[2020-08-21] Nora En Pure @ Roxy, Prag

  • Da ich heute erst wieder aus Prag zurück kam, nun die Rezension. :D

    War definitiv eine super Veranstaltung, hat richtig Spaß gemacht! Mein erster Rave seit ASOT im Februar, eben wegen Corona....

    Das Roxy war aber höchstens zu 50% gefüllt, es fehlen halt die internationalen Touristen derzeit, und den einheimischen Werktätigen ist der Laden zu teuer. Die Abendkasse nahm 650 Kronen oder 30 Euro, wobei wer in Prag mit Euro bezahlt gehört sowieso auf der Moldau kielgeholt, bei solchen Umrechnungskursen. :lol:

    Das erlaubte aber immerhin eine soziale Distanzierung, sogar beim Tanzen. Die Maskenpflicht hat übrigens keine Sau interessiert, so gut wie kein Gast trug eine. Ab und zu kam auf den Videowänden mal ein entsprechender Hinweis, aber dazu werden sie aus taktischen Gründen wohl verpflichtet gewesen sein. Nur die Securities behielten stur ihre Masken an, die ganze Nacht, aber das Personal hinter der Bar sah das auch anders. :)

  • Weil die Masken auch so viele Keime abhalten, um den Virus komplett zu eliminieren....

    Und wie man in anderen Ländern sieht, versuchen die wenigstens die Eventbranche am Leben zu halten, im Gegensatz zu Deutschland, die alles eliminieren bzw. wo es einfach keine Lobby dafür gibt.

    In Kroatien bei Awake gab es auch niemanden, der ne Maske trug und bei Boris Brejcha in Griechenland vor 2 Wochen war der Club proppevoll. Fotos hierzu auf seiner Instaseite ...

  • und Kroatien ist jetzt Risikogebiet. In Südkorea hat ein einziger Club Besucher eine Infektionskette ausgelöst.


    Ich war gestern zu einem Open Air Punkkonzert. Mit festen Sitzplätzen, bzw davor stehen, und Masken, sobald man sich auf dem Gelände bewegt hat. Security hat da auch sehr darauf geachtet. Klar ist es ungewohnt, aber unterm Strich hat es der Stimmung keinen all zu großen Abbruch getan. Es gibt also durchaus Möglichkeiten, wenn man das will. Und ein zweiter Lockdown wäre dann für die meisten ein definitiver Genickbruch.

  • Und wie man in anderen Ländern sieht, versuchen die wenigstens die Eventbranche am Leben zu halten, im Gegensatz zu Deutschland, die alles eliminieren bzw. wo es einfach keine Lobby dafür gibt.

    Magst Du Dich mal mit Covid-19-Patienten unterhalten? Ich kann Dir gerne 'n Termin auf der Infektionsstation der HSK machen. Nur so viel: Einer ist Mitte 30, hat Leistungssport gemacht und wird vermutlich nie wieder laufen können.

  • Magst Du Dich mal mit Covid-19-Patienten unterhalten? Ich kann Dir gerne 'n Termin auf der Infektionsstation der HSK machen. Nur so viel: Einer ist Mitte 30, hat Leistungssport gemacht und wird vermutlich nie wieder laufen können.

    Das tut mir außerordentlich leid für diesen Menschen ....

    und nun?

    Es tut mir leid für jeden Menschen, ganz ehrlich. Aber .... (und alles vor dem Wort "aber" ist ein Haufen Scheiße) imho kann der Virus nicht ausgerottet werden, er wird immer da bleiben. Ein wirksames Medikament wird noch eine Weile brauchen, ein Impfstoff auch. Also bleibt bis dahin alles so, wie es derzeit ist oder wird alles weiter von möglichen Fallzahlen entschieden. Also wenn die Ansteckungen zurück gehen (und warum gehen sie zurück?), kommen immer mehr Lockerungen hinzu. Gehen sie wieder hoch (warum?), dann ziehen wir wieder fester. Die Eventbranche rechnet damit, dass 90% der Veranstalter bis Ende des Jahres Konkurs anmelden müssen. Da wurde eine Branche KOMPLETT lahmgelegt - gibt halt keine Lobby.

    Aber das die Pharmaindustrien schön Ihre Börsengänge planen und jetzt schon gute Gewinne einfahren und das nur aufgrund eines gefährlichen Virus, dass ist in Ordnung.


    Versteh mich nicht falsch, aber wenn es eine globale Pandemie ist, dann haben sich alle Länder daran zu halten, also auch Kroatien, Griechenland und Tschechien und dasselbe gilt auch für die Bundesländer in DE, nicht jeder darf seine Suppe so essen, wie er möchte.


    Ist einfach ein scheiß Thema und nichts für ein Forum

  • Die Lage in Tschechien scheint derzeit von den Zahlen her sehr entspannt zu sein. Genau kann ich das allerdings nicht sagen, ich spreche die Sprache nicht, aber außerhalb der Bestimmungen für "Massenveranstaltungen" -wie auch immer man die aktuell numerisch definieren mag- gibt es Maskenpflicht dort nur in Einrichtungen des Gesundheitswesen und der Prager Metro. Sonst nirgends, auch nicht in Tram, Bussen, Geschäften (außer Apotheken) usw...

    In der Metro hielten sich 99% der Leute dran, aber eine Kontrolle ist mir dort auch nie begegnet.

  • Nehmt euch die Zeit, Scheuklappen weg, schaut nach rechts und links. Ich bin kein Verschwörungstheoritiker, ich war am Wochenende nicht in Berlin.


    Hier ein sehr interessantes Interview mit Ansichten außerhalb der, die uns jeden Tag von den Nachrichten ins Hirn geballert werden


  • Es ist eine Situation, die es so noch nie gab. Keiner kann sicher sagen, was falsch und was richtig ist. Das Gebot der Stunde ist daher Vorsicht und Rücksicht. Und dazu zählt auch, dass man dieses Jahr eben nicht so ausgelassen feiern kann, wie man es bisher konnte. Wer damit ein Problem hat, hat ein "First - World - Problem" und sollte eventuell auch mal seine Einstellung der Gesellschaft gegenüber hinterfragen.


    meine letzten Worte dazu