Anjunabeats Worldwide 03 - mixed by Arty & Daniel Kandi

  • Hallo zusammen,
    für die dritte Runde der "Worldwide" Compilation aus dem Hause Anjunabeats geben sich niemand geringeres als Arty und Daniel Kandi die Ehre beide Silberlinge mit gepflegtem Trance zu befüllen :D


    VÖ ist der 11.04.2011


    Bisher wurde nur die Tracklist von CD1 veröffentlicht:


    CD1 mixed by Arty
    01. Super8 & Tab feat. Julie Thompson - My Enemy (Rank 1 Remix)
    02. Arty & Mat Zo - Rebound
    03. Tritonal feat Cristina Soto - Lifted (Mat Zo Remix)
    04. Slusnik Luna - Sun (4 Strings Remix)
    05. Nitrous Oxide - Downforce (Mike Shiver's Garden State Mix)
    06. Sunny Lax & Solex - Out Of This World (Mike Koglin Remix)
    07. Arty - Zara
    08. Kenneth Thomas feat. Roberta Harrison & Steven Taetz - Drive (Save The Robot Remix)
    09. Mat Zo - Superman
    10. Boom Jinx & Andrew Bayer - Fracture
    11. Rex Mundi - Sandstone
    12. Lange & Fabio XB presents Yves De Lacroix - Electrify (Lange Mix)
    13. Aruna with Mark Eteson - Let Go (Nic Chagall Remix)
    14. Mat Zo - Synapse Dynamics (Arty Remix)
    15. Arty feat. Tania Zygar - The Wall :huebbel:


    alle Hörproben gibts im Worlwide 03 Flashplayer


    CD2 mixed Daniel Kandi
    01. Parker & Hanson - Alquimia (Andrew Bayer Remix)
    02. Aiera - Skydive (Willem De Roo Remix)
    03. Norin & Rad Vs. Recurve - The Gift
    04. Aalto - Resolution (Daniel Kandi's Solution Mix)
    05. Edu & Cramp - Silver Sand (Daniel Kandi Remix)
    06. Mike Koglin - Sunstar
    07. Daniel Kandi & Phillip Alpha - Don't Fix It
    08. Activa Pres. Solar Movement - Indigo (Chris Melton Remix)
    09. Nitrous Oxide - Follow You (Club Mix)
    10. Daniel Kandi - Just For You
    11. Adam Szabo - Serano
    12. Juventa - Dionysia
    13. Daniel Kandi - Soul Searchin'
    14. Claessen & Martens - The Man Who Knew Too Much
    (ich mach mal copy paste Ghazala :p )


    Vorerst bleibt zu sagen das CD1 bereits viele bekannte, aber trotzdem fette Tracks beinhaltet.
    Lassen wir uns überraschen :p


    mfg

  • ... habe ich das Gefühl, dass es ein gutes Jahr wird. Vorbestellt.

    "Ich bin zu alt für die Schei...!"


    Laurent Garnier & Chambray "Feelin' good" -Radio Slave Remix- (Rekids)

    Laurent Garnier & Chambray "Feelin' good" -Radio Slave Revenge Remix- (Rekids)

    Markus Suckut "6am" (Sous Music)

    Luke Slater "Love" -Burial Remix- (Mote Evolver)

    Luke Slater "Love" -Planetary Assault Systems Low Blow Remix- (Mote Evolver)

  • Hab mich durch die Samples gekämpft, gefällt mir sehr gut! Ausgabe 1 hab ich auch daheim, krankte allerdings an CD 2, die mit der Ersten nicht mithalten konnte. Hier denke ich hat man aber eine gute Mischung gefunden. Arty und Daniel Kandi, 2 junge Menschen, mit Trance für junge Menschen wie mich. :D Sind verdammt wenige Vocals dabei, das passt mir gut rein. Wird wohl in 2 Wochen aus England bestellt werden. :yes:

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

  • ... trifft auf Arty zu, wobei es mir jedoch zu viel des Guten ist.


