[2013-11-15/16] Armin Only - Intense Tour @ Ziggo Dome, Amsterdam

  • DAVE???? Musikalisch kaum mehr Trance ???? es war mehr Trance als alles andere erzähl hier nicht son quark.. und die Bonus stunde war Pure trance.. Armin von vor 10 Jahren :p


    es war die beste Armin Only bis jetzt :yes:

    Meine Top 5 Tracks :huebbel:


    1. Ferry Corsten pres. Gouryella - Anahera
    2. Jean - Michel Jarre & Armin van Buuren - Stardust
    3. Ferry Corsten — Homeward
    4. Jorn van Deynhoven - 101010 (The Perfect Ten)
    5. Standerwick ft. Jennifer Rene - All Of Us

  • Wenn man am kotzen ist nicht da gewesen zu sein und überhaupt NULL beurteilen kann, sollte man echt einfach mal fair sein und den Leuten ihren Flash gönnen!!!!
    Du tust ja gerade so als bestimmst DU was gut ist und was nicht!!
    Ping Pong ist mittelmäßig..... DEINE Empfindung! Toll!!


    Bin noch nicht in der Lage viel zu diesem Event zu schreiben, weil ich es noch gar nicht verarbeiten kann!
    Wir waren komplett auf der mittigen Tribüne.... Beste Sicht.... Umzingelt von meeeega Leuten.... Völlig überrumpelt von der ersten Sekunde an....
    Das hab ich nicht erwartet!!


    Das war Stimmung, meeeega Gänsehaut, staunen, schreien, extase.....


    Immernoch geflasht

  • Lol ich bin doch nicht am kotzen weil ich nicht da war :D Ich hätte jederzeit fahren können, selbst letzte Woche wurden mir noch Karten angeboten :D Ich hab halt Videos von dem Event gesehen und fand die schlecht, ihr wart vor Ort und fandet es gut, so what ? Meinungen werden jawohl erlaubt sein.

  • Klar, David! Jeder darf seine Meinung haben....


    Ich Finds unnötig einfach mal Stänkerei zu verbreiten, obwohl man nur n paar Videos gesehen hat.


    Fast n bisschen herablassend unter Kommentaren, wie geil das war zu schreiben: schlecht!
    Meinungsfreiheit: ja!!
    Provozierendes "ich weiß es besser, weil ich hab's ja so übertrieben drauf als "Lichtmann" Getue : Nein !!







    @ Melly: war suuuuuper mit euch !! Bis ganz bald hoffentlich

  • Dave glaubst du wirklich auch nur annähernd ein Gefühl über YT zu erhalten.Ich hätte Dich für schlauer gehalten.Beispiel Ping Pong der Track beginnt minimal wächst über Hardtrance und endet in Aciiiiiiiiiiid,dazu gepaart mit Visuellen Einlagen Led Wand.....Armin.....und den riesigen Smileyballons.Dave schaust du auch einen Porno und sagst danach, ich hatte geilen Sex?Auch Du hättest diesen Abend genossen.Ich war zweimal da und kann nur sagen das über YT gar nichts rüberkommt.
    Stell dir mal vor Leute würden wegen YT eure SOS schlecht reden

  • war den samstag das gleiche gewesen . oder anders das wäre dann mal meine frage dazu .. wars die gleiche intense wie freitag ? ich meine von den show elementen und akrobatic .. licht effeckte usw :D freitag wars bombatisch .. amazing .. ich finde keine worte dafür :huebbel: :huebbel: mit ner kleinem homage an E.T ( schatten rechts oben im Mond bei warm up .. )und der Ziggo Dome war genau die richtige Atmosphäre für die "INTENSE " :yes: :yes:sound kam wunderbar rüber gespickt mit Arobatic ( Tramboline elementen ) die DVD ist ein muß !!!! Tolle idee fand ich auch mit den signierten t-Shirts .. auch wenn ich keins bekommen mehr habe ..für die Opfer der Phillipinen !!!

