, die ihn nach ganze vorne werfen könnten...

  • Muss ich dem Felix absolute recht geben. Grad am Ende hat man gesehen das Roddick in schwierigkeiten kommt sobald sein erster Aufschlag nicht mehr kommt. Klar ist Roddick kein schlechter Tennisspieler. Aber er hat einfach technisch nicht die Klasse wie die Top 5 oder heute eben ein Kohlschreiber ! Dazu seine unkontrollierten ausraster , diskussionen mit dem Schiedsrichter. Sicher nicht vorteilhaft für ein konzentriertes Spiel. Punktet er nach Fehlentscheidungen pushed es ihn ungemein , ist das gegenteil der Fall verliert er oft die Balance und lässt sich leicht zu fehlern verleiten.


    Bin gespannt ob Kohlschreiber diese Form halten kann. Der Finne ist sicherlich auch schlagbar

  • Neben seinem Aufschlag hat er noch einige mehr Stärken. Roddick ist an 6 gesetzt und da kommt man nicht umsonst hin. Da brauch man schon ein vollständiges Spiel. Natürlich haben die meisten guten Spieler, die oben stehen einen guten Aufschlag, aber man benötigt als Topspieler ein gutes Grundlinienspiel. Es gibt bessere Aufschläger als Roddick. Z.B. den über 2-Meter großen Kroaten Ivo Karlovic. Er schlägt umheimlich gut auf, aber hat nie eine große Rolle gespielt. Weil ein guter Aufschlag nicht ausreicht. Roddick hat mit Sicherheit viele Stärken. Er variiert zum Teil echt klasse. Ein sehr kompletter Spieler. Aber die Konkurrenz im Herren-Tennis ist groß.
    Heute zum Beispiel hatte er Pech. Kohlschreiber hatte das Turnier vorige Woche in Auckland gewonnen und hat einen guten Lauf. Für Roddick das 1.Turnier dieses Jahres. A-Rod wird in diesem Jahr bestimmt noch einige gute Erfolge erringen. Im Herrentennis ist so einiges möglich. Der einzigste der wirklich konstant spielt, ist Roger Federer. Sonst kein Anderer.

  • Boah Kollege Sunset Bass, dass du Roddick gut findest ist doch ok, aber besonders objektiv macht dich das nicht ;-) Du musst wissen, dass ich Typen wie Roddick und Safin auch klasse finde, Hewitt genauso.
    Trotzdem, und das ist nunmal so, wäre Roddick ohne seinen Aufschlag mit Sicherheit nicht in den Top 10. Das ist einfach so. Natürlich kann Roddick Tennis spielen, aber er ist halt "nur" sehr gut, es ist aber nunmal unbestritten, dass er vor allem wegen seines Aufschlags gefürchtet ist und man schon länger nichts mehr vom Glanz des US Open Siegs gesehen hat. Das ist einfach so...und jetzt komm mir nicht mit "aber er hat da und da doch geil gespielt", mag ja alles sein, ich habe nicht jedes Spiel verfolgt. Roddick hat vor dem Tunier gesagt, dass er Federer bei den Australien Open schlagen will, er war also laut sich selbst top fit - was er allerdings für Probleme heute hatte, war wohl für alle offensichtlich. :aha:

  • Ich bin sehr objektiv. Ich gebe zu, dass ich ein Fan von ihm bin, aber er gehört ohne Frage zu den besten der Welt. Nicht zu unrecht hält er sich konstant oben in der Weltrangliste. Er war schon ein guter Juniorenspieler und hat sich gut oben etabliert.
    Und zu dem Aufschlag: Ohne guten Aufschlag kann man im Tennis nichts reißen. Wenn man oben stehen will, braucht man vor allem 1.Aufschläge. Ein Roger Federer profitiert auch sehr von seinem Aufschlag. Auch Pete Sampras früher. Aber um oben zu stehen, reicht ein guter Aufschlag nicht. Alle die oben stehen, haben ein ausgezeichetes Grundlinienspiel. Noch wichtiger als Aufschlag ist, ist die Psyche. Das zeichnet die ganz Großen aus.
    Ich habe bestimmt um die 100 Spiele von Roddick gesehen. Da habe ich weitaus mehr gesehen, als einen guten Aufschlag. Gute Grundschläge, gutes Winkelspiel und ein sehr kraftvolles Spiel. Das einzigste was ihm manchmal fehlt, ist die Taktik. Er spielt teilweise etwas planlos. Aber trotzdem verdient in den Top 10. Bei den Masters Series auf Hardcourt und bei Wimbledon & US Open wird er mit Sicherheit um den Sieg mitspielen.
    Aber Schluss damit jetzt.:) Konzentrieren wir uns auf den weiteren Verlauf des Turniers ;)

  • Ja :) In meinem Leben habe ich schon so viele Spiele gesehen. Seit 1997 beschäftige ich mich intensiv mit Tennis. Tennis hat immer eine wichtige Rolle gespielt. Das kommt sogar noch vor Musik und Fußball :) Leider hab ich nie den Sprung geschafft, da die Zeit fehlte und natürlich das Geld...


