Andrew Bennett "Menar"

  • Menar wird in nächster Zeit auf Coldharbour Recordings erscheinen.


    Die schlechte Nachricht vorweg, für alle die's noch nicht gehört haben: Leider handelt es sich um einen Abklatsch des 2005er-Megahits "Language"!
    Wieder gibt es eine Glockenmelodie - und die ist sehr ähnlich gemacht wie die von Language, weiß aber nicht so zu überzeugen.
    Dafür gefällt mir hier die Bassline besser, die diesmal nicht ganz sooo simpel gestrickt ist.


    Bin aber enttäuscht. Wenn einem schon nach einem Hit die Ideen ausgehen, dann erinnert das an Kommerz. Oder war die Idee zu "Language" damals gar von Mario Hammer? Auf jeden Fall haben's Hammer & Funabashi viel besser drauf.


    Aufgrund dieses trancig-progressiven Stils, der mir dennoch zusagt, gibt's 4,5/6... aber mehr ist definitv nicht drin!

  • Also erst mal fand ich die Bassline von "Language nicht simpel, sondern schlichtweg genial.


    Für meinen Geschmack ist "Menar" nicht nur ein billiger Abklatsch von "Language". Mich haut die Melodie jetzt auch nicht vom Hocker, aber sie unterscheidet sich doch sehr von der, die in "Language" verwendet wurde. Die Atmosphäre, die das Arrengement aufbaut, gefällt mir hingegen wirklich gut.
    Passabel. Ein geiler Remix von Santiago Nino und/oder Elevation tut Not :D.


    4,5/6

  • Zitat

    Original von Guitar
    Also erst mal fand ich die Bassline von "Language nicht simpel, sondern schlichtweg genial.


    Natürlich ist die simpel, ne Offbeat-Bassline. Am Anfang hat sie mich ja noch geflasht, aber mit der zeit fand ich sie immer belangloser.


    Zitat

    Original von Guitar
    aber sie unterscheidet sich doch sehr von der, die in "Language" verwendet wurde.


    Das musst mir jetzt aber bitte genauer erklären, bin gar nicht dieser Meinung.


    Zitat

    Original von Guitar
    Ein geiler Remix von Santiago Nino und/oder Elevation tut Not :D.


    Wo in seinen Ansätzen nix Gutes steckt, kann auch nicht mehr rausgeholt werden. Jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, dass es dazu einen bombigen Remix geben wird, wenn der von den Grundzügen her auf's Original setzt.

  • Hmm, die Bassline ist zumindest im Elevation Remix total geil.


    Dass Andrew bei "Menar" wieder eine Glockenmelodie verwendet hat, bedeutet noch lange nicht, dass der Track nur ein billiger Abklatsch von "Language" ist. Die meisten Produzenten bedienen sich bei ihren Tracks, und das wirst du nicht leugnen können, einem ähnlichen Aufbau oder einem ähnlichen Arrangement, weil es einfach ihrem persönlichen Style entspricht. Bei Artists wie Joni Ljungqvist unterscheiden sich die Melodien nie sehr voneinander und dennoch ist (fast) jeder Track für sich ein Brett. Andrew hat sich nicht selbst kopiert, er ist nur seinem Style treu geblieben und mit Ausnahme der Glockenklänge hat die Melodie wirklich nichts mit der von "Language" gemeinsam.


    Und das ein Remix nichts aus dem Original herausholen könnte, ist Quatsch. Das Original von "Language" war auch nicht gerade der Brecher und jetzt sieh dir mal an, was Santiago Nino und Elevation für Mörderremixe produziert haben, die sehr an das Original angelehnt waren.


    Zitat

    Original von Nachtschatten
    Wo in seinen Ansätzen nix Gutes steckt


    = 4,5/6???

  • Ich habe aber die Bassline des Original Mixes gemeint, ist ja wohl logisch.