    31.12.16 Dance to Trance MD ,Anhem NL
    07.01.17 Menno De Jong Solo set Westerruine Amsterdam .NL
    21.01.17 Ferry Corsten 500 Countdown ,Rotterdam .NL

  • Ich habe meinem Paps gestern den Schluss und den Anfang gezeigt, auf YT und er hatte da schon voll Gänsehaut bekommen! Und das nur von Videos! Jetzt stell dir das mal live vor, Dave, das ist was ganz anderes! Für mich war das die erste Armin Only und was ich bis jetzt von DVDs gesehen habe, war diese mit Abstand die Beste!! Sound, Licht, Video, Akrobation - alles genial! Ich hatte meinen Spaß und war hin und weg :huebbel: Und das ist doch die Hauptsache, dass ICH spaß hatte, oder? Und teilweise war es wirklich sehr intense (Use somebody beim Video). Ich finde es auch immer blöd, wenn einer alles mies redet, obwohl er gar nicht da war. Punkt! :D

  • Arminonly 2013: Was für eine Fehlentscheidung ..... NUR an einem Tag hinzugehen. Diese gigantische Show hätte ich auch Freitag und Samstag und sogar 5 mal hintereinander geniessen können. Nach der für mich eher enttäuschenden AO2010 hätte ich nie geglaubt, dass mich eine Arminonly noch derart kicken könnte. Vor 2 Wochen die Sneak-Preview war ja schon gewaltig, aber gestern ... puh, da muss ich nochmal kräftig durchatmen.
    Es war der absolute Wahnsinn, was dort geboten wurde. Für mich ein Höhepunkt der letzten Jahre, visuell, musikalisch und atmosphärisch. Es wird schwer, nahezu unmöglich, das noch zu übertreffen. Diese Nacht werde ich wohl nicht mehr vergessen.
    Und dann noch dieser Ziggodome. Womöglich sind Forscher durch das ganze Land gereist und haben nach dem perfekten Sound gesucht. Und dann haben sie dort eine Halle herum gebaut. Diese Soundqualität bietet den höchsten Standard, fordert diesen aber auch von den Künstlern gnadenlos ein, was gestern bei der ein oder anderen Sängerin deutlich auffiel.
    Viele Ping Pong Grüße von Jörg

  • Alos ich muss sagen ich fands einfach nur geil.
    Da ich leider aus Flugtechinschen Gründen erst ab halb 2 ihr dabei war,
    kann ich nicht urteilen wie es zuvor war, aber von halb 2 bis 4 war schon sehr geil, aber von 4 bis 5 war der totale Abriss=)
    Vor allem wurde der sound da noch kraftvoller =)

  • ...scheint wohl echt gut gewesen zu sein-freut mich, hätte damit nicht gerechnet. Werde nächstes Mal vielleicht mit dabei sein, ich auch wenn mich Armin in den letzten Jahren nicht mehr gekickt hat...vielleicht dann dort endlich mal wieder :)
    Die Trackauswahl fand ich mittelmäßig so vom Youtube Eindruck her...sehr vocallastig leider

  • Zitat

    Original von Skytune82
    ...sehr vocallastig leider


    Diesmal war ich dankbar dafür, weil ich mich von den tanzbedingten Belastungen durch die vielen für mich hammergeilen Tracks endlich mal ausruhen konnte. Begünstigt wurde dies, weil wir auf der Tribüne in Bühnennähe die Option "Sitzplatz" nutzen konnten. Dieses Event-App darf es ruhig häufiger geben. Dann darf auch mal gesungen werden.
    Der insgesamt positive Gesamteindruck wurde durch den ein oder anderen vielleicht nicht ganz so grandiosen Track nicht getrübt, weil es dann trotzdem immer noch visuell sehr attraktiv war. Bis zum nächsten extremen Endorphinschub musste ich nie sehr lange warten. Das Schöne ist, dass er heute immer noch anhält. :huebbel:

  • Nach der für mich enttäuschenden "Mirage" nun diese Hammer.
    Ich bin kein Armin Fan mehr...Manchmal schau ich mir die ASOT Playlists an und pick mir ein paar Tracks raus die mir gefallen....das sind nicht mehr viele....Es hat wieder etwas zugenommen seitdem 138 wieder "In" ist. Ich mag auch vom aktuellem Album kaum Tracks.