    Aber die Spiele bei den Australian Open sind echt packend. So spannend war es lange nicht mehr. James Blake hat einen 0:2-Satzrückstand aufgeholt und spielt im Achtelfinale gegen Marin Cilic, der überraschend Fernando Gonzalez rausgeworfen hat. Ein weiteres tolles Spiel war Roger Federer gegen Janko Tipsarevic. 10:8 im 5. für Federer. Tipsarevic hat echt toll gespielt und hätte fast die Sensation geschafft. Aber das absolute Topspiel war Hewitt gegen Baghdatis. Das Spiel dauerte fast 5 Stunden und endete um 4:30 morgens australischer Zeit. Hewitt führte 2:1 Sätze und 5:1 und eigener Aufschlag. Baghdatis bog es noch um und gewann den Satz im Tiebreak. Aber Hewitt machte es trotzdem im 5. Satz. Ist aber ein guter Beweiß, dass man nie weiß wie es im Tennis kommt und man erst aufgeben sollte, wenn der Matchball verwandelt ist.
    Leider sind alle Deutschen jetzt ausgeschieden. Kohlschreiber verlor eben knapp in 4-Sätzen gegen Nieminen. Ärgerlich weil zwei Sätze davon Tie-Breaks waren (7:9; 9:11). Da war mehr drin. Aber gegen Nieminen haben viele so ihre Probleme.
    Auch Sabine Lisicki ist draußen. 3-Niederlage gegen Wozniacki. Aber Hut ab vor der Leistung. Immerhin hat sie als Qualifikantin Marat Safins Schwester Dinara rausgeworfen und die 3.Runde erreicht. Da steckt Potential. Immerhin ist sie erst 18.
    Heute in der Night Session Rafael Nadal - Paul-Henri Mathieu. Wird bestimmt ein klasse Spiel. Der Franzose wird gut mithalten können.

  • Gute Chancen hatte er auf jeden Fall. Er hat wieder klasse gespielt. Tie-Break's sind immer mit Glück verbunden. Besonders wenn sie so kanpp ausgehen. Habe auch schon ein paar gespielt. Man muss echt bei jedem Ball volle Konzentration haben. Nach einem verlorenen Tie-Break ist es echt schwer, wieder ins Spiel zu finden. Aber Kohlschreiber hat super gespielt und muss sich nicht verstecken. Hätte er in den entscheidenen Situationen im Tie-Break mehr Glück gehabt, hätte er das Ding in 3 gewonnen. Aber von Kohlschreiber wird man noch einiges hören, da bin ich mir sicher.
    Tsonga-Youzhny
    Nieminen - Nadal/Mathieu
    das sind die Virtelfinal-Paarungen des unteren Tableaus. Schön, dass sich auch mal die Kleineren durchgestzt haben. Das Herren-Tennis ist echt spannend.

  • Ja... :) Zwei tolle Persönlichkeiten. Respekt an Jo. Großes Tennis von beiden.
    Eigentlich hätten es beide verdient zu gewinnen. Letztendlich hat sich die Erfahrung durchgestzt von Djokovic. Auch wenn Djokovic jünger ist, hat er mehr Matchpraxis. Vor allem was die großen Turniere angeht. Aber als Ungesetzter Spieler in ein Grand Slam Finale zu kommen ist schon eine Leistung. Da ist auf jeden Fall ein neuer Star geboren. Von dem wird man noch viel hören. Wird einen großen Sprung machen in der Weltrangliste und in den kommenden Turnieren gesetzt sein. Aber verdienter Sieg im großen und ganzen von Djokovic. Er hat Federer besiegt und gezeigt, dass er ein ganz großer ist bzw.werden wird/bleibt.
    Schade, dass ein tolles Turnier zu Ende geht. Ist leider viel zu wenig Tennis im TV. Tennis könnte ich echt täglich gucken. French Open sind erst im Mai. Da freu ich mich jetzt schon drauf.
    Aber ich denke ich werde mal wieder öfter meinen eigenen Schläger schwingen. Leider etwas vernachlässigt in den letzten 3 Jahren. :)



    Morgen beginnt das Davis-Cup-Match Deutschland gegen Südkorea. In der 1.Runde spielen sie in Braunschweig auf Sand (Indoor). Eine gute Wahl. Die Südkoreaner sind stark, aber auf Sand wird es wohl nicht schwer werden.


    Deutschland - Südkorea 3:2
    Fr.: Kohlschreiber - An 6:2 6:2 6:2
    Mayer - Lee 5:7 3:6 6:1 7:6 3:6
    Sa.:Kohlschreiber/Petzschner - Jun/An 6:1 6:3 6:3
    So.:Kohlschreiber - Lee 6:0 4:6 6:1 7:6
    Berrer - Jun 1:6 6:3 4:6
    (Änderungen kurzfristig möglich)


    Hyung-Taik Lee ist sicherlich der beste Südkoreaner. Die Anderen werden sicherlich nicht großartig mitspielen können. Ich gehe von einem Einzug in die nächste Runde aus.
    Die attraktivste Paarung in der 1.Runde ist wohl Russland - Serbien. Die Amerikaner müssen in Österreich ran.


