Cerf, Mitiska & Jaren with Rank 1 "Witness"

  • Artist: Cerf, Mitiska & Jaren + Rank 1
    Track: Witness
    Label: Armind (Armada (ARMD1119))
    VÖ: 19.03.2012


    Hier die "Hörprobe" des Original-Club-Mixes!


    Meine Meinung (!?): Trotz der interessanten Combo für mich ein 08/15-Track .. da mir persönlich (!) die Vocals zu viel sind ..



    Folgede Mixe sind erhältlich:


    - Thomas Heredia Remix
    - Reece Remix
    - Chris Reece Instrumental Mix
    - Radio Edit
    - Thomas Heredia Radio Edit
    - Witness Acoustic Mix

  • Schade, dass Rank 1 hier mitmischen, weil es eben ein durchschnittlicher Vocaltrack ist. Besonders negativ fällt auf, dass der Gesang bis zum Chorus total untergeht, also selbst wenn ich mir das Stück 100x anhören würde, mir würde der Text nicht bekannt sein. Egal, Chorus sticht schon mehr hervor, aber der Text ist schwach, Future Trance Niveau. ;) Sonst ganz nett anhörbar, immerhin sind die Flächen hübsch geworden und an sich gefällt mir die Stimme von ähm wer auch immer von diesen 3 Menschen da singt. Knapp überdurchschnittlich. 3,5/6.

  • Zitat

    Original von Blackhole Traveller
    an sich gefällt mir die Stimme von ähm wer auch immer von diesen 3 Menschen da singt. 3,5/6.


    jaren. die anderen beiden (matt cerf und shawn mitiska) sind die produzenten des trios. mir gefällt der track größtenteils, auch wenn die vocals natürlich extrem herausstechen. das soundgerüst klingt cool und atmosphärisch, vor allem so die ersten 2-3 minuten sind super!


    leider enttäuscht das break auf ganzer linie, es geht danach einfach nicht mehr ab :(


    dennoch deutlich besser als etwa armins "suddenly summer".
    fazit: 4/6

  • Ich find Suddenly Summer großartig produziert, man merkt richtig wie der track eine Story erzählt. Toller Trance!


    Hier hingegen, nix. Einfach nur pop Musik, der Vocal ist nicht gut gemacht und stört - was in einem Vocal track ja eigentlich nicht sein darf.
    Ein Freund von mir hört die Platte hier täglich, es ist schon heftig und auch er mag Suddenly Summer 0. Er findet aber auch die Platte mit Sarah großartig :shy:


    Da haben wir uns ständig in den Haaren!


    So Hymnen wie "man on the run" sind Jarens große Stärke, würde sie gern wieder mit Dash sehen , die Jungs habens drauf was so Dinge angeht.


    Aber auch ihre Solo Sachen sind wirklich toll, dass ist zwar kein Trance sondern Folk aber wirklich sehr schön.