    Trotzdem weiß ich das Armin auch anders kann und deswegen war die Armin Only Pflicht.


    Direkt der zweite Track vom WarmUp (suche immer noch den Namen) hat mich übelst gefläsht. Die Halle war super. Man konnt alles gut sehen.


    Showmäßig war immer was los und wieso auf dieser "Leinwand" alles so dreidimensional rüberkommt ohne Brille....Laser wurde keine benutzt aber hier hab ich auch keine vermisst (in der letzten Stunde wurden sie dann benutzt).


    Musikalisch war auch hier nicht alles meins....aber die Show, die Leute einfach alles war so geil dass ich da dann halt Getränke geholt hab oder mal auf Toilette bin. Außerdem ist es was anderes die Tracks mit Livegesang, Live Gitarre, Live Schlagzeug, und Live Violine zu hören....und Serenity mit Violine...huuuuhhaaa :D


    Die letzte Stunde legte er nur mit Vinyl auf und musikalisch natürlich classics....fing an mit Universal Nation.


    Ich hab mir mitm Kollegen noch die Stadt vorher angeschaut und war insgesamt 27 Stunden auf den Beinen....und dennoch habe ich 6 Stunden durchgetanzt und bin zufrieden nach Hause gefahren.



    Meine Videos sind fast alle fertig. Hier könnt ihr sie euch anschauen in Full HD und noch recht guter Soundquali:


    Armin Only Intense ... Gamerinos Videos

  • Ich glaub, ich brauch noch ein paar Tage zum Verarbeiten...das war alles so emotional...
    Habe mir gestern das ending nochmal angesehen und mir kamen wirklich die Tränen! Mich hat das alles sehr berührt und man realisiert irgendwie jetzt erst, dass man wirklich live dabei war. Ein unbeschreibliches Gefühl. Ich freue mich schon auf die DVD!


    Ich habe nur ein paar Fotos gemacht, gefilmt habe ich gar nicht. Zumal ja bei dem Bass auch immer die Soundquali von den Phones grottig ist. Ich habe es lieber genossen :)

  • Zitat

    Original von Trancelover4ever
    Ich glaub, ich brauch noch ein paar Tage zum Verarbeiten...das war alles so emotional...
    Habe mir gestern das ending nochmal angesehen und mir kamen wirklich die Tränen! Mich hat das alles sehr berührt und man realisiert irgendwie jetzt erst, dass man wirklich live dabei war. Ein unbeschreibliches Gefühl. Ich freue mich schon auf die DVD!


    Kann ich vollkommen verstehen!


    Ich war total geflasht..... Total euphorisiert....


    Und heute morgen hör ich mir ein paar Tracks an... Und ich hatte am ganzen Körper Gänsehaut !
    Ich merke, dass das verarbeiten so langsam beginnt.


    Bin außerdem total froh, dass eigentlich fast alle total überwältigt sind.... Und sogar Armin "gegner" ehrlich zugeben: Das war ne ganz große Nummer!

