Orjan Nilsen "So long radio"

  • Record Label: SoundPiercing
    Catalogue Number: SPC068


    Release Date: 04-07-2010


    1. So Long Radio (Original Mix) 8:03
    2. So Long Radio (Jonas Stenberg Remix) 7:56
    3. So Long Radio (Aurosonic Remix) 8:30


    Und ein richtig geiles Brett von Orjan. Mal wieder was ganz feines. Das Original ist einfach der WAHNSINN! Der Breack bei ungefähr 4 Minuten....WOW! Das Ding macht einfach nur Sommerlaune.......


    Hörprobe:


    https://www.youtube.com/watch?v=nq796MnuNxI

  • Das wundert mich jetzt doch, dass dieser fette Track nur so wenige Antworten hat. Die Melodie ist ein extremer Ohrwurm. Die Tatsache, dass das Stück zur Zeit zu Beginn jedes Armada-Youtube-Videos gespielt wird, macht es auch sehr omnipräsent.
    Der Jonas-Stenberg-Remix ist auch sehr gut, da ist die Melodie deutlich subtiler umgesetzt.

  • Keine sehr gutes, aber ein angenehm gutes Release würde ich meinen...



    Original: Yay! Das ist doch mal eine Bassline, nicht so lasches Zeug wie es gerade überall gespielt wird. Zwar weniger techig als von Orjan gewohnt, aber das macht nix, schöne Melodietupfer, japp. Ui, und dann das angesprochene Marathonbreak mit einer fluffig emotionalen Melodie, auch hübsch, bringt mich gleich zum Mitpfeifen. :D Auch danach geht es gut ab, vielleicht ist die Mellow etwas aufdringlich, deswegen auch eine etwas verhaltene Wertung, aber sie bleibt entgegen vieler Produktionen heutzutage im Ohr. ;) 4,5/6.


    Jonas Stenberg Remix: Geht die Sache etwas flotter an. Break gefällt mir auch, der Mainpart ist etwas zu nett, irgendwie der heutige Standardsound, so klingt jede 2. Produktion hab ich das Gefühl. Ist aber dennoch hörenswert und keinesfalls schlecht oder gar nervig, neutralisiert die aufdringliche Originalmellow gut. 4/6.


    Aurosonic Overdrive Mix: Klingt sehr anders wie das Original, die Sounds gefallen mir aber nicht so richtig. Dennoch gut produziert und bleibt im Ohr – 4/6.

  • Joar, auf jeden Fall eine ganz solide Nummer! Der Aurosonic Remix gefällt mir auch einen Taken besser als das Original! Die Melodie ist aber mal etwas Anderes und weiß zu gefallen. Die beiden Remixe hätten aber ruhig noch etwas flotter sein können - so wie im Jonas Stenberg Remix. Daher würde mir eine Mischung aus diesem und dem Aurosonic Remix am besten gefallen [hohe Ansprüche, ich weiß ;)]!


    Original Mix: 4/6
    Aurosonic Remix: 4,5/6
    Jonas Stenberg Remix: 4,5/6