Giuseppe Ottaviani "Evolver"

  • Was soll ich schreiben?


    Ich erinnere mich immer noch gerne an seine Remixe zu Paul van Dyk's "We are one" und Filo & Peri's "Soul and the Sun". Sie haben mir unheimlich schöne Momente auf als auch neben der Tanzfläche bereitet. Wobei ich bei seinem Remix zu "Soul and the Sun" auch heute noch Erpelpelle bekomme.


    Freude hat mir auch sein Set zur Dreamstate 2018 bereitet, denn hier scheint es so, als habe sich jemand selbst gefunden und sei mit sich im Reinen.


    Dieser Losgelöstheit verdanken wir wohl auch die neue Herangehensweise an seinem neuen Album "Evolver" als auch seiner "DJ"-Performance. Es wird voraussichtlich Ende Juli erscheinen und ausschließlich aus Live-Demos bearbeitet werden. Seine Follower werden teilweise dabei einbezogen. Sie dürfen sich z.B. Tracks wünschen. Des Weiteren wird die Produktion des Albums live verfolgbar sein, dies auf seinen Kanälen via Facebook und YouTube.


    Premiere via ASOT/YouTube


    Eine Tracklist macht daher noch keinen Sinn und ein Cover gibt es meines Wissens nach auch noch nicht.


    "Panama"

    "Colours"

    "Tranceland"


    In freudiger Erwartung ...

  • Ich freue mich auch schon sehr auf die Veröffentlichung und finde es super, dass Giuseppe seine IDs in seinen Sets nun als Album rausbringt.

    In seinen Sets sind seine IDs (z.B. "follow the white rabbit") mit die besten und ich habe schon lange darauf gewartet, diese endlich mal komplett zu hören.

  • Hier mal die komplette Tracklist:


    01. Time Shift

    02. Belasco

    03. Another Day In L.A.

    04. Empty World

    05. Ciudad De México

    06. Soundbar

    07. Alto

    08. Raven

    09. Tranceland

    10. 8K

    11. Colours

    12. Have A Nice Trip

    13. Follow The White Rabbit

    14. Pluto4

    15. Operator

    16. Panama

    17. Sand Castle


    Another day in LA & Tranceland gefallen mir sehr gut. Insgesamt finde ich aber eher die Remixe von ihm gelungener, als seine eigenen Tracks!