  • Das einzig Emotionale war für mich persönlich das Vinylset am Ende! Da kamen Erinnerungen hoch! :yes:
    Also alles in allem fand ich eigentlich nur den Anfang (also das Warm-Up-Set) und das Ende (das Vinyl-Set) gut. Die Musik im Hauptteil des Abends fand ich nicht so pralle. Ich glaube, da kamen gerademal 3-4 einigermaßen gute Tracks. Die Show fand ich insgesamt auch sehr "Standart" (Böller, LED-Wände, Luftballons, Lametta, CO2-Kanonen usw. gibt's auch bei normalen VA's). Nur die 3D-Videoperformance mit den Landschaften, und die ein oder andere timecodierte Lichtperformance (das entsprechende Timecode-WLAN hatte sogar mein Handy gefunden! :D) fand ich schön; ich hätte mir dazu wie gesagt gern andere Musik gewünscht. Der größte Minuspunkt war aber die überfüllte Tanzfläche. Es war einfach unmöglich alle bekannten Leute wiederzutreffen. Wenn man einmal auf Toilette oder an die Bar wollte war einfach kaum ein Durchkommen, und rückzu hatte man die ganzen Leute garnichtmehr wiedergefunden. Auch der Stimmung schadete das Ganze erheblich. Wenn man von oben schaute, sah man richtig, dass die Leute garnicht erst in der Lage dazu waren richtig abzugehen, weil sie alle wie die Ölsardinen im Saal standen. Bin gespannt, wie das dann auf der DVD verarbeitet wird, dass es trotzdem nach "super Stimmung" aussieht... :gruebel: :shy:


    Aber wie sagt man so schön? Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Sightseeing und Strandspaziergang waren auch schön, und nach dieser Nacht auch ganz entspannend. :D

  • Oh..das hört sich mal nach nem anderen, vielleicht etwas realistischerem Review an, da du ja auch kein Armin Fan bist...und ich weiß dass wenn du sagst die Tracks die du dort liefen nicht so gut waren ich es zu 90% selber so empfunden hätte...ein Freund von mir meinte nämlich genau das Gleiche...langweiliges Armin Set wie immer heutzutage & nur Warmup und Classic Set waren gut...schade

  • Ganz klar, wenn man die Musik nur mittelmäßig findet.... Was natürlich immer bei irgendwem so ist, weil Geschmäcker schließlich verschieden sind, kann man nicht wirklich so ausflippen


    Ich denke dazu kamen dann die Umstände des "unbequemen" floors.
    Empfand ich im übrigen genau so.
    Waren ganz zu Anfang unten... Voll eng... Vor mir nur Riesen.... Krieg auch noch n Becher Bier auf n Kopf.... Da war mir sofort klar, dass ich auf die Tribüne muss!
    Diese Entscheidung war die beste M die bestimmt auch dazu beigetragen hat dass ich so begeistert war.
    Von oben wirkte es zumindest (unten weiß ich nicht) als rasten alle aus. Sogar hinten
    Und.... Ist natürlich genau mein Geschmack gewesen... Also beste Vorraussetzungen

  • Auf jeden Fall, Tribüne rockt :D Aber nur wenn da der Sound auch stimmt. Auf der Mayday z.b. ist das immer n Problem, da hat man die geilen Tribünenplätze, es ist aber irgendwie doof weil kaum was vom Sound ankommt. Hoffentlich gibts das wieder bei der Asot in Utrecht, das war immer geil mit der fetten VIP Tribüne mittig vor der Bühne :D

