Ferry Corsten feat. Ben Hague "Ain't no stoppin'"

  • Artist: Ferry Cortsen feat. Ben Hague
    Titel: Ain't No Stoppin'
    Label: Flashover
    Release: 24.2.2012


    Ne neuer nummer von Ferry :hmm:
    Schlecht klingt sie nicht, sogar etwas an den sound von L.E.F. angelehnt
    die vocals sind ersetzbar, um nicht zu sagen überflüssig
    täte mir hier einen instrumental mix wünschen
    in der vocal-Variante 3,5/6
    als instrumental 4-5/6


    Edit:
    hab die hörporbe vergessen
    Klick

    Alltime-Favorites:
    Super8 & Tab - Suru
    Ferry Corsten - Twice In A Blue Moon
    Sebastian Brandt - 450
    Neptune Project - Aztec
    DJ Governor - Shades of Grey
    Armin van Buuren - Coming Home
    Gaia - Aisha
    :yes::huebbel: :yes: :huebbel: :yes:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von ALX ()

  • Schlimmer als "Check It Out" konnte es ja schon nicht mehr kommen. Doch spätestens ab da hätte ich wissen müssen, dass man nicht mehr viel zu erwarten hat. Doch ich wollte - den alten Ferry im Kopf - nicht sofort aufgeben. Jetzt weiß ich, dass ich besser auf mein Bauchgefühl hätte hören sollen. Austauschbarer Bigroom-Elektrohouse ganz im Stil der Kohlenpott-Dissen und die Vocals sind mal richtig Gay.


    1/6

  • Zitat

    Original von mar she
    wenn ich den track höre kann ich nur sagen: emery hat's vorgemacht, ferry macht's nach. 3.5/6 :rolleyes:


    Na herzlichen Glückwunsch sage ich da nur. Bin es sowiieso mittlerweile gewohnt meine alten Favouriten der Reihe nach von der Liste zu streichen. Aber was solls .......Das war gestern ! Heute gibts dafür neue Lieblingsproduzenten. Ein Wechsel war ja eh längst überfällig.

  • Ferry war immer sehr vielseitig, kein Album klingt wie's andere und ich muss sagen das "Twice In A Blue Moon"- Teil war schon ziemlich geil !!


    Momentan ist Ferry ein bisserl auf diesen "Trouse-Zug" aufgesprungen.


    Nachdem er 2010 noch für mich der beste DJ war, hat er mich 2011 nicht mehr ganz so begeistert.


    Ich hoffe, eine neue "Once Upon A Night" erscheint dieses Jahr und ist genau so herausragend wie Vol. 1 & 2 !!


    "Ain't No Stoppin' " bezeichne ich als "saubere Standard- BigRoom Nummer", die auf jeden Fall hochgepitched werden muss :yes:!!


    Ein gewisser "Emery-Touch" ist nicht zu überhören!
    Die Vocals sind austauschbar.


    3,5/6 Points.

  • Das klingt alles so nach 08/15 5min Produktion, die zwar vorgibt etwas mehr Anspruch als Guetta, Avicii, SHM&Co zu haben, aber im Endeffekt sich genau auf diesem Niveau bewegt, teilweise sogar noch weit unterhalb anzusiedeln ist, da keine so starke Hook gefunden wurde.

    "Es steht mit der Sache der Menschheit nicht so gut, daß das Bessere der Mehrzahl gefiele, ein großer Haufe ist Beweis des Schlechtesten."
    Seneca, Vom glückseligen Leben

  • Nach Markus Schulz also der nächste, der dem melodischen Uplifitng-Sound den Rücken kehrt... bei Ferry versteh ichs nicht wirklich, war er doch mit seinen Sets und Releases immer ganz vorne dabei...


    Die Nummer hier wirkt auch auf mich nicht ganz ausgereift...das klingt für mich ein wenig nach "ja, wir wollten einen interessanten Break" "oh und einen bigroom-synth"... von der Grundidee her aber nett und ich denke mit einem guten Remix könnte man daraus noch durchaus was basteln...

  • Zitat

    Original von Skuz
    Das klingt alles so nach 08/15 5min Produktion, die zwar vorgibt etwas mehr Anspruch als Guetta, Avicii, SHM&Co zu haben, aber im Endeffekt sich genau auf diesem Niveau bewegt, teilweise sogar noch weit unterhalb anzusiedeln ist, da keine so starke Hook gefunden wurde.


    Welch weise Worte. Wenn ich 's im Radio hören würde, käme es mir auch eher wie 'ne schlecht nachgemachte Guetta, Akon, Pitbull & Co Nummer vor. Dafür möchte ich nicht einmal eine Bewertung abgeben. Das hat nichts mit "meiner" Musik zu tun.