    CD 1 fängt mit einem Vocal-Track an, *skip*. Auch wenn es Rank 1 sind. "Rebound" ist mit eines der wenigen Highlights der 03. Dazu wurde bereits alles im entsprechenden Thread geschrieben. Vocal-Track trotz Mat Zo, *skip*. 4 Strings leistet zum Rework zu "Sun" von Slusnik Luna solide arbeit. Mike Shiver lässt auch nicht viel anbrennen. Mike Koglin's Remix zu Sunny Lax & Solex's "Out of this World" ist ebenfalls in Ordnung. Zu Arty's "Zara" wurde auch alles geschrieben. Vocal-Track, *skip*. Mat Zo fällt mit "Superman" etwas auf. Schöner und typischer Mat Zo Sound. Von Boom Jinx & Andrew Bayer habe ich mehr erwartet. Rex Mundi's "Sandstorm" ist verstörend genial. Vocal-Track, *skip*. Aruna with Mark Eteson's "Let go" habe ich leider überhört, wobei der Track mit "Sanctuary" von Gareth Emery wohl mit zu den besseren Vocal-Tracks der letzten Monate gehört. Leider *skip*. Ein Trostpflaster ist definitiv Arty's Remix zu "Synapse Dynamics" von Mat Zo. Ich finde den Remix sogar besser als das Original. Arty mit Vocals? *Skip*, Der Track hat genügend Druck, um auch ohne Vocals in der Trancelandschaft bestehen zu können.


    Für mich ist es ein Paradebeispiel, wenn eigentliche Producer DJ spielen. Da macht es der Daniel etwas besser. Mich irritieren eh die ganzen Remixe. Leider muss ich meine Meinung bzgl. des guten Jahres für Trance revidieren. Obwohl diese CD, Gott sei Dank, ohne die schrecklichen Faki-Tracks auskommt, in der die Trance-Szene irgendwie gefangen zu sein scheint, ist die erste CD von Arty nicht rund. Auf mich wirkt es, als sollte jeder bedient werden. Schade.


    Nebenbei, das interessante ist, das der Winamp-Player unter Genre "Pop-Electronica" angibt.


    CD 2 mit Herrn Kandi kommt da schon etwas homogener und ausgeglichener daher. Gleich der Start mit einem Andrew Bayer Remix zu Parker & Hanson's "Alquimia" lässt die Vorfreude etwas steigen und man erwartet mehr. Ich werde auch nicht enttäuscht. Es geht mit Aiera's "Skydive" im Willem De Roo Remix verträumt und flächig weiter. Ich liebe einfach Pianos im Break. Wobei hier nur das peinliche "Willem De Roo" stört. Mit Norin & Rad vs. Recurve werden die Zügel etwas angezogen. Daniel's Remix bietet zwar nicht unbedingt eine endgültige Lösung zur Resolution, ist aber im Großen und Ganzen in Ordnung. Da find ich seinen Remix zu "Silver Sand" besser. Das ist sein Sound, der Sound, den ich an ihm mag. Treibend, flächig, upliftend, ohne große Schnörkel. Der Koglin Mike endlich mal wieder mit einer besseren Nummer, hier "Sunstar". Auch "Don't fix it" hat etwas, zwar nicht viel, jedoch etwas. Und das Gute ist, es sind mir noch keine Vocals über die Ohren geflimmert. Allein diese Tatsache macht die CD bereits kaufenswert. Uplift pur gibt es beim Chris Melton Remix zu "Indigo" von Activa. Dann passiert, was passieren muss, *skip*. Dann gibt es wieder einen typischen Kandi, wofür ich ihn mag. Es folgen gute Uplift Nummern von Szabo, Juventa, Kandi persönlich und Claessen mit Martens.


    Fazit: Highlighten kann ich die 03er nur bedingt. Es gibt vereinzelt gute und noch weniger sehr gute Tracks. Leider, trotz der Namen Arty und Kandi. Hier hat für mich der Daniel auf jeden Fall die Nase vorn. Da er kaum Vocal-Tracks gebraucht und sein Mix einfach runder und flüssiger klingt. Man sollte sich, da man wahrscheinlich eh die guten Tracks schon hat, einen Kauf genau überlegen, trotz Anjunabeats, trotz Arty und trotz Kandi, leider.

    "Ich bin zu alt für die Schei...!"


    Laurent Garnier & Chambray "Feelin' good" -Radio Slave Remix- (Rekids)

    Laurent Garnier & Chambray "Feelin' good" -Radio Slave Revenge Remix- (Rekids)

    Markus Suckut "6am" (Sous Music)

    Luke Slater "Love" -Burial Remix- (Mote Evolver)

    Luke Slater "Love" -Planetary Assault Systems Low Blow Remix- (Mote Evolver)