  • Also ich bin kein Armin Fanboy,allerdings ist mein horizontaler Musikgeschmack schon etwas erweitert.Ausserdem kann ich grau denken und nicht nur schwarz oder weiß.AO super, die letzten beiden ASOT´s eher ein reinfall.
    Daher war das Event Top 1.
    Wer auf dem Event sich nicht glücklich schätzte leidet an Emotionslosigkeit.
    Wer natürlich nur auf Deep House bzw. auf Progressiv House steht sollte sich so ein Event bzw. Kommentare auf Eventseiten ersparen.
    Zur Stimmung kann ich nur sagen das die am Freitag 7 Stunden am kochen war egal wo man sich in der Halle befand .Der Ziggy Dome verfügt über die beste Soundanlage aller erlebten Hallen und topt auch die von der Heineken Hall.
    Wenn ich zB. auf ein Progressiv House Event gehe erwarte ich ja auch kein Abgehfaktor oder eine wilde Lichtshow,solte ich deshalb schreiben"langsame Drogenmucke alles langweilig?
    Ich für meinen Geschmack mag beides und viel mehr,aber so schlau sollte schon jeder sein hier im Forum was Genres und dessen Eventausrichtung betrifft.
    Ganz ehrlich wenn ich wirklich ein Armin Hater wäre,warum schreibe ich bzw.mache ich mir Gedanken um seine Events zumal ich nicht daran Teil genomme habe.Psychologisch käme man jetzt auf -Neid oder Besserwisserei.
    Schön auch das Leuten ihre Karten gesponsert wurden.....ach ja ich bin so wichtig und eh der Beste nur weiß es keiner ....Wie Ungerecht :gruebel: :yes: :p :D



    Ich werde demnächst im Rammsteinforum mich auch darüber beschweren das zu wenig EDM läuft auf den Konzerten



    In dem Sinne PING---------------------PONG

  • Zitat

    Original von Trancelover4ever
    Ich glaub, ich brauch noch ein paar Tage zum Verarbeiten...das war alles so emotional...
    Habe mir gestern das ending nochmal angesehen und mir kamen wirklich die Tränen! Mich hat das alles sehr berührt und man realisiert irgendwie jetzt erst, dass man wirklich live dabei war. Ein unbeschreibliches Gefühl. Ich freue mich schon auf die DVD!


    Genau das ist das Gefühl, was ich suche und dieses Wochenende (eigentlich auch schon bei der Sneak-Preview vor 2 Wochen) wiedergefunden habe. Das ist genau das, was mich mit meinen 49 Jahren immer wieder antreibt, ein ganzes Wochenende um ein Event herum zu bauen, eine Vorfreude bis zum ultimativen Punkt hoch zu treiben, die sich dann vor Ort in eine Emotion verdichtet, die mir lange Zeit Energie spendet. Man erlebt Momente, in denen man denkt, wenn jetzt die Welt untergeht, ist es mir wurscht, denn ich ginge auf dem Höhepunkt.
    Die Arminonly hat mir die Tore zu diesem herrlichen Gefühl wieder geöffnet, nachdem ich bereits glaubte, den Schlüssel dafür verloren zu haben.

  • Hach ja, immer das Armin Gebashe hier, ich schreib doch mal was,
    kann Hueppemann nur voll zustimmen, dass war genau das Armin Feeling, das mir dieses Jahr z.B. bei der ASOT oder auch letzten Monat in Manchester fehlte. :huebbel: :huebbel:
    Armin war super drauf, und ich fand das ganze Set hatte einen Flow, der die Album Tracks perfekt auffing.


    Das Event hat die vorherigen Armin Onlys in Utrecht um Längen getoppt, ich fand die musikalischen, visuellen und anderen Effekte Perfekt koordiniert, PING-PONG war einfach genial, aber auch die Sänger und Sängerinnen haben perfekt gepasst. :yes:


    Zum Völlefaktor, also wir waren das ganze Event fast ganz vorne links, und standen in 2. Reihe mit massig Platz(tanzen und springen ohne Probleme), und vorallem kamen wir auch vom Getränkestand mehr oder weniger schnell immer wieder von dort zu dem Platz knapp hinter dem Gitter, und links war nicht direkt neben den Drums, sondern schon ein paar Meter Richtung Mitte ganz vorne. Ich hatte den Eindruck, je weiter hinter man kam, desto gedrängter wurde es, ok vorne in der Mitte standen die ganz harten, da wars schon sehr eng, aber man fand immer toll Platz zum Tanzen mit Blick auf Armin. :D

  • Zitat

    Original von addicted to music1
    ...
    Ich werde demnächst im Rammsteinforum mich auch darüber beschweren das zu wenig EDM läuft auf den Konzerten
    ...