    Wie erwartet hat Deutschland gewonnen. Im Viertelfinale gehts gegen Spanien.


    Oh man, das gibt eine Klatsche gegen Spanien. War aber zu erwarten. Mit Nadal und Ferrer haben Spanien gleich zwei Spieler unter den Top 5. Kiefer und Kohlschreiber haben aber zum Teil gut mitgespielt. Beim Doppel habe ich auch nicht viele Erwartungen, aber mal gucken. Aber das Ding kann man eigentlich schon abhaken.







    Nach langer Zeit schreibe ich hier auch mal wieder was. Leider gehen die anderen Sportarten ziemlich unter.
    Es ist wieder Zeit für die Australian Open :) Was die Herren angeht, wird es wieder Recht spannend werden. Im Herrentennis gibt es viele Überraschungen. Bei den Damen eher weniger bis auf ein paar Ausnahmen.
    Das Niveau ist ziemlich hoch bei den Herren und es ist alles möglich.
    Mein Favorit dieses Jahr ist Andy Murray. Der Schotte hat sich Jahr für Jahr mehr etabliert in der Weltspitze und wird sich sicher noch sehr steigern. Dieses Jahr mein Top-Favorit.
    Titelverteidiger Novak Djokovic hat in den letzten Monaten leicht enttäuscht und zählt für mich nicht zu den großen Favoriten. Aber Chancen hat er sicherlich. Mal gucken. Ab Montag gehts los. :)

  • Der Thread wird hier ja garnicht genutzt. Interessiert sich hier niemand für Tennis?
    Nun geht es in die Endphase von Wimbledon. Tommy Haas hat einen tollen Lauf auf Rasen. Zuerst das Turnier in Halle gewonnen und jetzt im Halbfinale von Wimbledon nach Siege über Cilic,Andreev und heute Djokovic. Klasse Leistung.Große Chancen gebe ich Haas nicht auf den Titel. Da der nächste Gegner Federer heißt. Im anderen Halbfinale treffen Roddick und Murray aufeinander. Ebenfalls ein interessantes Spiel.
    Bei den Damen ist Sabine Lisicki im Viertelfinale gescheitert. Starke Leistung der 19jährigen.

  • Heute ist ein wohl legendäres Tennismatch in Wimbledon zuende gegnagen. Im fünften Satz trenten sich John Isner und Nicolas Mahut 6:4, 3:6, 6:7, 7:6 und !!! 70:68!! Das ganze ging über 3 Tage und dauerte über 11 Stunden. Allein der letzte Satz ging fast 7 Stunden und toppte somit das bisher längste Tennismatch. Ein Match was Sportgeschichte geschrieben hat, leider durch die WM etwas untergeht. Trotzdem muss es der Wahnsinn gewesen sein. Ein Spiel das keinen Verlieren verdient hat!

  • krass 70:68 :D :D :D


    heftig, tennis ist auch ein krasser sport muss man sagen.... respekt, und natürlich eine absolute katastrophe, nach 3 tage und über 11 stunden tennis am ende genauso da zu stehen, als wäre man in anderthalb stunden vom platz gefegt worden.... aber so hart ist der sport nun mal :)

  • Ich hab mir das Spiel angeguckt auf Sky. Es ist echt unglaublich. Wer sich öfter mit Tennis beschäftigt oder auch selber gespielt hat, kann diesen Wahnsinn wirklich begreifen. Es ist unglaublich, seinen Aufschlag so konstant durchzubringen. Es wird einmalig bleiben, da lege ich mich fest. Die beiden haben einfach weltklasse aufgeschlagen, was auf Rasen das A und O ist. Aber so kontstant ist mehr als unglaublich. Übrigens haben beide den Rekord gebrochen von Ivo Karlovic. Beide schlagen über 100 Asse in einem Spiel. Aber wen wundert es, wenn zwei so gute Aufschläger so lange spielen. :D
    Das bisher längste Match war über 6 Stunden. Das um fast 5 Stunden zu toppen, hat schon Respekt verdient. Aber im Tennis ist alles möglich.


    In der nächsten Runde spielt er gegen Thiemo De Bakker, der sich bloß mit 16:14 im fünften Satz durchgestzt hat. :D

  • Zitat

    Original von hirti


    krass, soviel zeit hast du? :D


    Nein :D Hab den unglaublichen Spielstand von 41:41 im Liveticker gesehen und da war ich natürlich neugierig. :yes:
    Heute ist John Isner übrigens sang- und klanglos mit 0:6, 3:6, 2:6 untergegangen. Wen wundert es. Wär er topfit gewesen, wär er locker weitergekommen.

  • ja kras,, gestern dieses marathon-match und heute muss er, am nächsten tag also, wieder spielen! und man hört die fußballer immer jammern wenn sie samstags-mittwochs ran müssen :/