Thomas Bronzwaer "Shadow world"

  • Thomas Bronzwaer - Shadow World


    Artist: Thomas Bronzwaer
    Titel: Shadow World
    Label: Yakuza
    Labelcode: YAK011
    Richtung: Trance
    Release: 02/06


    Tracklisting:


    01 :: Original Mix
    02 :: Midway Remix


    Original Mix
    Sehr düsterer Einstieg in den Track mit direkt vielen Spielereien und Synths, auf welche dann ein drückender Beat folgt! Dieser legt nach knappen sechzig Sekunden dann an Tempo zu und sehr kurze, zur Zeit anscheinend in jedem Trancetrack zu findende Vocalfetzen sind zu hören! Nach knappen 2 1/2 Minuten wird es dann wieder langsamer, und es kommt eine sehr düstere und schwebende Atmosphäre auf, welche durch wenigenm schnellen Bassschlägen unterstützt wird! Nach fast genau 3 Minuten setzt dann eine neue Melodie ein, oder eher ein Höhepunkt der sich von Beginn an aufbauenden Melodie! Auf diese wiederrum folgt dann nichts großartig neues, sondern wieder schnelle Bässe unterstützt von diversen Spielereien! Dieses zieht sich dann auch bis hin zum Ende des Tracks! 4/6


    Midway Remix
    Beginnt zwar ebenso melodisch wie der Original Mix, allerdings auf eine völlig andere Art und Weise! Sehr viel flacher und anschmiegsamer für den normalen Hörer, was aber nicht mit langweilig gleichzusetzen ist! Bevor es hier zu einem ausschweifenderem Bassgelage kommt, erfolgt direkt nach 90 Sekunden eine kleine Pause welche lediglich mit einer schönen, netten Melodie gefüllt wird, danach geht es weiter mit einem 2/4 Beat, wenn ich mich nicht verhört habe, welcher einen fast schon hypnotisierenden Rhythmus hat! Unterlegt ist das ganze mit einer Art Glockenspiel, was mich an irgendeinen anderen Track erinnert! Ebenso wie im ersten Mix erfolgt nach drei Minuten das wunderschöne melodische Stück, unterstützt von Streichern und einem Synth der es in sich hat! Danach verfällt der Track wieder in einen recht fixen Beat was sich bis zum Ende nicht großartig verändert! 4,5/6


    Nunja, nichts weltbewegendes aber hörenswert auf jedenfall durch die netten Slowparts, die beiden Mixen beigefügt wurden!


    Greatz Gamunta

  • Original Mix
    Uplifting. Auch hier erkennt man den Stil sofort. Gamuta hats gut erläutert. Finde es ist trotzdem verdammt fett produziert. Close horizon war ein Megahit und dieser Track steht dem in nichts nach. 4,8/6



    Midway Remix
    Typical Midway-Style. Der gute Mann macht in letzter Zeit verdammt viel und hat zwischendurch auch mal geschwächelt. Hier kann man aber nichts falsch machen. Die Platte ist grundsolide. Richtig gut. Gamunta hats ganz gut beschrieben, aber mit der Bewertung gehe ich doch höher. 5/6


    greetz West :)

  • Wieder was neues von Bronzwaer. Er schafft es in den Tracks unter seinem richtigen Namen immer diese bösartigen deepen Sounds einzubauen. Aber so das auch volle Abfahrt garantiert ist. Wer Close Horizon mag, wird auch diesen Track lieben, wer nicht...
    Der Remix ist noch ein bisschen melodiöser und rockt auch auf seine Weise. Werd ich mir zulegen.


    Original Mix: 5/6
    Midway Remix: 5/6

  • Der Midway Mix dürfte vielen ja von ASOT bekannt sein. Ich find den sehr geil. Die Melodie im Break ist mit den Streichern sehr gut in Szene gesetzt, und nach dieser kurzen Pause gehts knackig scheppernd weiter. Vielleicht wandert die 12" demnächst in meinen Besitz...
    Das einzige, was mich bislang davon abhält, ist der Original Mix. Ich fand das Original von Close Horizon ja schon recht durchschnittlich, aber das hier ist ja wohl noch durchschnitlicher. Fast zum einschlafen.


    Midway Mix: 5/6
    Original Mix: 3/6

  • finde den midway remix schon sehr cool mit den breaks wo mal ganz funkstille ist. gefällt.
    wie dann zum zweiten refrain hin die melodie wieder einsetzt ist auch sehr fein gelöst.
    insgesamt ne runde sache :)


    midway remix 5,25/6

  • 5,5/6 Thomas Bronzwaer - Shadow World (Original Mix)
    4,5/6 Thomas Bronzwaer - Shadow World (Midway Remix)


    Sehr gute Single von Thomas Bronzwaer, gefällt mir sogar besser als der letzte Release. Echt schöne Nummer.

  • Original Mix ist solider Uplifting, der zwar das Rad der elektronischen Musik nicht neu erfindet, aber vor allen Dingen durch diese bösen Synths, die eine schön deepe Atmosphäre aufbauen, und die verspielt bis überzogen klingende Bassline den gemeinen Trancehörer aufhorchen lässt. Der Rest ist allerdings wieder mal wie bei Close Horizon ziemlicher Durchschnitt... => 4/6! :hmm:


    Dagegen ist der Midway Remix ne Ecke überzeugender! Die Melodie ist einfach besser ins gesamte Arrangement eingebunden - die schönen Streicherflächen tun ihr Übriges zum Spannungs- und Stimmungsaufbau. Dazu gibt's dann im weiteren Verlauf noch eine locker-flockige Alternativmelodie zu hören, die dem Track noch ein bischen mehr Glanz verleiht. Das Ganze geht insgesamt auch etwas straighter nach vorne als das Original - ich denke mal, solide 4,5/6 sind da auf jeden Fall drin! :yes:

  • Ich mach's kurz: finde beide Mixe gähnend langweilig. Schlecht produziert sind sie sicher nicht, aber da ist nichts drin, was mich auch nur kurz aufhören lässt. Mir gefiel schon die Vorgänger-Platte "Close Horizon" nicht sehr, die Sachen, die er unter "Arizona" veröffentlicht, sind meist deutlich besser.


    Original Mix 2/6
    Midway Remix 3/6