    :D :D :D :D :D


    Ich kenne jetzt die Rammsteinfans nicht. Bin mir daher nicht sicher, ob die solche Themen nicht lieber persönlich und physisch "diskutieren" als im Forum. :boxing:


  • Mich kannste mit sowas nichtmehr locken! Foren sind für mich, was die Diskussionskultur angeht, gestorben. Da rede ich dann doch lieber mit den wirklichen "Fanboys" oder Interessierten vor Ort... :p ;)

  • HI,


    ich schließe mich hier allen meinen Vorrednern an und muss leider diejenigen, die nicht vor Ort waren bedauern.


    Klasse Aktion vor Ort gewesen.
    Grandios und die Halle war klnagteschnisch Sahnemäßig.


    Also Armin lass da nächste Album vom Band :D :D


    Bis dann.

  • Ich war am Samstag da und muss sagen, es war echt geil :)
    Die erste Stunde habe ich leider vepasst, da wir den Zug nicht bekommen haben. Aber als Armin aus seiner Kugel gekommen ist, waren wir da. War echt ein genialer Moment!


    Das einzige, was wirklich sehr schlecht war: "This is what it feels like". Ein grauenhafter Track, schreckliche Vocals. Warum produziert der gute Armin sowas?
    Egal, die letzte Stunde Classic hat es dann wieder gut gemacht :)

  • Wenn ich mich auf einen einzigen nachhaltigen Eindruck festlegen müsste, dann dieser: Armin ist und bleibt einfach eine ganz andere Liga und Klasse für sich! Und das meine ich absolut im positiven Sinne!


    Die Trackauswahl und -abfolge: Fantastisch! Obwohl ich mich anfangs aufgrund der Enge etwas unbehaglich gefühlt habe, hat er mich schon nach dem dritten oder vierten Song gepackt und bis zum Ende auf ´ne Reise geschickt - und zwar mit ganz viel Trance in all seinen vielen Facetten dabei - auch puren, klassischen, progressiven und was auch immer.


    Beim Anblick auf die Tribünen mit Sitzschalen dachte ich zuerst: Oje, da werden wohl einige Sesselpupser-Touristen am Start sein und den Hintern nicht hoch kriegen. Aber die ganze Halle hat durchweg gestanden und getanzt, und es haben sich bis zum Schluss auch kaum Lücken gebildet. Tolle Stimmung, tolles Publikum!


    Der Sound war sehr ausgewogen: Klare Klänge, tiefe und lange vibrierende Bässe ohne Dröhnen, kein Ohrenpiepen am Sonntag.


    Der 3D-Effekt der LED-Leinwand war beeindruckend (wobei ich hierauf noch mal zurückkomme), mit oftmals wirklich grandiosen Motiven.


    Die Trampoliner haben v. a. von weiter hinten unglaublich synchron zur Musik gewirkt, das war schon toll anzusehen


    Das Thema "Intense" wurde sehr gut umgesetzt, Armin hat sich dabei selbst auch sehr pesönlich eingebracht (bspw. als er anfangs von seinen Kindern sprach). Auch einige Animationen und Motive auf der LED-Leinwand haben dazu beigetragen, in manchen Momenten hat das gesamte Zusammenspiel von Musik, Publikum und Show fast schon erotisch gewirkt.


    Krönender Abschluss war natürlich als alle dachten, nun ist Schluss und Armin plötzlich beim FoH neben mir stand, ´ne Platte nach oben hielt, über´s Mikro "Do you know what this is? It´s a record!" sagte und man anschließend tatsächlich das typische Knacken von Vinyl hörte - mit anschließender Classics-Runde vom Feinsten! Passend, dass erst ab diesem Moment Laser eingesetzt wurden.