    Und ob "Abklatsch" oder nicht - da könnten wir endlos diskutieren, jeder hat eben seine Meinung! Mein Argument ist eben, dass bei der Melodie nicht nur derselbe Glockenklang sondern auch ein ähnlicher Aufbau verwendet wurde... und im vergleich zur "Language" sackt die Nummer total ab... deswegen hast schon Recht damit, dass ich sie wahrscheinlich zu gut bewertet habe - ich werd das nochmal überdenken und gegebenfalls korrigieren.


    Ich meinte nur, wenn die Vorlage nicht viel hergibt, kann man auch nicht mehr herausholen, es sei denn man baut ganz eigene, neue Harmonien ein. Dass bei "Language" super Remixe möglich waren, ist bei der Vorlage ja kein Wunder!

  • Ich kann mich Nachtschatten hier auch nicht so ganz anschließen. 'Menar' finde ich anders als 'Language', sowohl vom Aufbau, als auch der ganzen Atmosphäre. 'Menar' ist viel düsterer. Als ich die das erste Mal gehört habe, dachte ich, dass wäre was von M.I.K.E.


    Gute 4,5/6 sind da drin! An den Remix von Andrew von 'Over the edge' kommt der Track natürlich nicht dran, aber mir gefällt er und wie jedes Coldharbour-Release bisher, wird auch dieses wieder in meinem Schrank landen!

  • Eine gewisse Grundähnlichkeit mit Language kann man bei diesem Track wahrlich nicht verschweigen, aber solange Andrew Bennett diesen Stil jetzt nicht bei kommenden Tracks vollkommen überreizt, will ich darüber hier noch einmal gnädig hinwegsehen. :happy: Denn der Track ist ansonsten wieder mal respektabel gelungen - die progressive Bassline treibt das Ganze gut nach vorne und ist dabei nicht unschuldig an der düsteren Atmosphäre. Dazu dann die "Language"-mäßigen Glockensounds und fertig! Kommt zwar insgesamt nicht ganz an die Überzeugungskraft des letzten Tracks ran, aber überdurchschnittliche 4,75/6 sind auf jeden Fall drin. :yes:

  • nachdem ich den track jetzt schon über ein jahr kenne, soll er ja demnächst auch endlich mal auf COLDHARBOUR released werden ... nen remix gibts dazu von markus schulz. etwas mehr hätte ich da allerdings schon erwartet, auch wenns schwer ist, das original zu toppen. mehr als durchschnitt ist das für mich nicht :hmm:


    bei der bewertung geht natürlich nix über das original, das ich mehr als gelungen finde :yes:


    original mix: 5/6
    markus schulz remix: 4/6

  • Der Original Mix haut mich echt um. Andrew hat das auf jeden Fall sehr gut hinbekommen :huebbel:
    Muss Yamchu da aber zustimmen. Der Markus Schulz Remix ist echt nicht so toll. Bin da besseres von ihm gewohnt... man kann den Mix spielen, aber wenn man das Original hat dann wird man das eigentlich nicht tun. :D

  • Mhh finde ich nicht so der Bringer. Sehr deep, aber alles schon mal dagewesen. Die letzte Nummer von Bennett war weitaus besser. Auch der Remix von Markus Schulz reißt mich nicht vom Hocker, würde es als Standard- Progressive Trance bezeichnen. :D


    Original Mix: 4/6
    Markus Schulz Remix: 3,5/6

  • Läuft gerade auf der Trance Nation 22 (die ich mir sehr günstig bei ama ershoppt habe). Ist kein zweites "Language", aber doch ein deeper Track der Stimmung bringt und auffällt - auf Dauer dann aber doch ein bisschen eintönig irgendwie, in Maßen aber überzeugende 4,5/6 Points für's Original.


    Update: Mittlerweile macht das Teil süchtig und auch wenn's nicht unbedingt ein "Language" ist, ist es wunderbar deep und lullt so richtig schön ein - geht auch 2x hintereinander. 5/6.