    Neben Armin hat mich aber noch ein weiterer Act nachhaltig geflasht: Der Drummer!!! Was ´ne Bombe, von mir aus hätte er jeden Track begleiten können.


    Nett darüber hinaus, dass die Garderobe kostenlos war und kein Bavaria ausgeschenkt wurde (wenn auch Heineken kein sonderlich gutes Bier ist und noch beim Trinken absteht, wenn man sich nicht beeilt).


    Übrigens ist in dem Magazin, das am Ausgang noch verteilt wurde, nachzulesen, wie Armin sich fast schon entschuldigt für die vielen kommerziellen, durchgetüftelten Sets, die man von ihm inzwischen oftmals zu hören bekommt. Er bemängelt die kurze Zeit, die ihm immer nur bleibt, in der er irgendwie so viel wie möglich reinpacken muss. Ich nehme ihm das ab, wenn ich mich an Samstag erinnere. Er ist und bleibt ein Trancer aus Leidenschaft und er weiß, woher er kommt.


    Alles in allem ein schönes Wochenende in den Niederlanden, das uns gestern zum Abschluss auf dem Rückweg noch kurz auf ´nen Kaffee beim lieben Bo von der Luminosity führte.


    Abschließend noch mal kurz zu der LED-Wand: Hier zeigt sich ein Trend, den ich etwas kritisch betrachte, denn die immer stärkere visuelle Wahrnehmung dieser Art lässt immer weniger (oder schwieriger) das Sich-Fallen-Lassen in die eigentliche Musik zu. Man hat ja Angst, die Augen zu schließen, weil man ´nen neuen Effekt oder ein neues Motiv verpassen könnte. :-)

  • Zitat

    Original von Gässje
    Beim Anblick auf die Tribünen mit Sitzschalen dachte ich zuerst: Oje, da werden wohl einige Sesselpupser-Touristen am Start sein und den Hintern nicht hoch kriegen. Aber die ganze Halle hat durchweg gestanden und getanzt, und es haben sich bis zum Schluss auch kaum Lücken gebildet. Tolle Stimmung, tolles Publikum!


    Ich habe mich auch schnell nach oben verdrückt, habe bis zum Anfang der Show gesessen und ab dann ging's ab! Man konnte auch dort sehr gut tanzen, wahrscheinlich besser, als unten.


    Zitat

    Das Thema "Intense" wurde sehr gut umgesetzt, Armin hat sich dabei selbst auch sehr pesönlich eingebracht (bspw. als er anfangs von seinen Kindern sprach). Auch einige Animationen und Motive auf der LED-Leinwand haben dazu beigetragen, in manchen Momenten hat das gesamte Zusammenspiel von Musik, Publikum und Show fast schon erotisch gewirkt.


    Genau DAS habe ich mir auch gedacht. Sehr erotisch fand ich auch die Szenen mit den nackten Oberkörpern (hört sich jetzt bisschen nach was anderem an, ich weiß :D). Wobei ich mich da frage, ob das Armin und seine Frau waren? Weil es ja am Anfang mit den sanften Berührungen der Hände losging. Und da Armin ja schon zu Anfang seine "Hände im Spiel" hatte, kam mir so der Gedanke. Könnte es mir gut vorstellen, da es ja auch zum Intense-Konzept passt.


    Zitat

    Übrigens ist in dem Magazin, das am Ausgang noch verteilt wurde, nachzulesen, wie Armin sich fast schon entschuldigt für die vielen kommerziellen, durchgetüftelten Sets, die man von ihm inzwischen oftmals zu hören bekommt. Er bemängelt die kurze Zeit, die ihm immer nur bleibt, in der er irgendwie so viel wie möglich reinpacken muss. Ich nehme ihm das ab, wenn ich mich an Samstag erinnere. Er ist und bleibt ein Trancer aus Leidenschaft und er weiß, woher er kommt.


    Genau das stand auch auf seiner Internetseite. Ich denke, da wird ihm auch viel Druck gemacht, dass er dieses und jenes in der und der Zeit verpacken muss. Und bei Armin Only kann er uns auf eine Reise schicken.


    Zitat

    Abschließend noch mal kurz zu der LED-Wand: Hier zeigt sich ein Trend, den ich etwas kritisch betrachte, denn die immer stärkere visuelle Wahrnehmung dieser Art lässt immer weniger (oder schwieriger) das Sich-Fallen-Lassen in die eigentliche Musik zu. Man hat ja Angst, die Augen zu schließen, weil man ´nen neuen Effekt oder ein neues Motiv verpassen könnte. :-)


    Da denke ich auch, war das schon so die Grenze. Es gab ja auch durchaus bei manchen Tracks keine großen Sachen. Das meiste war eigentlich bei den Gesangseinlagen und Akrobatischen Dingen. Hinterher beim Afterparty-Set habe ich mich dann richtig von der Musik treiben lassen und teilweise mit geschlossenen Augen getanzt. Herrlich! Das war ein schöner Abschluss!


    Armin hat vorhin über Twitter die Gesamtsumme der Spende für die Phillippinen bekannt gegeben: Es sind 50.000 Euro zusammengekommen an beiden Tagen! Und es ist schön, ein Teil dazu beigetragen zu haben :yes:

  • Ich mag mich einfach nur kurz halten eigentlich... ich bin nimmer der Armin Fanboy der ich mal war... und Trance ist auch nicht meine einzige Musik. Ich bin stolz auf mich selbst das ich musikalisch, gerad im elektronischen Bereich, wieder so flexibel geworden bin. Das möchte ich nicht missen.


    Das Event war für mich der Hammer. Ich mag Events nicht mehr in eine Reihenfolge setzten, man kann z.B. ein Hallen-Event nicht mit einer Monday Bar Cruise vergleichen...


    Für mich war es einfach eine super Show, tolle Gesangseinlagen und ne erstklassige Akustik und tolle Stimmung. Ich würde nie behaupten das die AO eines der besten DJ-Sets hatte... es ging halt auch ums Album. Ich habs genossen. Gänsehaut an sich verspür ich eh nur noch selten auf Events ;) Das macht einfach eine gewissen Übersättigung nach all den Jahren... doch wenn ich auf die Fotos blicke, lehne ich mich zurück und genieße einfach...


    Und zu Dave: Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung. Doch behalte sie manchmal einfach für dich. Niemanden hier interessiert die Beurteilung eines Events von jemanden, welcher nicht daran teil genommen hat und vom Sofa nur YouTube und Fotos guckt. Niemand will solch eine Meinung hören. Denn sie ist nutzlos ;)


    Das bezieht sich übrigens nur auf ihn, bevor du das falsch verstehst mar.she. du warst immerhin vor Ort ;)

  • Für alle, die sich selber einen Eindruck von der Show verschaffen wollen, oder es wie ich einfach nur noch mal genießen wollen: BNN strahlt wieder wie bei der letzten AO was aus.


    Wann: Samstag, 23.11.
    Zeit: 22:30 Uhr
    Wo: NL3 (Dutch tv channel)
    By BNN


    Ich nehms mir auf, da ich schlaf nachholen muss von Freitag (22.11.) :D


    EDIT: Na toll, so wie es aussieht, kann man den Sender gar nicht in Deutschland empfangen :( Wir können doch sonst allen sch....ss empfangen, ich kann selbst arabisches TV und CNN gucken. Nur grad mal das, was man braucht, hat man dann nicht.

  • Zitat

    Original von Gässje
    ...nun ist Schluss und Armin plötzlich beim FoH neben mir stand, ´ne Platte nach oben hielt, über´s Mikro "Do you know what this is? It´s a record!" sagte ...


    Wir waren wahrscheinlich ~10m entfernt, aber ich habe dich nicht gesehen... :(